Wildtierhalung in Privathand / Dokumentation "Private Vogelhaltung in Deutschland 201

Diskutiere Wildtierhalung in Privathand / Dokumentation "Private Vogelhaltung in Deutschland 201 im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nun ist das auch schon mal eine recht seltsame Betitelung, da es sich in der Regel um Arten handelt, die viele Generationen in Gefangenschaft...

  1. #41 IvanTheTerrible, 2. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun ist das auch schon mal eine recht seltsame Betitelung, da es sich in der Regel um Arten handelt, die viele Generationen in Gefangenschaft gehalten und gezüchtet werden.
    Auch zeigen viele Arten schon deutliche Domestikationsmerkmale, nehmen wir mal nur die Goulda., die kaum noch mutationsfrei ist, aber trotzdem weiter hartnäckig als nicht domestiziert gilt.
    Ivan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angela,

    vielleicht hast du ja die Möglichkeit aus dem ganzen Material einen Blog zu machen oder eine Homepage zu erstellen. Das wäre auf jeden Fall eine gute Sache.
     
  4. #43 fireball20000, 2. Mai 2012
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Au ja, das wäre eine super Idee! Ich bin wirklich furchtbar neugierig auf die vielen tollen Bilder! ;)
     
  5. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Vor allem, selbst wenn die Tierhaltung jetzt verboten würde, was würde man mit den Tausenden von Tieren in Privathand machen? Sie umbringen?
    Auch wie wolle man es überprüfen?
    Es wird immer Leute geben die gegen Gesetzte verstoßen. Das würde auch bei diesem, inkompetenten, schwachsinnigem und unverständlichem, Gesetzt nicht anders sei.
    Lg Lukas
    :0-
     
  6. Hüne

    Hüne Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Limburg an der Lahn
    Habe heute diese Mail bekommen
    Gruß Hüne
    Bitte an alle Vogelfreunde – weltweit – weiter leiten und entsprechend agieren!
    Wer kann, bitte noch in weitere Sprachen übersetzen und weiter leiten. Dieses sollte ein weltweiter Aufruf zum Protest sein, damit unsere Behörden auch merken, dass man mit uns Vogelliebhaber nicht alles machen kann.
    Grüße
    Günter Leugers


    Verehrte Vogelfreunde !

    Hier in Deutschland haben wir massive Probleme mit unseren Behörden.
    In Zukunft dürfen die Rassen, Gibber Italicus, Giboso, Makige , Schweizer Frise und Südholländer auf unseren Ausstellungen nicht mehr der Öffentlichkeit präsentiert werden. Dieses wird nicht mit dem §11 des Deutschen Tierschutzgesetzes begründet, sondern zum „Schutz der betrachtenden Bevölkerung“. Zudem kann der jeweils zuständige Veterinär auf Verlangen, ohne jegliche Diskussion weitere Vogelarten von der Betrachtung ausschliessen.
    Bei den meisten zuvor genannten Rassen handelt es sich um fremdländisches Kulturgut, über das wir Deutschen unseres Erachtens nicht zu urteilen haben. Lediglich unsere deutschen Behörden meinen hierüber urteilen zu müssen.
    Wir Vogelzüchter distanzieren uns davon und bitten die in der COM vertretenen Mitgliedländer, aus denen ein Großteil der genannten Rassen stammt, um Ihre Mithilfe.
    Wir müssen protestieren und bitten Sie Ihre Protestschreiben an folgende E-mail Adressen zu senden:

    n.hasse@kreis-lippe.de
    h.scharpenberg@kreis-lippe.de
    b.happe@kreis-lippe.de
    norbert.roettgen@wk.bundestag.de


    Dear Bird Lovers !

    Here in Germany we are faced with massive problems with our authorities.
    In future we will be no longer allowed to present the races Gibber Italicus, Giboso, Makige , Swiss Frill and South frilled Canary at our exhibitions. This is not based on §11 of the German Protection of Animals Act but is required for the “protection of the observing general public“. In addition, further species of birds may be excluded from public exhibition at the request of the veterinary surgeon in charge without any discussion at all.
    Most of the above mentioned breeds are foreign cultural assets and in our opinion it is not up to us to judge this. Only our German authorities believe that they have to judge this.
    We bird breeders distance ourselves from this and ask the member countries represented in the COM from where the majority of the above mentioned breeds stem to help us.
    We have to express our protest and kindly request you to send your letters of protest to the following e-mail addresses:

    n.hasse@kreis-lippe.de
    h.scharpenberg@kreis-lippe.de
    b.happe@kreis-lippe.de
    norbert.roettgen@wk.bundestag.de

    Beste vogelvrienden,
    Hier in Duitsland hebben wij enorme problemen met onze autoriteiten.
    In de toekomst mogen de rassen Gibber Italicus, Giboso, Makige, Zwitserse Frisé en Zuidhollandse Frisé op onze tentoonstellingen niet meer in het openbaar worden tentoongesteld.
    Dit wordt niet gemotiveerd met paragraaf 11 van de wet van de Duitse dierenbescherming, maar “uit oogpunt van bescherming van de toekijkende bevolking”.
    Bovendien kan de telkens verantwoordelijke dierenarts op verzoek, zonder verdere discussie, verdere vogelsoorten van de tentoonstelling uitsluiten.
    Bij de meeste van de hiervoor genoemde rassen gaat het om buitenlands cultuurgoed, waarover wij als Duitsers naar onze mening niet mogen oordelen. Enkel en alleen menen onze Duitse autoriteiten
    daarover te moeten oordelen.
    Wij vogelkwekers distantiëren ons hiervan en wij verzoeken de in de COM vertegenwoordigde landen, waar vandaan een groot deel van de genoemde rassen haar oorsprong heeft, om hun steun.
    Wij moeten protesteren en vragen u om uw protestschrijven aan het volgende E-mail adres te zenden:

    n.hasse@kreis-lippe.de
    h.scharpenberg@kreis-lippe.de
    b.happe@kreis-lippe.de
    norbert.roettgen@wk.bundestag.de


    Das Bundekanzleramt bietet unter folgendem Link die Möglichkeit eine Mitteilung an die Bundeskanzlerin Angela Merkel zu senden. Bitte kopieren Sie den unteren Text und setzen diesen in das Textfeld der Mitteilung ein!

    The office of the German Chancellor offers the following Link to send a Messange to the German Chancellor Angela Merkel. Please copy the following letter of protest into the text-field and send the message.

    Het kantoor van de bondskanselier geeft onder de volgende link de mogelijkheid om een mededeling aan bondskanselier Angela Merkel te zenden. Kopieer a.u.b. de onderstaande tekst en zet deze in het tekstveld van de mededeling!

    https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BK/De/Service/Kontakt/kontakt.html

    Protestbrief / Letter of protest/protest mededeling

    Als Vogelliebhaber und Befürworter von Vogelausstellungen möchte ich hiermit auf Schärfste gegen das Vorgehen des Kreises „Lippe“ protestieren. Es soll das Zurschaustellen der Kanarienrassen Gibber Italicus, Giboso, Makige, Schweizer Frisé und Südholländer zum Schutz der betrachtenden Bevölkerung verbieten.
    Sie maßen sich an, über fremdes Kulturgut, über ausländische Kanarienrassen, als nicht betrachtungswürdig , zum Schutz des Betrachters, zu urteilen?!
    Einer deutschen Behörde steht es nicht zu darüber zu urteilen, welche Rassen ausländischen Ursprungs, in Deutschland als betrachtungswürdig gelten. Alle die von Ihnen aufgeführten Kanarienrassen sind Kulturgeschöpfe, vitale und erbgesunde Tiere.
    Diese Missachtung fremder Kulturgeschöpfe erinnert an frühere deutsche Zeiten. Ausländische Vogelfreunde blicken deshalb bereits mit Argwohn und Sorge auf Deutschland.

    Ich fordere ein komplette Zurücknahme des Betrachtungsverbotes und eine uneingeschränkte Zulassung zur Ausstellungen und Bewertungen der genannten Kanarienrassen.

    Freundliche Grüße
     
Thema: Wildtierhalung in Privathand / Dokumentation "Private Vogelhaltung in Deutschland 201
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. BNA Aquaristik Ordner

    ,
  2. vogelhaltung Deutschland

    ,
  3. streifentanrek haltung