Wildvögel füttern?

Diskutiere Wildvögel füttern? im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Regalis, wo hast Du denn gelesen, daß Jäger auf Spatzen schießen sollen ? Es ging eindeutig um "Spatzen füttern" (im Garten), was laut...

  1. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Regalis,

    wo hast Du denn gelesen, daß Jäger auf Spatzen schießen sollen ? Es ging eindeutig um "Spatzen füttern" (im Garten), was laut aday angeblich illegal ist. Und um Unterstützung des Feldsperling in Form von Winterfütterung, dessen Bedrohung "sich bei der Jägerschaft eventuell noch nicht herumgesprochen" habe (da aday sie ablehnt), ging es Alfred Klein. Mir scheint, Du hast da etwas gewaltig mißverstanden.

    Übrigens ein sehr guter Hinweis von Alfred, daß man Vögeln bei Schneedecke auch immer Trinkwasser anbieten sollte. Das wird sehr gerne angenommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Andrea,

    das, was du machst, geht halt nur im eigenen Garten. Die meisten Leute wohnen aber in Wohnblocks, Reihenhäusern, Eigentumswohnungsgemeinschaften und ähnlichen Anlagen, wo der Einfluss auf die Gartengestaltung praktisch nicht vorhanden ist.
     
  4. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    wenn trinkwasser angeboten wird, dann bitte in einem gefäss, wo vögel nur trinken können und nicht baden. so habe ich es zumindest gelesen, da das gefieder gefrieren kann.
     
  5. pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    und sie verkacken es...

     
  6. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo ,

    @Vogelklappe
    ja das stimmt evtl. habe ich das falsch verstanden, aber ich habe schon einige Antworten von Alfred in anderen Threads gelesen die auch in die Richtung " Jäger sind böse Menschen" gingen und ich kann das nicht mehr hören.
    Was ist mit dem Fall das die Vogelschützer durch ihre Winterfütterung den Vögeln einen Teil ihres natürliches Verhaltes nehmen indem die Strichvögel auf einmal Standorttreu werden wegen der Winterfütterung, also das finde ich nicht
    gut, dadurch sind die Tiere meistens an menschliche Siedlungen gebunden und in wie weit das weitere Einschnitte in dem natürlichen Verhalten hat kann ich nicht beurteilen.
    Laut meinen Beobachtungen in der Nachbarschaft glaube ich bestimmt das einige Vögel die im Sommer bei uns brüten wegen der Winterfütterung in den Revieren bleiben und nicht ( wie früher) als Strichvögel durch die Lande ziehen.
    Ich halte von der Winterfütterung nichts da einige schwache und kranke Vögel mit durchgefüttert werden und im nächsten Jahr ihre Gene an neue Generationen weiter geben und das ist und war bestimmt nicht im Sinne der Natur und das nur das einige Menschen sich am Fenster diese Vögelchen anschauen können und die sind ja so lieb!!!
    Gruß
    Marco
     
  7. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    nicht füttern bedeutet wiedermal, an den symptomen herumpfuschen.

    es liegt doch eher daran, dass die vögel (auch als strichvögel)allgemein nichtmehr genug futter finden, das ihrer art entspricht. darauf wurde hier im thread bereits hingewiesen.

    heimische gehölze werden immermehr ausgetauscht, in ziergehölze aus fremd ländern. gärten sehen meist aus, wie geleckt. das sind nämlich die unnatürlichen geschehnisse.
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Falsch. Füttern bedeutet, an den Symptomen herumpfuschen.

    Einerseits ist es absolut richtig, dass der Winter die Zeit der natürlichen Auslese ist und somit für gesunde Populationen sorgt. Andererseits stellt sich die Frage, ob unsere "Natur" in Städten und stadtnahen Siedlungsräumen noch ausreichend Nahrung im Winter bietet. Ich bin da wirklich im Zwiespalt.
     
  9. Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Beiträge. Ich greife mal einige Aussagen heraus, die m.E. unwidersprochen geblieben sind:

    Ausgegangen sind wir ja von AI und der Frage einer evtll präventiven Wirkung der Fütterung in Bezug auf die Ausbreitung des Virus im Falle eines denkbaren Ausbruchs. Also ich verstehe die obenstehenden Aussagen so, dass einer Weiterverbrietung des AIV durch Fütterungsmaßnahmen eher entgegengewirkt würde, da eine Verkleinerung des Aktionsradius der Vögel zu erwarten wäre.

    Demgegenüber steht die Gefahr einer leichteren Verbreitung von Krankheitserregern an den Futterstellen.

    Man kann die Frage also nicht generell beantworten, sondern eine Abwägung im Einzelfall wird nötig sein. Hierbei spielt auch das Szenarion eines Ausbruchs einer AIV Epidemie eine Rolle.

    DAs Argument, dass Strichvögel ihr Verhalten rasch ändern,ist ganz bestimmt richtig, aber m.E. von den Auswirkungen hinsichtlich des Populationsaufbaus nicht allzu schwerwiegend, da diese Verhaltensänderung sehr wahrscheinlich reversibel ist. (Vgl Untersuchungen zum Zugvogelverhalten d. die Vogelwarte Radolphzell)
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #29 Gänseerpel, 7. Dezember 2005
    Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    In einem US Forum habe ich noch diesen interessanten Ratschlag zur Wildvogelfütterung gefunden:
    und
    aus : Can you contract bird flu by feeding wild birds?
     
  12. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    etwas OT, aber trotzdem:

    Ich bezweifle einen Einfluß auf die Gesundheit einer Population durch mangelnde natürliche Auslese durch Winterfütterung, denn im Frühjahr kommt dann die sexuelle Selektion zum Tragen, wegen der schwächere Tiere Schwierigkeiten haben werden einen Partner zu finden. Hinzu kommt dann noch die Konkurrenz durch die beschränkte Anzahl an Nistplätzen...

    lg, Othmar
     
Thema: Wildvögel füttern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wildvögel füttern

    ,
  2. wildvögel füttern bayern im sommer verboten

    ,
  3. wildvögelfütterung zur zeit der vogelgrippe

    ,
  4. spatzen füttern im sommer berlin,
  5. wildvögel füttern vogelgrippe,
  6. vogelgrippe in regensburg füttern von wildvögel?,
  7. krähenfütterung verboten ,
  8. spatzen füttern im sommer verboten
Die Seite wird geladen...

Wildvögel füttern? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.

    Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.: Liebe Wildvogel Freunde gerade das Trinkwasser bei Frost sollte nicht fehlen.Ich habe immer eine Plastic Schale genommen und einen Stein mit...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...