Will Edelmann wirklich eine Edelfrau?

Diskutiere Will Edelmann wirklich eine Edelfrau? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Natürlich spreche ich mit diesem Thema alle an. Ganz besonders aber bitte ich die Vogelfreunde, die ein Edelpapageienpärchen haben um ihre...

  1. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Natürlich spreche ich mit diesem Thema alle an.
    Ganz besonders aber bitte ich die Vogelfreunde, die ein Edelpapageienpärchen haben um ihre Erfahrungen.
    Diejenigen die hier öfters nachlesen, wissen sicherlich das wir neben anderen Tieren einen Edelpapageienhahn haben, der im August 2 Jahre alt wird.
    Wir hatten ursprünglich nicht vor uns ein Paar anzuschaffen. In letzter Zeit kommt aber schon mal dieser Gedanke auf. Bevor wir aber eine Entscheidung in Unkenntnis treffen, wollen wir von euren Erfahrungen lernen.
    Bevor ihr antwortet habe ich eine Bitte.
    Lest erst mal diesen Beitrag, damit es nicht wieder zu unsachlichen Anmachungen kommt.

    Unser Amigo wird in all unsere Aktivitäten einbezogen. Er geniest das und dankt uns mit seiner freundlichen Art.
    Er geht auf der Schulter mit mir durch das ganze Haus und schaut immer ganz neugierig was es denn jetzt wieder neues für ihn geben könnte. Abends sitzt er mit uns in der Stube und unterhält uns mit seinen PAPEI ABC. Er kommt sehr gern zu jeden
    und ist außer zu seinem Frauchen immer zart, verschmust und liebevoll.
    Wir nehmen ihn auch auf seinem Sitz mit zu Freunden und Bekannten. Sowohl im Auto als auch bei den Gastgebern ist er immer gleichmäßig artig und gerne gesehen.
    Er kennt die Leute schon und begrüßt sie immer gleich mit einer Schulterlandung und einem Ohrschmatz.

    All diese schönen Stunden würden uns schon fehlen, wenn er eine Partnerin hätte und sich dadurch vielleicht nicht mehr so zu uns hingezogen fühlte.

    Wie ist das denn wenn man später einen 2. PAPEI hat. Brauchen die uns dann nur noch als Futterspender?
    Hat man trotzdem noch diesen unbeschreiblichen und schönen Augenblick das der Vogel zu einem kommt und seine Zuneigung zeigt?
    Hocken die immer zusammen oder macht da auch mal jeder sein Ding?
    Kann man beide rauslassen wenn Besuch da ist?
    Merkt man bei dem vorhandenen Tier eine Veränderung wenn ein Partner kommt?
    Fangen wir erst mal damit an. Ihr glaubt nicht, was ich noch für Fragen habe!

    :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Klaus
    nun seid ihr also am gleichen Punkt angelangt, wie wir vor ca. 3 Jahren, worüber ich bereits geschrieben habe.
    aber dafür kommen noch schönere Stunden, in denen man beide Vögel beobachten kann und unter Umständen hast du dann sogar zwei Geier auf der Schulter sitzen :D
    Also, wir möchten nie mehr zurück zur Einzelhaltung. Vorhin hatten wir Besuch und beide Vögel waren draussen, kein Problem.
    Erfolgsmeldung: soeben sind Rita und Gerry erstmals gemeinsam mit 30 cm Abstand hier durchs Zimmer geflogen, so ein herrlicher Anblick :)
     
  4. Anny

    Anny Guest

    Hallo Klaus

    Wir haben ja ziemlich rasch die Nina zu unserem Charlie geholt. Also mit den beiden untereinander klappt es wunderbar. Eher negativ empfinde ich die Lautstärke die beide sich in der Zwischenzeit angewöhnt haben. Am Anfang hat ja nur die Nina geschrien was sich eigentlich schnell verbessert hat. Dann gab es eine kurze Zeit in der beide sehr ruhig waren. Nun sind wir in einer Zeit in der es manchmal kaum auszuhalten ist. Ich glaube fast sie schreien um die Wette. Der Gipfel aber ist dass Charlie oft sehr laut schreit so ca. 10 Minuten lang, aprupt aufhört und mit der Stimme meines Mannes sagt " Nina, sei still":D Das mag sehr amüsant klingen aber mit der Zeit kann es schon sehr an den Nerven zehren. Mit der Zutraulichkeit haben wir keinen Unterschied bemerkt. Beide kommen sehr gerne zu uns auf die Schulter. Ich hoffe Du triffst die Entscheidung die für Dich und deinen Geier stimmt.

    Liebe Grüsse Anny :0-
     
  5. Addi

    Addi Guest

    Amigo

    sicherlich ein Augenblick der noch alle zufrieden macht .

    Nur : Ihr habt einen Pakt für eine verdammt lange Zukunft geschlossen ,eine Zukunft die niemand vorraussehen kann,

    allerdings soviel ; Es können in der Zukunft Situationeneintreten,die für den Vogel einiges an Veraenderungen bedeuten können


    Für diese Momente diese Unabwaegbarkeiten ist es einfach toll ,wenn man sich sagen kann ,:Gott sei Dank " haben sich unserer Papageien wenigstens Einander ,

    die Sorge dass sie sich auch untereinander beschaeftigen ,heist nicht automatisch ,dass er nicht mehr zahm sein wird

    Das haben wir den Vögeln vorraus , wir können ihre Zukunft so planen u gestalten ,dass wir für ALLE FÄLLE gerüstet sind .
     
  6. Amigo03

    Amigo03 Guest

     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Klaus
    Rita hatte ihre bissigste Phase während der Alleinhaltung. Wir haben gerade heute davon gesprochen, dass sie nun schon lange nicht mehr gebissen hat. :)
     
  8. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Wie ist das eigentlich mit dem Futter?
    Bekommt jeder seinen eigenen Futternapf, oder fressen sie beide aus einem? Gibt es da nicht Streit um die besten Happen?:?
     
  9. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Also bei mir hat nicht jeder seinen eigenen Napf. Ich habe einen ganz großen Körnernapf, dann noch einen großen Wassernapf, einen Obstnapf, einen Kochfutter-/Gemüsenapf, einen Napf für Vogelgrit, und einen Napf für sonstiges.

    Bei mir gibt es da keinen Stress, da die Edelhenne eh den Vortritt hat und immer als erste an Napf darf. Der Edelmann versucht da gar nicht sich zu wehren oder vorzudrängen , da die Diva seine ganz große Liebe ist und sie eh Narrenfreiheit hat. Sie ist immer die erste am Napf. Er geht von selbst weg wenn sie kommt:D
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    In der Voliere habe ich alle Näpfe doppelt, jeder futtert an "seinem" Napf, kurz drauf wird ohne Streit gewechselt, dann ist halt der andere Napf nun "sein" Napf. Gleichzeitig haben sie noch nie aus demselben Napf gefuttert. Allerdings sind sie jetzt öfters beide abends zusammen im gleichen Schlafkäfig und futtern aus den verschiedenen Näpfen. :)
     
  11. Amigo03

    Amigo03 Guest

    schwierig,schwierig. Wie mach ichs nur?

    Auf alle Fälle würde ich einen neuen und größeren Käfig bauen.
    Dieser soll auch in ein anders Zimmer. Dort kommt der Käfig gleich ans Fenster. Da ist mehr Sonne und auch sonst viel mehr interessantes zu sehen.

    Ich muß Amigo heute abend mal fragen:D

    Gestern war es bei uns schon schön warm. Da habe ich ihn mal 1 Stunde mit in den Gartenkäfig genommen. Das hat ihm gut gefallen.
     
  12. Monika M.

    Monika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Hallo Klaus,
    wir haben nur positive Erfahrungen mit unseren beiden gemacht.
    Im September letztes Jahr bekamen wir Bibo, Handaufzucht, verschmust ohne Ende und so auf uns fixiert, daß wir uns nicht mehr getraut haben, sie alleine zu lassen, weil sie dann die ganze Zeit gerufen hat.
    Wir haben sie dann auch, wenn es irgendwie ging, mitgenommen, aber immer geht das ja auch nicht.
    Dann kam Ende Dezember Alf zu uns. Auch handaufgezogen und verschmust, aber auch ein Abenteurer vor dem nichts sicher ist.
    Das Ergebnis ist, daß Bibo noch immer am liebsten auf der Schulter schmust, dann kommt Alf angesaust, einmal "schnellkraulen" abgeholt - und sssst - weg ist er wieder :D
    Aber es gibt auch Momente in denen Alf ruhiger ist, dann sitzen beide "auf uns rum", kuscheln und lassen sich kraulen. Wir haben nicht den Eindruck, daß sich Bibo wirklich verändert hat, seit Alf da ist. Allerdings hatten wir sie ja auch nicht so lange alleine und beide sind noch nicht geschlechtsreif ... :~
    Die beiden kümmern sich nicht offensichtlich darum, was der andere gerade macht, aber wenn Bibo Alf aus den Augen verliert wird sie ganz unruhig, ruft nach ihm und macht sich auf die Suche. Andersherum ist es ähnlich, wobei Bibo zurückkommt wenn Alf ruft, Alf aber Bibo's Rufe nur lautstark beantwortet, aber nicht gleich angesaust kommt.
    Miteinander aus einem Napf fressen klappt (noch) nicht, aber aus zwei Näpfen auf der gleichen Stange klappt prima .... und Leckerbissen werden gleichzeitig in doppelter Ausführung "angereicht", da gab es bis jetzt noch keine Eifersuchts-Probleme ... auch unser Hund frisst inzwischen Apfel- und Möhrenstücke
    :D
    Also, wir möchten auf keinen der Beiden mehr verzichten und der "Unterhaltungswert" ist wirklich enorm :D

    Liebe Grüße
     
  13. Anny

    Anny Guest

    Aus

    dem gleichen Futternapf gleichzeitig haben meine auch nocht nicht oft gefressen. Ich habe aber auch nicht für jeden einen seperaten. Ich habe einfach verschiedene Näpfe für verschiedenes Fressen. Am anfang hat Nina den Charlie auch immer verjagt aber in der zwischenzeit fressen sie schön nebeneinander;)
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    man hat so seine Tricks

    Das bekommen unsere abwechselnd gereicht. Während die eine schon geniesst, macht der andere erwartungsvolles Schnabelknirschen oder einen leise quiekenden Bettellaut. Falls der erste nichts nimmt, bekommt es der zweite Vogel gereicht, und dann "waaas, der futtert das?" und beim nächsten Versuch nimmt es auch der andere. Falls beide skeptisch sind z.B. bei neuen Sachen, muss ich erstmal "voressen" mit vielen "Ahhhs, Ohhhs und Hmmmms", dann probieren sie es auch. :D
     
  15. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Re: man hat so seine Tricks

    Hallo Karin, für diese Momente wäre eine Webcam vorteilhaft.
    :D
    Na wenn wir das so hören schlägt das Pendel merklich in Richtung Zuwachs aus!

    :?
    @ Biboma -> Ich würde auch sehr ungerne auf die Schmuseeinheiten von PAPEI verzichten.
    @ Anny -> Wir haben natürlich auch mehrere Näpfe im Käfig.
    Man muß es bestimmt ausprobieren. Sollten sie sich zanken müßte ein weiter Napf her!
     
  16. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Unser Amigo ist jetzt 1,5 Jahre alt. Was meint Ihr, sollte es eine jüngere oder eine ältere Dame sein?:?
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Klaus
    rein theoretisch wäre wohl eine gleichaltrige Dame am besten, dann sind sie vermutlich ungefähr gleichzeitig geschlechtsreif. Eine ältere Henne, die schon was von ihm will, was er nicht geben kann bzw. er weiss nicht, was das sein soll, könnte ihn eher frustriert jagen und dann hat er für die Zukunft erstmal "Schiss" (siehe Rita und Gerry). Also würde ich dir, wieder rein theoretisch, eher zu einer jüngeren Henne raten. ;) Eine Garantie gibt es leider nicht. Es kann auch sein, dass eine jüngere Henne vor dem älteren Hahn Angst hat (siehe alte Beiträge von Lea). Auf jeden Fall sind für den Anfang bestimmt getrennte Käfige empfehlenswert, bis sie sich "zusammengerauft" haben.
     
  18. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Ich habe mit dem Züchter gesprochen, von dem wir Amigo haben.
    Zur Zeit hat weder er noch seine Zuchtfreunde eine Neuguineahenne in Aussicht.
    Kennt jemand von Euch jemand, der eine handaufgezogene Henne hat die nicht älter als 1 Jahr ist und die abzugeben wäre?
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Klaus
    und hast du auch schon hier mal nachgeguckt?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Addi

    Addi Guest

    wenn du nicht zuechten willst

    haette ich halmaherahenne nachtzucvht 1 jahr alt handrearing
     
  22. #20 Karin G., 18. März 2003
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2003
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dachte mir schon, dass das Handaufzucht heisst, habe aber sicherheitshalber doch noch "gegoogelt" und das hier automatisch übersetzen lassen ;)
     
Thema:

Will Edelmann wirklich eine Edelfrau?

Die Seite wird geladen...

Will Edelmann wirklich eine Edelfrau? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Wirklich Hennen?

    Wirklich Hennen?: Hallo zusammen. Ich bin neu hier. Habe heute 2 Hennen vom Züchter erhalten. Nun wollte ich euch fragen, ob es auch wirklich Hennen sind [ATTACH]
  3. Darf man das wirklich nicht?

    Darf man das wirklich nicht?: Hallo, Ab und zu geb ich Snoopy mal ein kleines Küsschen, auf den Rücken. Ihn stört das nicht, er bleibt dabei immer ganz ruhig auf meiner Hand...
  4. Hier bin ich wirklich überfragt...

    Hier bin ich wirklich überfragt...: Hallo liebe Lait, hier bin ich wirklich überfragt: https://www.facebook.com/groups/1017103611652484/ besten Dank, Gruesse Sasa
  5. Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?

    Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?: Hallo, gerade wenn es um Vögel geht liest man immer wieder, wie verwerflich eine Einzelhaltung sei. Ich muss sagen, dass ich mich mittlerweile von...