Willkommen Benny :-)

Diskutiere Willkommen Benny :-) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; So heute war es endlich soweit Benny wurde zu uns gebracht. Anfangs hat unsere Jago als sie ihn gesehen hat mit aufgeplustertem Gefieder gegen...

  1. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    So heute war es endlich soweit Benny wurde zu uns gebracht.

    Anfangs hat unsere Jago als sie ihn gesehen hat mit aufgeplustertem Gefieder gegen das Käfiggitter gehackt.

    Inzwischen sitzen beide jeweils mittig in ihren Käfigen und wissen nicht so recht was sie anfangen sollen.

    Erst hatten sich beide für schlafen entschieden und plötzlich ununterbrochen abwechselnd mit den schnäbeln geknirscht (drückt ja wohlbefinden aus hab ich recht?)

    jetzt nölen sie verlegen an den umliegenden gegenständen rum und zwischendurch kommt mal ein tönchen vom einen mal vom anderen.

    Also anchauen tun sie sich und vorsichtig beobachten mehr nicht aber ich glaube das ist mehr als wir für die ersten zwei drei stunden erwarten konnten oder?

    Sie putzen sich auch beide zwischendurch und wackeln mit den schwänzchen und strecken die flügel.

    Nur vorhin als mein freund an benny käfig war hat jago wieder in die gitterstäbe gehackt hab ihm schon gesagt er soll das lassen jago wird nur eifersüchtig das ist nicht gut.

    Hmmmm so njach dem ersten eindruck meiner erzählungen wann würdet ihr die beiden das erstemal zusammen rauslassen, sieht soweit friedlich aus ich würde im ersten moment sogar behaupten das unsere schisserin jago etwas aggresiv werden könnte aber da kann ich mich auch täuschen, also zumindest sie bekommen wir ohne probleme und sofort wieder in ihren käfig gesetzt wenn was wäre...

    lg mel

    Den Anhang IMG_0068.jpg betrachten

    PS: neue voliere ist schon bestellt hat 6 Wochen lieferzeit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    ich korrogiere gerade eben haben beide ihr konzert bekonnen....

    juhu das kann noch spaßig werden *loool* benny dreht voll auf

    benny hat angefangen jago ist eingesteigen und dann hat benny jagos geräusche nachgemacht *loool* wie geil
     
  4. Helmine

    Helmine Guest

    Glückwunsch zum Neuzugang. :) Sind beides Hähne?
    Bei unseren Kakadus haben wir es so gemacht, dass sie anfangs auch getrennt waren (Trenngitter) und als erstes durfte der Neuzugang raus, da er erstmal alles kennenlernen und sicherer werden musste. Beim ersten Kennenlernen haben wir uns viel Zeit genommen und waren stets dabei. Sie haben sich erstmal beäugt und gleich abgetastet und unser Neuzugang hat ein paar Fußzwickereien über sich ergehen lassen müssen. Bis sie sich dann endgültig zusammengerappelt haben, dauerte es aber etwas. Wie wollt ihr die beiden zukünftig halten? Weiterhin in den kleinen Käfigen oder soll an die Stelle später eine große Voliere stehen?
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Crysania
    da hast du aber wie eine professionnelle deine beobachtungen beschrieben ...das benehmen; was die vogel machen (und nicht was sie sind:)))
    felicitation
     
  6. Helmine

    Helmine Guest

    Hab ich vorhin überlesen ;)
     
  7. Thimney

    Thimney Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Mel,
    Benny bekommst du bestimmt auch ohne Probleme in seinen Käfig. Tippe ganz leicht an die untere Käfigöffnung und sage ganz ruhig: "Komm Benny geh in deinen Käfig." Wiederhole es ein paar Mal. Wenn das nicht klappt, weil der Käfig ihm noch fremd ist, nimm sein Körbchen, halte es leicht schief, dass er ohne Mühe drauf steigen kann und sag: "Komm Benny". Er klettert gern drauf. Achte darauf, dass er dir gegenüber sitzt. Falls er am Rand zu dir kommt, würde ich das Körbchen langsam drehen damit er nicht an deine Finger kommt. Halte es auch am oberen Rand fest. Ich hab ihn auch auf dem Körbchen spazieren getragen. Du kannst es ja im Zimmer machen damit er sich an dich gewöhnt. Auch auf und ab schaukeln damit gefällt ihm.
    Falls er nervös schreien sollte, kannst du ihm Schachteln, Kuvers oder Papierrollen geben.
    Benny mag Tiere. Er hat schon mit Hasen, Meerschweinchen, Katzen und dem Hund meiner Schwester ganz friedlich gespielt. Natürlich unter Aufsicht. Ich denke nicht, dass er bei Jago Probleme macht. Leg doch ein dünnes Tuch bereit, das kannst du im Notfall drüber werfen.
    Es hört sich so an, als ob die zwei Süßen sich spiegeln. Ist doch ein gutes Zeichen.
    Meine Wohnung kommt mir leer und verlassen vor. Kein gutes Gefühl. Aber er ist nicht mehr allein. Bei dir hat er es bestimmt gut.
    LG Heidi
     
  8. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    Hallöchen...

    also wir hatten die beiden grade für ne halbe stunde draussen und ja wir haben beide ohne probleme wieder in den käfig bekommen das mit dem körbchen funktioniert ohne probleme bei benny fühlt sich im käfig sichtlich sicherund geht selber rein.

    AAAAABBBBBEEERRRR

    das war grad kein so erfolgserlebniss mit den beiden jago ist unmöglich und jagt benny, als benny noch im käfig war hat jago sich oben drauf gesetzt und durchs gitter gehackt da wollten wir sie schon wieder rein setzen aber benny hat sich genau in dem moment aus dem käfig getraut erst haben wir dann beiden kartons zum knabbern gegeben bis jago nach ner halben stunde wieder auf benny losgegangen ist.

    Gekreischt haben sie kaum aber gehackt und gejagt... unser adrenalin ist grad ein wenig in die höhe geschossen. Die beiden blödis sitzen jetzt im käfig als wär nix gewesen und putzen sich verletzt ist keiner war wohl mehr show wir wissen aber nicht wie wir das ganze jetzt weiter angehen sollen also für heute wars das glaub ich erstmal wohl lieber morgen nochmal ne stunde?

    Wenn wir die beiden aber immer auf abstand halten kanns ja auch nix werden mit der annäherung oder?

    @Heidi: robert ist wohl bennys lieblingswort das sagt er ganz oft, hoffe er vermisst euch nicht zu sehr aber rober kommt ja morgen nochmal vorbei auf der heimfahrt

    lg mel
     
  9. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    ach ja @ helmine: Jago ist unsere 13 jahe alte wf henne und benny ist ein 29 Jahre alter wf hahn

    ich weis das alter macht die vergesellschaftung nicht einfacher aber wenigsten sind sie gegengeschlechtlich
     
  10. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo,

    ich lese bei den Graupis noch nicht so lange bzw. oft, daher kenne ich die Vorgeschichten deiner Vögel nicht. Ich finde es toll, dass ihr diesen Vergesellschaftsversucht gestartet habt und drücke wirklich alle Daumen, dass sie sich zusammenrappeln! Bei unseren Kakadus gab es anfangs auch viel Gejage zum Anfang und keiner kam aus der Puste. Da wir junge Vögel vergesellschaftet haben, dachten wir eigentlich auch, der kleinere hätte noch "Welpenschutz", aber darauf wurde hier keine Rücksicht genommen. Mittlerweile mögen sie sich total gern, spielen miteinander, kraulen sich. Es braucht halt Zeit und Jago wird es auch nicht mögen, dass da nun ein Fremdling in ihrem Revier ist. Vielleicht bringt es auch etwas, das Wohnzimmer umzugestalten, so dass beide es neu kennenlernen müssen und keiner einen Vorteil hat? Ich würde vielleicht auch Benny zuerst in die neue Voliere einziehen lassen, dann hat Jago keinen Heimvorteil. Beobachtet sie einfach gut beim Freiflug, Käbbeleien müssen auch mal sein. Das sieht bei Papageien heftiger aus als bei Sittichen und hat uns auch schon oft erschreckt, aber meist ist es wirklich halb so wild. Die machen das schon untereinander.
     
  11. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    Ja da hast du wohl recht, wir haben nur leider keine ahnung wie wir uns jetzt richtig verhalten wenn sie anfangen sich zu hacken... wie lang warten bis wir dazwischen gehen?

    Wie lang hat es bei euch denn gedauert bis sie sich nicht mehr gebissen haben?
     
  12. Helmine

    Helmine Guest

    Wie sieht es denn bei deinen aus? Gibt einer nach und weicht aus? Wird er dann verfolgt?
    Unser älterer Kakadu hat immer gehackt, aber gebissen haben sie sich nicht richtig. Aber es war schon recht grob und das Jagen auch. Das Ganze ging schon eine ganze Weile, ein paar Monate bestimmt. So genau weiß ich es nicht mehr. Kabbeleien gibt es auch heute noch, aber nicht mehr in dieser Art.
    Wenns hier zu heftig mit dem Jagen wurde und zuviel Unruhe war, dann mussten beide rein, damit sie wieder runterkommen, sonst hätten sie sich bis zur Erschöpfung gejagt.
     
  13. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    ja also benny sieht etwas beschwichtigend aus aber lässt sichs halt dann auch einfach nicht mehr gefallen und hackt zurück ist ja klar er ista uch derjenige der dann wegfliegt ääähhhm jago hat ihn beim fliegen nicht mal verfolgt fällt mir grad auf nur beim landen wieder weitergemacht. Also richtig gebissen haben sie sich auch nicht aber wie sind auch ziemlich früh dazwischen gegangen.

    und ansonsten ist es ja recht amüsant beide putzen, fressen und schlafen gleichzeitig was ja eigentlich ein gutes zeichen ist denke ich...?

    wir hatten sie nochmal draussen jago hat einmal ihm flug angegriffen danach sind sie dann beide aufm boden gesessen, und dann ist benny vorhin glaub ich mal halb eingeschlafen und vor schreck von der offenen käfigtür gefallen ist dabei dann ne runde durchs wohnzimmer geflogen und hat sich blöderweise genau neben jago gesetzt anstatt zu seinem käfig er hin dann kopfüber unter jago an der spielekette und jago hätte von oben überall reinbeissen können hat aber auch nur gehackt und nicht richtig zugebissen und benny hing da nur und hat geschaut wir haben die beiden aber auch schnell aus der situation geholt und beide einfach nur wieder jeweils auf ihre käfige gesetzt war sofort ruhe.

    Danach haben sie sich wieder geputzt und benny ist ein paar mal in seinen käfig rein und wieder raus gekletter und jago hat auf seinem spielplatzast gedöst.

    Jetzt haben wir beiden nochmal frisches obst und keimfutter gemacht und sie ohne wietere zwisschenfälle in die heia geschickt...

    haben jetzt beide gefuttert und jago inspiziert noch seine näpfe und benny sitzt auf einem oberen ast und knirscht mit dem schnabel

    also wenn man sich das jetzt so anschaut gibt es einb friedliches bild ab...

    lg

    http://www.myvideo.de/watch/8388870/Erster_Zusammenstoss

    man sieht nicht viel weil ich gleich aufgestanden bin aber so könnt ihr mal sehen wie sie sich so beäugen ich habs erst als reine neugierte eingestuft aber vielleicht täusch ich mich da ja auch (das hacken kommt erst ganz zum schluss wer nicht so lang schauen will kann ja spulen aber ist auch interessant wie sie sich beäugen)
     
  14. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    ich berichte einfach mal weiter, heute früh haben wir den morgen mit radio und pfeifkonzert begonnen war ziemlich lustig.

    Danach haben wir beide in die badewanne gesteckt also getrennt voneinander und dann mit dem nassen gefieder (weil damit fliegt sichs ja nicht so gerne) wieder rausgelassen. Momentan beschäftigt sich jeder für sich allein.

    Ich hab gleich mal wieder ne frage wegen beleuchtung, hab hier im forum schon gestöbert aber mir gehts dann eigentlich noch um was anderes.

    Also was die beleuchtung angeht sind wir ziemlich verunsichert beide vögel hatten bis jetzt noch keine beleuchtung waren im sommer aber immer mal draussen.
    Ist die Arcadia Birdlamp jetzt was oder nicht und reicht die alleine wenn sie den ganzen tag brennt.

    Der raum hat über die komplette länge fenster ein rießen panoramafenster dann die balkontür und dann wieder ein fenster und ist nach süden ausgerichtet der raum ist also hell
    wirklich hell.

    Die voliere wird 2x1x2 meter haben das heißt wir haben noch 40 cm zur decke frei was ziemlich blöd ist da die vögel da oben platz zum blödsinn machen haben wenn sie draussen sind....

    Und da kommt meine eigentliche frage wie habt ihr das mit der lampen und kabelsicherung gemacht? Weil ich denke ja mal das wir oben auf die voliere einen lampenkasten stellen müssen aus dem die kabel rauskommen... Hat mal irgnedwer ideen oder sogar bilder wie man das lösen könnte?

    fragen über fragen... ich hoff ich nerv nicht

    danke schon mal!!!

    lg
     
  15. Sandra W

    Sandra W Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Québec, Kanada
    Hallo Crysania

    Lese grad voller Spannung deine täglichen Berichte und da uns in Zukunft auch irgendwann eine Zusammenführung bevorsteht interssiert mich das sehr.

    Allerdings bräucht ich auch ganz dringend Tips zur Installation einer Vogelsicheren Birdlampe. Meine haben ja ein Vogelzimmer und ich habe keine Ahnung wie ich da die Lampe über einem Sitzplatz anbringen kann ohne, dass sie ans Kabel kommen.

    Liebe Grüsse
    Sandra
     
  16. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    Hallo Sandra :-)

    das freut mich das dir meine Berichte gefallen. Na dann hoff ich das uns jemand was dazu erzählen kann *g* was die vogelsichere Instalierung der Vogellampen angeht...

    ich hab gleich mal wieder ein Video von heute von den beiden, sie zanken sich zwar aber irgendwie hab ich im Gefühl es dauert garnicht mehr so lange bis das aufhört für den dritten Tag ist das glaube ich echt in Ordnung. Aber wer mehr Ahnung hat kann mir gerne sagen ob er die Situation auf im Video anders einschätzt und ob ich lieber mal meine klappe halten sollte wenn sie sich angehen... *reusper*

    das video ist jetzt wieder nur durch die gitterstäbe aber als sie heute beide draussen waren ist jago ein paar mal auf zu benny auf den käfig geflogen sie haben nur angriffe angetäuscht und jago ist selber wieder von dannen gezogen, benny hat sich nur aufgeplustert und ist heute NICHT MEHR geflüchtet so wie die Tage zuvor.

    http://www.myvideo.de/watch/8389877/Jago_und_Benny

    lg
     
  17. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Das hängt natürlich davon ab, was für eine Lampe Du installieren willst (Röhre oder z.B. Bright sun desert).
    Grundsätzlich kann man die Kabel aber in Edelstahl-Leerrohren verstecken. Die knacken die Geier garantiert nicht.

    @Crysania - etwas mutlos (hinsichtlich eines Ratschlags) machen mich Deine Videos.
    Es wurde in anderen Vergesellschaftungs-Threads doch immer wieder darauf hingewiesen, daß die Zusammenführung am besten klappt, wenn sich beide Vögel im Freiflug befinden (also außerhalb des Käfigs) !
    Ich will hier keine langen Begründungen schreiben, nur einen Rat :
    Befestige einen großen Ast an der rechten Seite von Benny´s Käfig. Der Ast sollte sich über den Käfig verzeigen, damit mehrere Anflug- und Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind.
    Lasse den Vögeln etwas Zeit, sich an den Anblick des Astes zu gewöhnen.
    Dann nimmst Du beide Graupis aus den Käfigen und verschließt die Türen.
    Zuerst wird der revierfremde Benny auf den neuen Ast gesetzt. Hat er davor keine Angst,
    dann kannst Du Jago rausholen und in einiger Entfernung von Benny absetzen.
    Die beiden Grauen können sich nun auf Augenhöhe begegnen und notfalls wegfliegen.
    Ein unblutiges Schnabelduell am Anfang ist ganz normal. Kritisch wird es erst, wenn Flugangriffe geflogen werden und einer den anderen immer wieder verfolgt und auch am Boden noch angreift.
    Erst in diesem Fall wäre ein Eingreifen nötig. Ansonsten lass die Beiden mal machen.
    Mische Dich einfach nicht ein - schon gar nicht mit Kraulis oder Leckerlis !
    Das kannst Du machen, wenn die Beiden sich aneinander gewöhnt haben.
    Wenn Du den Freiflug beenden willst, dann setze erst Jago und dann Benny zurück in den Käfig.
    Mit einem "Braaaav" kannst Du nun die wackeren Gesellen belohnen. :D
     
  18. Crysania

    Crysania Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87668 Zellerberg
    hallo lady li wie man auf dem video sieht sind beide käfigtüren offen benny verkrümelt sich wenn er angst hat wieder in seinen käfig deswegen sitzt er auf dem video drinn und jago draussen
    bis jetzt hab ich die türen offen gelassen weil benny sich sichtlich sicherer im inneren des käfigs fühlt aber auch immer wieder selbstständig raus kommt und dann halt auch wieder rein geht.

    Flugangriffe die auch auf dem boden weitergingen hatten wir jetzt auch schon die situationen hab ich nur nicht gefilmt weil mein handy sonst wahrscheinlich fliegen gelernt hätte.

    Benny hat vor neuen ästen ausserhalb des käfigs angst ich hab auch leider nur noch grade keine verzweigten mehr... aber die idee hört sich gut an.

    Ich hab die tür halt bis jetzt immer aufgelassen weil sie auch zum fressen und trinken rein und raus gehen und auch als rückzugsort für benny wenn es ihm zu viel wird. Jago ist nämlich echt ziemlich angriffslustig...

    ansonsten beschäftige ich mich nicht mit den beiden wenn sie draussen sind höchstens pappkarton verteilen damit jeder schon was zu "beissen" hat...

    Hmmmmm naja und ansonsten bin ich auch etwas ratlos weil ganz sooooo schlimm find ich jetzt nicht alle situationen manchmal sitzen sie sich einfach nur gegenüber und schauen sich an putzen sich dann auch gleichzeitig und schlafen und knirschen mit den schnäbeln pfeiffen auch sachen gegenseitig nach das sind doch alles garnicht so schlechte zeichen oder?

    Also gut als erstes neuen ast besorgen und käfigtüren geschlossen halten... ist das jetzt mal die erste weitere richtige maßnahme in der angelegenheit hab ich das richtig verstanden? Will ja nicht alles noch schlimmer machen deswegen zeig ich euch das ja bin froh um jeden hinweis.

    Ganz liebe Grüße Mel
     
  19. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Crysania, meiner Meinung nach verschlimmert sich die Situation, wenn Benny nach innen flüchtet und Jago über ihrem Kopf sitzt und nach ihr hacken kann. Dadurch bekommt Jago immer mehr Oberwasser und Benny verliert den Mut.
    Obst und Gemüse könntest Du den Beiden doch auch außerhalb der Käfige anbieten, oder ? Dann müssen sie nicht hungern.

    Aber vielleicht schreibt Papugi noch was, wie sie die Situation einschätzt und was sie verändern würde.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    das ist super...weitermachen...ich bekomme meine weissen und grauen geier immer mit leckerlis rein...mittlerweile rennen die meistens von alleine in den kafig rein...(ouff erleichterung wenn man 10 ins bett tun muss :)))

    AAAAABBBBBEEERRRR

    das war grad kein so erfolgserlebniss mit den beiden jago ist unmöglich und jagt benny, als benny noch im käfig war hat jago sich oben drauf gesetzt und durchs gitter gehackt da wollten wir sie schon wieder rein setzen aber benny hat sich genau in dem moment aus dem käfig getraut erst haben wir dann beiden kartons zum knabbern gegeben bis jago nach ner halben stunde wieder auf benny losgegangen ist.

    Gekreischt haben sie kaum aber gehackt und gejagt... unser adrenalin ist grad ein wenig in die höhe geschossen. Die beiden blödis sitzen jetzt im käfig als wär nix gewesen und putzen sich verletzt ist keiner war wohl mehr show wir wissen aber nicht wie wir das ganze jetzt weiter angehen sollen also für heute wars das glaub ich erstmal wohl lieber morgen nochmal ne stunde?

    Wenn wir die beiden aber immer auf abstand halten kanns ja auch nix werden mit der annäherung oder?

    @Heidi: robert ist wohl bennys lieblingswort das sagt er ganz oft, hoffe er vermisst euch nicht zu sehr aber rober kommt ja morgen nochmal vorbei auf der heimfahrt

    lg mel
    [/QUOTE]
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    unbedingt vermeiden...konnen sich schwer verletzen... speziel den schnabel.
    graue sind ofters so...wen sie nicht kennen, mogen sie nicht.., ich habe (u.a.) zwei, wo Pierrot Kassie im Kafig direkt verkloppt hat..es war sogar gefahrlich...was sehe ich nach monaten? er ist freundlich mit ihr und sie fressen (fast) zusammen....im freiflug.
    Ich wurde ihnen im kafig noch nicht trauen.
     
Thema:

Willkommen Benny :-)

Die Seite wird geladen...

Willkommen Benny :-) - Ähnliche Themen

  1. Stockentenküken - doppelt unverhoffter Familienzuwachs, Tipps gerne willkommen

    Stockentenküken - doppelt unverhoffter Familienzuwachs, Tipps gerne willkommen: Hallo zusammen. Seit gestern haben wir unverhofften Familienzuwachs.:dance: Zwei Küken (nach Daunenzeichnung Stockenten). Vor 35 Jahren...
  2. Herzlich willkommen: Rassetaubentag 2012

    Herzlich willkommen: Rassetaubentag 2012: . "17. Westfälischer Rassetaubentag! Ausrichter: RTZV Rote Erde Sitz Unna e.V. am 8. September 2012 in Unna Am Samstag den 8. September...
  3. Welli und Co. sind bei mir gerne Willkommen

    Welli und Co. sind bei mir gerne Willkommen: Hallo liebe Vogelfreunde, biete vom Wellensittich, Finken, bis zu jeglicher Art von Sittichen, klein Papageien eine artgerechte und kompetente...
  4. Willkommen Wolf?

    Willkommen Wolf?: Der Freundeskreis freilebender Wölfe berichtet: Am Wochenende wurde ein Wolf auf einem Waldweg überfahren. Die Spuren lassen den Verdacht...
  5. Willkommen den neuen Moderatoren!

    Willkommen den neuen Moderatoren!: Hallo zusammen, da die Kakadus nach Erics Ausschied an dieser Stelle nun eine Weile ohne Moderator waren, haben sich Chrissie und Susanne...