Winterfütterung für Amseln - wie anbieten

Diskutiere Winterfütterung für Amseln - wie anbieten im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich füttere jetzt schonmal die Wildvögel, damit sie sich dran gewöhnen. Bei Meisen und Spatzen kein Problem. Futterampel und Meisenknödel werden...

  1. michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ich füttere jetzt schonmal die Wildvögel, damit sie sich dran gewöhnen.

    Bei Meisen und Spatzen kein Problem. Futterampel und Meisenknödel werden gerne angenommen. Nur die Amseln wollen nicht so recht.

    Na gut, da in luftiger Höhe Futter zu sammeln, das ist für Amseln wohl nicht artgerecht. Also habe ich eine kleine Schale mit "Vogel-Müsli" (Haferflocken, Nüsse usw.) auf den Boden gestellt. Aber da gehen die Amseln auch nicht ran. Sie picken ausschließlich das auf, was Spatzen und Meisen beim Futtern auf dem Boden verstreuen.

    Sogar im Winter das gleiche. Eher picken die Amseln die wenigen Haferflocken aus dem Schnee, als das sie an den flachen Futternapf gehen. 0l

    Ich würde das Vogelfutter gerne so anbieten, daß sich auch die Amseln damit anfreunden können - aber wie?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 9. November 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Zu dem Futterstandort kann ich nichts sagen. Aber zu den Haferflocken. Die sind nämlich völlig ungeeignet. Denn die machen nur den Magen voll, haben aber kaum Nährwert. Entweder Du versetzt die Haferflocken mit Fett, am besten Kokosfett, oder Du kaufst fertiges Fettfutter. Auch Rosinen sind bei den Amseln sehr beliebt. Und so lange kein Frost ist kannst Du auch einen Apfelschnitz anbieten. Mit Nüssen und dergleichen können Amseln nichts anfangen, das sind reine Weichfresser.
     
  4. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hallo michi123,

    Alfred hat es schon geschrieben, Amseln sind reine Weichfresser. Deswegen siehst du sie auch am Boden unter den Meisenknödeln herumpicken, sie holen sich das Fett, das runtergefallen ist.

    Bei uns steht eins der Vögelhäuser auf Augenhöhe, das ist das niedrigste, und da gehen im Winter die Amseln auch rein. Jetzt ist es noch zu früh, sie haben es noch nicht nötig und wühlen lieber unter dem Laub nach Insekten.

    Ich würde Rosinen und Apfelschnitze - im Winter auch kleine Trauben - einfach ohne Schälchen auf dem Boden verteilen, da halten sie sich als Bodenvögel am liebsten auf; zusätzlich kannst du versuchen, einen zerkrümelten Meisenknödel zu verteilen (aber das kriegen die Meisen auch spitz und werden schneller sein ;-))

    Ich versuch's in diesem Jahr für die Insektenfresser erstmals auch mit getrockneten Mehlwürmern und Maden, mal sehen, wie das angenommen wird :-)

    LG Evy
     
  5. #4 michi123, 9. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2015
    michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das steht auch auf der Tüte: FETTFUTTER. Und es ist ein Rotkehlchen drauf abgebildet. Aber es sind nur Haferflocken und Nüsse.

    Ja, das ist ein Aspekt. Vielleicht ist es für Amseln einfach das falsche Futter. Aber das, was Amseln fressen, findet man offenbar nur schwer als Fertigfutter in der Tüte.

    Was fressen Amseln eigentlich im Winter, wenn sie nicht gefüttert werden? Regenwürmer und Insekten sind unter der Erde eingefroren, für Obst ist es auch nicht die Saison. Jemand hat mal in einem Forum berichtet, daß im Winter zwei ausgehungerte Amseln einen Zaunkönig angegriffen, in Stücke gerissen und aufgefressen haben. 8o

    Ich habe einer brütenden Amsel mal zugefüttert. Die war ganz wild auf Häppchen aus frischem rohen Rinderhack. Verfüttert hat sie die nicht, sondern immer gleich selber weggeputzt. :)
     
  6. #5 Alfred Klein, 9. November 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Michi,

    Wenn auf der Tüte Fettfutter steht dann ist das in Ordnung. Das sind zwar Haferflocken aber die sind mit Fett getränkt, also nahrhaft. Die kannst Du ruhig verfüttern, das ist schon richtig.
    Ich dachte nur nach Deinen Worten daß Du trockene Haferflocken verfüttern würdest, daß es Fettfutter ist kam da nicht durch.
    Was fressen Amseln im Winter? Einfach Beeren. Es gibt ja Bäume mit Beerenfrüchten und auch Büsche damit. Ebenso wildwachsenden Holunder. Offensichtlich wächst da in Wald und Feld recht viel. Aber natürlich ist es besser wenn man zufüttert, dann überleben mehr den Winter. Das ist nämlich eine arge Zeit für die Amseln, da herrscht eine starke Auslese, nicht wenige schaffen es nicht.
    Das mit den Amseln und dem Zaunkönig halte ich für ausgemachten Unsinn. Erstens können Amseln sich nicht zu einer Jagd zusammentun und zweitens sind die gar nicht in der Lage mit ihren Schnäbeln ein Tier in Stücke zu reißen. Also echt Blödsinn.
    Das mit dem Rinderhack war gut gemeint aber das ist zu fett. Wenn schon dann müßtest Du Tartar kaufen. Das ist ganz mager. Allerdings auch schweineteuer. Versuche es falls Du wieder in solch eine Situation kommst mal mit Rosinen. Die werden auch sehr gerne genommen und schaden garantiert nicht. Bei Rindfleisch bin ich da nicht so sicher.
    Ansonsten ist es natürlich gut möglich daß Dir die Amseln momentan mehr was husten. Die fressen nämlich sehr viel lieber ihre natürliche Nahrung so lange das möglich ist. Das Fettfutter fressen sie mehr aus Not als sonstwas.
     
  7. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Im Winter gehen auch getrocknete Apfelstückchen, haben unsere Amseln immer geliebt. Die gehen auch bei Frost.
     
  8. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wenn du ihnen unbedingt was Proteinhaltiges anbieten willst (was ich übrigens ganz toll finde!),
    dann probier's mit Insekten. Ich denke, im Winter werden sie auch getrocknete Insekten fressen, besser als gar keine (ich hoff es doch! Habe jede Menge davon bestellt)
    Hackfleisch würde ich nicht anbieten, viele Wildvögel können das nicht verdauen.

    LG Evy
     
  9. #8 Alfred Klein, 11. November 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Evy,

    Ich weiß nicht ob das mit den getrockneten Insekten wirklich sinnvoll ist.
    Denn so weit mir bekannt sind diese z.B. zum Aufpäppeln irgendwelcher Wildvögel die aus Krankheits- oder Unfallgründen vorübergehend in menschlicher Obhut sind nicht geeignet. Eingefrorene und wieder aufgetaute hingegen schon.
     
  10. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo Alfred,
    vielleicht meinte sie das Insektenfutter, das es z.B. für Weichfresser gibt. Da sind hauptsächlich getrocknete Insekten drin und es ist zur Dauerfütterung geeignet. Das könnte m.E. gehen.
     
  11. michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist es mit Beo-Perlen? Ein Beo ist ja auch eine Amsel. Aber die sind etwas teurer, verglichen mit dem üblichen Vogelfutter. Darum würde ich gerne vorher wissen, ob das für Amseln geeignet ist, bevor ich da Geld ausgebe.

    PS: Das Rinderhack habe ich zum größten Teil selbst gefressen, habe nur für die Amseln was übrig gelassen. :D
     
  12. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Beo-Perlen musst du einweichen, und die verderben dir dann viel zu schnell.
    Außerdem bestehen die, wie ich auch erst in diesem Jahr hier gelernt habe, zur Hauptsache aus Schlachtabfällen, sind also für Vögel überhaupt nicht geeignet (sie spucken es auch aus, muss widerlich schmecken).

    Alfred hat Recht, für die Aufzucht eignen sich getrocknete Insekten gar nicht, sind nicht zu verdauen.
    Für Vogelkinder nehme ich auch eingefrorene und aufgetaute, die schön weich sind.
    Aber die verderben halt auch schnell und liegen dann draußen herum... deswegen hab ich für die Insektenfresser jetzt im Winter - sind ja alles adulte Vögel - mal getrocknete Mehlwürmer und Maden bestellt.

    Die Bestellung kam heute an; ich hab eine ganze Stunde gebraucht, um xig Kilo für den Winter zu mischen aus Körnern mit Schale, Körnern ohne Schale, kleinen und großen, getrockneten Früchten, Insekten, fettgetränkten Haferflocken und den Resten, die ich von den Papageien sammle.
    Bin gespannt, was liegenbleiben wird - das wird dann das sein, was ich nächsten Winter nicht mehr für teures Geld kaufe ;-)
     
  13. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ich ziehe schon seit jahren erfolgreich amseln in meinem garten - früher haben sie immer der katze das futter geklaut, heute wo ich keine katze mehr habe stelle ich immer mal noch etwas katzenfutter für meine amseln hin. bei mir brüten die teilweise 3 mal im jahr und ich habe ganzjährig einen schönen schwarm im garten.
     
  14. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Von den Beoperlen halte ich nicht zu viel. Getreide gehört nicht in den Amselmagen, und in den eines Beos ebenfalls nicht.
     
  15. #14 Alfred Klein, 11. November 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sittichmac,
    Katzenfutter ist aber gar nicht gut. Frag mal Deinen vogelkundigen Tierarzt. Der wird wegen Deiner Idee die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Über solche Sachen wurde hier im Forum schon mehr als einmal geschrieben. Es gibt nämlich unter den Wald-und-Wiesen-Tierärzten tatsächlich immer noch "Spezialisten" die empfehlen Fundvögel welche von mitleidigen Seelen gepäppelt werden sollen mit Katzenfutter zu füttern.
    Es ist einfach so daß Katzenfutter zum Einen viel zu fett ist und zum Anderen mit speziellen Zusatzstoffen für Katzen angereichert ist welche für andere Tiere nicht geeignet sind.
    Wenn Du den Amseln schon was anbieten möchtest so würde ich eher ein hochwertiges Hundenaßfutter empfehlen. Verlaß Dich dabei aber keineswegs auf irgendwelche klingende Namen, das taugt genau so wenig wie jedes andere. Es gab da mal vor gar nicht so langer Zeit, ist nur ein paar Monate her, einen Vergleichstest von Hundefutter. Testsieger war ein mir völlig unbekanntes Produkt welches im Zoohandel auch nicht angeboten wird. Leider weiß ich den Produktnamen nicht mehr, habe ja keine Hunde. Da müßtest Du mal im Web recherchieren welches das ist. Wurde ja auch im Web teilweise veröffentlicht, sollte also zu finden sein.
     
  16. Hasenbraten

    Hasenbraten Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schliersee
    So viel ich weiß, fressen Amseln Regenwürmer.

    Im Winter fressen Sie Sonnenblumenkerne.

    Sie brauchen weder Katzen- noch Hundefutter.

    Gruß Hasenbraten
     
  17. michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich getan und den zerkrümelten Meisenknödeln in der Futterschale über das Fettfutter gestreut. Ergebnis: Die Amseln haben den Meisenknödel fein säuberlich aufgepickt, das Fettfutter haben sie nicht angerührt. :~

    Ja, scheint wohl wirklich dran zu liegen, daß Haferflocken und Nüsse - auch in Fett getränkt - für Amseln ungeeignet sind.
     
  18. michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Keine Äpfel?

    Habe den Amseln jetzt mal einen Apfelschnitz angeboten.

    Seltsam: Sie picken nur außenrum, nehmen den zerkrümelten Meisenknödel. Den Apfel rühren sie nicht an.

    Wie kann das sein, daß KEIN EINZIGER VOGEL Interesse an Äpfeln hat? Amsel, Meise, Spatz, Dompfaff - keiner will den Apfel! Warum?

    PS: War "Golden Delicious" - ich esse ihn doch auch... :~
     
  19. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Vieleicht nehmen sie frische Äpfel nur, wenn es draußen nichts mehr zu trinken gibt?
    Ich hab im Winter eher mal getrocknete Äpfel gegeben, weiss aber von einem Bekannten, dass er den Spatzen frische Äpfel befestigt hatte und die das gern mochten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. die Mösch

    die Mösch Guest

    Sonnenblumenkerne können Amseln nicht "knacken". Amseln sind Weichfresser. "Meine" fressen gerne Fett-(Hafer-)Flocken und Rosinen sowie getrocknete Mehlwürmer aus dem ein oder anderen Vogelfutter. Desweiteren werden gerne Äpfel gefuttert. Diese halbiere ich und lege sie im Garten aus oder spieße sie auf Zweige.

    Hunde-, Katzen-, Beo- oder sonstiges Futter bekommen "meine" Gartenvögel nicht.
     
  22. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Nicht einmal Beo bekommt das Beofutter bei uns ;-)
    Aber die Gartenvögel bekommen u.a. das Restfutter von den Sittichen, denn die sind verwöhnt und sortieren fröhlich aus.
     
Thema: Winterfütterung für Amseln - wie anbieten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. winterfutterstelle für Amseln

    ,
  2. fertigfutter winterfutter für Amseln

    ,
  3. müsli an amseln

    ,
  4. sultaninen für amseln,
  5. Amseln getrocknete Mehlwürmer füttern,
  6. amseln rühren apfel nicht an,
  7. amseln haferflocken,
  8. Winterfütterung für amseln,
  9. beoperlen winter,
  10. fertiges futter für amseln