Winterlicher Amselnachwuchs

Diskutiere Winterlicher Amselnachwuchs im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Laut Ivan ist die Ornithologe erstunken und erlogen, das einzig Wahre ist die Beobachtung im eigenen Garten. Heute in einer Parkanlage in...

  1. Klagesa

    Klagesa Banned

    Dabei seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Neanderthalstadt
    Laut Ivan ist die Ornithologe erstunken und erlogen, das einzig Wahre ist die Beobachtung im eigenen Garten. Heute in einer Parkanlage in Langenfeld gesehen: Amseln und Meisen alle schon im Brutgeschäft. Habe sofort ein Plakat neben die Nester gehängt. "Bitte Mehlwürmer füttern, die Vögel kommen nicht durch". "Eine Stunde später: "hat eine Amsel auf das Plakat geschissen". Undankbare Viecher!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 IvanTheTerrible, 4. April 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ja, das sind aber auch Mistvögel!!
    Und wo willst du sonst Beobachtungen durchführen? Doch da, wo du immer präsent bist und nicht wöchentlich in den Westerwald fahren.
    Ja, hatte ich denn bestritten, das die Amseln bauen? Die Meisen werden auch bald brüten...5 Eier im NK.
    Die Elstern brüten ja schon seit mehr als 8 Tagen.
    Sind also Wahrnehmungen von hier und nicht aus einem Park in Langenfeld.
    So und jetzt gehts wieder auf die "Bank".
    Ivan
     
  4. #23 Kiebitz 100, 5. April 2013
    Kiebitz 100

    Kiebitz 100 Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    junge Elstern (rabenkrähen, Dohlen) sind um den 8 Mai bereit zum Ausfliegen plus minus 2,3 tage D.H. sie sind anfang Juni selbständig und dann wird keine zweit Brut mehr gemacht! Höchsten ein nachgelege aber auch nur dann wenn die Jungen früh tot gegangen sind
    meine Elstern legen noch müsste aber auch so langsam zu Brüten beginnen...
     
  5. #24 The SphereX, 6. April 2013
    The SphereX

    The SphereX Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe bei der Aufklärung - Was ist hier bloß passiert ???

    Ich hätte an dieser Stelle jetzt eigentlich gern über meine zwei, sich scheinbar vollkommen normal entwickelnden, Amseljungen berichtet, aber leider ist mir das seit heute nicht mehr möglich, denn DAS NEST IST LEER !!! Beide Jungen sind also verschwunden 8o. Im Nest sieht man nur noch einen Blutfleck. Vor der Haustür auf dem Beton finden sich dann ebenfalls noch zwei größere Blutflecken.

    Jetzt ist natürlich die Frage: Was ist hier passiert?

    Ich muß vielleicht noch folgendes dazu sagen: Voriges Jahr hatten wir im Zeitraum von Ende Februar bis Mitte Juli zwei Amselpaare im Garten. Eines hat in einem Vogelhäuschen im Garten (3 Bruten), das andere, genau wie das Paar dieses Jahr, unterm Haustürvordach (2 Bruten) gebrütet. Hier lief eigentlich auch alles glatt, bis auf die letzte Brut im Vogelhäuschen. Das Ausfliegen der 5 Jungen stand kurz bevor, als sich eines nachts vermutlich Nachbars Katze am Nest zu schaffen machte. Jedenfalls fehlten am Morgen darauf zwei Junge, und die restlichen drei lagen tot im Nest. Das war furchtbar, vor allem mit ansehen zu müssen, wie die AV dann noch mal mit Futter kamen ....

    Nun ist aber der Brutplatz unterm Haustürvordach eigentlich sehr unzugänglich, zumindest für Vierbeiner, so daß wir bis jetzt davon ausgegangen sind, daß hier keine Katze oder auch Marder ran kommt. Und Elstern habe ich bei uns schon länger keine mehr gesehen. Kann es deshalb vielleicht auch sein, daß es den zwei Jungen doch nicht so gut ging, wie es den Anschein machte, und die Eltern sie deshalb selbst aus dem Nest entfernt und damit diese Brut beendet haben :? ?

    Grüße,
    The SphereX
     
  6. #25 Kiebitz 100, 6. April 2013
    Kiebitz 100

    Kiebitz 100 Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    hi
    also wenn ein Blutfleck im nest ist dann waren es Elstern, Eichelhäher oder Eichhörnchen oder so gar ein marder oder mauswiesel....
    sowas passiert nun mal schade kann man nix machen!
    mfg
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo SphereX

    Das ist ja eine traurige Nachricht. Du kannst unbesorgt sein, die Altvögel töten ihre Küken nicht. Wohl aber würden sie kranke, nicht lebenstüchtige aus dem Nest befördern, so dass diese Küken dann durch den Aufprall, eine Katze, durch Auskühlung oder Verhungern sterben. Blutig hacken sie die Küken aber nicht.

    Ich vermute, ein Eichhörnchen oder ein kleiner Räuber hat sich die Küken geholt.

    LG astrid
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Mag sein, dass das die Regel ist. Wir hatten hier aber auch schon die erste Brut, die im Frühsommer unterwegs war und von den Alten gefüttert wurde und dann im Spätsommer weitere 3 Jungelstern, die von den Eltern gefüttert wurden. Ich kann nicht mehr genau sagen, ob das Ende Juli war oder im August - in jedem Falle war es eine zweite Brut des Elsternpaares.
     
  10. #28 Kiebitz 100, 7. April 2013
    Kiebitz 100

    Kiebitz 100 Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ausnahmen bestätigen die Regel...
    manchmal sind es auch nur Falsche Beobachtungen...
     
Thema: Winterlicher Amselnachwuchs
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Amselnachwuchs Mitte August