Wintervogelfütterung

Diskutiere Wintervogelfütterung im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Winterfütterung Futter verstecken Hallo zusammen, Ich bin neu hier und mein erster Eindruck: Wow ist dieses Forum hübsch:) Aber nun zum Thema. Ich...
Habe mal Waschbären Kot gegoogelt, aber der sieht ganz anders aus wie bei dem Kot, was da war. Das sieht wirklich eher wie Vogelkot aus nur sehr groß und schwarz.
 
der kann verschieden aussehen - je nach Nahrung.
Oft wird er an erhöhten Stellen als "Latrine" abgelegt.
Aber das habe ich ja erst heute Nachmittag gesehen. Heute morgen war es noch nicht da. Waschbären sind ja größtenteils nachtativ.
Hatte das schon einmal, da ich es auch so nachmittags auf einmal gesehen. Müssten also eher die Ringeltauben sein, glaube ich.
 
In der Regel sind Waschbären nachtaktiv. Aber ob die das auch gelesen haben... :zwinker: ?
Ich habe hier schon welche gegen 10 Uhr vormittags herumlaufen sehen. Und auf dem Balkon waren die auch schon. :roll:
 
In der Regel sind Waschbären nachtaktiv. Aber ob die das auch gelesen haben... :zwinker: ?
Ich habe hier schon welche gegen 10 Uhr vormittags herumlaufen sehen. Und auf dem Balkon waren die auch schon. :roll:
Nee aber das hätte ich ja gesehen. Komisch, weiß auch nicht was das ist.
 
Moin Moin,
also in aller Regel handelt es sich um den Kot, der sich ansammelt während der Bebrütung eines Geleges. Ist eigentlich bei allen Vögeln so, daß dann mal ein ordentlicher Bolzen abgesetzt wird.

PS:Exakt die gleichen Exkremente habe ich auch immer an meinem Futterplatz liegen, wenn die Ringeltauben da waren.....
 
So ist das. Im Moment brüten die Ringeltauben hier wieder einmal.
Finde in der Hofeinfahrt Kothaufen, die die vierfache Größe eines normalen Kotklecks haben und die sind schon beachtlich.
Vogelzüchtern ist der Umstand der großen Kothaufen von brütenden Hennen aus der Praxis bekannt.
Verschiedentlich bis zur 10fachen Größe.
 
Nicht nur Vogelzüchter, auch Vogelpensionschefinnen kennen diese Riesen-Pflärren :D
Die stinken meist auch ordentlich. Und landen immer da, wo sie nicht hin sollten. Ich sag immer Kuhfladen dazu :zwinker:
 
Hallo zusammen,

gestern sah ich endlich in diesem Winter ein Gimpel-Pärchen an meinem hängenden FutterSilo
im öffentlichen Park. :)
Das ich das noch erlebe. :D
Und das sogar an einem Tag an dem der Schnee hier völlig wegetaut war.

Zur Zeit treten hier nur wenige Buchfinken und gar keine Grünfinken auf - eigenartig.
Sumpfmeisen kommen regelmäßig.

Wie sieht es bei euch aus ?

VG
Swift_w :0-
 
Hallo!
Schöne Vögel, aber leider nicht bei uns. Klima hat sich geändert. Selbst Sperlinge sind nicht mehr, selbst bei reichlichem Futter das hatten wir früher nie. Aber dafür Meisen und sehr viele Raben. Für Segler wäre das Gelände, auch zu klein. Aber Sperber und andere Greifvögel, komen vorbei. 2Tauben hat es schon das Leben gekostet, gehe jetzt öfters raus. Weil Raben und die Grünen sich öfters streiten. Aber bisher noch nicht schlimmes passiert.

Andreas
 
Hier liegen noch 20 cm Schnee , Winterfütterung habe ich im Garten/ Gartenanlage (Dorf) sowie die Balkonfütterung ("Stadt") Fütterungspunkte etwa 5 km auseinander.

Gartenfütterung:
Im offenen Garten ist es jetzt deutlich ruhiger es kommen nur die Stammgäste und das sind Kohlmeisen, Blaumeisen , Feldsperlinge ,Amsel , Eihelhäher und ein treuer Trupp Grünfinken.

Gimpel sind zu hören die Wildkameras konnten aber noch keinen sichten.

Am Boden wenn der Schnee nicht zuviel ist finden sich auch mal Rabenkrähen ein während oben die Meisen und Feldsperlinge genügend Futter herunterschmeißen , ja die Krähen Freund oder Feind .... über das Jahr schließt Ihr Revier zwischen Feld und Wald die Gärten ein was unseren Beobachtungen tatsächlich einen Schutz den kleinen Vögel bietet denn im Luftraum jagen sie naja so ziemlich jeden vorallem größeren Vogel davon und vermutlich auch den Sperber :zustimm: . Wenn übers Jahr die Gärten recht leer sind ,meist nur Früh kommen sie auchmal in die Gärten und natürlich in der Brutzeit ist die Gefahr für die kleinen Vögel hoch.

Mit dem Einzug des Winters sind Buntspecht und Stieglitze verschwunden beim Stieglitz hatte ich schon länger den verdacht das er dem kalten Erzgebirge im Winter etwas ausweicht . Das der Buntspecht am Balkon und im Garten Stammgast war und jetzt bei Schnee nicht mehr kommt ist mir aber nicht schlüssig.


Balkonfütterung:

Stammgäste hier sind derzeit auch Kohlmeise Blaumeise Amsel und hier ausschließlich der Haussperling dazu kommen täglich Gimpel und Rotkehlchen , seltener sind Tannenmeise , Kernbeißer und Grünfinken dabei.
Auch die kleinen gelben Wintergäste im Schwarm lassen sich noch etwas zeit...

der fliegende Wechsel....
spätestens mit dem Eintritt der dämmerung verschwinden die kleinen Vögel von der Fütterung und die Elstern übernehmen, nicht am Futterhaus aber im gegenüberliegenden Geäst - Ihr Schlafplatz 20-30 Elstern kommen da schnell zusammen und das Jahr für Jahr in den exakt gleichen Bäumen, alles schon ein bisschen wahnsinn wie das alles funktioniert .
 
Zuletzt bearbeitet:
@Charlette
Wennn du das Rotkehlchen hoch locken möchtest gibt’s so von elles Meisenknödel mit Insekten. Bei mir im Schrebergarten kommt es dann auch nach oben und frisst davon.
 
@Amazingpicture Das Rotkehlchen kommt schon auch nach oben zum fressen. Aber die Amseln streiten sich ständig und werfen viel runter und dann frisst es dann doch lieber das was unten liegt.
Meisenknödel mit Insekten habe ich auch. Mehlwürmer ebenfalls.
 
Thema: Wintervogelfütterung

Ähnliche Themen

A
Antworten
7
Aufrufe
4.220
kakadubaby
kakadubaby
B
Antworten
3
Aufrufe
1.160
barbara
B
Zurück
Oben