Wir brauchen einen Hahn für unsere Henne!

Diskutiere Wir brauchen einen Hahn für unsere Henne! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen! Unsere kleine Graupapageienlady 7 Jahre, rupft sich leider seit einer Weile das Brustgefieder. Wir waren nun beim Tierarzt....

  1. Sir-Henry

    Sir-Henry Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen! Unsere kleine Graupapageienlady 7 Jahre, rupft sich leider seit einer Weile das Brustgefieder. Wir waren nun beim Tierarzt. Nach dessen Meinung ist der Vogel absolut gesund, er bräuchte nur Gesellschaft. Der Vogel ist den ganzen Tag in der Wohnung. Ich kennen meinen Vater gar nicht mehr ohne sein kleines Anhängsel, trotzdem scheint es nicht zureichen! Nun sind wir auf der Suche, nach einem Züchter der eventuell mehrere Männchen hat, damit sich Niko einen Hahn aussuchen kann! Was haltet ihr von der Zwangsverpaarung? Das wird nicht immer gut gehen, oder?

    Ich danke im Vorraus!
    Heinrich Reis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    wo wohnt ihr denn? es gibt auch verpaarungsstationen, wo ihr eure kleine für eine zeit hinbringen könnt, und dort kann sie sich in aller ruhe einen partner aussuchen. schön das ihr eurem mädel einen partner gönnen wollt!:zustimm:
     
  4. Sir-Henry

    Sir-Henry Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das ging ja schnell!
    Ich habe mich im alter getäuscht sie ist doch erst 5 Jahre alt! Wir wohnen in Baden- Baden, sind aber bereit quer durch Deutschand zufahren, hauptsahe wir finden nen gescheiten Gockel!:-) Kennst du so ne Station? Hab eben mit jemandem Telefoniert, der gesagt hat, wir sollten uns nen Jungvogel zulegen! Mein bedenken ist, dass der doch noch gar nicht weiß was Niko von ihm will!

    LG Heinrich
     
  5. Sir-Henry

    Sir-Henry Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wie groß darf der Altersunterschied sein? Habe jetzt nen Hahn gefunden, der 3 jahre alt ist! Würde das mit unserer die 5 jahre alt passen? Der Verkäufer würde den Vogel auch wieder zurück nehmen, wenn sie sich nicht verstehen!
     
  6. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    ich habe ja selber leider keine grauen, aber ich würde sagen vom altersunterschied sollte das ganze möglichst gleich sein, also 5 jahre oder so.
    das mit dem dreijährigen hahn.... da lass ich mal lieber die experten ran bevor ich was falsches sage:D
    das mit der station... hm, also vom lesen kenn ich nur die in bayern von angie.
    aber wart mal ab, was die anderen sagen!
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Heinrich,

    herzlich willkommen hier bei den Grauenfans! :zwinker:
    Grundsätzlich seid ihr bei der Suche erst einmal klar im Vorteil, da ihr eine Henne habt. :zwinker: Hennen sind nämlich i.d.R. schwerer zu finden als Hähne...
    Ist es nachweislich eine Henne?
    Ich finde es sehr gut, dass ihr euch um das Wohlergehen euerer Niko sorgt und ihr einen Partner besorgen wollt!
    Dies wird u.U. problematisch für eine anstehende Vergesellschaftung, so viel solltet ihr zumindest wissen. Euer Mädel scheint auf den Menschen total fehlgeprägt zu sein und es könnte eine langwierige Sache mit der Partnerzusammenführung werden. Darauf solltet ihr gefasst sein. Ihr solltet wissen, dass die beiden potentiellen Partner schlimmstenfalls Monate oder auch Jahre benötigen könnten, bis sie sich akzeptieren. Euere Niko muss erst einmal wieder lernen und begreifen, dass sie ein Vogel ist...
    Für euer Vorhaben benötigt ihr deshalb unbedingt 2 getrennte Unterkünfte für die beiden Grauen...
    Deine Bedenken sind nicht von der Hand zu weisen.... I.d.R. rät man zu ungefähr gleichaltrigen Partnern oder zumindest dazu, zu einem geschlechtsreifen Grauen auch einen schon geschlechtsreifen Gegenpart zu gesellen.
    Eine Henne und ein junger Hahn würde auf alle Fälle besser klappen als ein geschlechtsreifer Hahn und eine junge Henne. Es gibt Beispiele für eine gelungene Vergesellschaftung von adulten Hennen mit jungen Hähnen (Babys).
    Es ist halt bei den Grauen wie bei den Menschen. Jeder Vogel ist anders und man kann nichts voraussagen...
    Wegen des Altersunterschieds habe ich dir oben schon geschrieben. Optimal wäre ein schon geschlechtsreifer Hahn für euere Niko. Mit 3 Jahren könnte der Hahn eventuell auch schon geschlechtsreif sein...
    Also einen Versuch wäre es wert.
    Bitte seid euch aber im Klaren darüber, dass ein Vergesellschaftungsexperiment nicht nach 3-4 Wochen schon Früchte tragen kann... Ihr solltet den beiden Grauen einen längeren Zeitraum zum Kennenlernen gönnen (Monate)...
    Woher kommt der Hahn? Aus Privathaltung oder vom Züchter?
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Die existiert nicht mehr....
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Heinrich,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Ab ca. 5 Jahre aufwärts wäre zwar noch einen Tick optimaler, aber ab ca. 3 Jahren wäre auch schon ok, da die meisten Grauen mit 3-5 Jahren geschlechtsreif werden, von daher würde das an sich schon einigermaßen passen.
    Du kannst ja auch mal hier schauen, dort findest du nochmal die wichtigsten Punkte im Überblick, die man bei einer Verpaarung/Vergesellschaftung beachten sollte :zwinker:.

    Die Problematik des Rupfen ist ein sehr komplexes Thema. Sybille hat ja auch schon einiges dazu geschrieben.

    War der Tierarzt wirklich vogelkundig, der eure Süße untersucht hat ?
    Wenn ja, dann können wir schon mal gesundheitliche Aspekte ausschließen. Wenn nein, würde ich sicherheitshalber noch einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, da normale Tierärzte sich oft nicht ganz so gut mit Papageien auskennen und manche Krankheiten daher nicht erkennen oder falsch deuten, die evtl. für das Rupfen verantwortlich sein könnten ;).

    Es kann schon gut sein, dass die bisherige Einzelhaltung dafür verantwortlich ist. Vielleicht ist es aber auch ein Zusammenspiel mehrerer Dinge gemeinsam, die zum Rupfen geführt haben.

    Daher würde ich auch mal sicherheitshalber die Haltung an sich abklopfen, da auch hier evtl. Ursachen für das Rupfen in Betracht kommen. Schau der einfach halber mal hier, dort findest du im Groben die Punkte, die evtl. ebenfalls ein Rupfen begünstigen können. Wenn du eventuelle Schwachstellen gefunden hast, können wir dich gezielter beraten, was evtl. zu tun ist :zwinker:.
     
  10. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    stimmt auch wieder...
     
  11. Sir-Henry

    Sir-Henry Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Einen DNA Test haben wir gemacht, es ist auf jedenfall ein Weibchen! Mein Dad hat heute sogar ein Zertifikat aus einem Labor in Leipzig bekommen. Da haben wir uns ja was vorgenommen:-) Unsere kleine ist ziemlich verwöhnt...! Mein Vater ist absolut ihr Held, er darf und kann mit ihr alles machen! Ich denke auch, dass es nicht ganz einfach wird, sie an einen anderen Vogel zugewöhnen! Sobald mein Vater von Arbeit heim kommt hockt sie gleich bei ihm und erst wenn er ins Bett geht, kommt sie in den Käfig. Als mein dad mir gesagt hat, dass sie laut Tierarzt (übrigends ein erfahrener Vogeldoc) mehr Beschäftigung braucht, wollte ich es erst nicht glauben! Aber der Vogel ist von 8.00 bis 17.00 allein! Das wird schon stimmen!

    Ich habe mehrer Hähne gefunden, auch wenn es am anderen Ende von Deutschland ist, wir nehmen auch einen Weiten weg in Kauf!

    Was haltet ihr davon, wenn WIR uns erstmal einen Gockel raussuchen, den zu uns nehmen und die beiden langsam an einander gewöhnen? Es wird bestimmt lange dauern, bis die 2 sich kraulen:-) Die Gefahr ist dann aber, dass es vill nicht klappt und wir dann noch einen einsamen Hahn haben!
    Wir hätten viel früher auf die Idee kommen müssen einen 2. zukaufen! Uns wurde dies aber damals abgeraten, weil wir wollten das Niko sich komplett in die Familie integriert! Die haben wir zumindest geschafft! Sie ist wirklich unser Sonnenschein! Plappert wie ein Wasserfall, auch Situationen bezogen, sobald es klingelt sagt sie schon"komm rein" und wenn jemand geht sagt sie"ciao"! Sie weiß ganz genau, was sie wann sagen muss! Wenn sie früher im Kafig saß und raus wollte, pfiff sie immer, meine Mutter hat sie dann raus genommen und gesagt"niko will raus, gell mein Schatz" Jetzt ruft sie das gleiche wenn sie raus möchte!
    Diese Tiere sind einfach einzigartig! Ich liebe es sie liebevoll zuärgern!:D Wenn es ihr dann reicht sagt sie ciao! Ich kann es manchmal selbst nicht glauben, was das für ein wundervolles Tier ist! Mein Vater kann gar nicht mehr ohne sie!
    Ohje bin ich jetzt abgeschweift........
    Also ich wäre jetzt auf dem Stand einen Hahn mit meinen Eltern rauszusuchen und die 2 aneinader zugewöhnen! Kann jemand sagen ob es eher gut oder schief geht? Eigentlich ist sie sehr offen für neues! Wenn wir Besuch haben hat sie auch keine scheu mal auf einer anderen Schulter zusitzen.
    Meine Eltern waren vor paar wochen auf nem Camping platz, Niko war natürlich dabei! Am ersten Tag, war sie eher zurückhaltent, dann hat sie sich schnell daran gewöhnt und war wie immer!

    Ich bin gespannt wie die ganze Sache ausgeht
     
  12. #11 Werner Fauss, 4. September 2008
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Mit so einer engen Bindung an den Menschen (Fehlprägung) wird eine Verpaarung bei euch daheim sehr schwierig. Ich würde eine Verpaarung bei einem Züchter oder Halter, weit weg von Deinem Vater, versuchen.
     
  13. Sir-Henry

    Sir-Henry Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wir müssten jemanden finden, der ein paar Hähne zur Verfügung hat! Ich denke auch, dass es besser ist Niko wegzubringen!

    Wüsste jemand nen Züchter der uns helfen kann?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    bevor Sir Henry dieses Thema eröffnet hat, hatte er hier angerufen - auf Empfehlung des sehr vk Tierarztes aus K.
    Es ist mittlerweile die 51. Anfrage wegen Vergesellschaftung eines Grauen - und das finde ich bei den Graupi-Haltern immer wieder toll! Sie suchen einen Partnervogel und wollen nicht gleich "abgeben" (wie bei den Amas - da haben wir extrem viele Anfragen wegen Abgabe:traurig:)
    Meine Meinung war: Der Hahn muss mindestens auch geschlechtsreif sein - also Baby kommt keinesfalls in Frage!
    Wenn ihr einen potentiellen Partnervogel findet, könntet ihr euch ja auch an jemanden wenden, der näher bei euch wohnt - eine "zeitweilige" Abgabe ist bei starker Menschbindung sicher sinnvoll!
    Zu Hause sieht euer "Liebling" den neuen als Eindringling an - Die Henne hat ihren "´Menschpartner" und braucht keinen anderen Grauen - in ihrem Revier....
    LG
    Susanne
     
  16. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    ein paar Hähne - und dann noch altersmäßig passend.......
    da fällt mir nur der Zoofachhandel ein.....
    LG
    Susanne
     
Thema:

Wir brauchen einen Hahn für unsere Henne!

Die Seite wird geladen...

Wir brauchen einen Hahn für unsere Henne! - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...