Wir brauchen Hilfe

Diskutiere Wir brauchen Hilfe im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Wir brauchen dringend Hilfe für unser Nymphenpaar,Erwin 10J. u. Jule 3J., sie sind sich ständig gegenseitig am putzen,dabei ziehen sie sich...

  1. #1 Dirk & Kerstin, 17. Mai 2005
    Dirk & Kerstin

    Dirk & Kerstin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wir brauchen dringend Hilfe für unser Nymphenpaar,Erwin 10J. u. Jule 3J.,
    sie sind sich ständig gegenseitig am putzen,dabei ziehen sie sich gegenseiteg die Federn aus, sie haben beide mitlerweile eine gewaltige Glatze.
    Jule hat ständig den Drang Eier zu legen,die aber nicht befruchtet sind,daran hat Erwin kein Intresse.Wir wissen einfach nicht weiter und würden ihnen doch so gerne helfen.
    Sie haben täglich mehrere Stunden Freiflug, eine gute Ernährung und auch wir beschäftigen uns ausreichend mit ihnen.Wer kann uns helfen :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 17. Mai 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Kerstin und Dirk :0-


    Und willkommen bei uns im Nymphenforum :prima: .


    Leider kommt das gegenseitige rupfen bei Nymphen öfters vor :traurig: .
    Ich habe hier auch so ein Exemplar der seine Frau rupft. Aber die beiden sind immer am kuscheln, schmusen, ... so das ich sie nicht trennen kann. Die Vögel fühlen sich dabei wohl und sie "gefallen" sich so warum soll ich eingreifen.

    Ich würde zum TA gehen und auf Parasiten, organische Schäden (Leber, Niere) überprüfen lassen. Sind beide gesund kannst Du Vit. K1 geben. Das hilft auch manchmal bei der Partnerrupferei.


    Wegen der Eierlegerei kann ich Euch empfehlen Futter auf Magerkost (keine fette Saaten) z.B. Wellifutter umstellen, kein Obst, Gemüse, Vitamine oder sonstiges Grün geben. Alle dunklen Ecken dicht machen und Tageszeit verkürzen. Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen.
     
  4. #3 Stefan R., 18. Mai 2005
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    mir haben Bachblüten weitergeholfen. Hintergrund war folgender:

    Bei mir hat der Hahn damals Ansätze gezeigt, seine Henne zu rupfen. Wie ich herausgefunden habe, hat es sich um ein Dominanzproblem zwischen den beiden gehandelt.
    Der Hahn ist nämlich vorher von dem anderen Hahn, mit dem er zusammengelebt hat, unterdrückt worden und hat dann der Henne gegenüber seine "Überlegenheit" demonstrieren wollen.

    Dank der Bachblüten hat sich das Problem gott sei dank gelöst.

    Hier ist der Thread von damals:

    http://vogelforen.de/showthread.php?t=42483&highlight=bachbl%FCten

    Ich habe ausführlich aufgeschrieben, welche Kombination ich genommen habe und aus welchen Gründen. Vielleicht hilft Dir das weiter.
     
  5. #4 Dirk & Kerstin, 11. Juni 2005
    Dirk & Kerstin

    Dirk & Kerstin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    undefinedundefined
    Hallo Stefan,

    danke für die tolle Info über die Bachblüten :zustimm: . Ich habe mich auf den Seiten gut darüber informieren können und für unsere "Glatzköpfchen" das richtige gefunden. Wir besprühen sie zwei mal am Tag, da sie auch nicht trinken, sobald was im Wasser ist.
    Wir werden über das Ergebniss berichten,

    Kerstin & Dirk
     
  6. #5 Masterfloh, 8. Juni 2009
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Unsere Kira rupft Shiela, die mittlerweile auch schon eine Glatze hat und nichts mehr wächst - aber wie Federmaus schon schreibt muß ich auch sagen daß sie die beiden sehr lieben haben und warum soll man sie trennen. Ist zwar schon schade, daß sie jetzt keine Federn mehr oben rum hat, aber wenn sie sich eben halt mal lieb haben...

    Ursachen? Ich denke mal das kann verschiedene haben warum die rupfen...
    Psychische Ursachen, Mangelerscheinungen, dumme Angewohnheiten...
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Dirk & Kerstin, 10. Juni 2009
    Dirk & Kerstin

    Dirk & Kerstin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Masterfloh,

    wir haben festgestellt, das der kleine Mann seine Weibchen einfach zum fressen gern hat :)
    Leider ist seine Frau letztes Jahr mit nur 6 Jahren an Darmkrebs verstorben :traurig: Sie ist bei mir in der Hand gestorben und es tat verdammt weh.
    Da wir noch ein Pärchen hatten, hat er sich die Henne genommen. Zum Leid des anderen Hahns, der der war jetzt alleine. Wir haben nicht lange gezögert und eine weitere Henne geholt. So hatten wir wieder zwei Pärchen :)
    Nur leider war das Glück nicht von langer Dauer. Nach drei Monaten verstarb ganz plötzlich, ohne erkennbarem Grund, sein zweites Weibchen mit nur drei Jahren.
    Wir waren nur noch fertig und konnten es nicht glauben :? Sie haben hier doch alles was sie brauchen. Eine gute Ernährung, den ganzen Tag Freiflug und nichts im Zimmer, was giftig für sie sein könnte !!!
    Da wir auch noch Wellis haben, die auch nicht alt werden, hat unser Tierarzt Ginny eingeschickt, die gerade mal drei Jahre wurde.
    Wir waren vor ein vier Jahren mit einer Wellidame lange schon deswegen in Behandlung, anderer Ort, anderer Tierarzt, aber der hat das leider nicht festgestellt 8( Wir haben die Seuche wohl von da an mit uns gezogen.
    So wissen wir jetzt, das unsere Tiere nacheinander sterben werden, ohne das wir etwas dagegen tun können !!!!!
    Zu unserem alten Züchter haben wir keinen Kontakt mehr, da er davon gar nichts hören will. Aber wo sonst sollen sie den Pilz her haben.
    Wir wissen nur, das wir hier kein neues Tier mehr bei bekommen, den der Schmerz ist zu groß !!!!
    Wir halten nicht nur unsere Vogelbande, sondern leben mit ihnen !!!
    Ich betrette jeden Morgen mit einem flauen Gefühl im Magen das Zimmer, aus Angst, das ich sehe was ich nicht sehen will !!!!
     
  9. #7 Masterfloh, 10. Juni 2009
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Wie bei uns :zwinker:
     
Thema:

Wir brauchen Hilfe

Die Seite wird geladen...

Wir brauchen Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...