Wir brauchen unbedingt Rat...

Diskutiere Wir brauchen unbedingt Rat... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Allesamt, auch wir haben seit kurzem ein Problem mit der Haltung unseres Jackos. Er ist im Juli .07 gerade erst 2 Jahre alt geworden. Wir...

  1. #1 Pinguelli, 10. Juli 2007
    Pinguelli

    Pinguelli Guest

    Hallo Allesamt,

    auch wir haben seit kurzem ein Problem mit der Haltung unseres Jackos. Er ist im Juli .07 gerade erst 2 Jahre alt geworden. Wir haben ihn buchstäblich vor dem Tode gerettet. Auch er war ein Kandidat, welcher viel zu früh von seinen Eltern getrennt wurde. Ihr könnt euch ja sicherlich vorstellen, dass wir dadurch besonders an ihm hängen. Da wir aber zur Miete wohnen und eine Haltung der Graupapas innerhalb der Wohnung nicht ganz unproblematisch ist, treten jetzt die ersten massiven probleme auf.

    Also, um es kurz zu machen, wahrscheinlich in spätestens einem halben Jahr müssen wir uns definitiv von Jacko trennen (wir mögen eigentlich gar nicht drüber nachdenken :traurig: ). Noch bleibt uns die Zeit, für ihn ein wirklich gutes, neues zuhause zu suchen und hoffenlich auch zu finden. Die "Adoptiveltern" sollten unbedingt eine Aussenvoliere (mit passender Gesellschaft) zur verfügung stellen können. Des weiteren sollte er auf keinen Fall weitergereicht werden. Liebevolle Pflege und natürlich auch entsprechende Erfahrung setzen wir voraus. Unsere Entscheidungsfindung für den zukünftigen Besitzer machen wir grundsätzlich von einem Besichtungstermin abhängig.

    Könntet ihr uns vielleicht bei der Vermittlung helfen oder Empfehlungen geben???
    ______________
    LG von A+B aus HST und natürlich Jacko :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerGeier20, 10. Juli 2007
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Ich sag nur zieh um und nimm den grauen mit!
    oder willst du ihn abgeben weil er probleme mach, also dir nicht mehr in den kram passt???
    Wegen schreien, beißen, unsinn machen!
    Dann sag das bitte, denn es gibt zuviele Halter die auf einmal anfangen ich hab ne allergie oder ich kann ihn nicht behalten bezüglich der wohnung!
    Wenn du nicht einer von dennen bist tut es mir leid rumgemotzt zu haben! sry!
     
  4. #3 Naschkatzl, 10. Juli 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo,

    warum müsst ihr Euch von ihm trennen ? Was für Probleme sind denn jetzt genau aufgetreten das ihr Euch zu diesem Schritt entschieden habt ?

    Gibt es da nicht vielleicht noch eine Lösung damit ihr den Süssen behalten könnt ?


    Grüssle
    Corinna
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich denke da wie Corinna.

    Was für Probleme macht denn euer Grauer? Der ist jetzt gerade mal zwei Jahre. Evtl. würde Ruhe einkehren, wenn er ihn einen Partner oder Partnerin gönnen würdet?

    Habt ihr Probleme mit euerem Vermieter, mit den Nachbarn oder weil er ganz einfach nun gelernt hat, wie man Tapete von der Wand nimmt oder oder oder. Evtl. wenn du diese massiven Probleme genauer beschreiben würdest, könnte man dir wirklich Hilfe bzw. Tipps anbieten, die das Leben mit euerem Grauen einfacher machen und ihr ihn dadurch behalten könntet.

    Weißt du, mich persönlich stimmt es immer sehr traurig, wenn Papageien aus irgendwelchen Gründen zum Wanderpokal werden. Ich habe hier einen sitzen, den ich erst vor etwas mehr als 3 Wochen erhalten habe. Der ist noch keine 5 Jahre jung und ich bin schon der 5. Halter inkl. dem Züchter. Angeblich würde er vom 1. Käufer weiterverkauft, weil er so schwierig gewesen ist. Hier bei mir hat er anscheinend die Narrenfreiheit, die ihm die Vorbesitzer nicht gegeben haben und er lebt jetzt endlich das Leben, was er jahrelang vermisst hat. Es hat mir in der Seele weh getan, als ich mich durch seine ganze Papiere gelesen hatte, um dadurch informiert zu werden, der wievielte Halter ich eigentlich bin. Ich habe hier noch einen zweiten sitzen. Den kaufte ich mit 5 Jahren und Anfang Juni d.J. wurde er 7 Jahre. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, ihn weiterzuvermitteln, weil er mir Mobilar, Fensterrahmen, Tapeten o.ä. zerstört hätte und hätten meine Nachbarn sich bei mir beschwert, dann wäre ich mit ihm und seinem Partner in eine andere Wohnung umgezogen.

    Daher wäre es einfach schön, wenn du ein wenig näher auf die vorhandenen Probleme eingehen würdest.
     
  6. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    ja, das sehe ich auch so. Schreib doch mal bitte genauer, was der Kleine für Probleme macht.
    LG
    Susanne
     
  7. #6 Pinguelli, 10. Juli 2007
    Pinguelli

    Pinguelli Guest

    @DerGeier20 : Hallo,

    es ist wirklich nicht so wie du denkst. Wir würden uns niemals von Jacko trennen, nur weil er uns unbequem geworden ist. Folgendes Problem steht kurzfristig an: unser Wohnhaus wird demnächst komplett saniert. Das heißt, wir müssen für 4 Monate unsere Wohnung verlassen. Dann geht es wieder retour. Wie ihr wisst muss man für die Haltung solcher Vogelarten eine Genemigung beim Vermieter einholen und außerderm braucht man die Zustimmung der Nachbarn. All dieses haben wir natürlich bei Jackos "Rettung" erst einmal nicht getan. Bisher ging ja auch alles gut, aber mit der Wohnungsbesichtigung vor der Sanierung flog alles auf! Wir hatten schon damit grechnet, aber trotzdem gehofft den Vermieter weichzuklopfen. Ein Umzug kommt für uns aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Dadurch haben wir leider keine Wahl. Nur das zwingt uns die Abgabe von Jacko auf.
     
  8. #7 Naschkatzl, 10. Juli 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Ja gut das ist natürlich ein wirklich trifftiger Grund.

    Sagst Du uns noch aus welchem Teil Deutschlands Du kommst ? Ich schick Dir auf jeden Fall per PN eine Telefonnummer da wird Dir sicher vertrauensvoll geholfen.


    Grüssle
    Corinna
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    frag doch mal im Forum "Recht und Gesetz" (???? - Vogelrecht????) nach - ich glaube, Pieper darf man ohne Zustimmung des Vermieters halten ---- weiß nicht genau --- hab irgendwo mal so was gelesen....
    Vielleicht hilft es
    LG
    Susanne
     
  10. #9 Naschkatzl, 10. Juli 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    huhu Susanne,

    Pieper in der Grösse von einem Wellensittich ich glaube bis zum Nymphy darf man ohne Genehmigung halten aber bei Papageien sieht das ganz anderst aus.


    Grüssle
    Corinna
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    du benötigst weder die Genehmigung vom Vermieter oder von den Nachbarn und wenn sich bis dato auch keiner vom Haus beschwert hat, dann ist doch mit den Nachbarn alles okay.

    Die Grauen sind anmeldepflichtig, aber eine offizielle Genehmigung vom Vermieter benötigst du definitiv nicht. Es wäre etwas anderes, wenn Tierhaltung in einer Wohneigentümergemeinschaft das in ihrer Teilungserklärung komplett ausgeschlossen hätte, dass Tierhaltung verboten ist, aber dann hätte dich dein Vermieter fragen müssen, ob du Tiere hast oder nicht und dann hättest du auch keinen Mietvertrag bekommen, wenn du JA gesagt hättest. Steht dazu etwas in deinem Mietvertrag, dass Tierhaltung prinzipiell nicht erlaubt ist?

    Klar wäre es schön gewesen im Vorfeld deinen Vermieter und die Nachbarn zu informieren, aber verpflichtet bist du nicht. Und so wie es aussieht, scheint dein Jacko doch ein lieber zu sein, andernfalls hätten sich die Nachbarn mit Sicherheit beschwert.

    Wenn ich du wäre, würde ich eher für diese Monate der Sanierungsarbeiten nach einem Papageienhalter oder einen Freund, der sich mit Papageienhaltung auskennt und ihn während der Sanierung dort einquartieren lassen. Dein Vermieter scheint dich ein wenig unter Druck setzen zu wollen.
     
  12. #11 Pinguelli, 10. Juli 2007
    Pinguelli

    Pinguelli Guest

    Achso, sry,
    wir sind aus Mecklenburg-Vorpommern, Stadt Stralsund.
     
  13. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo Pinguelli

    ich kann Dir ganz bestimmt und definitiv sagen du brauchst keine Genehmigung um einen Grauen in der Wohnung zu halten.
    Bei meinem Mietvertrag war es auch so : keine Tierhaltung
    aber Vögel sind von dieser Klausel ausgeschlossen.
    Egal ob Welli oder Papagei.
    LG
    Marion
     
  14. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Das kann man so definitiv nicht sagen. In der Regel sind Ziervögel in solchen Mietverträgen von dem Haustierverbot ausgeschlossen. Dieses gilt allerdings auch nur solange bis sich jemand gestört fühlt. Und ob man so extrem laute Exoten wie Papageien unter diese Klausel packen kann, sei dahingestellt.
    Die Frage, die sich stellt, ist was der Vermieter konkret gegen die Papageienhaltung hat und ob man sich doch noch einigen kann. Sollte er allerdings explizit die Haltung von Papageien verbieten und dann beschwert sich vielleicht auch noch ein Nachbar über das Tier (das ja auch nicht alleine bleiben soll) , ist Ende der Fahnenstange.
    Wer Wellis und Papageien in der Wohnung gleichsetzt, hat da doch einen etwas unrealistischen Blick auf das Mietrecht...
     
  15. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Bevor wir unsere Grauen angeschafft haben, haben wir uns beim Mieterbund informiert! Dort hat man uns ganz klar gesagt, dass Papageien nicht zu den üblicherweise in den Mietverträgen erlaubten Ziervögeln gehören.
    Für Papageienhaltung benötigt man die Erlaubnis des Vermieters!
    Ich finde das auch absolut logisch, denn wir wissen alle welchen Krach die Tiere wirklich machen können und der Geräuschpegel ist ein ganz anderer als bei einem Wellensittich. Da kann sich schnell jemand im Haus oder auch Nachbarhaus gestört fühlen.
    Uns haben schon mal Leute die 3! Häuser entfernt wohnen im Spaß gesagt, dass sie unsere Grauen sehr mögen, aber sie im Sommer (wenn sie selbst Türen und Fenster in ihrer Wohnung geöffnet haben), auch mal gern zum Mond schießen würden.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  16. #15 DerGeier20, 11. Juli 2007
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    dann tut es mir leid!
    mir kam das nur spanisch vor weil du dich am 06.07 hier angemeldet hast und am 10.07 willste den grauen los werden!
    Sry!
     
  17. #16 Quitsche-Ente, 11. Juli 2007
    Quitsche-Ente

    Quitsche-Ente Guest

    Hallo,

    Versteh das nicht ganz...Klar machen Papageien auch Krach,aber Graue sind doch da nicht so laut-für ne Mietswohnung doch noch okay,ist doch keine Amazone oder n Kakadu.
    Das wichtige ist daß so ein Papagei richtig erzogen werden muss-erwünschtes Verhalten muss überschwänglich gelobt und unerwünschtes Verhalten ignoriert(nicht!!!)beachtet werden,dadurch kriegt man nach einigen Wochen den Geräuschpegel im Regelfall ein ganzes Stück runter.
    Ich wohn auch in ner Mietswohnung...und das geht,so laut ist der Vogel auch nicht,zu anfang wars etwas lauter...aber dann durch die Anwendung meiner Erziehungsmethode wurde er leiser und leiser...Heute ist er fast wien Wellensittich,nicht ganz aber das geht in die Richtung...also ein problemlos zu haltener Vogel.
    Eine Möglichkeit ist diesen Erziehungsweg den ich genommen habe durchzuführen ohne Abweichungen und mit den Nachbarn zu sprechen,daß diese einen decken sollen für 3,4 Wochen und dann der Vogel schon ein Stück leiser sein wird.Und wer sich dennoch beschwert hat vielleicht auch Dreck am stecken.Manche Leute geben sich der Liebe in der Nacht so dermaßen her daß es alle mitkriegen...vielleicht findet man bei anderen auch was.

    Also einen Grauenm wegen Lärm abgeben...da würd ich vorher noch mehr probieren..würd meinen nie abgeben,lieber schlaf ich unter der Brücke.

    Ente
     
  18. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Na, das hat wohl weniger mit "Erziehung" und "Dreck am Stecken" zu tun, als damit, dass jeder Mensch ein anderes Lärmempfinden hat (und ja auch jedes Haus anders gebaut ist z. B.) und es bei solchen Fällen auch um den Frieden innerhalb einer Mietergemeinschaft geht. Manchmal ist dann sogar ein leiserer Grauer zu laut, damit muss man dann als Halter einfach umgehen. Das muss nicht immer automatisch heissen, dass die anderen böse Tierhasser sind oder alles "zu eng" sehen.
     
  19. #18 LinaLotti, 11. Juli 2007
    LinaLotti

    LinaLotti Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Tja, das sehe ich auch so!
    Ist alles relativ!
    Laut ist nicht gleich laut!

    Meine zwei sind absolut keine Schreier,
    aber wenn sie ihre 5 Min. haben, dann geht es ab hier... :D

    Zur Zeit haben sie auch täglich ihre (fast) 2 Stunden,
    wo sie wirklich ununterbrochen reden, pfeifen, quatschen,...
    Mich stört das überhaupt nicht,
    wenn meine Mutter in der Zeit anruft, bekommt sie fast einen Anfall,
    wie furchtbar laut es denn bei mir ist! ;)

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß Nachbarn so etwas total stören kann,
    vor allem auch wenn sie nun keine soo Tierliebhaber sind!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rotkruemmel2, 11. Juli 2007
    Rotkruemmel2

    Rotkruemmel2 Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76707
    Hallo,
    allso meine zwei finde ich auch nicht zu laut,
    aber fragt mal mein Mann, wenn er Nachtschicht
    hatte und Tagsüber schlafen möchte:k
    oh je,mit lang schlafen ist da nicht viel drinn
    und so ist dann auch seine Laune!!!8o

    LG Angel
     
  22. #20 Pinguelli, 11. Juli 2007
    Pinguelli

    Pinguelli Guest

    Hallo,

    zuersteinmal vielen Dank für Eure Meinungen. Ihr solltet aber auf jeden Fall noch wissen, dass unser Jacko nicht alleine ist. Er hat einen kleinen Freund, unseren Nymphensittich "Nicky". Dieser war schon lange vor Jacko bei uns, Die beiden sind ein wirklich putziges Pärchen, bewohnen gemeinsam eine Voliere und vertragen sich bestens. Man muss sogar sagen, unser Nymphe ist der Lehrer für unseren Grauen. Alles was Nicky macht ist richtig, und nur das zählt.;)

    Er ist also nicht alleine, das hätten wir vielleicht gleich am Anfang erwähnen sollen.

    Liebe Grüsse aus Stralsund.........:0-
     
Thema:

Wir brauchen unbedingt Rat...