Wir sind jetzt Vogellos.....

Diskutiere Wir sind jetzt Vogellos..... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; hi alle zusammen ich war lange nicht mehr hier,aber hatte mit bettina zwischenzeitlich öfters telefoniert. leider lag es erst an meiner op,die...

  1. lucy83

    lucy83 ein herz für tiere

    Dabei seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59192 Bergkamen
    hi alle zusammen

    ich war lange nicht mehr hier,aber hatte mit bettina zwischenzeitlich öfters telefoniert. leider lag es erst an meiner op,die etwas kompliezierter war als gedacht und zweitens mussten mein freund und ich die entscheidung treffen, das wir bonny und campino abgeben :traurig:

    es sind jetzt ca 3 wochen her,das wir sie zur unsere züchterin gebracht haben und wir vermissen die beiden jeden tag :traurig: es war schwer die entscheidung zu treffen, aber wir haben es zum wohle der vögel entschieden und ich kann euch sagen das es mir sehr schwer fällt hier heut zu schreiben,sodas mir dabei die tränen kommen......

    der grund war,warum wir die beiden abgegeben haben,das bonny anfing sich zu rupfen.wir haben es darauf geschoben,das sie in brutstimmung ist und campino halt noch nicht. desweitern gab es immer mehr streit zwischen den beiden und sie haben sich nicht mehr gefüttert oder sich gegenseitig geputzt,wie es am anfang mal war. wir sind dann zum vogelkundigen tierarzt gefahren um zu schauen ob es irgendwas organisches ist,aber da war alles in ordnun. also haben wir sie erstmal getrennt in käfigen gehalten,aber so das sie weiterhin sichtkontakt und gemeinsammen freiflug hatten,wir wollten halt ausschließen,das evl campino der grund dafür ist,das bonny sich rupfte. aber das war leider nicht so,also wieder zusammen gesetzt und mehr beschäftigungsmaterial gegeben. als das auch nicht brachte haben wir das futter umgestellt, obwohl sie eine bademöglichkeit hatten sind wir mit ihnen jeden tag duschen gegeangen.wir haben sogar eine tierkommunikationberaterin aufgesucht um heraus zu finden was der grund ist,das sie rupft. aber leider hat das alles nichts gebracht.habe mit bettina telefoniert und sie um rat gefragt usw
    zum schluss hat campino auch angefangen sich zu rupfen und bonny war soweit,das sie sich am rücken macken gemacht hat,die sogar zwischendurch etwas geblutet haben. zum schluss ist bonny sogar an ihren schwungfedern gegangen,sodas sie nicht mehr fliegen konnten und nur noch abgestürzt ist.... :traurig:

    wir hatten dann nur noch zwei möglichkeiten, entweder haben wir hier nackige vögel sitzen,die nicht mehr fliegen können oder wir handeln schnell und suchen einen platz wo sie für immer bleiben können,damit die möglichkeit besteht das sie aufhören zu rupfen und das beide wieder evl zu einem richtigen paar werden,so wie es mal war. leider ist es das letzte geworden und wir konnten die beiden zur unsere züchterin ( mit der wir auch immer in kontakt standen) bringen.

    wir haben bevor wir sie in der transportkiste gepackt haben,nur geweint und waren am überlegen ob wir doch noch irgendwas unversucht gelassen haben,aber wir hatten alles mögliche versucht was in unsere macht stand und entschlossen im wohle unsere vögel zu handeln....:traurig:
    als wir dann bei der züchterin waren sind wir allerdings fast vom glauben abgefallen und hätten beiden geiern am liebsten den hals umgedreht (nicht wörtlich gemeint) die beiden saßen wieder zusammen und haben sich gegenseitig gekrault und anstalten gemacht sich zu füttern.als wir dann dahin gegangen sind sind beide sofort wieder auseinander gegeangen und wollten sich wieder streiten.... unsere züchterin meint,das wir beide zu sehr betätschelt hätten und sie im paarverhalten gestört haben,sodas beide uns als partner ansehen und eifersüchtig auseinander sind.....:traurig:

    wir sind dann natürlich irgendwann traurig ohne unser geier nach hause gefahren. nach zwei tagen haben wir dann mit unsere züchterin gesprochen und nachgefragt wie es beiden geht. also beiden geht es super....campino ist bonny nur am anbalzen,sie füttern sich,machen gefiederpflege und machen alles zusammen und sie haben nicht mehr gerupft.... klar sind wir froh darüber das sie sich wieder verstehen und das sie nicht mehr rupfen,aber der gedanke das wir an der situation, die wir zuhause hatten schuld sind,das macht uns unendlich traurig,so das ich es nicht richtig in worten fassen kann.wir machen uns vorwürfe das wir sie betätschelt haben usw......der einzigste wehmutztropfen bei der sache ist, das wir wissen das es ihnen gut geht,das sie wieder ein paar sind und das sie aufgehört haben zu rupfen. bei campino wächst es langsam wieder alles zu und bei bonny dauert es leider länger bis sie wieder fliegen und ihr schönes gefieder hat.

    ich bitte euch uns keine vorwürfe zu machen,das wir sie abgegeben haben und wenn ihr wollt kann ich hier gerne bilder von beiden und grade von bonny zeigen,damit ihr euch selber ein bild machen könnt.

    ich möchte mich ganz herzlich bei bettina bedanken.sie hat mir sehr viel geholfen und mir gute ratschläge gegeben,danke dir dafür. drück dich ganz fest dafür :blume:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Debus, 8. Dezember 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Steffi!
    Glaub mir, ich kann verstehen ,wie du dich fühlst. Aber du hast das einzig
    richtige gemacht. Wenn dir nun jemand Vorwürfe macht, der hat nicht viel erlebt.
    Denn das was du gemacht hast für die Beiden, ist nicht zu Toppen. Du hast alles
    versucht, doch leider hat es nicht Gefruchtet. Ich habe das auch schon durch,
    damals war es Chicco. Er war aber alleine. Auch er fing an sich zu rupfen,
    und auch ich habe ihn dann abgegeben. Heute geht es ihm sehr gut. Mal
    schauen, ob Bettina mal ein bis zwei Bilder von ihm einstellt. Nur um mal zu zeigen
    ,wie sich Vögel verändern können. Steffi, mach dir bitte keine Vorwürfe, denn
    manchmal geht halt nicht alles so, wie wir es gerne hätten.
    Es wird nicht leicht werden, die Beiden zu vergessen, denn vergessen wirst
    du sie nie. Mir geht es zumindest so, aber es ist schön zu wissen, wo sie sind,
    und das es ihnen dort GUT geht.
    Und das finde ich ist die Hauptsache.

    LG.
    Manni!
     
  4. #3 Tanygnathus, 8. Dezember 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Steffi,

    Es gehört unheimlich viel dazu, seine Vögel abzugeben, damit sie die Chance haben sich wieder zu finden.
    Das würde nicht jeder fertig bringen.
    Ihr habt es schweren Herzens getan und so wie es ausschaut war es wirklich die richtige Entscheidung.
    Ihr könnt die Beiden besuchen oder werdet zumindest informiert wie es ihnen geht, das ist viel wert.
    Ich hoffe dass Du trotzdem hier weiter uns erhalten bleibst, vielleicht kannst Du auch von der Entwicklung der Beiden weiter berichten.
    Das wäre schön :trost:

    Habe von Manni ein paar Bilder von Chicco bekommen, das war sein erster Mopa den er auch schweren Herzens abgegeben hat.
    Chicco hat einen guten Platz gefunden und Manni hat auch Kontakt zu den neuen Besitzern und bekommt immer wieder mal Fotos.
    Vielleicht wäre das für Euch auch gut, damit ihr wisst ihr habt das richtige getan?
     

    Anhänge:

  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Steffi, lass dich auch von mir mal in den Arm nehmen :trost:.

    Ich kann mir gut vorstellen, wie dir zu mute ist, aber ich denke auch, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast. Du hast soviel versucht, aber wenn die Vögel einmal so auf den Menschen fixiert sind, ist es oft sehr schwer, das wieder hinzubiegen. Nun bei der Züchterin scheint das wichtige Sozialverhalten untereinander ja zum Glück wieder aufzuflackern und du kannst ja weiter Kontakt halten und sie sicher auch mal besuchen :trost:.
     
  6. #5 Manfred Debus, 9. Dezember 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Hallo!
    @ Manu, ob das eine gute Idee ist,???
    Denn das Besuchen wird bestimmt Steffi
    und den Beiden nicht gut tun.
    Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich würde
    es nicht empfehlen.

    LG.
    Manni!
     
  7. #6 Tierfreak, 9. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ganz unrecht hast du sicher nicht ;).
    Wenn, würde ich auch empfehlen mit einem Besuch erst mal länger zu warten, damit sie sich dort wirklich erst mal richtig eingewöhnen und in ihrem Paarverhalten wieder festigen können.
    Aber es hilft ja auch schon viel, wenn Steffi zumindest in Kontakt mit der Züchterin bleiben kann.
     
  8. #7 Manfred Debus, 9. Dezember 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Das sehe ich auch so.
    Vielleicht kann ja auch der Züchter/in ein paar
    Fotos machen, so wie ich diese auch immer wieder
    von Chicco erhalte.

    LG
    Manni!
     
  9. lucy83

    lucy83 ein herz für tiere

    Dabei seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59192 Bergkamen
    danke das ihr mir keine vorwürfe macht.
    also wir können jederzeit zu unserer züchterin hinfahren, sie immer anrufen und sie macht uns auch bilder wenn wir mit der cam da sind,aber wir werden die beiden nie wieder live sehen. erstens würden wir dann wieder leiden und die vögel auch und zweitens ist das risiko zu hoch das,wenn sie uns sehen,das paarverhalten wieder gestört wird und sie sich wieder streiten usw. es hat sich zwischen den beiden wieder so schön entwickelt und das wollen wir nicht kaputt machen,auch wenn es sehr schwer fällt sie nicht mehr sehen zu können.wir wissen das sie es da sehr gut haben und wir wissen auch im inneren das es für die beiden die richtige entscheidung war.

    also ich muss ja ehrlich sagen,das chico noch sehr gut aussieht ;) habe hier mal bilder von bonny und campino...das sind die letzten bilder,bevor wir sie in der transportkiste gesetzt haben.... 1+2 und das letzte sind bonny und die anderen ist campino

    Den Anhang P1050178.jpg betrachten Den Anhang P1050179.jpg betrachten Den Anhang P1050181.jpg betrachten Den Anhang P1050184.jpg betrachten Den Anhang P1050183.jpg betrachten Den Anhang P1050167.jpg betrachten
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Hallo Steffi!

    Bitte nicht böse sein, aber die beiden sehen wirklich erbärmlich aus. Ich finde es konsequent, dass ihr für den Moment die Reißleine gezogen habt. Ggf. hilft euch die "vogelfreie" Zeit, um eure Haltung zu überdenken. Den Ansatz der Züchterin bezüglich der Eifersucht auf euch, halte ich für einen Ansatzpunkt.
     
  11. lucy83

    lucy83 ein herz für tiere

    Dabei seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59192 Bergkamen
    hallo richard

    warum sollte ich dir böse sein? wir wissen selber das die beiden sehr schrecklich aussehen und deswegen haben wir uns ja auch entschlossen die beiden abzugeben,damit sie evl aufhören zu rupfen.wenn alles gut gewesen wäre,hätten wir sie nie im leben abgegeben.

    ich denke so gesehen ist unsere haltung gut gewesen,aber leider haben sie sich zu sehr auf uns fixiert,obwol sie sich hatten und sich am anfang gut verstanden haben. wollte euch auch nur die bilder zeigen,nicht das ihr denkt,das wir sie einfach nur aus einer laune heraus abgegeben haben.

    seit sie bei der züchterin sind und ns nicht mehr sehen,haben sie sich nicht mehr gerupft und sind wieder wie am anfang ein paar,das sich füttert und gefiederpflege macht.campino balzt sogar bonny an. also gehen wir davon aus,das es an mir und meinem freund gelegen hat
     
  12. Richard

    Richard Guest

    Hallo Steffi,

    abwarten! Bei Langflügelpapageien ist ein Ortswechsel fast ein Aphrodisiakum. Soll heißen, ein Ortswechsel befeuert die Brutlust.
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Steffi, die beiden sehen ja wirklich ganz schön gerupft aus 8o.

    Es ist wirklich oft nicht einfach, die richtige Dosis an Zuwendung zu finden. Kann durchaus gut sein, dass das Rupfen mit eurer Zuwendung und mit einer daraus entstandenen zu starken Fixierung auf euch zusammen hängt. Oft stehen die Tiere dann quasi zwischen den Stühlen (Mensch/Partnervogel).
    Viele Halter meinen es gut damit, wenn sie sich viel mit ihren Tieren beschäftigen und sie beschmusen. Oft stören sie aber damit unbewußt das empfindliche Paar- und Sozialverhalten der Tiere.
    Gerade Handaufzuchten sind da oft recht heikel.

    Ihr seid ganz sicher auch kein Einzelfall, bei vielen zeigt es sich nur nicht immer gleich so deutlich wie bei euren Süßen.
    Allgemein tut man den Tieren meist viel besser damit, wenn man sie mehr beobachtet und sich nur auf einen gewissen Grad Zuwendung beschränkt, gerade Handaufzuchten neigen sonst ganz leicht zu solchen Verhaltensauffälligkeiten.

    Ich finde es daher gut, dass du hier so ehrlich bist und deine/bzw die Vermutung der Züchterin so offen hier niederschreibst. Das kann anderen helfen, selbst mehr darauf zu achten, sich nicht zu sehr in die Papageienbeziehung hineinzudrängen und diesbezüglich besser Maß zu halten. Papageien sind halt keine Schmusetiere, auch wenn viele das nicht wirklich wahr haben möchten.

    Ich freu mich auf jeden Fall für dich und die Süßen, dass das Rupfen nun nachgelassen hat und sie sich wieder so gut verstehen.
    Das zeigt, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast, auch wenn sie für dich sicher absolut nicht leicht fiel :trost:.
     
  14. kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Die Entscheidung war bestimmt hart, aber richtig fuer die Voegel. Und das zaehlt.
     
  15. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Liebe Steffi,

    euer Erlebtes hat mich beim Lesen sehr berührt und ich möchte Dir meinen ganz großen Respekt dafür aussprechen, dass ihr nach einigen, leider erfolgslosen Therapiemöglichkeiten eure Gefühle bzw. Liebe letztendlich zurückgestellt habt im Sinne euer beiden Lieblinge. Das zeugt von sehr viel Tierliebe und wie man sieht, war die Entscheidung richtig. Ich denke auch, dass eure Beiden im Zwiespalt standen mit einer möglichen Partnerschaft zu euch und sich selbst.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Liebe Steffi!

    " Lieben" heisst manchmal auch " Loslassen"!

    Ich denke an euch...es tut mir so leid!

    ..eure `Zwei`täglich so sehen zu müssen...muss euch das Herz zerrissen haben!

    Wir können alles versuchen ..es uns unseren gefiederten Freunden so angenehm wie möglich zu machen..aber wir sind nur `Menschen`und manchmal stossen wir an unsere Grenzen!

    Ihr habt zum Wohl eurer Mopas entschieden...davor habe ich den grössten Respekt!

    ...hoffe...wenn ihr ein wenig Abstand gewonnen habt...nicht mehr soviele Tränen fliessen...ihr wieder lächeln könnt..wenn ihr an die gemeinsame Zeit denkt...manchmal von euch ihr zu lesen...einfach..wie es euch so geht!

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
  18. #16 Manfred Debus, 18. Dezember 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Steffi!
    Die Bilder vom 8 Dezember sind bei den neuen Besitzern
    von Chicco gemacht worden.
    Hier sind einmal zwei Bilder, als er noch bei mir war.
    So wie er auf den Bildern vom 8 Dezember zu sehen ist, so sieht er erst aus,
    nach dem er umgezogen ist. Ich schreibe das nur deshalb, weil Du
    geschrieben hattest, das Chicco noch sehr gut aussieht.
    Bei mir war das leider nicht so.
    LG.
    Manni!
     

    Anhänge:

Thema:

Wir sind jetzt Vogellos.....