Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ...

Diskutiere Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo zusammen, wir sind neu im forum, wo können wir hier unsere Fragen stellen? wir haben seit ein paar tagen 2 süße graupapageien bekommen,...

  1. #1 leniundcoko, 15. November 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    hallo zusammen,
    wir sind neu im forum, wo können wir hier unsere Fragen stellen?
    wir haben seit ein paar tagen 2 süße graupapageien bekommen, Coko und Leni.
    Sie sind beide ein halbes Jahr alt und sind zusammen aufgewachsen.
    Sie sind sehr zutraulich und wir können sie auch schon aus dem käfig holen, was wir nicht bedacht haben, als wir sie rausgeholt haben, dass sie gegen das fenster fliegen würden!
    sie haben sich gott sei dank nicht verletzt, aber was können wir tun, damit sie wissen, dass sie da nicht raus können?
    Zumal wir sie, sobald sie sich vollständig an uns gewöhnt haben, im ganzen haus um uns haben wollen...
    bitte helft uns.

    Danke :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo leniundcoko,

    herzlich willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu den beiden neuen Familienmitgliedern! :zwinker:
    Wenn ihr Rollläden vor den Fenstern habt, dann lasst diese herunter. Papageien fliegen immer ins Helle....
    Ansonsten solltet ihr versuchen, die Fenster kenntlich zu machen durch Gardinen o.ä. Es ist enorm wichtig, dass die Scheiben geschützt sind, denn die Vögel können sich beim Anflug schlimmstenfalls das Genick brechen....

    Bietet den Grauen für sie gut einseh- und erreichbare Anflugplätze im Raum an.


    PS: Ich habe für dich ein neues Thema eröffnet. :zwinker:
     
  4. #3 leniundcoko, 15. November 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Danke Sybille, Rolladen haben wir.

    Wie kann ganz neutral Fragen stellen, ohne den Anderen in ihre Beiträge zu grätschen

    Unsere waren zurvor 2 Monate in einer belebten Tierhandlung, jetzt bei uns kehrt sehr schnell Ruhe ein, wenn wir den Raum verlassen. Schlafen sie in dem jungen Alter noch sehr viel?

    schöne Grüße von leni und coko:)
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Einfach jetzt hier in deinem Thema weiter fragen, wenn du was wissen musst. :zwinker:
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Es kommt darauf an, was du unter "viel" verstehst. Wenn sie sonst agil sind und sich miteinander beschäftigen, nutzen sie schon auch mal die Zeit, um miteinander zu dösen.
    Wie ist "viel schlafen" zu verstehen?
     
  7. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Wenn Coko und Leni sich von euch schon herumtragen lassen, dann kann es auch hilfreich sein, mit ihnen ganz dicht an alle Scheiben heranzugehen und sie mit den Schnäbeln dagegen tucken zu lassen.
    Graue sind schlau - häufig reicht das schon, damit sie begreifen, daß die Scheibe eine Grenze ist.
    Alle anderen Ratschläge sind aber auch zu befolgen ! :zwinker:

    Sind die Beiden ein Geschwisterpaar ?
     
  8. #7 leniundcoko, 16. November 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Vielen Dank für eure Antworten.
    wir haben sie seit letzten samstag, da haben sie zehn stunden in der nacht geschlafen und waren ruhig, wobei wir halt nicht wissen, ob sie wirklich die ganze zeit geschlafen haben. am tag haben sie auch immer mal wieder ihr bein eingezogen und die äuglein zu gemacht.
    nein sie sind kein geschwisterpaar, aber dennoch zusammen aufgewachsen.
    den tipp mit der fensterscheibe werden wir ausprobieren, danke!
    sie brabbeln auch schon vor sich hin, wobei das ein gemisch aus hallo, coko, pfeiffen und anderen lauten ist- total süß.
    coko ist ein kleiner macho, wir müssen ihn am besten immer zu erst beachten und bevorzugen, daher denken wir, dass er der ranghöchste ist. wir fragen uns, ob wir ihm nachgeben sollen, bzw. immer ihn zu erst aus dem gäfig holen, da er sonst laut protestiert? auch beim reinsetzen in den käfig, gibt es bei ihm noch schwierigkeiten, leni ist in dem punkt pflegeleichter ;)
    wir haben auch schon für uns beschlossen, dass wir sie erst frühestens in einem monat mit nach unten ins wohnzimmer nehmen, wo sie ja dann mehrer stunden mit uns verbringen können, wie sind eure erfahrungen?

    LG Leni und Coko
     
  9. Catweazle

    Catweazle Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart Baden-Württemberg
    Hallo,

    ich würde keinen der beiden bevorzugen.
    Auch wenn Coko der Meinung ist der Ranghöchste zu sein, dann mag dies zwischen den beiden Grauen so sein, was meiner Meinung nach, jedoch noch nichts damit zu tun hat, wie ihr ihn behandelt.
    Alle Vor- und Nachteile sollten meiner Meinung nach aufgeteilt werden.
    Lass die beiden doch alleine aus dem Käfig steigen, die finden den Ausgang schon.
    Zudem sind die beiden gerade mal 6 Monate alt, da kann sich noch einiges in der Rangordnung verändern, vor allem wenn die Pubertät und die Geschlechtsreife einsetzt kann sich hier nochmals der Spieß umdrehen.

    LG
     
  10. #9 leniundcoko, 1. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Leni ist krank!

    hallo zusammen,
    erstmal danke für die tollen ratschläge, das mit dem käfig ist kein problem mehr, coko kommt jetzt sehr verlässlich auf die hand und dann auch in den käfig zurück, bei leni wird es auch immer besser.

    leider ist leni krank.
    wir haben festgestellt, dass sie nicht mehr so aktiv war wie coko und eigentlich nur noch schläft bzw döst und immer das gefieder aufgeplustert hat.das haben wir uns zwei tage angeschaut und sind dann zum TA in Hamburg gefahren.
    der hat leni geröngt und dann von zwei möglichen diagnosen geredet, die mich ziehmlich schokiert haben.
    entweder es ist NUR eine entzündung des luftsackes oder die vogelgrippe!!!er hat ihr aber kein blut abgenommen, da er meinte dass das noch mehr stress für sie wäre und hat ihr erstmal ein antibiotikum gespritzt, das war gestern.
    wir sollten dann zu hause noch eine rotlichtlampe für sie aufstellen und ihr einen aufbaubrei geben, alelrdings ist das schwierig, weil sie den mit der spritze, natärlich ohne nadel, nicht wirklich nimmt...hat jemand eine idee, wie man das macht?

    ich finde sie ist genau so drauf wie gestern, also nicht besser, wir werden morgen früh wieder zum TA, der wird dann hoffentlich irgendwas machen können.
    habe total angst, wir haben coko und leni ja erst seit drei wochen. coko hat komischer weise nichts, ist super aktiv wie immer.

    hat jemand vielleicht ähnliches durchgemacht?

    lg coko und leni
     
  11. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    ich würde sie erst mal sparieren,das heißt in einen extra Käfig stecken.
    WEnn du keinen hast tut es notfalls auch erst mal eine Transportbox,wenn diese oben offen ist.
    BESORGE DIR SCHNELLSTmöglich einen etwas kleineren KÄfig,ist immer gut für solche Fälle.
    Dann mußt du den kranken Vogel in eine kleine Transportbox tun und ihn mit dem handtuch einfangen achte darauf das du den KOPF ZUERST greifst,dann fixierst du sie,hände unterm Handtuch so das sie es einigermaßen gemütlich hat und wickelst sie bischen ein.
    DANN KANNST DU IHR seitlich vom Schnabel den Brei eintrichtern.
    Nur Mut,das klappt schon.
    ZU DER INFRArotbestrahlung: Du mußt die Hälfte vom Käfig mit einem Handtuch abdecken,so dass sie jederzeit die Möglichkeit hat aus der Wärme zu gehen,und achte darauf das die Lampe so scheint also schön von oben das sie nicht ins LICHT GUCKT.
    VIEL Glück,du schaffst das schon.

    Blondie
     
  12. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    das mit dem Handtuch fangen, fixieren und Brei eintrichtern würde ich mir als Anfänger auf jeden Fall zuerst von einem Tierarzt genau zeigen lassen und nicht einfach so mal eben probieren. Das ist nicht ohne und kann erhebliche Probleme bereiten.
    Ich würde zunächst versuchen mit einem Löffelchen ein bißchen Brei zu füttern.
    Gute Besserung für die Kleine!

    LG Elke
     
  13. #12 leniundcoko, 1. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Danke Elke,
    das werden wir dann mal probieren

    lg Angelika
     
  14. #13 leniundcoko, 1. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Hallo Blondie, jetzt ist die " richtige" Bezugsperson von der Arbeit nach Hause gekommen. Ich bin rein ins Zimmer, habe mich zuerst um Coko gekümmert und ihm auch gleich die Voliere geöffnet. Er ist ein paar mal um mich rum und auf mir drauf geflogen. Das ist halt das übliche Begrüßungsritual, wenn ich zu Ihnen gehe.
    Und dann, oh Wunder!!!, wurde Leni langsam munter, sie kletterte sehr vorsichtig auf dem Ast herunter Richtung Ausgang, ich habe ihr meine Hand hingehalten, sie kletterte langsam drauf, und dann konnte ich sie mir wie ein Baby auf den Bauch legen , mich hinsetzen und eine Hand über ihren Körper halten. Ich habe sofort gespürt, wie sie sich beruhigt und diese Situation genießt. Dann konnte meine Tochter sie nach und nach mithilfe eines Ess-stäbchen mit der Spritze füttern, das hat wunderbar geklappt. danke für Eure Tipps, wir werden weiter berichten. lg Angelika
     
  15. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Angelika,

    dass euer kleines Schätzchen krank ist, tut mir sehr Leid... :trost:
    Ich muss jetzt aber mal nachfragen:
    Ist der TA vogelkundig?
    Wir haben hier eine Auflistungen von TA, die vogelkundig sein sollen. Ist deiner da zufällig dabei?
    Wie kommt er denn auf die Vogelgrippe? Meint er damit die, vor der alle Angst haben? Oder meint er einfach "nur", dass Leni eine Grippe hätte?
    Eigentlich müsste er ein Antibiogramm machen, um zu wissen, gegen was er welches Antibiotika einsetzen muss...
    Kann er Aspergillose ausschließen? Hätte sie nämlich Aspergillose, wäre die Antibiotikagabe eher kontraproduktiv...
    Ansonsten sollst du keine Medikamente weiter verabreichen?
    Gibst du den Brei angewärmt? Warm mögen die Vögel Breie oft lieber als kalt...
    Eine Möglichkeit wäre auch, ihr den warmen Brei mittels Löffel zu verabreichen. Vielleicht kennt sie ja die Löffelfütterung vom Vorbesitzer. :zwinker:
    Bitte beim Rotlicht, wie es schon geschrieben wurde, darauf achten, dass nicht der gesamte Käfig bestrahlt wird. Die kleine Leni muss die Möglichkeit haben, dem Licht auszuweichen, wenn es ihr zu warm wird...
    Ich drücke deinem Schätzchen die Daumen, dass sie schnell wieder gesund wird! :trost:
     
  16. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Angelika,
    na das ist doch super,ansonsten kannst du ihr auch noch Nudeln ohne Salz
    kochen,die wird sie ja vielleicht so fressen.Oder wie von ähmmm :~ ? :)
    gesagt mit dem Löffel.
    Ja das mit dem Handtuch ist reine Übungssache, mußte es bis vor kurzem selber 2 mal tgl. machen,weil ich meinem Grauen Medikamente in die Kloake spritzen mußte.
    Aber ich wünsche euch das es auch so klappt.
    Gute Besserung für die Kleine.

    Blondie
     
  17. #16 leniundcoko, 1. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Danke Sybille, der TA ist in dieser Liste, wir werden morgen nochmal mit Leni hinfahren, Wird für sie ja leider wieder sehr viel Stress und Angst. Deine Fragen werden wir stellen. Danke für die Hinweise.- Irgendwie geht das doch gar nicht, dass man von einem Fach-TA so allein gelassen wird, oder? Im übrigen glauben wir auch nicht mehr an Vogelgrippe. Leni ist jetzt , wegen einer Infektion? einfach nur geschwächt, aber Ihr Verhalten heute abend macht uns MUT. Aber sie hat lt. TA sehr an Gewicht verloren, was kann man außer Aufzuchtbrei noch geben?

    Bitte helft uns auch weiter so wie bisher, das hat uns schon gut weitergebracht. lg Angelika
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Angelika,

    ich habe dir meine Tel. per PN geschickt. Wenn du magst, ruf mich an. Mündlich erklärt sich vieles leichter. :zwinker:
     
  19. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Angelika,

    was hat der heutige Tag gebracht? Was hat der TA gesagt? Wie geht es dem kleinen Lenchen?:trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 leniundcoko, 3. Dezember 2009
    leniundcoko

    leniundcoko Guest

    Leni ist heute Vormittag verstorben

    hallo,

    Wir waren gestern noch mal in der klinik mit leni und der arzt hat sie gleich dort behalten, er wollte eine Antibiose anlegen und sie auch sonst beobachten und versorgen.
    Vorhin rief der TA dann an, bzw. eine Arzthelferin, und erzählte, dass Leni verstorben sein.
    Die Todesursache ist wohl noch nicht bekannt, da die Blutproben noch nicht ausgewertet sind!
    Das ist ein ziemlicher Schock für uns, gerade weil wir gedacht haben, dass sie dort in guten Händen sei.
    Coko ist seit gestern ziehmlich durcheinander und ist sehr nervös, verständlicher weise.
    Wir haben gestern Abend noch einen kleineren Käfig gekauft, damit wir Coko immer um uns haben können, da die große Voli in ersten Stock steht.
    Aber uns ist klar, dass das nicht so bleiben kann, jetzt wo Coko alleine ist.
    Wir wissen gerade nicht was wir tun sollen. Klar denken wir daran einen zweiten Vogel zu holen, aber sind skeptisch ob Coko das dulden würde. Zumal wir ja noch nicht wissen, was Leni wirklich hatte und ob sie damit Coko doch angesteckt hat.
    Was sollen wir machen?
    Bitte helft uns
     
  22. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Liebe Angelika,

    auch hier an dieser Stelle möchte ich noch einmal mein Bedauern ausdrücken... :trost: Es tut mir unendlich Leid, dass das kleine Schätzchen schon so früh gegen musste... :trost: Sie war noch sooo jung .... :heul: Ich bin immer noch geschockt von der traurigen Nachricht... :heul:

    Dass du die Kleine obduzieren lässt, ist der richtige Weg. Schon allein, um sicher zu gehen, dass Coko nicht mit irgendetwas angesteckt worden sein könnte...
    Ach man, das arme kleine Schätzchen ... :heul: Kann erst mal gar nicht mehr schreiben ...



    PS: Ich habe dem Titel etwas hinzugefügt...
     
Thema: Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leni stats wann gestorben

    ,
  2. leni fehrenbacher gstorben

    ,
  3. kleine leni gestorben

    ,
  4. leni 5 gestorben
Die Seite wird geladen...

Wir sind neu hier/ Leni ist heute (3.12.) gestorben ... - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause

    Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause: Liebe Vogelfreunde, am Sonntag musste meine kleine Ziegensittichhenne Mini eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung ist sie positiv auf...
  2. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...