wir sind noch ganz geschockt

Diskutiere wir sind noch ganz geschockt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich war ja nun seit einiger Zeit nur noch stiller Mitleser. Vor zweieinhalb Wochen ist für uns das Unfassbare passiert. Wir waren im...

  1. #1 Steffi E., 8. August 2008
    Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich war ja nun seit einiger Zeit nur noch stiller Mitleser. Vor zweieinhalb Wochen ist für uns das Unfassbare passiert.

    Wir waren im Urlaub und bereits am ersten Tag habe ich erfahren, dass meine Uroma im sterben liegt. Wir mussten früher heimkommen um zur Beerdigung zu fahren. Kaum daheim, waren wir 50 Minuten später schon mit unserem Anton beim vogelkundigen TA.
    Er atmete extrem schwer und war sehr wackelig auf den Beinen. Ich musste ihn fangen, normalerweise kommt er freiwillig auf die Hand.
    Der TA machte einen Abstrich, röngte ihn und gab ihm eine Vitaminspritze zum Imunsystemaufbau. AB wollte er erst spritzen wenn er wüsste um was es sich handelt.
    Das Röntgenbild zeigte ein vergrößertes Herz, eine sehr kleine Leber und einen Magen, der nach oben gerutscht war.
    Der TA machte uns Mut, denn Antons Leber hätte sich regenerieren können.
    Kaum zuhause bekam Anton ganz fürchterliche Krämpfe und konnte auch nicht mehr auf der Stange sitzen.
    Wir ließen ihn im Transportbehälter und sprachen leise zu ihm. Er beruhigte sich und schlief ein. Sitzen konnte er nicht mehr, er lag nur noch auf der Seite. Es war ein Bild des Jammerns und keiner von uns machte ein Auge zu in dieser Nacht.
    Am nächsten morgen sind wir direkt wieder zum TA. Er behielt Anton da und wir mussten weiter auf die Beerdigung.
    Abends riefen wir wieder beim TA an, leider gab es keinerlei Besserung. Er wusste allerdings, dass es sich um eine bakterielle Infektion handelt und spritze ihm das AB. Jetzt hies es warten.
    Am Donnerstagmorgen dann der Anruf, dass Anton eingeschläfert wäre, er hätte nicht mehr warten können und hätte ihn in der Nacht noch erlöst.
    Für uns brach eine Welt zusammen. Er war doch erst 3,5 Jahre alt!!!!

    Rocko unsere Henne (30 Jahre alt) rief ständig nach ihm. Es war furchtbar. Nach zwei Tagen hatte sie sich gefangen. Allerdings hat sie ihr Gelege zerstört. Dies hat sie noch nie gemacht. Wir wussten, dass wir eine Entscheidung treffen mussten.
    Rocko in einen Park abgeben?
    Nein, das konnte und wollten wir nicht. Sie braucht menschlichen Kontakt.
    Also einen Partner suchen?
    Das erweist sich als äußerst schwer...

    Vor drei Tagen dann ein Anruf von einem Tierpark. Sie hätten einen Hahn, der älter wäre. Er kommt aus mieserablen Verhältnissen und sucht einen Platz.
    Sie wollten eine Haltungsbeschreibung und Fotos von seinem eventuellen neuen Heim, um sich ein Bild machen zu können.

    Nächste Woche bekomme ich Bescheid. Auch läuft derzeit gerade eine Blutuntersuchen und der Tierpark möchte noch abwarten ob der Hahn gesund ist.

    Auf der einen Seite weiss ich, dass Rocko einen Partner braucht, aber auf der anderen Seite hab ich ein schlechtes Gewissen Anton gegenüber. Es kommt mir so vor als wollten wir ihn einfach ersetzen!!!!
    Könnt ihr mich verstehen?

    Bei Rocko hab ich heute ca 10 Federn auf dem Boden gefunden. Ich hoffe sie fängt nun nicht noch an zu rupfen...

    Danke fürs Lesen, musste mir mal den Kummer von der Seele schreiben.

    Liebe Grüße

    Steffi


    PS: Anton fehlt uns sehr und wir denken täglich an ihn. Es ist so ruhig ohne ihn....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Palli

    Palli Guest

    Ihr ersetzt ihn nicht... ihr "be"setzt nur seinen Platz neu, zum Wohle seiner Partnerin!


    Alles Gute!
     
  4. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Steffi,

    och mensch, das ist ja echt richtig doof gelaufen, erstmal herzliches Beileid von uns :trost:

    Ich kann Deine Gedanken voll verstehen, mir würde es wohl nicht anders gehen. Aber sei Dir sicher, ihr denkt an das Wohl eurer hinterbliebenen Henne. Und euren Anton wird nie jemand ersetzen können, er wird doch mit Sicherheit einen festen Platz in euren Herzen behalten. Und der neue Partner für Rocko ist eben unheimlichh wichtig für sie.

    Ihr werdet bestimmt richtig entscheiden :prima: Lasst euch nicht unter kriegen...
     
  5. Klonni

    Klonni Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Och Mensch....!!! :trost:

    Mein Beleid .... wenn es kommt,dann kommt es aber auch knüppeldick!


    LG Klonni
     
  6. #5 Tinamaus1, 8. August 2008
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Auch von mir mein aufrichtiges Beileid! :trost:

    Keiner kann Euren Anton ersetzen! Und das wollt Ihr ja auch gar nicht. Es geht darum, dass Eure Henne nicht alleine ist. Das wäre sie in freier Natur nämlich auch nicht. Deshalb glaube ich, dass es gut wäre, so schnell wie möglich einen Partner zu holen. Und wenn es sogar ein älterer Hahn ist, ist es doch um so besser. Und auch für ihn ist es besser. Und für Euch eine kleine Ablenkung nach all dem Leid, denn ein neuer Mitbewohner ist eine große Aufgabe.

    Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute!
     
  7. #6 selinamulle, 8. August 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Steffi,

    kuck mal unter Vogelabgabe... Dort hat Reginsche Graue Herren angeboten...

    Gruß
    Sabine
     
  8. #7 Steffi E., 8. August 2008
    Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Danke,
    eure Beiträge tun der Seele gut.
    Insgeheim weiss ich, dass es für Rocko auf jeden Fall besser ist.
    Seit vier Tagen macht sie auch wieder ihren Suchpfiff, ihr wisst schon welchen ich meine...
    Sie redet viel mehr und macht extrem viele Sachen von Anton nach...
    Man könnte meinen er sei noch da...
    Ich weiss, dass das die reine Verzweiflung bei ihr ist. Seit sie ihren Anton hatte, sprach sie nur noch sehr, sehr wenig. Sie war eben glücklich und hatte es nicht mehr nötig ständig mit uns in Kontakt treten zu müssen.
    Von daher weiss ich, dass es nur eine Entscheidung gibt. Einen Partner!
    Ich hoffe Anfang nächster Woche etwas von dem Tierpark zu hören.

    Ich möchte noch abwarten was mit dem älteren Hahn herauskommt. Der Park war sehr nett und daher möchte ich jetzt nicht gleich abspringen.
    Wenn es nicht klappen sollte, dann werde ich mich auf jeden Fall an Regina wenden.

    Liebe Grüße

    Steffi
     
  9. #8 Tierfreak, 9. August 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Steffi,

    das mit deinem Anton tut mir auch sehr leid :traurig:, lass dich mal ganz doll drücken :trost::trost:.

    Du brauchst wirklich keinerlei schlechtes Gewissen haben, weil ihr nun direkt nach einem neuen Partner für Rocko ausschau haltet, für Rocko ist das sicher die beste Entscheidung, die ihr treffen könnt.
    Ein neuer Grauer wird Rocko sicher von ihrem Verlust am besten ablenken und sie darüber hinwegtrösten :zwinker:.
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Steffi,

    deine Geschichte erinnert mich ein wenig an meine Lisa, die damals auch von jetzt auf nachher nicht mehr die gleiche war. Gerade diese Beschreibung mit den Krämpfen, lässt die Szene von damals total hochkommen und wie es dir dabei gegangen ist das mitansehen zu müssen, kann ich sehr gut nachempfinden.

    Lisa unterzog ich damals einer Obduktion, worin stand, dass sie hauptsächlich an einer Nebennierendegeneration verstorben ist, sprich, sie konnte das ihr zugeführte Calzium nicht verarbeiten und verstarb letztendlich aufgrund von Calziummangel. Dieser Mangel führt dann zu Krämpfen im gesamten Körper. Aber auch Leberschädigungen im Endstadium lösen Krämpfe aus.

    Auch möchte ich dir mein Mitgefühl aussprechen, dass du gerade so ein junger Vogel hast gehen lassen müssen. Das war eben auch bei mir der Fall, wobei Lisa ein klein wenig älter war.

    Für mich stand damals direkt nach dem einschläfern fest, es muss ein neuer Partner für meine Coco her, die bis dahin niemals ohne Partner gewesen ist. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich damit auch zugewartet, damit ich Lisas Verlust verarbeitet hätte, eben auch wegen meinem Gewissen ihr gegenüber. Aber, damals dachte ich, ich kann nicht an mich denken, sondern ich muss an Coco denken und ich habe mich quergelesen, wo es ein Grauer gibt, der vom Alter her zu Coco passt. Mir war es damals echt egal, ob HZ, THZ, NB oder WF, es sollte lediglich ein Kongograuer und ein Hahn sein.

    Mein TA sagte mir damals, dass ich meiner Coco eine Trauerphase von mind. 14 Tage geben soll. Bei mir war es damals noch der Fall, dass ich bis dahin nicht wusste, ob Coco eine Henne oder ein Hahn war (Lisa war ein Hahn) und als ich es dann wusste und es hier im Forum pubik machte, gab es eine Anfrage, ob ein 4monatiger Vogel zu einem 4jährigen Vogel passt und so kam ich dann ins Spiel. Es ging damals um Pauli, der seitdem bei mir lebt.

    Coco war genau 3 Wochen alleine und dann zog Pauli ein. Anfangs tat es weh, weil ich dachte so schnell ist Lisa ausgetauscht, aber heute denke ich, es war die beste Entscheidung, die ich für Coco und auch für mich und Michael getroffen habe. Pauli und Coco sahen sich und es wurde die Liebe auf den ersten Blick. Meine Lisa wird weiterhin in meinem Herzen leben und ich bin oft mit meinen Gedanken bei ihr, aber ich weiß, auch sie hätte gewollt, dass es Coco wieder besser geht. Auch Coco hat anfangs ganz oft nach ihr gesucht und manche Tage waren ganz schlimm, wenn Coco in die Voliere musste.

    Daher kann ich dir nur anraten, wenn der Hahn und deine Henne gesund sind, nimm den Hahn und probiere eine neue Vergesellschaftung aus.

    Du wirst sehen, an manchen Tagen lässt dann deine Trauer nach und ein klein wenig Freude kommt wieder ans Tageslicht - so zumindest ist es mir damals gegangen, wenn ich die kleinen Fortschritte und die zwei schmusenden Grauen gesehen habe. Ich weiss nicht, wie es vor mehr als einem Jahr abgelaufen wäre, wenn ich mich nicht für Pauli oder einen anderen Grauen entschieden hätte. Coco und ich wären wohl nicht wieder so fröhlich wie heute geworden.
     
  11. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiss, dass es für Rocko Zeit wird einen neuen Partner zu bekommen. Ich lenk sie zwar so gut es geht ab, aber es fehlt halt was. Sie versucht mich auch des Öfteren wieder zu beißen, was sie seit Antons Anwesenheit gar nicht mehr gemacht hat. Ich kann sie ja verstehen. Sie zeigt mir halt damit, dass sie absolut nicht glücklich ist in dieser Situation und ihr Wohl steht im Vordergrund und an erster Stelle.

    Frische Zweige, neue Spielsachen und auch viel Gelaber von mir reichen eben nicht aus.

    Ich hoffe ja, dass ich den Grauen von dem Tierpark bekomme. So kann ich einem armen Seelchen einen Platz geben und auch noch etwas Gutes tun.

    Gerade habe ich den zweiten Käfig zusammengebaut und bitterlich geweint dabei. Es erinnert alles an Antons Ankunft.
    Auch hoffe ich, dass alles klappt mit der Verpaarung. Werde bestimmt wieder ständig posten weil ich mir so unsicher bin....

    Ich kann erst mehr über den Hahn berichten wenn ich persönlich dort war. Hab ja noch kein Bild oder sonst was von dem Geierchen gesehen. Wobei mir das Aussehen auch völlig egal ist. Rocko und er müssen sich mögen, alles andere erledigt sich dann von ganz alleine.

    Mal noch ne Frage zwischendurch. Der Hahn wurde ja gerade untersucht und Blut ist noch im Labor. Sie wollen ihn erst abgeben, wenn das Blutbild ok ist und er gesund ist. Kann ich ihn dann gleich neben Rockos Käfig stellen?

    Vielen lieben Dank für euren Zuspruch und ich werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.

    Liebe Grüße

    Steffi
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Steffi,

    deine Einstellung ist genau die richtige. Wir dürfen in solchen Momente wirklich nur an das Wohl der Tiere denken und wie du nun bei Rocko feststellst, hat er sich schon in seinem Verhalten verändert. Dies war damals bei Coco auch der Fall allerdings hat er all das nachgeholt, was er bedingt durch Lisa nur noch wenig bekommen hat, es waren seine Schmuseeinheiten. Aber auch die hat er heute, da er sich diese total mit Kalle teilt. Ich habe hier zwei Schmuser und zwei, die es nur bedingt wollen.

    Wenn der Graue vom Tierpark gesund ist, d.h. keine ansteckende Krankheiten wie Polyoma oder PBDF hat und deiner es auch nicht hat (hast du eine Federanalyse bei Rocko machen lassen? Falls nein, mache es bitte noch, damit du einfach auf der sicheren Seite bist. Nicht nur der Neuankömmling muss gesund sein, sondern Rocko auch, damit sie sich einfach nicht gegenseitig anstecken), dann kannst du die zwei Käfige direkt nebeneinander stellen, damit sie sich so erstmal kennenlernen.

    Und dann würde ich sie erstmal beobachten wie sie diese Situation akzeptieren. Ich selbst habe damals geplant gehabt so vorzugehen, getan habe ich es aber ganz anders. Ich habe es einfach gewagt, Pauli aus der Transportkiste zu lassen und Coco, die ohnehin immer sehr lieb war zu allen meinen Vögeln, habe ich auch direkt aus der Voliere gelassen. Bei denen war es die Liebe auf den ersten Blick, aber dennoch mussten sie eine Woche lang über Nacht getrennt schlafen. Außerhalb der Käfige ist es immer etwas anderes als in ener offenen Wohnung. Michael hat es dann nach einer Woche gewagt, Pauli einfach in die Voliere von Coco zu setzen und damals war alles noch zu wie zu Cocos und Lisas Zeiten und es hat funktioniert. Aber geplant war eben auch, dass ich die Voliere komplett verändere, damit Coco keinen Heimvorteil hat, gebraucht habe ich es nicht.

    Nun drücke ich dir alle Daumen, dass der Graue vom Tierpark gesund ist, du bereits ein neg. Testergebnis hast, dass Rocko gesund ist und die zwei bald zusammen dürfen.
     
  13. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine Federanalyse habe ich nicht machen lassen, denn Rocko lebt seit 15 Jahren bei uns und hatte nur zu Anton Kontakt. Dieser kam von einer guten Zucht und war komplett durchgecheckt.

    Mein TA meinte, dass ich dies nicht machen bräuchte, denn man hätte bei Rocko schon etwas bemerken müssen wenn sie eine der Krankheiten hätte.

    Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüße

    Steffi
     
  14. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Steffi,

    die Federanalyse dient eigentlich auch der sicheren Geschlechtsbestimmung, die aber auch per Blut gemacht werden kann, wenn sowieso ein Check oder ähnliches ansteht.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    derzeit steht kein Check an und ich weiss ja das Geschlecht von Rocko.
    Mir geht es um die Krankheiten.
    Der TA meinte ich bräuchte diese Tests nicht machen, da Rocko ja keinen Kontakt mit anderen Vögeln hatte.

    Wollte da nur nochmal eure Meinung hören.

    Liebe Grüße

    Steffi
     
  17. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Steffi,

    hab auch grade gemerkt, dass ich mich da verlesen habe. Wenn Du bei Deinem Geier schon alles geklärt hast, würde ich dennoch den neuen checken lassen und Quarantäne abwarten, damit sich Rocko nicht absteckt...
     
Thema:

wir sind noch ganz geschockt