Wir wissen nicht weiter...

Diskutiere Wir wissen nicht weiter... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Angelika, manno, habt ihr Pech, aber wie sagt man oft "ein Unglück kommt selten allein" Ich drück euch ganz doll die Daumen, dass ihr...

  1. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Angelika,

    manno, habt ihr Pech, aber wie sagt man oft "ein Unglück kommt selten allein"
    Ich drück euch ganz doll die Daumen, dass ihr das noch auf die Reihe bekommt. Vielleicht habt ihr ja nun mit hilfreichen Tipps noch die Möglichkeit, es zum Guten zu wenden. Weitere Ratschläge kann ich euch nicht geben, wir haben im zweiten Anlauf Riesenglück gehabt. Nach unserem ersten Fehlschlag
    hat mein Mann mit Dr. Rinke im Vogelpark Walsrode telefoniert, der uns auch sagte es sein sehr schwer (unter 1000 artengleichen wären 2 die zusammenpassen würden). :? Nun haben wir zwei verschiedene, die nun nach 15 Monaten des Zusammenlebens mehrfach täglich .....! Dabei ist sie noch keine 2 Jahre alt. 8o :)

    Vielleicht kann man dir im Vogelpark Walsrode auch noch Tipps geben.

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Angelika,
    hmm, ja man müsste es halt mal versuchen die beiden in einer grossen Voliere unterzubringen. Aber das würde ich jetzt nicht gerade in die Brutzeit legen. Gerade momentan sind die Papageien besonders aggressiv. Ich kann es auch einfach nicht einschätzen, wie sie sich verhalten werden, weil ich die Tiere überhaupt nicht kenne. Zunächst wäre wohl die Distanz zu Deinem Mann das Wichtigste. Wie willst Du das aber erreichen, wenn Du sie nicht separierst. Mein Mann stattet unserem Pärchen sogar wieder regelmässige Besuche innerhalb der Voliere ab und der Hahn kommt immer seltener auf die Schulter und will auch nicht mehr so geknuddelt werden. Man freut sich ja über diesen Fortschritt. Aber wie gesagt, die Voraussetzungen waren einfach anders, weil sich unsere beiden von Anfang an sehr gut vertragen haben. Die Entscheidung liegt jetzt bei Euch, ob ihr noch einmal den - unter Umständen sehr nervenaufreibenden - Versuch starten wollt, die beiden aneinander zu gewöhnen. Ansonsten würde ich auf alle Fälle versuchen für Charly II ein schönes Plätzchen zu suchen, wo er mit einem oder mehreren Papageien zusammenleben kann. Aber auch Charly I würde ich noch mindestens eine Chance geben. Es muss ja nicht gleiche die grosse Liebe sein aber ein harmonisches Miteinander. Es gibt doch auch bei den Vögeln Sympathien und Antipathien. Wie gesagt, unser erster Versuch war auch ein Griff ins Clo. Der Partnervogel war auch für unseren gemächlichen Rico einfach zu couragiert und hat sofort Einzug in Ricos Käfig gehalten. Rico hatte Angst vor dem anderen und versucht, sich hinter der Tür zu verstecken. Er wurde aber aufgestöbert und die beiden haben den reinsten Hahnenkampf ausgefochten. Wir mussten zwischenrein gehen, sonst wäre wer weiss was passiert. Und mit der kleinen Olivia hat es dann doch geklappt. Manchmal vermissen wir natürlich auch diese Schmusestunden mit unserem kleinen Hähnchen. Natürlich haben auch wir seine Zahmheit genossen. Aber jetzt ist nur wichtig, dass er und sein Mädchen glücklich sind. Alles andere wäre egoistisch. Ich wünsche Dir und Deinem Mann, dass auch Ihr irgendwann ein glückliches Pärchen haben werdet
    viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen
     
  4. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hi Angelika :0-

    Wie sieht's denn inzwischen aus mit den beiden Charlys?

    Habt ihr schon eine Entscheidung getroffen, wie es weitergeht?
    Neue Partner für Beide oder doch noch ein Versuch?
     
  5. #24 Angelika K., 9. Juni 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gaby.

    Lieb das du nachfragst. :)

    Ist gerade was tolles passiert. Beiden im Käfig am futtern. Mein Mann geht raus. Beide Charlys weg vom Futternapf, bettelnd in die Waagerechte und wollten RUFEN – Nee, nee der Hunger hat (heute) gesiegt. Beide wieder gefressen. :D

    Ansonsten ist keine Veränderung eingetreten oder eine Entscheidung gefallen.
    Gestern (und auch die Tage zuvor) hat er sie wieder heftig angeflogen. Sie wirkt etwas müde? Schläft seit 2 Tagen abends nicht mehr auf ihrem Platz im Käfig :? (nichts verändert !)
    Habe mir 2 halbe Tage Urlaub genommen wegen „Freiflug“. Die sitzen nur so rum. :k :hmmm:

    Trotzdem hat sie heute abend geschimpft. Sehr laut. Ich glaube es galt ihm.
    Sie ist nur so mutig wenn wir da sind.

    Eine Partnervermittlung würde sofort Charly II aufnehmen oder weitervermitteln. Vielleicht haben die auch was für sie.
    :+keinplan :+keinplan
     
  6. Samantha

    Samantha Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hi Angelika.
    Auf jedem Fall ist es ja einen Schritt weiter. Vielleicht klappt es ja doch noch. Drück euch die Daumen.
    Samantha und Co.
     
  7. #26 Angelika K., 16. Juni 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Melde mich mal wieder.

    Wir sind genauso ratlos wie letzte Woche. Wissen immer noch nicht was wir machen sollen. :?
    Wir können uns nicht von ihm trennen. Das wäre traurig. ....aber....
    Sie hat Angst. Sie schläft seit letzter Woche nicht mehr auf ihrem Platz 8o Sitzt dort 20 Minuten und ruht. Geht aber das vorletzte Licht aus „springt“ sie von dem Platz weg.
    Auf dem anderen Platz wirkt sie unruhig, puschelt nicht, bettelt auch. Als wenn sie nicht möchte dass das Licht ausgeht. Kann sie soweit denken?

    Und er hat keine "Freundin" die mit ihm redet und kuschelt.

    Dann haben wir auch noch ein neues „Problem“. Charly I wird etwas „moppelig“. Sie ist ja abends nur am Fressen (Banane, Körner, Mineralstein, Grit, Pellets und HUGRO.... und das jeden Abend. (jeden 2. Tag Vitamin-Kartoffeln) Dadurch, da sie überhaupt nicht mehr fliegt oder klettert setzt das natürlich an. War ja mal so gedacht, aber inzwischen....
    Ihm schadet das „rumsitzten“ auch. :+popcorn:

    Er greift sie immer noch an (oder verteidigt seinen Menschen) auch wenn sie an anderen Ende von Zimmer sitzt.
    Am Wochenende und nachmittags sitzen trotzdem beide nur so rum. Keiner spielt, pfeift, klettert.... Wofür habe ich frische Äste ? 0l
    Keiner antwortet dem anderen. :bahnhof:

    Morgens klappt es inzwischen ganz gut. Ihr MENSCH weckt beide und ist ca. 15 Minuten da. Danach ist einigermaßen Ruhe. :jaaa:
     
  8. #27 Angelika K., 19. Juni 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    8o 8o 8o :cheesy:
    Hilfe !!! Beide saßen zusammen in SEINEM Käfig.

    Sie schon den ganzen nachmittag, er oben drauf. Dann er rein. Sie ziemlich schlank und etwas nervös; ist aber sitzen geblieben. Er wollte eigentlich Körner fressen. Kam aber nicht dazu... :? Sie saß ja im Käfig. 8o Nach 10 Minuten habe ich beiden eine Nuss gegeben. Genommen und gefuttert. Als er jetzt wieder raus ist wurde sie wieder etwas nervös.
    Sie sitzt noch drin und schnalzt mit dem Schnabel, er draußen vorm Käfig (Sitzstage am Gitter) und döst. :cheesy: Hoffnung??!!!

    Hatte den ganzen Tag im WZ geputzt und Käfige/ Klettebaum "umdekoriert"
     
  9. #28 Angelika K., 19. Juni 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    8o 8o 8o :cheesy:
    Hilfe !!! Beide saßen zusammen in SEINEM Käfig.

    Sie schon den ganzen nachmittag, er oben drauf. Dann er rein. Sie ziemlich schlank und etwas nervös; ist aber sitzen geblieben. Er wollte eigentlich Körner fressen. Kam aber nicht dazu... :? Sie saß ja im Käfig. 8o Nach 10 Minuten habe ich beiden eine Nuss gegeben. Genommen und gefuttert. Als er jetzt wieder raus ist wurde sie wieder etwas nervös.
    Sie sitzt noch drin und schnalzt mit dem Schnabel, er draußen vorm Käfig (Sitzstage am Gitter) und döst. :cheesy: Hoffnung??!!!

    Hatte den ganzen Tag im WZ geputzt und Käfige/ Kletterbaum "umdekoriert"
     
  10. #29 Angelika K., 19. Juni 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fotos habe ich auch gemacht.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      32,6 KB
      Aufrufe:
      74
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      30,6 KB
      Aufrufe:
      71
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      30,9 KB
      Aufrufe:
      72
  11. #30 Gruenergrisu, 19. Juni 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    erst mal durchatmen. Cool bleiben ist wahrscheinlich 1. Bürgerpflicht. Vielleicht bekrabbeln sich die Geier doch noch. Wäre ja zu schön.
    Wenn die Geier zu wenig fliegen und Speck ansetzen, hilft nur FDH. Fette Körner (Kardi, SBK, Kürbiskerne) reduzieren, winzige Leckerlis. Bewegung ist das A und O,damit sie in Form bleiben. Zur Not getrennt fliegen lassen.
    Grüße
     
  12. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising

    Na, das klingt doch garnicht soo schlecht :)
    Vielleicht ist ja doch noch Hoffnung und viel Geduld angesagt !?

    Rory und Lee haben ca. 6 Monate gebraucht, bis sie zusammen in einem Käfig saßen, ohne daß einer gleich abgehauen ist.
    Inzwischen haben sie nur noch einen Käfig - sie sitzen zwar noch nicht eng beieinander, aber sie akzeptieren sich ohne größere Streitereien.

    Vielleicht kriegen Eure Zwei das ja auch noch hin - ich drücke mal wieder die Daumen, daß Ihr auf dem richtigen Weg seid :jaaa:
     
  13. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Angelika,
    ich wünsche Euch so, dass sich Eure Hoffnungen erfüllen werden und ein harmonisches Zusammenleben der beiden möglich ist. Halte uns bitte über die Fortschritte auf dem laufenden.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  14. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Angelika,

    mensch, das sind ja hoffnungsvolle Neuigkeiten, klasse weiter so. :+smiley: :+smiley:

    Deine beiden brauchen vielleicht wirklich noch ein bißchen Zeit. War ja auch für sie nicht ganz einfach in der letzten Zeit.

    Weiter ganz dolle Daumendrück ;)
     
  15. #34 Angelika K., 7. Juli 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo. :0-

    Melde mich mal wieder.

    Es sah die letzten Tage/Wochen eigentlich ganz gut aus. :) Er hat sie nicht angeflogen. Das mit dem Menschen hatten wir auch ganz gut im Griff. Sie wurde etwas lockerer, hatte ein bisschen „Vertrauen“ zu ihm bekommen. Ging 2 x auf ihn zu. Haben sich manchmal in Menschensprache unterhalten. Jeder hat das gesagt was er kann. HALLO und KUCKUCK um die Wette. :jaaa:
    Beide waren nachmittags und am Wochenende sehr lange alleine im WZ.
    Bis auf 2 Einzelvögel, tagsüber getrennt, einsam im Käfig.... :( sah es „gut aus“.
    Seit Samstag ist es anders. 8o
    Da hat er alle das nachgeholt, was er in den letzten Wochen nicht gemacht hat. 5 x nacheinander hat er sie gejagt. Beim Käfige saubermachen. Vorher alles entspannt. Seitdem ist er unzufrieden und schreit wieder öfters. Er stolziert auf den Ästen hin und her und sieht sehr „griffig“ aus.

    Sie hat Angst. Einfach nur Angst. Sie möchte manchmal schon zu ihm hin. Gemeinsam mit ihm fressen. Das wird NIE klappen, bei seiner FRESSGIER. :+popcorn:
    Er macht „vorher“ alles gleich. 2,4,8, Tage geht es gut. Dann macht er das wieder (irgendetwas) und er fliegt sie an. Was kann er denn NOCH mit dem Anfliegen meinen?

    Wenn er in seiner „vollen Pracht“ schreitet, den Schnabel auf den Ast knallt und den Kopf ruckartig nach oben hebt, das sieht ziemlich „komisch“ aus. :D (ist es nicht)
    Wenn er etwas nicht versteht/begreift stolziert er kerzengerade umher, schüttel mit dem Kopf und schmeißt ihn in den Nacken, dabei Brust raus, begleitet von Tönen. (trotzdem muss ich dann immer schmunzeln; hatte vor einem Popcorn Angst) :D

    Eben haben wir Salat gegessen. Sie auf ihrem Käfig alleine und er auf seinem bei mir aus der Hand. Alles o.k. Plötzlich fliegt er sie an und jagt sie. Landet auf einem Ast und schüttelt sich. Danach stolziert er rum. Beide putzen sich. Sie schläft jetzt.

    Sie braucht manchmal nachmittags 20 Minuten, bis sie aus dem Käfig kommt. Will einfach nicht raus. (vielleicht wünscht sie sich er würde zu bleiben??)
    Nachmittags geht sie oft freiwillig in Ihren Käfig (Sicherheit ??)
    Außerdem findet sie auf ihrem neuen, selbst ausgesuchten Schlafplatz keine Ruhe. :? (es ist sein Platz in seinem Käfig tagsüber ?) Sie sitzt nach dem Fressen bis das Licht kpl. ausgeht sehr, sehr schlank dort. War, bis vor ein paar Wochen, NIE so. Immer bei Licht schon eingepuschelt. Tagsüber ruht sie auf ihrem "alten" Platz.
    auf dem alten Platz, nur Nachts nicht. ?? Warum das so ist ????

    Möchte jemand seinen Hahn tauschen? :achja: ..ihr habt ja alle glückliche Paare.

    WENN wir ihn jetzt weggeben würden, wie sollen wir das anstellen? Kleinanzeige? Zu einem Papageienhalter in eine AV könnten wir ihn sofort geben. Würde er sich als Wohnungsvogel dort wohl fühlen? Bestimmt irgendwann ja. Können wir ihm das zumuten?

    Ihr lest jetzt ja..... viel weiter sind wir immer noch nicht.
     
  16. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Oh Mann Angelika - das klingt ja nicht so gut :(

    Hab bei Deinen ersten Zeilen gedacht - super, jetzt geht's aufwärts - und dann die Enttäuschung :( :(

    Ich kann Dir leider auch nicht raten, was Du machen sollst. :(

    Ich habe aber im letzten WP-Magazin einen Artikel von Hildegard Niemann, Diplom-Biologin und Parrot Behaviour Consultant gelesen. Die Frau bietet dort auch Ihre Hilfe an, wenn man Fragen zum Verhalten seiner Papageien hat.

    Ich kenne die Frau nicht, hab auch noch nie was von ihr gehört, den Artikel ("Gehören Papageien auf die Schulter?") fand ich aber sehr gut.

    Vielleicht wäre das ja noch ne Möglichkeit, festzustellen, ob man noch eine Besserung erreichen kann bei Deinen Beiden.
    Weiß aber nicht, ob und wieviel die Beratung eventuell kostet. (stand nicht dabei nur die EMail-Adresse von ihr.)
     
  17. #36 Gruenergrisu, 9. Juli 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    bei uns spielen sich durchaus ähnliche Szenen ab: Imponiergehabe, Eifersüchteleien, Jagen, Balgereien, die auch mal zu ernst genommen werden (von den Vögeln). Es geht immer zu Lasten des defensiven Vogels, der eher ausweicht und flüchtet. Ich denke, Charly I ist vielleicht noch nicht gesund oder denkt, sie sei nicht gesund und so sucht sie Abgeschiedenheit, um zu ruhen. CharlyII ist ein Störfaktor für sie und auch noch ein dominanter Hahn. Ich sehe da keine Lösung,denn eigentlich verhält sich Charly II normal. Sie ist keine gleichwertige Partnerin für ihn. Hinzu kommt die Menschenbezogenheit, die ein Teil des Problems ist.
    Bei 4 Vögeln arrangiert sich bei uns alles ganz gut, bei 2 Vögeln engt sich der Spielraum naturgemäß ein.
    Priorität ist das Wohl der Vögel. Versetz Dich in beide hinein,berate Dich mit Züchtern oder mit der TiHo, was die für das Beste halten. Gaby hatte ja auch eine gute Idee.
    Da Papageien nicht mit Haustiermaßstäben zu messen sind, ist alles so schwierig zu deuten.
    Grüße
     
  18. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Hallo Angelika,

    das hört sich ja gar nicht so befriedigend an :~ . Das tut mir echt leid. Wir hatten bis vor einiger Zeit ein ähnliches Problem. Unsere Rocky, 6-jährige Gelbstirnamazonen-Henne, Handaufzucht und seit Baby immer als Einzelvogel bei mir, und natürlich auch recht menschenbezogen. Irgendwann kamen wir zu dem Entschluss, ihr einen Partner zu holen. Es war ein knapp 1-jähriger junger Blaustirn-Hahn, Naturbrut. Wir dachten, das kann nicht schaden, zu unserer Handaufzucth eine Naturbrut zu setzen, im Gegenteil.

    Die ersten paar Tage sah es recht gut aus. Aber kurze Zeit später sah es schon wieder ganz anders aus. Rocky ist ein eher verschmustes sensibles Wesen und ist durch ihre Apsergillose gesundheitlich die letzte Zeit nicht soooo fit gewesen. ER hat ziemlich schnell zeigen wollen, wer der Herr im Haus ist. Er hat sie keine Sekunde aus den Augen bzw. in Ruhe gelassen. Sie ist nicht mehr in den Käfig rein, weil sie Angst hatte, dass ER kommt. Sie haben sich zwar nicht bösartig gebissen. Aber er hat sie andauernd verfolgt, sie genervt, sie geärgert. Und permanent hat er sie angeflogen. Immer wie ein Greifvogel von oben auf ihren Rücken. Sie hat dann immer ganz laut geschrieen und sich geduckt und dadurch teilweise gefallen. Ich weiss nicht warum, er hat es einfach nicht gelassen. Sie sassen so gut wie nie zusammen, jeder in irgendeiner Ecke. Er hat sie beobachtet und zack, wieder auf den Rücken geflogen. Sie haben NIE zusammen gespielt oder sonstwas. Keiner hat mit dem anderen was angefangen. ER hat sich mit sich selbst und dem Spielzeug beschäftigt, SIE hat gar nichts mehr gemacht. Sie wollte nicht mehr reingehen zum fressen. Sie konnte nirgends mal 5 Minuten in Ruhe sitzen und dösen, war nicht mehr möglich. ER hat alle ihre Plätze beschlagnahmt, sie wusste nicht mehr, wo sie sich mal hinsetzen sollte. Wenn sie dann endlich mal ein ruhiges Eckchen hatte, kam ER wieder zum stänkern. Es war ja vielleicht für IHN spielen. Aber SIE hat gar nichts mehr gemacht, nicht mehr gespielt, nicht mehr gesungen und gepfiffen, nicht mehr geklettert oder geflogen, gar nichts. Sie sass nur noch rum, und hatte zu nichts mehr Lust. Sie haben immer beide das gleiche Futter und Obst bekommen, klar. Aber er wollte IMMER nur IHRS haben, sie konnte nicht mal mehr abends fressen. Sofort kam ER und hat sie vom Napf vertrieben. Ist sie dann raus und wollte Apfel knabbern, kam ER und hat sie dort auch wieder weggejagt, obwohl ER genau das gleiche liegen hatte. Sie ging nicht mehr auf ihren Schlafplatz, sie hat sich nicht mehr getraut fressen zu gehen. Und er hat einfach nicht aufgehört, sie ständig zu jagen, zu nerven und auf sie draufzufliegen. Ich konnte ihr ansehen, dass es für sie total der psychische Stress war und dass sie unglücklich war. Ich kannte mein Huhn gar nicht mehr wieder. Aber ich wusste, dass das so auf Dauer nicht weitergehen kann. Ich hatte das Gefühl, dass sie richtig unter ihm leidet. Wir mussten uns was einfallen lassen. Den kleinen hatten wir in der kurzen Zeit so lieb, dass ich heulen musste, nur wenn ich dran dachte, ihn wegzugeben. Sie hätten sich ja gar nicht verpaaren müssen, aber wenigstens gut verstehen und es haute nicht hin. Das gibts natürlich wie im Leben auch bei Papageien, dass es nicht harmoniert.Für mich war klar, dass das auf die Lebensdauer der Tiere hin gesehen, nicht gut gehen kann. Da Rocky recht sensibel ist und ein Aspergillosepatient, somit zeitweise nicht die fitteste ist und sie nicht dauerhaftem Stress ausgesetzt sein soll, mussten wir uns entscheiden. Schweren Herzens entschieden wir uns, ihn abzugeben, vorausgesetzt er kommt optimal unter. Ich inserierte und sehr schnell meldete sich eine Familie. Ca. 1 Woche später sind wir dort hingefahren und haben uns deren Umgebung angeschaut und wir waren begeistert. Ein grosses eigenes Haus, viel Platz, und das schönste. Sie haben eine 1 jährige Blaustirn-Henne, für die sie einen Partner suchten. Wir dachten, das könnte man doch mal ausprobieren. Ein paar Tage später kamen diese Leute zu uns nachhause und holten den kleinen ab. Natürlich gab es bei mir dennoch Heulerei. Aber ich hatte die Umgebung gesehen, deren Papagei und die Menschen persönlich kennengelernt. Und was dann passierte, wollte ich kaum glauben: Sie schickten mir am nächsten Tag eine email mit Fotos. Auf den Fotos sassen die beiden zusammen und haben schon geknutscht 8o :D . Ich wollte es nicht glauben. Ich musste heulen vor Freude. Weil ich guter Dinge war, dass der kleine nun wohl eine passende gleichaltrige Partnerin gefunden hat, und eine ganz ganz liebe Familie. Anfangs hatte ich ein schlechtes Gewissen, dass ich ihn abgegeben habe, aber ich glaube, ich habe damit kein Fehler gemacht. ER hat ein total schönes neues Zuhause, versteht sich mit der Henne super, die Leute sind ganz happy. Sie streiten sich nicht, er fliegt sie nicht an. Und Rocky ist SOFORT als ER weg war, wieder die alte gewesen, als hätte sie nur drauf gewartet. Sie ist rumgeflogen wie blöd, hat gesungen und gepfiffen und hat sich sichtlich tausendmal wohler gefühlt :D und hat sich schnell wieder regeneriert.

    Es gibt sicherlich auch Leute, die diese Entscheidung vielleicht nicht für die richtige halten. Aber wir wussten keine andere Lösung und es hat alles wunderbar geklappt. Somit sind alle glücklich und zufrieden :D

    Ich wünsche Euch viel Glück, dass es vielleicht doch noch klappt, dass sie sich vertragen. Ich wünsche es euch... :jaaa: :0-

    Und nicht böse sein, dass mein Beitrag jetzt doch soooooo lange geworden ist .. ;)
     
  19. #38 Angelika K., 11. Juli 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gaby.
    Den Artikel habe ich auch gelesen. Wir üben auch schon fleißig. "Auf" + "Ab"
    Mein Mann bekommt Charly II sehr schlecht von der Schulter. Ich brauche nur meine Hand vor seinen Bauch zu schieben, schon sitzt er drauf.

    Hallo Gruenergrisu.
    Ich hoffe, es geht ihr gut !! Obwohl, sie macht manchmal schon einen "müden" Eindruck. Vielleicht ist das aber auch die jetztige Situation. Sie hat eine SEHR starke Mauser hinter sich. Sieht jetzt ganz "kuschelig" aus. Sie ist sehr wackelig auf den Beinen beim Klettern und frißt immer noch wie ein "Scheunendrescher" :D

    Und wirklich zufrieden ist Charly II bestimmt nicht, sonst hätte er sich nicht einen Menschen ausgesucht und er würde nicht so oft unzufrieden schreien.

    Ist uns schon klar. Wir werden wohl die "Zwangsverpaarung" abbrechen. Wir sind nur so hin und her gerissen. Es gibt ja kleine "Lichtblicke". Leider nur sehr selten. Wir werden uns jetzt entscheiden müssen. :(

    Wir wissen auch nicht worauf wir noch warten sollen. :? Wunder gibt es nicht. :(
    Von Züchtern wurde mir ja bereits gesagt: ... das ein älterer Hahn (kein Baby) nicht zu ihr paßt. ....die ersten Tage sind entscheidend ob sie sich mögen oder nicht. .....8 Monate ist zu lange. Das wird nichts mehr. .....SO angreifen ist nicht normal, die beiden passen nicht zusammen. Na ja, und eben alles andere.

    Charly II ist ein schöner, stolzer Hahn, der es verdient hat, nach 8 Jahren endlich einen artgleichen und gleichwertigen Partner zu bekommen.

    Hallo Sabine.
    Toll das Gonzo eine Freundin gefunden hat. :cheesy: und das Rocky, trotz Krankheit, wieder fröhlich ist.
    Aber nicht doch.... war schön mal wieder hier was von dir zu lesen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Angelika K., 15. August 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Melde mich mal wieder.

    Hallo.

    Die Beiden sitzen noch nicht nebeneinander und kuscheln. :D

    Die letzten Wochen waren beide viel aktiver. Sind geflogen, geklettert, saßen nicht mehr „nur so rum“, haben Unmengen von Hagebutten vertilgt. :jaaa: Tja, aber sonst… ?

    Sie hatte abends ein paar Mal „Theater“ gemacht. Daraufhin habe ich seinen Käfig näher an ihren geschoben. Dann war Ruhe.
    An diesen Abenden war ich soweit eine gemeinsame Voliere anzuschaffen.

    Wenn sie Ihre Runde dreht und gaaanz dicht an ihm vorbei fliegt, guckt er ziemlich 8o
    Er fliegt sie manchmal immer noch an. Sie steckt es inzwischen besser weg. Sie wirkt im Moment auch überhaupt nicht mehr eingeschüchtert. Fliegt auch auf seinem Käfig wenn er am anderen Ende sitzt. Sie beobachtet ihn genau, bettelt ihn an, macht auf sich aufmerksam durch rufen/schimpfen, scheint interessiert zu sein, aber das wars dann auch. Sie traut sich nicht.
    Ich kann mir immer noch nicht beide nebeneinander kuschelnd vorstellen.

    Er saß schon lange nicht mehr auf ihrem Käfig. Sucht sich andere Plätze aus. Schleicht sich manchmal an sie ran um dichter zu sein. Ganz vorsichtig.

    Wenn SIE beim Menschen ist, macht er was anderes und wenn ER seinen Menschen putzt wuselt sie woanders rum oder krault sich genüsslich den Kopf.
    Wenn DER Mensch nicht pünktlich zwischen 18.15 und 18.30 Uhr da ist schreien BEIDE um die Wette. Wenn er später kommt, mindestens 1 Stunde mit kleinen Unterbrechungen. Danach beruhigen sie sich etwas.

    So ganz vom Tisch ist es nocht nicht, dass wir ihn weggeben. :?

    Und dazu bräuchte ich bitte mal euren Rat, was das wohl war:
    Heute morgen, beide draußen. Zum Frühstück gehen beide in den Käfig. Sie haben wir dann rein gesetzt und zugemacht. Sie war am Fressen. Normalerweise ist er kurz danach auch sofort drin. Heute nicht. Er flog auf ihren. Wir wollten ihn runter nehmen, da hat er nach meinem Mann gehackt. O.K. Der Vogel total erregt. Stolzierte auf dem Käfig hin und her, kletterte nach unten und wollte in den Käfig. Immer wieder. Zwischendurch putzte er sich kurz. Dann wieder: Schwanz auseinander. Stirnfedern standen kerzengerade nach oben.

    Sie war ja im Käfig, auf halber Höhe und beobachtete ihn, rannte etwas hektisch hin und her, kletterte mal nach oben mal nach unten.

    Nach 10 Minuten war er wieder AUF ihrem Käfig und sah „normal aus“ ich wollte ihn auf die Hand nehmen… 8o ein Angriff auf meine Hand (war noch 30 cm entfernt) er fiel richtig vom Käfig nach vorne, total erregt. Dann noch mal 5 Minuten.
    Ich Kolbenhirse in die Hand und er ist drauf gegangen und ließ sich in den Käfig tragen.
    Beide gefressen.
    Als wir nach ein paar Stunden aus dem Garten kamen war alles normal, Käfige auf (sie immer zuerst) dann seinen und er sie sofort aus dem Käfig heraus angeflogen. Danach war wieder alles o.k.

    Was war DAS denn jetzt. Wollte er sie angreifen ? oder hat er sie verteidigt uns gegenüber.?
    So wie ER aussah und dann BEIDE in einer sehr, sehr großen Voliere. NIE !!
     

    Anhänge:

  22. #40 Gruenergrisu, 17. August 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mönsch Angelika,
    Du hast aber auch immer schwierige Fragen. Kopf kratz!
    Ich denke Imponiergehabe. Unsere Hähne haben auch solche Anfälle. Allerdings gegen die Hennen gerichtet. Rückt die Hahnwelt in der Voliere wieder zurecht. Ich würde es nicht überbewerten. Die Hennen gehen bei uns dann stiften bis in die letzte Ecke und dann ist es auch vorbei.
    Da sie sich nicht direkt auseinandersetzen konnten, mußte die Hand als Feindbild momentan herhalten.
    Grüße
     
Thema:

Wir wissen nicht weiter...

Die Seite wird geladen...

Wir wissen nicht weiter... - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?

    Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?: Bitte nimmt mich ernst! Ich habe ne frage haben sich Agarponidrn(Unzertrennliche) gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben oder...
  3. Frage an User mit Wissen über physikalisch - chemische Vorgänge:

    Frage an User mit Wissen über physikalisch - chemische Vorgänge:: Habe eine 20 Quadratmeter große Bitumendachpappen - Dachfläche. Davon wird das Regenwasser in eine Tonne geleitet. Die Tonne hat einen Überlauf...
  4. Geschlechtsbestimmung bei Vögeln

    Geschlechtsbestimmung bei Vögeln: Hallo, ich bin neu hier und sage einmal "nett" Hallo ;-) Ich bin, wie der Name schon sagt, ein Vogelfreund und interessiere mich für...
  5. Super Sendung über Papageien Planet Wissen SWR

    Super Sendung über Papageien Planet Wissen SWR: Hallo, es lief vor kurzem eine Super Sendung über Papageien. Die Sendung hieß Planet Wissen zu Gast war Matthias Reinscchmidt Zoodirektor im...