Wir wollten doch keinen mehr!

Diskutiere Wir wollten doch keinen mehr! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ehmals hatten wir 13 Wellis aus schlechter Haltung. Immer wieder starben welche (Krebs, Schlaganfall...), wir waren sehr...

  1. spo

    spo Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Neuwied
    Hallo zusammen,

    ehmals hatten wir 13 Wellis aus schlechter Haltung. Immer wieder starben welche (Krebs, Schlaganfall...), wir waren sehr gebunden, da einige flugunfähig waren, nicht selten abgestürzt sind. Wer sollte sie versorgen, wenn wir nicht da waren. Sie sind frei ohne Käfig und man muss schon öfter nach ihnen sehen. Und wenn einer starb war es immer besonders schlimm :-(
    Als unser besonderer Hansi im September im Alter von 20 Jahren eingeschläfert werden musste, beschlossen wir keinen Vogel mehr zu nehmen. Die vier "Alten" verhielten sich so ruhig, dass es schon unheimlich war. Der grosse Spielplatz blieb unberührt. Sie flogen kaum, sassen nur auf einem Platz. Dies hat uns gar nicht gefallen, aber wir blieben bei unserem Vorhaben.
    Anfang des Monats ein Anruf meiner Nichte. Freunde von ihr waren zu Besuch bei einem Ehepaar, welches ein Kind bekommen hatte. Nur durch leises Gezwitscher wurden sie auf einen Vogel aufmerksam, der in einer dunklen Ecke im Käfig saß. Eine rote Mülltüte war von unten nach oben um den Käfig gestülpt, da die "Mikroben" des Vogels auf das Kind übertragen werden könnten. Sie nahmen den Vogel mit. Meine Nichte dachte sofort an uns. Eine halbe Stunde später war er hier. Ein kleiner runder Käfig, schwarze Stäbe. Eine Schaukel, die nichte schauckelte, da der Käfig mit Krimskrams überladen war. Zentimeter dicker Kot auf dem Boden, der schon schimmelte. Nach TÄ Untersuchung durfte er zu meinen Kleinen. Wir sind so froh!!! Er ist superglücklich. Trotz 2 Jahren kein Freiflug fliegt er wie ein Weltmeister, hat sich sofort integriert. Die anderen sind wieder munter und benutzen die Vogelzimmer, fliegen wieder viel, brabbeln vor sich hin. Der Kleine schwätzt den ganzen Tag.
    Ich schreibe dies, weil ich glaube, dass es mehreren Menschen so geht, dass sie irgendwann resignieren. Aber es lohnt sich. Wir möchten nicht mehr so viele Wellis, aber jeder Notfall wird genommen, nicht mehr gezielt gesucht.
    Danke fürs Lesen
    Ich denke es ist ein australischer Schecke, er heißt Johnny
    Bild 1850.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    8o

    Au weia!

    Wissen die Leute nicht, dass es Tierheime und Kleinanzeigen gibt?!

    Vielleicht muss doch mehr Information über Möglichkeiten erfolgen, seine Tiere rechtzeitig in gute Hände zu geben, wenn man sie nicht mehr möchte.

    Dafür wäre es mMn wichtig, die ganzen gehässigen (wenn auch manchmal wahren) Spekulationen und Aussagen über die Vorbesitzer oder "wahren Abgabegründe" oder früheren Haltungsbedingungen zu lassen, wenn man von Abgabetieren spricht, besonders, wenn man dabei Möglichkeiten der Abgabe aufzeigen möchte (Tierheim, evtl. Tierarzt, nächsten Besitzer suchen, Tier verschenken).

    Vielleicht ist die Hürde, ein Tier abzugeben, doch noch zu groß, weil man Angst hat, als schlechter Mensch abgestempelt zu werden, oder Angst vor zu privaten Fragen oder Spekulationen oder schlicht nicht weiß, wo man sein Tier abgeben kann, ohne mit Fragen oderSpekulationen rechnen zu müssen.

    Auf jeden Fall schön, dass Ihr ihn genommen habt & er Eure Truppe aufmischt.

    Was ich auch noch ganz toll & beachtlich finde

    Wahnsinn! 20 Jahre!:zustimm:
     
  4. #3 charly18blue, 14. November 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Spo,

    Deine Geschichte um den kleinen Johnny gefällt mir von ganzem Herzen und wenn man dieses kleine muntere Welligesichtchen sieht, weiß man - es lohnt sich :zustimm: :freude:. Ich freue mich für Euch und für den kleine Mann.
     
  5. #4 RasselBande_w, 16. November 2012
    RasselBande_w

    RasselBande_w Nino´s Putze

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Der Anfang der Geschichte macht mich echt traurig und fassungslos.. Gut dass es so ein glückliches Ende genommen hat und der Kleine nun bei dir ist :) Super dass du ihn aufgenommen und aufgepäppelt hast :)
     
  6. #5 Hirsekolben, 29. November 2012
    Hirsekolben

    Hirsekolben Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Spo.. erstens ich finde es wunderbar das du so etwas machst.. :) Ich möchte sowas auch machen wenn ich denn mal meine eigene Wohnung habe..obwohl ich wohl eher keine krebskranken oder welche die so krank sind das es kaum hoffnung gibt aufnehmen werde.. weil ich sowas einfach nicht ertragen könnte.. ich würde welche aufnehmen wo die Halter keine Zeit mehr haben oder keine lust mehr oder durch andere gründe ;) Trotzdem finde ich es echt furchtbar das es sowas gibt :( und wie schlecht sich Halter um die kleinen Tierchen kümmern.. der arme kleine Johnny.. :( aber jetzt ist er ja bei dir und unter Artgenossen :)
     
  7. spo

    spo Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Neuwied
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure aufmunternden Worte. Ich werde auf jeden Fall weitermachen. Johnny ist ein wahrer Sonnenschein. Hier ist wieder richtig was los. Ich habe Vögel aus schlechter Haltung angenommen. Die Krankheiten haben sich erst später entwickelt. Unser TA sagt, daß viele Wellensittiche wegen einer Krebserkrankung eingeschläfert werden. 4 Wellis hatten Krebs, 1 einen Schlaganfall, 1 Nierenversagen (der 20jährige), 2 sind altersbedingt eingeschlafen, 2 lagen einfach tot auf dem Boden (unklar).

    Ich wünsche euch allen viel Spass mit euren Federbällchen
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wir wollten doch keinen mehr!

Die Seite wird geladen...

Wir wollten doch keinen mehr! - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  3. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...