Wir wollten ein Graugeierpärchen....

Diskutiere Wir wollten ein Graugeierpärchen.... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ....Jetzt haben wir eins.Sie knutschen ,kuscheln,füttern sich,sitzen nebeneinander in Ihrer Kistel,mann ist das nicht einfach herrlich,aber zu...

  1. graugeyer

    graugeyer Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    ....Jetzt haben wir eins.Sie knutschen ,kuscheln,füttern sich,sitzen nebeneinander in Ihrer Kistel,mann ist das nicht einfach herrlich,aber zu welchen Preis?????!!!!!!.Es waren einmal Bob und Paul,anfang des Jahres 2004.Waren die Federlosen Besitzer stolz,weil,man sollte ja immer 2Graugeier halten.Nach einem dreiviertel Jahr stellten wir fest,ist wohl doch nicht so das ware.Weil Bob,der Wildfang,attakierte unseren Paul,Handzahm,aufs schärfste.Also,auf zur Damen suche.Durch Zufall lernten wir ,,Azrael'' kennen,Sandra und Henri aus Leipzig und ab gings zum Paarungsversuch.Doch auch hier stellte unser Bob ganz schnell klar,wer der Boss ist.Also Bob zurück nach Hamburg,es gab ja noch Paul.Es entstand nebenher ein Vogelzimmer und welch Wunder,wir fanden ein Mädel aus einer ,,perfekten Haltung'' unsere Coco,eine Schmusekatze vor dem Herrn.Sie zeigte unseren Bob,wie man schreddert uvm.Das Vogelzimmer war fertig,also Umzug.Beide verstanden sich recht gut.Paul kam dann im Frühjahr zurück,weil Interesse an Mädels?Muss ich das????Nö.Also auch er mit ins Vogelzimmer.Alles lief ja so Wunderbar,nur Coco war als Partner nicht erwähnenswert,was sollen wir damit dachten sich die Kerle.Aber es war ja auchviel schöner sich zu jagen,ums Futter zu streiten und sich zu pisacken.Bob als Boss und die anderen naja.Aber Coco war eine ,,Kampfziege'' und zeigte Bob,wo der Hammer hängt,Sie hatte nur ein Problem,Aspergilose,aber das hielt sie von Streiteren und Balgerein mit Bob und Paul nicht ab.Ende April fanden wir noch ein Mädel,Lori,etwas entstellt,weil mal Flügel gebrochen und nicht richtig Behandelt und somit nicht richtig verheilt.Nicht Formschön und hübsch anzusehen würden vielleicht viele denken.Ach ja und Fliegen kann sie auch nicht,hieß es.War uns scheißegal.Vielleicht ist sie ja passend für einen dieser störischen Kerle.Und was soll ich sagen,Bob unser stinkstiefel verkuckte sich doch in diese ;;hässliche''Mädel.Erst stritt er mit Ihr,irgendwann sagte meine Tochter Papa,Bob hat Lori gegrault und umgekehrt.Ich dachte ich falle vom Glauben,das kann doch wohl nicht wahr sein,diese kleine Maus wickelte unseren Bob um Ihre Kralle.Mann war das für uns Alle ein glückliches Gefühl.Lori lernte nebenbei Fliegen,was man einem entstellten Flügel Fliegen nennen kann.Irgendwann fing Bob an sie zu füttern,eh,boh war das,geil.Vor zwei Wochen auf einen Dienstag,meine Frau und ich hatten gemeinsam Urlaub!!!!!!!!!!!!,Ging ich morgens ins Vogelzimmer,sagte wie immer,guten Morgen Bob,Lori,Paul und guten Morgen Coco,doch es war keine Coco zu sehen und zu hören,obwohl sie in den letzten 2 Wochen immer angerannt kam zum Kuscheln.Ich fand sie in den Schrank ,welcher zum schreddern gedacht war.....tot.Naja ,wir hatten ja Aufgrund Ihrer Asprgilose zerfressenen Lunge damit gerechnet,zumal sie ja im Sommer schon zweimal uns fast gestorben wäre.Tochter ziemlich geknickt,wir auch.Aber wir hatten es ja einkalkuliert.Paul ging es gut,übliche Streiterein und gejage.Aber auch unser Paul hatte in der Zwischenzeit gelernt,Bob immer mehr Paroli zu Bieten,merkwürdig war nur,er war sehr sehr Kuschelbedürfdig mehr als sonst, zwickte auch des öfteren,war ja wohl normal.Mittlerweile arbeiteten wir Beide wieder.Ich in Polen unterwegs mit dem Lkw und nach fünf Tagen erstes Telefonat mit meiner Frau.Es war letzten Freitag morgen.Sie hatte Paul aus dem Zimmer geholt,übelst zugerichtet und ein Loch im Schnabel.Sie ab zum Tierarzt,Paul dagelassen,wie ich später erfahren sollte,sie musste Mittags zur Arbeit.Gegen 2 Uhr rief ich meine Frau auf Arbeit an,wie es Paul denn geht.Sie erzählte mir,das Paul bei der Ärztin geblieben wäre zur Beobachtung.Mir wurde in diesem Augenblick klar,das Paul das nicht Überleben würde,warum auch immer.Gegen 17 Uhr rief ich bei der Tierärztin an,um mich nach Paul zu erkundigen......

    Es war vergebens,denn Paul war um 16 Uhr eingeschlafen.............Aber ich erfuhr noch eine ganze Menge,was wohl passiert war.Bob und Lori sind beides Wildfänge und durch diese Paaresbildung war es Bob seine Aufgabe alle Rivalen,in diesem Falle Coco und Paul aus dem Revier zu Vertreiben.Erste musste Coco dranglauben,weil sie wohl den Stress nicht mehr abkonnte und nachdem Coco weg war,hatte Paul keine Chance mehr.So sind eben die Gesetze der Natur.UNd da fiel es mir wie Schuppen von den Augen.Cocos und Pauls kuschel und Kneifattacken waren nicht nur suche nachNähe und Wärme,nei es waren Hiiiilllfeeeeschreie und ich Idiot konnte sie nicht erkennen.Warum!?!?????????????????Wie pflege ich zur Zeit zu sagen....wir wollten ein Pärchen,wir haben es.Schön.........Aber warum musste der Preis dafür so hochsein.Verdammt es tut soweh!!!!!!!!!!!!!!!!!:traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig:


    ES grüssen die federlosen Geesthachter:k und die Graugeier Bob und Lori
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Monika.Hamburg, 4. Dezember 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Ihr,

    es tut mir sehr Leid, das aus Euer 4-er Wg nun eine 2 WG geworden ist.

    Gehe aber mal davon aus, dass Ihr auch während noch alle Geier im Zimmer waren, diesen massiven Angriffe nicht beobachten konntet, denn sonst wäret Ihr ja eingeschritten.

    Manchmal spielt einem das Schicksal eben ein Streich - auch wenn es - wie in Eurem Fall sehr schmerzhaft ist.

    Jeder von uns ertappt sich in Situationen, wo wir Handel wie wir Handeln und uns hinterher Fragen , warum haben wir die Sache so gemacht und nicht anders !

    Ich habe nicht einmal gemerkt, als meine Schwiegermutter mich spät abends anrief ( hatte Darmkrebs) und sich damals die Kinder ans Telefon geben ließ, obwohl die Kleinen schon im Bett waren und sie nie von mir verlangt hätte, unsere Kinder aus dem Bett zu holen -und sich praktisch von uns allen verabschiedete - nächsten Morgen war sie friedlich eingeschlafen !
    Hinterher war mir klar, dass sie sich von uns verabschiedete -doch am Abend :? - Irre - heute mache ich mir manchmal Vorwürfe, das ich so dämlich , doof , bescheuert und und war -

    Du brauchst Dir deshalb keine Vorwürfe zu machen, wir sind alles nur Menschen und sind eben nicht so programmiert, das wir in die Zukunft schauen können und solche Dinge passieren eben ob mit Menschen oder Tieren - gehört einfach zu unserem Leben dazu , dass wir auch mit solchen Situatioen zurechtkommen müssen.

    Deshalb seit :trost: und nicht mehr so traurig !
     
  4. Sille B.

    Sille B. Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    das ist wirklich sehr schmerzhaft und tut in der Seele weh.

    Aber Vorwürfe brauchst Du Dir wirklich keine machen.

    Wenn alle alles richtig machen würden im Leben, würde nie jemand Fehler machen. Und bekanntlich wird man aus Fehlern schlauer.

    Also weg mit Deinen Vorwürfen. Du hast Dein bestes Wissen und Gewissen angewandt. Deine Geier hatten bestimmt auch eine tolle Zeit.
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Graugeyer,

    es tut natürlich weh, was euch widerfahren ist aber alles hin und her macht es nicht ungeschehen und es helfen auch keine Selbstvorwürfe :trost:

    Ich glaube aber nicht, dass es daran gelegen hat, dass sie WF sind - auch Nachzuchten zeigen dieses Verhalten, wenn sie brüten wollen.

    Seht nach vorne und erfreut euch an dem harmonisierenden Pärchen und behaltet Coco und Paul in guter Erinnerung.
     
  6. #5 timtalertim, 4. Dezember 2005
    timtalertim

    timtalertim Guest

    Hallo,

    es tut mir leid um deine beiden. Es zeigt doch mal wieder, dass die Großpapgeien einfach sehr komplex in der Haltung sind, und jede Unachtsamkeit schwerste Konsequenzen haben kann. In der Natur wären sich alle aus dem Weg gegangen, könnten fliegen und hätten keine Lungenkrankheit gehabt.

    Ich selbst habe auch vier Graue, die sich mal mehr und mal weniger verstehen. Wichtig ist, dass die Fluchtmöglichkeiten der körperlich schwächeren gegeben sind. Die beiden Rangniedrigeren sind bei mir die besseren Flugkünstler, haben deshalb wenig Schwierigkeiten, den Problemen aus dem Weg zu gehen.

    Wenn die Flugunfähigen aber auch die Rangniedrigerern sind, sollte das Vogelzimmer groß genug oder entsprechende Versteckmöglichkeiten gegeben sein. Das Coco im Schrank war, ist sicherlich kein Zufall gewesen.

    Schau nach vorne und kümmere dich um Bob und Lori. Gerade als WF haben sie alle Pflege und Fürsorge verdient.

    Gruß aus Bremen
     
  7. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Puhhhhhhhhhh

    jetzt erst mal durchatmen.

    Lieber Gerd,

    es tut mir schrecklich leid, was passiert ist.:traurig: :traurig:
    Wenn wir Bob damals genommen hätten wäre euch das vielleicht erspart geblieben.
    Man kann diese Geschehnisse nicht rückgänging machen jedoch tut so ein Verlußt sehr weh.

    Es ist so schade, daß der kleine Paul und die kleine Coco nicht mehr bei euch ist.
    Aber denk daran, daß sie nun in Freiheit fliegen und unbeschwert sind.

    Ihr wart wo voller Hoffnung und habt den vieren auch ein tolles Geierzimmer eingerichtet und nun das.

    Behaltet Paul und Coco in guter Erinnerung und vertieft nun eure Liebe zu den beiden Anderen.

    Tut mir furchtbar leid. Bin jetzt selber ganz geknickt.:traurig: :traurig:
     
  8. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Gerd,

    schön, daß Du trotz der schrecklichen Ereignisse doch noch die Kraft gefunden hast, hier zu schreiben. Laß mich Dir auch hier nochmal sagen, wie schrecklich leid es mir tut, daß ihr zwei so liebe Geier so kurz hintereinander verlieren mußtet.

    Auch Henry war ganz traurig. Wir haben viele "was wäre wenn" Gedanken gewälzt. Aber letzendlich bringt Euch nichts von alledem die beiden zurück.
    Behalte Paul so in Erinnerung wie wir ihn kennengelernt haben: ein liebenswerter und liebenswürdiger Graugeier, der einen immer aufheitern konnte. Einen Graugeier, der Kätzchen und Hund, Telefon und Wasserhahn sein konnte und das Leben genossen hat.

    Ihr habt ihm und Coco ein schönes Heim gegeben und das ist so unendlich viel mehr als viele andere Geier je haben werden.

    Seid beide ganz lieb gedrückt und grüßt den Obermacho Bob von unserer VZ-Besatzung. :trost:

    Sandra
     
  9. graugeyer

    graugeyer Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal alle miteinander.
    D a n k e !!! für Eure lieben worte und Anteilnahme


    lich zu Hause war und Bob wäre mir über den Weg geflogen,ich hätte Ihm das Genick umgedreht.Ich wollte Bob und Lori weggeeben,was einem eben alles an schlechtigkeiten in solcher Wut und Trauer einfällt,
     
  10. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo lieber Graugeyer,
    Eure Geschichte geht mir sehr nah und ich kann nachempfinden wie Ihr Euch fühlen müßt. Es gibt soviele Dinge und Verhaltensweisen, die wir von unseren Vögeln nicht kennen und es wird wahrscheinich noch viele Jahrzehnte dauern bis uns vieles klarer wird. Dabei werden wahrscheinlich noch öfter solche Unglücke geschehen wie bei Euch.
    Ihr habt aber wirklich alles getan was in Eurem Wissensstand möglich war, trotzdem werden Dich wahrscheinlich Schuldgefühle plagen. Aber Du hast wirklich alles richtig gemacht und der wahrscheinlich einzige Trost den ich Dir/Euch geben kann ist, dass die Tiere es wirklich gut bei Euch hatten und ein Leben hatten, wie sie es bei vielen anderen Vogelhaltern nicht gehabt hätten. Bei Euch zuhause hat "einfach die Natur" zugeschlagen und in ihrem normalen und natürlichen Lebensraum wäre es Ihnen wahrscheinlich ähnlich ergangen. Die Natur kann sehr grausam sein und somit wäre es wahrscheinlich so oder so geschehen.
    Viele Tiere fristen ein ganzes Leben lang ein Dasein in absoluter Einsamkeit, wahrscheinlich noch mit vielen Krankheiten gebeutelt und bekommen keinerlei Zuspruch! Somit hatten sie bei Euch doch viele schönes Zeiten.
    Ich möchte mich bei Dir/Euch aber sehr bedanken, dass Ihr Eure Geschichte mit uns teilt. Das einzige was wir für unsere Tiere tun können ist soviel Erfahrungen wie möglich auszutauschen und dies sowohl im positiven wie auch im negativen Sinne. Herzlichen Dank auch von mir, dass Du die Kraft hattest und Dir die Mühe gemacht hast davon zu berichten.
    Sei Euren Wildfängen nicht böse, sie haben nur ganz natürlich gehandelt (kranke und schwache Tiere werden im Tierreich ausgesondert) und verzeih Ihnen, denn sie brauchen Eure Zuwendung auch ganz dringend!
    Ganz liebe Grüße
    von Kati, die hier wirklich gerade Tränen in den Augen hat
     
  11. graugeyer

    graugeyer Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo noch mal.Bei dem vorigen Beitrag von mir ist was in die Hose gegangen.Deshalb nochmal von vorn.
    Als ich Feitag um 23 Uhr endlich zu Hause war,hätte ich Bob wohl das Genick umgedreht,wäre er mir über den Weg geflogen,ich hätte ihn zum Teufel jagen können und was einem noch so an schlechtigkeiten in solch einer Wut und Trauer einfällt.Aber da erzählte mir meine Frau,das sie Lori diese Woche das erstmal aufm Stock hatte.Musste ich ja nun zwangsläufig meine Wut herrunterfahren.Samstag morgen ging es dann schon einigermassen und der Verstand fing wieder an zu arbeiten.Was kann Bob dafür,das er das,welches er von seiner Art her gelernt hat,auslebt.Naja,es ist ja auch unheimlich süss,wenn man ins Vogelzimmer kommt,begrüsst wird,oder die beiden in ihrer Kiste sitzen,miteinander schmussen oder sich füttern.Heute gegen 16 Uhr kommt der wohl schwerste Gang,wir können unseren gewesenen,,Oberkomiker''vom Tierarzt abholen.Coco und Paul werden dann gemeinsam neben der Aussenvolliere begraben.Da können wir von der Küche aus sie immer sehen.Dann werden die beiden ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.Aber,wie hat es hier im Foren letzt jemand so nett umschrieben:,,Jetzt sind sie im Regenbogenland und haben bestimmt ein besseres Leben''.Dieser Gedanke hilft ein wenig und trotzdem tut es noch unheimlich weh.Nochmal Danke für die viielseitige Anteilnahme und tröstenden Worte,hätte nie gedacht das ein Abschied von Geiern so schwer ist.Ein letzter gruss von Paul und Coco :traurig: :traurig: :traurig:

    Die Geesthachter Daniela,meine Frau Susi,Gerd und die verliebten Grauen
    Bob und Lori:0- :0- :0- :0- :0-
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Gerd,

    mir fehlen die richtigen Worte. Denn Trost kann man da wohl nicht richtig geben.
    Nur soviel, Deine zwei Grauen können nichts dafür, das ist halt Natur. Und die Natur ist grausam.

    Ich wollte früher im ersten Affekt auch mal meinem damaligen Hund den Hals umdrehen als er meine Lieblingskatze auf die Strasse jagte und die überfahren wurde.
    Wenn mich da nicht Freunde abgehalten hätten wäre er am ersten Baum gehängt.
    Aber wie du so schön schreibst, wenn der Verstand wieder arbeitet sieht man es auch anderst.
    Mein Hund starb bei mir an Altersschwäche.

    Geniesse jetzt Dein Liebespaar.

    Grüssle
    Corinna
     
  14. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Gerd,

    eure Geschichte ist wirklich traurig, ich habe noch immer Tränen in den Augen.
    Bitte macht euch keine Vorwürfe, ihr hättet es nicht besser machen können.

    Die Natur hat Ihren Lauf genommen, und da können nur die schönen Erinnerungen mit der Zeit hin weg helfen.

    Ich wünsche Euch alles liebe und gute, und freut euch um so mehr an euer
    Liebespaar.

    Liebe Grüsse
    Simona und Co.
     
Thema:

Wir wollten ein Graugeierpärchen....

Die Seite wird geladen...

Wir wollten ein Graugeierpärchen.... - Ähnliche Themen

  1. Wollt ihr mal wieder schmunzeln?

    Wollt ihr mal wieder schmunzeln?: Wir hatten hier 2 heftig heiße Tage (über 30 Grad im Schatten). Meine Grauen können normalerweise selber entscheiden, ob sie in der AV oder im...
  2. Wir wollten doch keinen mehr!

    Wir wollten doch keinen mehr!: Hallo zusammen, ehmals hatten wir 13 Wellis aus schlechter Haltung. Immer wieder starben welche (Krebs, Schlaganfall...), wir waren sehr...
  3. Hallöchen bin neu und wollt mich und meinen Grünzügel mal vorstellen;)

    Hallöchen bin neu und wollt mich und meinen Grünzügel mal vorstellen;): Ich bin 18 und studiere ab Oktober Medizin in Berlin. Seit 3 Tagen wohnt der kleine Luca ein 16 Wochen alter Grünzügelpapagei bei uns. Wir (meine...
  4. Ich wollt auch mal ein paar Fotos zeigen

    Ich wollt auch mal ein paar Fotos zeigen: Ein paar adulte und juvenile aus meiner Zuchtsaison 2012 :) [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  5. Wir wollten uns vorstellen

    Wir wollten uns vorstellen: Wenn es auch eine ganze weille gedauert hat:) Ich lese hier schon eine ganze weille mit.Nun möchte ich uns vorstellen Wir das bin ich...