Wird er wieder wild wenn er einen Partner bekommt?

Diskutiere Wird er wieder wild wenn er einen Partner bekommt? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; OK ich bin neu und habe einige fragen. Zuerst mein weißkopfnymphie ist 3 Monate alt und heist Jonas.Er hat einen geregelten Tagesablauf: -morgens...

  1. Lylania

    Lylania Guest

    OK ich bin neu und habe einige fragen. Zuerst mein weißkopfnymphie ist 3 Monate alt und heist Jonas.Er hat einen geregelten Tagesablauf:
    -morgens mit wecker klingeln geht das "schlaftuch" (habe keine Rollos) hoch und er ist den vormittag mit Spielzeug im Käfig( Radio läuft damit es nicht ganz so still ist)
    -ca 13.30Uhr kann er bis abends 21.00 Uhr fliegen wie er möchte
    - ca 19.00 Uhr sitze ich vio seinem offenem Käig ca 5cm weg von mir sitzt Jonas und wir pfeifen schöne Lieder zusammen
    - danach gibts Futter oder Leckerlie (worauf er Lust hat) aus der Hand zu fressen
    >So nun habe ich gelesen das wenn Nymphies Ihre haube anlegen, Angst haben.
    Jonas hat beim singen immer die Haube angelegt. Hat er Angst?
    >Gerne würde ich ihn auch mal kraulen aber er weicht zurück sobald die Hand ohne Futter kommt. Und nun?
    > Er spielt auch nicht mit seinem Spielzeug er stellt nur Interessiert die Haube auf wenn ich seinen Ball hin und her rolle. Was kann ich tun?
    > Ich würde auch gerne das er mal auf meinem arm oder Kopf landet aber zieht vorher immer ne scharfe Kurve wie kann ich sein vertrauen erweitern das er sicher bei mir landet?
    >>>> wenn ich ihm nun einen Partner hole ist das egal ob männlich oder weiblich<<<<
    <<<<wird er wieder wild wenn das weibchen nicht von anfang an zahm ist?>>>>
    --- ist die Farbe egal? ---
    hätte gerne ein gelbgeperltes oder ganz gelbes junges Nymph weibchen für mein 3 Monate Weißkopf.habt ihr Bilder? Sie müsste nach Norderney oder nähe Rostock. Habe leider keine möglichkeit zum abholen.
    Lylania ist gerade online Beitrag melden Beitrag bearbeiten/löschen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 aniko01, 24. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2008
    aniko01

    aniko01 Fderbällchen verrückt ^.^

    Dabei seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Berlin
    Also ich bin selber noch ein Nymphineuling aber ich denke bei einigen Fragen kann ich dir helfen.Also wenn du einen Partner holst sollte er gegengeschlechtlich sein sodass du einen Hahn und eine Henne hast.Sie verstehen sich besser als Hahn und Hahn oder Henne und Henne und sie sind so auch glücklicher.
    Wenn der Nymphi die Haube anlegt und die Spitze nach oben geht hat er keine Angst sondern fühlt sich wohl.Hätte er Angst würde er sicherlich auch fauchen.
    Vielleicht solltest du beim Spielzeug auf Dinge aus Holz achten oder auch Kork.Nicht dieses Spielzeug welches man im Zoogeschäft kaufen kann,bastel doch selber etwas,es gibt viele Anleitungen dazu im Netz.Du solltest in dieser HInsicht auf Abwechslung achten.Das er vor deiner Hand zurückweicht ist normal er muss erst genügend Vertrauen zu dir bekommen(besonders zu der Hand,wer weiß wie oft er schon eingefangen wurde,vll nicht von dir aber von anderen z.b. Züchter etc.) Also am besten du tust ihm mit deiner Hand nur gute Sachen:Leckerlis geben und die Hand ruhig halten irgendwann wird er schon merken das von der Hand keine Gefahr ausgeht das kann aber Wochen oder Monate dauern.Also nicht ungeduldig werden.Auch kann es sein das er die Hand nie wirklich mögen wird und lieber auf der Schulter oder dem Kopf sitzt.Nur nicht die Hoffnung verlieren das braucht eben Zeit.Meistens schauen sich die "Neuzugänge" das Verhalten des alten Nymphis ab also brauchst du sich in dieser Hinsicht nicht verrückt zu machen.Wichtig ist doch das es dem Nymphi gut geht und es geht ihm eben nur gut wenn er mindestens einen Partner hat.Gelbe Nymphis(Lutinos) scheinen(soweit ich es gelesen habe) attracktiver auf andere Nymphis zu wirken also würdest du mit dieser Kombi wahrscheinlich richtig liegen.
    Woher hast du denn deinen jetztigen Nymphi?Zudem bist du dir sicher das es sich um einen Hahn handelt?Ich habe nämlich mal gelesen das es auch Hennen gibt die singen und man kann sie dann leicht mit einem Hahn verwechseln.Hebt dein Nymphi die Flügel so an das es wie ein Herz aussieht?Und klopft er auch beim singen auf allem rum was ihm vor den Schnabel kommt? Endgültige Klarheit bringt ein DNA Test.Vll solltest du darüber nachdenken einen zu machen bevor du dir einen weiteren holst somit könntest du sicher gehen am Ende ein richtiges Pärchen zu haben,also Hahn und Henne.Damit er bei dir landet musst du sein Vertrauen haben,immer schön mit ihm reden(ruhig und oft seinen Namen wiederholen) und Leckerlis wie Kolbenhirse anbieten.Ich denke auch Clickertrainig könnte da helfen aber leider kenne ich mich damit nicht so gut aus,tut mir leid.Wielange hast du ihn denn schon?Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.Lg Aniko
     
  4. Lylania

    Lylania Guest

    Cool

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe Ihn vor 2 Monaten von einem Züchter bei Rostock gekauft. Und er klopft auf alles was sich gerade anbietet.die Flügel hebt er sehr oft und ja sie bilden ein Herz. Der Züchter hat auch gesagt das es ein männchen ist. Zusätzlich hat sich sein Gefieder verändert. Der Schwannz ist ganz Grau geworden und das Köpfchen weißer und leuchtender. DNA Test möchte ich ihm nicht antun ich denke das ich mich auf diese deutlichen Zeichen verlassen kann.
    Auf die Haube werde ich wohl noch genauer achten.

    Vielen Dank
     
  5. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo,

    ich denk mal, Du kannst ziemlich sicher sein, dass Du einen Hahn hast.

    Ich kann mich den Antworten von Aniko nur anschließen. Eine Henne wäre auf alle Fälle viel besser als ein Hahn. Normalerweise wird der der 1. Nymphie durch einen Partner nicht wieder "wild", er hat Vertrauen zu Dir gefasst und bleibt normalerweise dann auch zahm. Der 2. Nymphie wird meist schneller zahm, da er sich viel vom ersten abschaut.

    Du musst einfach Geduld haben, wenn Dein Kleiner Dir aus der Hand frisst (ist doch schon toll, nach relativ kurzer Zeit), dann kannst Du beim Fressen mal versuchen, was passiert, wenn Du ganz leicht einen Finger bewegst. Wenn er da zurückweicht oder gar faucht, ist es noch zu früh. Wenn er es duldet kannst Du mit der Zeit immer näher gehen bis Du ihn mit dem Finger berühren und dann irgendwann kraulen darfst. Es kann aber sein, dass er sich nie an Finger gewöhnt (ist selten der Fall, kommt aber vor). Unser Kiro ist so ein Fall. Er war krank als er ganz neu zu uns kam und musste zu Tierarzt, wurde also mehrmals gefangen, bekam Spritzen... Er mistraut bis heute den Fingern (und er ist nun 13 Jahre bei uns!), aber er kommt auf Kopf, Schulter, Arm - bis vor zum Handgelenk. Er setzt sich gern bei uns auf den Arm, hält uns sein Köpfchen hin und quiekt. Wir dürfen ihn dann mit der Nase kraulen. Er hat halt ne echte "Finger-phobie", aber das heißt ja nicht, dass er deshalb weniger zahm ist...

    Zum Spielzeug: damit wissen meine auch nicht viel anzufangen. Es wird allenfalls mal durch die Gegend geschleudert. Sie lieben es aber, Pappe zu rupfen (drauf achten, dass die Pappe nicht bedruckt ist) und kleine Ästchen zu schreddern (Haselnuss, Zweige von Obstbäumen). Ich schneide die dünnen Ästchen immer in Stücke mit ca. 2-5cm Länge und schneide sie dann an einem Ende noch etwas an, so dass sie etwas ausgefleddert sind. Das mögen sie total, weil sie dann leichter die einzelnen Fasern schreddern können. Sie machen auch ganz gern die Blätter vom Ast ab...

    Der geregelte Tagesablauf ist gut und sehr wichtig für Deinen Nymphie.

    Noch viel Spaß mit Deinem Kleinen,

    Grüße,

    Kiki
     
  6. Ramona

    Ramona Guest

    stell doch mal ein foto von ihm ein, dann können die nymphie experten dir genauer sagen ob weibchen oder hahn

    wenn du züchten willst, solltest du bei weißkopf bzw weißen nymphis bleiben

    wenn du aber keinerlei interesse hast am züchten, dann dürfte es keine rolle spielen, welche farbe

    allerdings solltest du grad bei den gelben drauf achten, dass du auch wirklich ein weibchen hast

    mit dem zahm werden kann ich dir leiter nich viel helfen, gib ihm zeit und hab geduld, der vogel ist grad mal 3 monate alt
     
  7. Lylania

    Lylania Guest

    danke

    Also ich habe mich schon etwas erkundigt und wie sicher ist die Geschlechtsauskunft von Züchtern? was haltet ihr von denen ob die alle weiblich sind die Züchter meinten ja.
    ein Foto von Jonas ist noch in entwicklung hab kein Digital :~
     

    Anhänge:

  8. aniko01

    aniko01 Fderbällchen verrückt ^.^

    Dabei seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Berlin
    Also bei dem ersten könnte es sich um eine Henne handeln.Ich meine eine leichte Perlung auf dem Rücken zu erkennen.Vorausgesetzt sie hat die Jungmauser schon überstanden.Bei den anderen muss ich leider passen.
     
  9. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo Lylania,

    bei lutinos kann man äußerlich (von der Zeichnung her) keines der beiden Geschlechter erkennen, genau so wenig bei albinos. Das kann man nur über das Verhalten der süßen rausfinden oder über einen DNA-Test.
    Ein Züchter wird dir nie zu Hundert Prozent das Geschlecht dieser Farbschläge sagen können (bin selbst Züchterin) sondern er kann eben nur vom Verhalten des Tieres her sagen (zu 95% etwa) welches Geschlecht der Vogel hat.

    Wie alt waren den diese Nymphen und wie lange hast du sie beobachtet?

    Denn mit dem natürlichen Geschlechtsbesitmmten Verhalten beginnen sie erst mit so ca. 5-6 Monaten(alter).
    Eine Henne mit diesem Alter ist eigentlich relativ ruhig, außer sie haben einen Brutkasten in der Voli, dann laufen sie darauf ammok (die ganze Zeit hin und her). Singen tun diese fast gar nicht, es gibt zwar auch Hennen die Singen, aber bei weitem nicht so schön wie ein Hahn.
    Und wenn es ein Päärchien ist krault meist die Henne den Hahn, umgekehrt eher weniger (sehr selten).

    Wünsche dir noch viel Glück bei deiner Suche und hoffe du wirst bald fündig:zustimm:
     
  10. Lylania

    Lylania Guest

    Ok

    also die Fotos sind per Internet gekommen da ich in meiner Umgebung keine Züchter finden kann. Wohne auf Norderney. Die vögel sind ca 4 Monate alt. Also kann ich sie noch nicht erkennen am verhalten.

    hm und nu?
     
  11. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo,

    also ich an deiner Stelle würde es so machen:idee:, du suchst dir eine raus die dir am besten gefällt, schreibst den Züchter an und fragst Ihn ob er eine DNA-Analyse machen läßt (kostet so ca. 14-18€).
    Wenn ja dann auf das ergebnis warten und dann bei 100% sicherheit zuschlagen:zustimm:
    Oder du wartest eben noch so ca. 1nen Mon. und frägst dann nochmals nach (95% sicherheit)
     
  12. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo Manu, warum sollte ein Züchter nicht 100% sicher sein können, ob Hahn oder Henne?!

    Ich bin selber auch eine Hobbyzüchterin, und kann dir das Geschlecht bei dem Großteil meiner Jungtiere sagen. Ausnahme: mein Scheckenpaar !

    Das hängt auch mit der Vererbungslehre zuasmmen. Denn bestimmte Farbschläge werden nun mal geschlechtsgebunden vererbt.

    Lyliana, weißt du die Elterntiere von den "Gelben" die du hier abgebildet hast? Vielleicht kann ich dir dann weiter helfen.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo B-Angel,

    das ist schon klar, das es auch Geschlechtsbestimmte Vererbung gibt, so wie bei sämtlichen anderen Vogelarten auch, da kann man es zu 100% sagen welches Geschlecht das jeweilige Tier hat, da hast du schon recht.
    Aber bei den anderen kann man es eben erst ab einem bestimmten Alter sagen und da eben nicht zu 100%, sondern man kann es nur Vermuten anhand von dem jeweiligen Verhalten der einzelnen Tiere.
    Und bis jetzt hat mir auch jeder andere Züchter, auch die mit jahrzehnte langer Erfahrung nur bestätigt, daß es eben bei den lutino´s im alter von knapp drei Monaten noch sehr schwierig ist eine genaue Diagnose zu stellen welches Geschlecht das Tier hat.
     
  15. Lylania

    Lylania Guest

    Ach so

    Leider weis ich nich wie die eltern aussehen sorry:traurig:
     
Thema:

Wird er wieder wild wenn er einen Partner bekommt?

Die Seite wird geladen...

Wird er wieder wild wenn er einen Partner bekommt? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  3. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  4. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  5. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...