Wird mein Aga seine neue Partnerin akzeptieren???

Diskutiere Wird mein Aga seine neue Partnerin akzeptieren??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Zusammen! Mein Problem ist folgendes: Bei meinem Aga-Pärchen musste leider letzten Dienstag die Henne nach langer Kranheit...

  1. #1 Billy-Jean, 23. Mai 2006
    Billy-Jean

    Billy-Jean Guest

    Hallo Zusammen!

    Mein Problem ist folgendes:
    Bei meinem Aga-Pärchen musste leider letzten Dienstag die Henne nach langer Kranheit eingeschläfert werden. Da es mir nicht möglich ist tagsüber zu Hause zu sein, habe ich für meinen Billy direkt zwei Tage später eine neue Dame (2 Jahre alt) organisiert. Die Beiden verstanden sich ganz toll wie es den Anschein hatte. Daraufhin habe ich Sie auch Gemeinsam in den alten Käfig gesetzt. Erst war alles fein, aber am nächsten Tag fing mein Billy an nach dem Mädel zu hacken, zwar nicht besonders agressiv aber er jagt sie irgendwie richtig. Es hat fast den Anschein als will er sie aus seinem Revier raushaben. Abends kriegt er sich wieder ein und die beiden schlafen sogar Seite an Seite ein, doch am nächsten Tag geht das Spielchen wieder los. Ich hatte gehofft das gibt sich nach ein paar Tagen, da deutlich zu merken ist das eine Zuneigung vorhanden ist.
    Aber mittlerweile mache ich mir doch ernsthafte Sorgen, vor allem da ich Tagsüber nicht da bin, habe ich Angst das es noch zu ernsthaften Verletzungen kommen kann. Ich habe die Beiden jetzt erstmal wieder in getrennte Käfige (die neben einnaderstehen) gesetzt, dies kann ich aber nicht auf längere Zeit machen, da der eine Käfig sehr klein ist. Ich weiß nicht wie ich mich richtig verhalten soll und würde gerne Wissen ob die Beiden eine Chance mit einander haben. Könnt ihr mir vielleicht Tips geben???

    Ein neuer Käfig ist aus finanziellen Gründen im Moment leider nicht drin und ich weiß auch nicht ob es überhaupt daran liegen könnte.....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Billy-Jean,

    erst einmal herzlich willkommen im Forum!

    Vorerst eine Frage; Wie sicher bist Du Dir bei Deinem Billy, daß er ein Hahn und die neue Henne wirklich eine Henne ist? Denn das ist das Wichtigste bei einer *Zwangsverpaarung*, daß wenigstens erstmal die Geschlechter stimmen, obwohl es auch dann vorkommen kann, daß sich die Beiden nicht mögen.

    Natürlich wird Dein Billy froh sein, wieder Gesellschaft zu haben, was ja auch völlig richtig ist. Aber nun hat er so kurz nach dem Tot seiner Partnerin (da kann auch noch Trauer mitspielen) einen neuen, ganz anderen Aga dazugesetzt bekommen, was er auch erst einmal "begreifen" muß. Ein neuer Vogel ist da in seinem Revier, also muß man das auch verteidigen. Das kann ein paar Tage dauern, wird sich dann aber geben. Trennen hättest Du die Beiden aber auf jeden Fall nicht sollen, wie sollen sie sich sonst aneinander gewöhnen und "lieben lernen"? Du solltest den Beiden dafür die Zeit geben, zumal Du selbst schreibst, daß es nicht besonders schlimm war und sie abends auch zusammen geschlafen haben.....und das klingt doch auf jeden Fall gar nicht so schlecht. Durch die Trennung kannst Du sie möglicherweise noch aggressiver machen und dann wird die Zusammenführung immer schwerer. Und in einem winzigen Käfig wird sich der neue Agas sicher auch nicht wohl fühlen.

    Ich würde jetzt an Deiner Stelle einmal den gesamten Käfig völlig umgestalten, d.h., alles umhängen, evtl. neue Schaukeln, Seile, Schlafplätze, frische Zweige usw. Und dann beide wieder in dieses "Neue" Heim zugleich reinsetzen und für Dich *durchhalten*. Man sagt immer, solange kein Blut fließt sind auch kleine Rauferein völlig normal, zumal wenn jemand Neues ins alte Revier kommt.
    Und solltest Du wegen der Geschlechter nicht 100 % sicher sein, dann mach bitte einen DNA-Test. Infos dazu findest Du hier oder hier.
    Aber bitte setze sie so schnell wie möglich wieder zusammen, denn ein getrenntes Partnerleben kann es ja leider nicht sein.

    Wegen neuem Käfig (bei einem Paar sollte er wenigstens 1 m lang sein) schau doch vielleicht mal bei Ebay, dort gibt es oft richtige und vor allem auch größere Schnäppchen.

    Ich wünsche Euch viel Glück und bitte berichte mal!
     
  4. #3 Billy-Jean, 23. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2006
    Billy-Jean

    Billy-Jean Guest

    Hallo Gabi,
    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
    Der Züchter von dem ich dem Vogel habe hat mir versichert es sei eine Henne. Ich fand ihn auch eigentlich sehr vertrauensvoll, deshalb bin ich mir recht sicher...Er hatte nur zwei Vögel dieser Färbung, wovon sich das Männchen durch eine leichte Fehlbildung am Augenring Unterschied. Dies hatte er mir noch gezeigt da ich mich gewundert habe wie es sicher sein könnte beim Einfangen auch den richtigen erwischt zu haben, denn ich selbst habe bei der Flatterrei den Überblick verloren.

    Den Käfig umzugestalten habe ich mir auch schon überlegt - bin halt nur sehr stolz wie fein ich den Käfig erst vor kurzem eingerichtet hatte. Nützt ja nichts, wenns helfen könnte mache ich das natürlich gerne noch mal.
    Ich weiß nicht ob es auch sinnvoll sein könnte den Käfig auch woanders hinzustellen, da er für alle meine Vögel also auch die Sittiche ein Anflugplatz ist.
    Außerdem hoffe ich ja noch dass die neue Vogeldame bald von alleine wieder den Eingang zum Käfig findet. Denn nach dem Freiflug geht sie bis jetzt leider nur durch Nötigung meiner seits rein. Was für uns Beide sehr anstrengend ist. Auch hier wäre ich für Tipps dankbar...denn so große Probleme hatte ich bisher noch nie damit. Vielleicht liegt das ja auch an Billys Verhalten denn die Sittiche besucht sie ganz gerne in Ihrem Käfig, was diese wiederum unlustig finden.

    Sobald ich nach Hause komme werde ich die Zwei auf jeden Fall wieder (in einem neu eingerichteten Käfig) zusammenlassen und hoffe das Beste...Ist schon mal sehr gut zu wissen, dass sich das noch kriegen kann...
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Hallo Billy-Jean,

    auch wenn der Züchter sehr vertrauensvoll auf Dich wirkte und die Züchter mit einem Beckentest auch oft richtig bei der Geschlechtsbestimmung liegen, so ist es aber auf keinen Fall 100 %ig sicher, es sei denn, die Henne hätte schon mal Eier gelegt. Es gibt auch Hähne, die ein breites Becken haben oder Hennen, die schmal gebaut sind, deshalb sollte man daruf wirklich nicht vertrauen.

    Ich habe z.Zt. 4 Urlaubsagas, die wollten abends natürlich auch nicht rein gehen. Habe das Zimmer abgedunkelt und dann einen ganz kleinen Fangkäfig vor sie gehalten (irgend einen winzigen Käfig, wo ich das Unterteil abgemacht habe und diese Käfigseite dann also ohne das Unterteil vor den Aga halten). Also merken, wo der Aga im Dunklen sitzt, Käfig davor und dann mit der anderen Hand dem Aga von hinten einen ganz leichten Schups geben, so daß er dann in diesen Fangkäfig hüpft. Dann den Fangkäfig an den Eingang des Vogelheimes halten, Licht anmachen (das geht natürlich am besten zu zweit, auch falls der Aga mal im Dunklen doch noch wegfliegt) und der Aga kann in sein Heim hüpfen. ;) Für mich ist das so am einfachsten und stressfreier, weil es schnell geht, ich den Aga nicht anfassen muß und finde es auch gefahrloser als Kescher. Nach 3 Tagen brauchte ich nur noch mit diesem Fangkäfig um die Ecke kommen und auch meine Urlaubsagas sind schnurstraks von allein in den Käfig geflattert......die wissen das und sind schlau. :zwinker:

    Wenn sie das jetzt schon nicht so schön findet, dann pass bitte auf die Sittiche auf. Mit Agas ist da nicht zu spaßen und schnell kann mal ein Füßchen von den Sittichen ab sein oder anderes passieren. 8o

    Dann viel Glück heute Abend und ein hoffentlich bald harmonisches Paar!
     
  6. #5 Billy-Jean, 23. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2006
    Billy-Jean

    Billy-Jean Guest

    Hallo Gabi,

    Vielen dank für den Tipp. Habe es bisher ähnlich gemacht. Erstmal habe ich sie auf den Käfig gescheucht, dann das Licht ausgemacht und eine Käppi-Mütze über sie gestülpt, welche ich dann mit samt Vogel zum Eingang des Käfigs navigiert habe. Am ersten Tag klappte das ganz toll. Am Zweiten wurde es schon schwieriger die junge Frau überhaupt zum Käfig zu scheuchen. Sie sich wohl ganz gut gemerkt worum es mir geht. Aber wenn ich Sie mittlerweile überhaupt zum Käfig kriege fliegt sie spätestens dann los wenn ich das licht ausmache. Kommt mir so vor, als ob sie weiß dass ich das Licht dann wieder anmache...
    Gar nicht gut so einen schlauen Vogel zu haben :beifall:

    Da ich ja ab heute meinen kleinen Käfig wieder frei habe, werd ichs damit mal versuchen... ist bestimmt besser als mit dem Käppi...

    Um die Sittiche mache ich mir weniger Sorgen, da diese den Papageien immer schon sehr gut aus dem Weg gehen und auch immer schnell genug sind. Haben schnell gelernt auf ihre Füßchen zu achten wenn sie auf dem Aga Käfig sitzen... und wenn sie -wie seit neustem- von den Agas Besuch kriegen fliegen sie auch schnell zur anderen Käfigseite oder mit lautem Protest raus... :p

    Danke nochmals für Deine Tipps
    Werde mich melden und Berichten wie es sich entwickelt...
     
Thema:

Wird mein Aga seine neue Partnerin akzeptieren???

Die Seite wird geladen...

Wird mein Aga seine neue Partnerin akzeptieren??? - Ähnliche Themen

  1. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  2. Nymphensittich, Wellensittich und Aga Zählung + Tagebuch

    Nymphensittich, Wellensittich und Aga Zählung + Tagebuch: Hallöchen, ich dachte mal man muss sich nicht immer auf eine Art beschränken, sondern kann auch mal mehrere in einem nehmen. Ich Fang direkt mal...
  3. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  4. Katharinasittiche neu eingezogen

    Katharinasittiche neu eingezogen: Hallo zusammen, ich bin seit Samstag Besitzer von zwei Katharinasittichen (9 Wochen jung, Männchen und Weibchen). Beide sind futterfest und...
  5. frohes neues Jahr

    frohes neues Jahr: Hallo, ich wünsche euch alles Einen guten Start ins neue Jahr. LG pfirsichkoepfchen