wird mein Grauer wieder gesund?

Diskutiere wird mein Grauer wieder gesund? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Schon seit 2 Jahren hat mein Graupapagei das lästige Problem das ihm die Nase läuft. Nach etlich Tierarzbesuchen,Abstrichen die gemacht wurden...

  1. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Schon seit 2 Jahren hat mein Graupapagei das lästige Problem das ihm die Nase läuft.
    Nach etlich Tierarzbesuchen,Abstrichen die gemacht wurden und Medizingaben die nicht angeschlagen haben,wird es nun wohl langsam richtig ernst:traurig:
    Der Doktor meint,wenn wir das "Nasenlaufen" nicht bald in Griff bekommen,kann es passieren das sich das Sekret im Gehirn festsetzt und er daran sterben könne.

    Es soll sich um eine chronische Rhinitis bzw. Nasennebenhölenentzündung handeln.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit dieser Krankheit bei Papageien?
    Ich habe verdammte Angst meinen kleinen "Filou" zu verlieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Molukke

    Molukke Guest

    Hi Jana,

    gib die Hoffnung nicht auf!! Natürlich kann dein Grauer wieder gesund werden! Mein Kakadu hatte auch monatelang Probleme mit laufender Nase, sie hatte alles mögliche. Ich müsste jetzt nachschauen, um dir die Erreger zu nennen. Meine TÄinnen waren auch schon am verzweifeln, weil bei Lady die Augen eingefallen waren und kurzzeitig auch Blut aus Augen, Nase und Schnabel kam. Aber wir haben es wieder in Griff bekommen! Allerdings sind ihre Nebenhöhlen auch arg in Mitleidenschaft gezogen, zur Zeit hat sie Pseudomonaden und die Nase ist verstopft. Beim Reinigen muss ich höllisch aufpassen, weil in der Nase leider schon einiges zerbröselt ist.

    Sie bekam neben dem Antibiotika auch homoöpathische Mittel und diese Kombination war es dann wohl, die Lady letztendlich halfen. Wir hatten halt noch das Problem, dass Lady Aspergillose hat - nicht toll bei einer Antibiotikabehandlung.

    Wie lauten denn die genauen Befunde? Weißt du da etwas? Und was hat dein Grauer denn schon bekommen?

    Vielleicht fragst du auch mal bei Thomas B. nach, er ist ja der Fachmann für Homoöpathie.

    Noch ist nicht alles verloren, aber du musst am Ball bleiben!!!

    Gute Besserung und alles Liebe!

    Chris:trost:
     
  4. #3 Alfred Klein, 6. Februar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jana

    Nach meiner Meinung wäre es vorteilhaft den Vogel täglich mit F10 in einer Kochsalzlösung inhalieren zu lassen.
    F10 ist ein Desinfektionsmittel welches man für derartige Zwecke einsetzen kann.
    Mit einer solchen Therapie sollten vorhandene Erreger eigentlich vernichtet werden.
    Frage: Wurde mal eine Nasenspülung gemacht?
     
  5. #4 Cocco und ich, 6. Februar 2006
    Cocco und ich

    Cocco und ich Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hallo Jana,

    mein Edelhahn hatte auch eine chronische Rhinitis als ich ihn bekam, ausgelöst durch E.Coli-Bakterien, wie sich beim Abstrich herausstellte.
    Er bekam ein AB und ich musste 2-3 mal die Woche Nasenspülungen mit isotoner Kochsalzlösung machen. Allerdings wurde das Ganze erst besser, nachdem dieser Lösung noch ein Antibiotikum zugesetzt wurde. Jetzt hat er keine Probleme mehr damit.
    Nasenspülungen sollte allerdings nur ein vogelkundiger TA machen, der kann dir das auch zeigen, damit du die Spülungen auch zuhause selbst machen kannst. Wichtig ist dabei, dass der Vogel kopfüber nach unten gehalten wird, damit ihm bei der Spülung auf keinen Fall etwas in die Luftsäcke läuft !

    Was haben denn die Abstriche bei deinem Graupapagei damals ergeben ?

    Viele Grüße Svenja
     
  6. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Der TA wollte sich heute oder morgen telefonisch melden um mir mitzuteilen was bei dem jetzigen Abstrich rausgekommen ist.

    Inhalieren tut der Filou momentan nicht. Hatte immer mit Imaverol inhalieren lassen.

    @Alfred Klein: Wo bekomme ich das F10 her?

    Nasenspülung wird 2x in der Woche gemacht mit Kochsalzlösung,allerdings ohne ein Antbiotikum.
     
  7. #6 Alfred Klein, 6. Februar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Ich habe es fertig ihn einer Kochsalzlösung vom Tierarzt bekommen.
    Dieser macht die Nasenspülungen ebenfalls mit dieser Kochsalz-F10-Mischung.
     
  8. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Jana,

    zur Untestützung einer chronischen Sinusitis kannst Du auch mit Emser-Inhalationsampullen inhalieren. Damit inhaliert mein Grauer, sofern er nicht mit Lamisil oder Imaverol inhaliert. Die Therapie schlägt ganz gut an (durch die Aspergillose hat er auch arge Probleme mit den Nasennebenhöhlen).

    F10 habe ich ebenfalls als fertige Inhalationslösung vom TA bekommen.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  9. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Der TA hat mir heute das Medikament zugeschickt. Bei dem Abstrich wurden Bakterien entdeckt aber keine Pilze.

    Das Medikament heißt "Vibramycin" Saft. Filou soll davon 2x tgl. 1ml in den Schnabel bekommen.

    Hat jemand von euch erfahrungen mit diesem Medikament?

    Was mich ein wenig stutzig macht,warum der Vogel Medikamente in den Schnabel bekommt obwohl das "Problem" in der Nase "steckt"
     
  10. #9 Alfred Klein, 8. Februar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jana

    Herstellerinformationen dazu kannst Du hier nachlesen.
    Die Anwendung ist also richtig.
     
  11. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Seit 4 Tagen bekommt Filou nun das Medikament. Leider tritt wie bißher bei den anderen Medikamenten auch keine Besserung ein:traurig:

    Inzwischen läuft ihm das Sekret aus beiden Nasenlöchern,vorher immer nur aus einem.

    Ich werde nächste Woche mal sehen ob ich das F10 bei einem TA bekomme.
     
  12. #11 Alfred Klein, 11. Februar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jana

    Wenn die Erkrankung schon so lange im Vogel steckt kannst Du bestimmt nicht nach nur 4 Tagen ein Wunder erwarten.
    Daß nun beide Nasenlöcher laufen könnte dabei sogar eine positve Reaktion sein die zeigt daß sich da was tut.
    Warte doch erst mal noch eine Woche ab, dann kannst Du dir immer noch Gedanken machen.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Hallo,

    nun ist fast wieder ein Jahr vergangen, in dieser Zeit hat sich mit Filou´s chronischen Schnupfen nichts geändert.

    Einige Monate habe ich sämtliche Medikamente und inhalieren abgesetzt weil einfach keine Wirkung eintrat nach wochenlanger Behandlung.
    Außerdem ist das ganze jedesmal eine tortour für den Kleinen.

    Nun war ich letzte Woche mal wieder zur Kontrolle bei TA. Er hat mir wieder Vitamin A zur oralen eingabe und für die Nase mitgegeben.
    Und das Antibiotikum Vibramicin.

    Im nachhinein stellte ich fest das er diese Medikamente vor langer Zeit schon einmal bekommen hat.

    Ich soll jetzt täglich die Nase mit Kochsalzlösung spülen, was ich vorher nur 2mal die Woche gemacht habe. Aber Filous Nasenhaut ist schon total wund von den ganzen Behandlungen.

    Ich habe auch schon viele Ratschläge von euch in die Tat umgesetzt, aber nichts brachte Besserung.
    Ich bin echt verzweifelt, weil ich nicht weiß ob das überhaupt noch in den Griff zu bekommen ist...

    Mal davon abgesehen was ich an Medikamenten und Behandlungen an Geld ausgegeben haben und die weite Fahrt zum TA 300 Km (hin u. zurück).

    Wenn doch irgend etwas meinem kleinen Spatz helfen würde...:traurig:

    Der Doc meinte das man beim nächsten mal vielleicht eine Computertomographie oder röntgen sollte um zusehen wo sich die Entzündung in der Nase genau befindet.

    Ich frage mich immer wieder wie kann der Vogel so viel Sekret in der Nase produzieren. 3-4 mal am Tag tue ich ihm ja den schleim aus der Nase absaugen, aber es fängt immer wieder an zu laufen.
     
  15. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Jana,
    ob Dein Grauchen wieder richtig gesund wird, kann ich von hier aus nicht richtig beurteilen. Ich schätze aber, daß sich Euer Problem wird in 2 Teilbereiche untergliedern lassen:
    1. Wie wird der Graupi das Sekret schonend los, ohne daß sich da was stauen und weiter entzünden kann und ohne daß die Nase weiter strapaziert wird?
    2. Was kann ursächlich dagegen getan werden?
    Zu 2. kann ich Dir auf den ersten Dreh nichts weiter sagen, aber zu 1. hätte ich vielleicht den einen oder anderen Tipp.
    Hast Du schon mal was von Akupressurkraulen gehört? Falls nein, so will ich Dir das kurz hier erklären: die Methode ist bei Sonnenschmidt/Wagner beschrieben. Ich hab die Sache selbst bei meinen Nymphen ausprobiert und und es ist in der Tat ein probates Mittel, einen Papagei zum Niesen zu bringen: Du mußt dafür Deinen Papa knapp oberhalb der Nasenlöcher und zwischen Auge und Nase mit einer Fingerspitze kraulen. Da darf auch der Fingernagel dran beteiligt sein und das sollte schon so fest sein, daß Du die Haut des Papageis mit in Bewegung bringst. Nach ungefähr 1 -2 Minuten sollte Dein Papa soweit sein, daß er heftig niesen muß und somit den Dreck von selber nach draußen befördert. Außerdem gibt es da noch einen Punkt knapp hinter dem Auge, der ebenfalls recht nützlich im Zusammenhang mit Augenproblemen und Erkältungen ist. Probiere es einfach mal aus. Dein Papa wird Dir zeigen, was er davon hält. Ich denke nicht, daß Du mit dem Absaugen wirklich alles rauskriegst und da wäre das schon sehr günstig, wenn der Papa sozusagen den Rest selbst rausniesen kann. Außerdem kannst Du das sooft machen wie Ihr beide wollt, ohne daß es die Nase strapaziert. Unterstützen könnte man das ganze wahrscheinlich noch durch Rotlicht (Dunkelstrahler). Zur Behandlung der wunden Nase (von außen) würde ich vorsichtig versuchen, die mit Alfred´s Ringelblumensalbe einzureiben. Und frag doch mal bei Thomas B. an, wegen der Homöopathie.
    LG und gute Besserung
    Anne
     
Thema:

wird mein Grauer wieder gesund?

Die Seite wird geladen...

wird mein Grauer wieder gesund? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...