Wirklich Nur bis 5800 Kelvin bei Vollspektrum?

Diskutiere Wirklich Nur bis 5800 Kelvin bei Vollspektrum? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, vereinzelt wird gesagt, dass eine Vollspektrumlampe für Vögel nur bis zu 5800 Kelvin betragen darf. Bei einem Anbieter sind es 6500 K....

  1. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    vereinzelt wird gesagt, dass eine Vollspektrumlampe für Vögel nur bis zu 5800 Kelvin betragen darf. Bei einem Anbieter sind es 6500 K. Auch dort wird das Leuchtmittel für Mensch und Tier empfohlen.

    Warum nur bis 5800 K?
    Gibt es da überhaupt gesicherte Kenntnisse?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Ulrike,

    diese Aussage ist mir neu - in der Natur ist das Lichtspektrum auch nicht begrenzt;)
     
  4. CuCo

    CuCo EclectusLiebhaber

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82281 Egenhofen/Bayern
    Vollspektrumlampen haben nun mal eine gewisse Lichttemperatur, die in etwa dem Sonnenlicht um die Mittagszeit entspricht und das sind ca. 5500 Kelvin ( bester Wert! ) .
    Zur Info schau mal hier:
    Vollspektum-Tageslicht-Beleuchtung
    Gruß
     
  5. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Ulrike,

    > Warum nur bis 5800 K?
    Gibt es da überhaupt gesicherte Kenntnisse?

    Kaum. Die Kelvin geben ja nur die Farbtemperatur an, die sicher subjektiv den Eindruck von 'Gemütlichkeit' wiedergibt (K niedrig -> gelb -> anheimelnd, K hoch -> kalt / blau weiss -> 'ungemütliches' OP-Licht).

    (CuCo)

    > Vollspektrumlampen haben nun mal eine gewisse Lichttemperatur, die in etwa dem Sonnenlicht um die Mittagszeit entspricht und das sind ca. 5500 Kelvin ( bester Wert! ) .

    Die haben keine Licht-, sondern eine Farbtemperatur (sorry, in dem Punkt muss das Korinthenkacken sein). Und das Sonnenlicht in der Mittagszeit ist leider nicht genormt. Das sieht in Neuseeland anders aus als in Norwegen, bei klarem Himmel anders als bei bedecktem, unter dem Ozonloch anders als unter intakter Atmoshpäre, und über Wasser anders als über Wiese.

    Den 'besten' Wert bestimmt da der liebe Gott, der täglich das Wetter macht ;-) Vollspektrumlampen mit hohem K-Wert haben halt einen relativ höheren Anteil im kurzweilligen Bereich (bzw. einen niedrigeren im langwelligen). So lange der absolute UV-Anteil dem des natürlichen Tageslichts entspricht (nur darum geht's bei diesen Vollspektrumlampen, wegen der Vitamin D Bildung), dürfte ein geringerer Anteil im sichtbaren Rot aber egal sein. Das Licht wirkt dann halt nur 'ungemütlicher' und 'kälter'.

    Bisher hat sich bei uns allerdings kein Vogel über die Farbtemperatur beschwert. Viele Menschen mögen allerdings sehr 'kaltes' Licht nicht.

    Viele Grüße, Stefan
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    5500 K entspricht dem Licht der Vormittags-/Nachmittagssonne.
    5500-5800 K entspricht dem Licht der Mittagssonne
    5000 K entspricht dem Licht der Morgen-/Abendsonne (Verschiebung nach rot)

    Bei bedecktem Himmel erfolgt eine Verschiebung nach blau, also zu einer höheren Farbtemperatur hin.

    Zitat: Arcadia
    Die allgemeine Farbe des von der Röhre abgegebenen Lichts sollte nahe am Sonnenlicht sein, welches 5500 K hat. Die Arcadia Vogel-Leuchtstoffröhre ist dem mit 5600 K sehr nahe. Für Vögel ist eine Farbtemperatur von mehr als 5800 K nicht angemessen. Wenn zu viel Gewicht auf dem Blauspektrum liegt, brüten die Vögel hauptsächlich weibliche Nachkommen. Aus diesem Grund sollte man für Vögel keinesfalls Aquariumlampen verwenden. Vollspektrales Licht sollte auch exakte Farbwiedergabe ergeben.​

    Ob die Sache mit den Nachkommen wissenschaftlich belegt ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Sicher ist jedoch, dass Röhren mit hoher Farbtemperatur ein für den Menschen unangenehmes, kaltes Licht haben, während 5500K recht angenehm ist.

    Die Farbtemperatur der Röhren hat nichts mit dem UV-Anteil zu tun, denn den sehen wir Menschen sowieso nicht. Vögel hingegen sehen tetrachromatisch, sie sehen auch im UV-Bereich, und sie sehen deshalb z.B. die Gefiederfarben anders, bunter, als Menschen, wenn ein UV-Anteil im Licht vorhanden ist.
    Es geht also nicht nur um die Vitamin D3-Synthese beim UV-Lichtanteil der Röhren.
     
  7. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Dagmar,

    > Vögel hingegen sehen tetrachromatisch, sie sehen auch im UV-Bereich, und sie sehen deshalb z.B. die Gefiederfarben anders, bunter, als Menschen, wenn ein UV-Anteil im Licht vorhanden ist.

    Dafür hapert's ein bischen im langwelligen rot, wenn ich mich recht erinnere, oder? Sonst könnte man den Geiern ja kaum Rotlichtlampen als Wärmequelle geben, ohne sie zu blenden (als Mensch kann ich in eine 150 Watt Rotlichtlampe zumindest nicht länger als ein paar Sek. schauen).

    > Es geht also nicht nur um die Vitamin D3-Synthese beim UV-Lichtanteil der Röhren.

    Weisst du, ob es da irgendwelche halbwegs gesicherten Erkenntnisse gibt? Freilandforschung hilft da ja nichts, da sitzen alle unter der gleichen Sonne. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es Untersuchungen gibt, die unterschiedlcihes Verhalten / Partnerwahl bei Papageien in Gefangenschaft unter Sonnen- bzw. UV-freiem Kunstlicht geklärt haben.

    Interessant wäre allerdings, mal Falschfarbenbilder von Vögeln zu sehen, die mit einer UV-empfindlichen Kamera aufgenommen und dann in das für den menschlichen sichtbare Spektrum transformiert wurden. Halt so wie IR-Fotos, nur eben mit UV. Ich kenne solche Fotos (aber war das nun IR oder UV?) vom Sehen, bei denen sich auf Blütenblättern von Pflanzen plötzlich ganz interessante Muster zeigen, die der Mensch nicht, wohl aber Insekten sehen können. Von Vögeln habe ich sowas biher aber nicht entdeckt.

    Viele Grüße, Stefan
     
  8. CuCo

    CuCo EclectusLiebhaber

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82281 Egenhofen/Bayern
    Gefunden im Internet:

    Lichttemperaturen
    Licht ist nicht gleich Licht. Jede Lichtquelle hat eine spezifische Lichttemperatur - eine physikalische Größe, die in Kelvin gemessen wird. Das kennen wir schon von unserem subjektiven Empfinden, wenn wir beispielsweise von einem warmen, rötlichen Karbidlicht sprechen oder von einer kalten, bläulichen Xenonlampe. Diese subjektive Einschätzung verhält sich jedoch genau umgekehrt zur physikalisch messbaren (eine hohe Lichttemperatur empfinden wir als kalt) und zudem werden diese Unterschiede auf einem Diafilm verstärkt wiedergegeben.

    Ein Tageslichtfilm ist auf eine Lichttemperatur von 5500 K eingestellt, während ein Kunstlichtfilm von ca. 3500 K ausgeht. Daher rührt beispielsweise der unangenehme Gelbstich, wenn man mit einem Tageslichtfilm bei Zimmerbeleuchtung fotografiert. Solche Farbver-schiebungen lassen sich durch geeignete Korrekturfilter ausbügeln.

    Lichtquelle Farbtemperatur
    (Kelvin) Effekt auf
    Tageslichtfilm Korrekturfilter
    Blitzgerät ~ 6000 K leicht bläulich 81 A
    Tageslicht ~ 5500 K - -
    Schauhöhlenbel. ~ 3000 K gelblich / orange 80 A
    Karbidlampe ~ 2500 K orange / rötlich 78 A
    Kerze ~ 2000 K rot 2 x 80 A

    BITTESCHÖN von wegen und Korinthen.........
    Curt
     
  9. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Curt,

    > Gefunden im Internet:
    (...)
    > BITTESCHÖN von wegen und Korinthen.........

    Dass auch Fotografen mitunter begrifflich schwimmen, hat in dem Zusammenhang nichts zu sagen ;-) Die (correlated) color temperature (CCT) in Kelvin ist die Farbe, die ein theoretischer schwarzer Körper bei der Erhitzung auf eben diesen Kelvin Temperaturwert annehmen würde.

    Die Farbtemperatur wird zwar mitunter auch als 'Lichtfarbe' bezeichnet. Aber 'Lichttemperatur' liegt schon ziemlich zwischen den Stühlen. Begrifflich einfacher wäre es (wie so oft), wenn man sich da auf Englisch als einzige Sprache beschränken könnte.

    Viele Grüße, Stefan
     
  10. #9 Grey-Timber, 18. April 2005
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Farbtemperatur!?

    Hallo, hier ein Bild dazu:
    Mittig eine Birdleuchte und rechts sowie links normale...
    So sind sie 20cm über den Sitzplätzen meiner Volli angebracht!
    mfG Wolfgang
     

    Anhänge:

  11. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    ich habe nun seit einer Weile eine Vollspektrumleuchte mit einer Farbtemperatur von 6500 K im Vogelzimmer.
    Nymphen und Laufsittiche halten sich gerne in der Nähe der Leuchte auf (wie vorher bei der Birdlamp von Wagner). Die Loris kaspern eh überall herum, auch vor der Leuchte.
    Es scheint ihnen also zu gefallen.
    Im Wohnzimmer habe ich noch so ein Teil in die Lampe gedreht - bei trübem Wetter habe ich jetzt auch prima Tageslicht ;) .
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Königsfasan, 18. April 2005
    Königsfasan

    Königsfasan Federsammlung

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haldensleben
    tschuldige wenn ich mich jetzt dumm stelle aber 6500Kelvin? wird das irgendwie anders berechnet? Weil das wären knapp 6250°C und da würden die Vögel doch wegkochen oder?
     
  14. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Diese Farbtemperatur-Kelvin sind eine theoretische Größe, die nur mittelbar mit der Temperatur zu tun hat. Schrub ich letztens schon irgendwo mal: Die (correlated) color temperature (CCT) in Kelvin ist die Farbe, die ein theoretischer schwarzer Körper bei der Erhitzung auf eben diesen Kelvin Temperaturwert annehmen würde.

    Hat mit Grad Celsius nur theoretisch zu tun. Also kein Sorge, die Geier werden auch bei 6.500 K nicht gebraten - sie gucken sich nur eine Lichtquelle an, die eben diese Farbe hätte, wenn sie als Schwarzkörper mit 6.500 K Temperatur gebraten werden würde.

    Viele Grüße, Stefan
     
Thema: Wirklich Nur bis 5800 Kelvin bei Vollspektrum?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vollspektrumlampe

    ,
  2. vollspektrumlampe vogel