Wo ist die Tuere?

Diskutiere Wo ist die Tuere? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich halte meine Voegel ja in einer Zimmervoliere. Ich muss keine zahmen Voegel haben sondern beobachte lieber ihr Verhalten in der...

  1. Kim

    Kim Guest

    Hallo!

    Ich halte meine Voegel ja in einer Zimmervoliere.
    Ich muss keine zahmen Voegel haben sondern beobachte lieber ihr Verhalten in der Gruppe.

    Nur kommen staendig neue Voegel zu mir und langsam wird es voll in der Voliere.
    Deshalb moechte ich jetzt meine Voegel wieder oefters raus lassen.

    Mein Problem: Sie wollen nicht raus!!! :?
    Ich denke mal das sie die Tuer nicht finden. Die Voliere hat eine Schiebetuere unten links.
    Die Tuere ist etwa 50cm x30cm also eigentlich nicht zu uebersehen :D

    Meistens kommen sie nur durch Zufall raus, weil sie erschrecken und rumflattern oder dergleichen.

    Dann kommt das naechste Problem, wie finden sie wieder zurueck???
    Ich dachte mir, wenn sie hunger haben gehen sie bestimmt wieder zurueck, aber was wenn sie nicht wissen wo es wieder rein geht?

    Bitte helft mir, damit meine kleinen nicht den ganzen Tag in der Voliere sitzen muessen :(

    Gruss
    Kim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Kim!

    Hast Du schonmal versucht, ein Stück Hirse direkt an die Tür zu legen? Das hilft vielleicht. ;)

    Der Hauptgrund, daß die Vögel nicht rauskommen ist vielleicht der, daß die Tür so nah am Boden ist. :?
     
  4. Kim

    Kim Guest

    Hallo!

    Danke fuer die schnelle Antwort!

    Also das mit der Hirse hab ich auch schon probiert. Da kommen auch welche nach unten, fressen Hirse und dann wieder rein. :?

    Ich hab schon komische Voegel oder :D

    Letztens hab ich es mit Vogelmiere probiert, weil da alle immer so schaf drauf sind. Keine Chance ... keiner hat sie angeruehrt.

    > Der Hauptgrund, daß die Vögel nicht rauskommen ist vielleicht der, daß die Tür so nah am Boden ist.
    Das denke ich auch. Aber eigentlich kommen sie ja zum fressen an den Boden und muessten doch sehen das da offen ist?

    Sollte es weiter hin nicht klappen bau ich vielleicht in die Decke eine Tuere rein. Aber das waere dann nur die "Notloesung"

    Kim
     
  5. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Kim!

    Ich könnte mir vorstellen, daß die Nottür in der Decke erfolgversprechend ist.

    Ich habe einen größeren Standkäfig (80*80*170 lbh), in dem meine Nymphen ab und zu mal übernachten bzw. ihr Futter zu sich nehmen. Die haben zwar ihr eigenes Zimmer (12m²), aber da steht eben der Käfig drin, wo`s das Futter gibt. Dieser Käfig hat oben eine Tür und eine unten. Die untere wird ignoriert, wenn sie offen ist, die obere wird sofort als "Tor zur Freiheit" erkannt.

    Ich denke also, daß es schlicht und einfach an der "vogelunfreundlichen" Lage der Tür liegt.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Kim,

    du könntest direkt unten an der Tür eine Sitzstange oder einen Ast nach außen anbringen und dann dort die Kolbenhirse festmachen. Und gleich in der Nähe irgendein Klettergerüst oder ähnliches, wo sie drauf können. So kannst du sie langsam rauslocken, einfach hinaus in die Fremde fliegen mögen sie wohl nicht. Eine Sitzstange außen an der Tür erleichtert auch das Zurückfinden.
    Vielleicht klappts ja auf diese Weise :)
     
  7. #6 die Mösch, 17. Mai 2002
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Kim,

    viele große Volieren haben in der Regel unten die Tür, damit die Vögel eben nicht entweichen, wenn man z.B. Futter hineinstellt oder saubermacht oder, oder...
    Die wenigsten Vögel werden durch die untere Türe fliegen - es sei denn, durch Zufall auf der Flucht. Sie bleiben lieber im oberen Bereich.
    Und sie werden auch kaum wieder unten "rum" in die Voliere wollen. Meistens wird das Dach oder das obere Viertel der Voliere angeflogen und dort der Einlass gesucht.

    Ich halte zwar selber keine "Krummschnäbel", habe dieses Verhalten aber bei diversen Kanarien und jetzt bei meinen Kapuzenzeisigen und Grauedelsängern beobachtet: Immer oben ´raus und ´rein.

    Die Sache mit der Anbringung eines Astes oder einer Sitzstange in der Nähe der Türe wäre ein Versuch wert, aber nicht erfolgversprechend.
    Vielleicht schreibst Du einmal, wie sich Deine Geier entschieden haben.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Fritzifrau, 17. Mai 2002
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
    Hi!

    Hmmm... Also, meine AGA Voliere kann ich oben als GAnzes aufmachen, und unten nochmals extra, so wie Ulrike es schon sagte, daß man Futter, etc, reingeben kann, ohne daß ein Vogel auskommt. Hatte auch mal nen Käfig mit eher kleineren Türe, da war keine Chance, daß sie wieder in den Käfig gingen.. Jetzt mit der riesigen Türe ist das kein Problem!
    Villeicht kannst Du Deinen Käfig irgendwie umbauen...
     
  10. Kim

    Kim Guest

    Fortschritte

    Hallo!

    Gestern wollte ich endlich eine Tuere oben ins Dach der Voliere bauen.
    Leider hab ich das Gitter nicht gefunden, das ich dafuer verwenden wollte :(
    Da muss erst jemand den Speicher durchsuchen ...

    Da ich die Voegel aber unbedingt raus lassen wollte, bin ich mal euren anderen Tipps nachgegangen.

    Tuere ganz weit aufgemacht, Spielplatz auf einen kleinen Hocker und vor die Tuere gestellt.
    Dann hab ich noch eine Leiter genommen und Voliere und Spielplatz verbunden.
    Ein bisschen Vogelmiere auf dem Spielplatz deponiert und gewartet, und gewartet ...

    Sie haben alle total interessiert gekuckt :)
    Und Chalie mein Nymphen-Hahn ist dann tatsaechlich raus gekommen. Der hat sich mal so richtig ausgetobt, alles angenagt usw.

    Und was noch besser war: Er ist von alleine wieder rein gegangen :D
    Auch wenn jetzt nur einer von 15 drausen war, ist das schon ein riesen Erfolg.

    Nochmal Danke fuer eure Tips.

    Gruss
    Kim

    Mal sehen wer heute raus kommt :?
     
Thema:

Wo ist die Tuere?

Die Seite wird geladen...

Wo ist die Tuere? - Ähnliche Themen

  1. Meise läßt sich nicht vor die Tür setzen

    Meise läßt sich nicht vor die Tür setzen: Hallo zusammen, gehe mittags immer in die Mensa. Sie hat 3 offene Etagen und sieht ein wenig aus wie ein Gewächshaus. Regelmäßig im Herbst...
  2. Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps? Hilfe erwünscht :)

    Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps? Hilfe erwünscht :): Hey ihr Lieben, Weihnachten steht ja bald vor der Tür. Um dem diesjährigen Stress etwas zu entgehen, wollte ich die Planungen schon etwas früher...
  3. Tag d. offenen Tür Zoologische Staatssammlung München, 15.11.2014, 9.00-17.00 Uhr

    Tag d. offenen Tür Zoologische Staatssammlung München, 15.11.2014, 9.00-17.00 Uhr: Tag der offenen Tür 2014 in der Zoologischen Staatssammlung München Münchhausenstraße 21 81247 München S2 sowie die Buslinien 143 und 162,...
  4. Der Winter steht vor der Tür (Aussenbeheizung/Tips)

    Der Winter steht vor der Tür (Aussenbeheizung/Tips): Hallo, wir haben bei uns im Frühjahr/Winter unsere Aussen(haus)voliere fertig gestellt und so konnten unsere Grauen im Frühjahr endlich nach...
  5. Montana Casa - Türen nicht gut

    Montana Casa - Türen nicht gut: Hallo, hat jemand schon mal gehört, dass sich die Türen des Käfigs "Montana Casa" nicht gut verschließen lassen? Wie zum Beispiel bei diesem...