Wo sind die ehrlichen Züchter?

Diskutiere Wo sind die ehrlichen Züchter? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; hallo kathi! vergiss bzw überlies einfach die immer wieder kehrenden blöden bemerkungen xxx bringt sowieso nix, meiner meinung nach is er ein...

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wieso werden nur Namen entfernt und nicht der ganze Beitrag gelöscht? Das grenzt ja an Rufmord.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    @ 7 of 9, so ein Schwachsinn, den du da ablässt! Davon abgesehen, ich bin schon etwas länger hier, als ihr zwei und es gab schon immer mal "Passagen", in dem es in Unterforen mal krachte, der server rauchte oder fast Tod war. Das Alte Hasen besser Bescheid wissen als Anfänger ist logisch. Aber a bisserl mehr IQ, Eigeninitiative, google-suche, Foren-Suche etc und noch paar Andere Sachen, wird man ja noch erwarten dürfen.

    Mich nervt es zum bsp, wenn Suchanzeigen im Forem anstatt in der Anzeigen-Rubrik gepostet werden und noch zig andere Sachen. Wie gesagt, ich bin hier schon einige Jährchen, aber ab und an, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

    Und weil das so ist, werde ich auch nie ein Forum selber aufbauen. Nicht wegen böser Leute wie ivan, die etwas undiplomatisch die Meinung direkt sagen, sondern weil mich in Foren Dinge und Leute mit teils Schwachsinn nerven oder langweilen, einfach zu dumm oder unfähig sind, die Sufu zu nutzen und noch paar andere Sachen.

    b2t,

    Wenns um ein beschissenes iPhone geht und den richtigen Tarif, schalten manche sogar ihr Hirn ein. Aber wenns um den kauf eines Tieres geht, lassen manche Leutz ihre Hirnmasse lieber daheim im Nachtkasterl.

    Was für Folgen das hat, sah man wieder mal bei xmas. "Tonnenweise" wurden wieder mal Tiere als Geschenke gekauft. Sicher, bei vielen wird das i.O. sein - wenn ein Mindestmaß an Professionaliät vorhanden ist, wie man Tiere richtig hält. Aber wenn ein Doppeldepp als Geschenk ein paar Rosellas kauft und in einen Wellikäfig stecken will und sich wundert, warum ihm der Zoofachverkäufer daraufhin den verkauf der Tiere verweigert.....

    Äh ne, is klar. 0l
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Merlinette, allein der Titel den Du gewählt hast impliziert aber, dass die ehrlichen Züchter in der Minderzahl seien, und das ist definitiv nicht so. Sicherlich ist Verbandszugehörigkeit etc. kein Gütesiegel. Bei Vögeln die momentan noch einer Zuchtgenehmigung unterliegen ist aber die Kontrolle wenigstens ein bisschen besser. Wenn es um Vögel geht die Hinz und Kunz vermehren darf, ist es noch viel schlimmer... da wird auch oft nicht mal dem Tier gerecht, vom Käufer ganz zu schweigen. Man muss sich nur mal die diversen Kleinanzeigenportale anschauen.
     
  5. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Geht es auch eine Nummer kleiner?
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Okay, Beleidigung. Auf jeden Fall unverschämt ohne Ende.
     
  7. merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    naja, wenn Du das da herausliest ...
    Ich habe einfach eine Frage gestellt. Ohne eine Gewichtung in die eine oder andere Richtung.

    Welche Art Kontrolle meinst Du?

    Mir geht es nicht um Hinz und Kunz sondern um die eingetragenen Züchter. Und bei dem Thema möchte ich auch bleiben.
     
  8. merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi raptor49,

    Du hast in vielem was Du schreibst absolut recht.
    Aber das meiste davon hat überhaupt nichts mit meiner ursprünglichen Fragestellung zu tun.
    Das ist überigens der Grund, warum ih es immer wieder aufgebe dauerhaft in Foren zu schreiben.
    Zu viele Antworten beziehen sich auf alles Mögliche, nicht aber auf das eigentliche Thema.
    Also nix für ungut, wenn ich darauf nicht weiter eingehe.
     
  9. #28 IvanTheTerrible, 30. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Natürlich gibt es Betrüger. Überall in der Republik und man weiß das auch. Und eine Börse sollte davon verschont bleiben??
    Wieso war das ein Züchter, woher willst du das wissen?
    Eine Mitgliedschaft in der AZ oder im DKB kann jeder haben und bekommt auch eine Züchternummer.
    Fast alle Händler sind deshalb Verbandsmitglieder!
    Das du dir den Ring nicht angesehen hast ist eine Sache, wenn aber Name und Verein des Verkäufers bekannt sind, würde ich zumindest dem Vereinsvorsitzenden anschreiben, was da für Mitglieder im Verein sind.
    Das wäre dann wenigstens eine kleine Genugtuung.
    Wir hatten bei uns im Verein auch mal so einen Komiker, der 4 Hähne als 2 Paare verkaufte, dem wurde in der Versammlung ganz schön von den Vereinskollegen aufgemischt, weil solch ein Verhalten ja auch auf den Verein zurück fällt.
    Ivan
     
  10. merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ein Händler macht da aber sicher nicht die Kasse am Eingang ;) Das wird schon eher ein Ortgruppenmitglied sein.

    Habe ich doch! Habe es ja direkt dort gemerkt.

    Jaaa, könnte ich machen. Aber ob es was bringt? Genugtuung brauche ich nicht. Wozu auch? Das ändert ja nichts an der Tatsache, daß betrogen wird.

    Und wie hat er reagiert?

    Blöde ist halt nur, daß diesen 4 Hähnen ggf. ein Scheißleben bevorsteht. DAS sollte mal im Kopf derer aufleuchten, die so einen Mist machen.
    Und genau das ist es ja was mich daran ärgert. Die Konsequenzen sind denen offenbar egal :(
     
  11. #30 IvanTheTerrible, 30. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Er hat die Vögel zurückgetauscht....hätte er es nicht gemacht.....wäre er "erledigt" gewesen.
    Das ist aber auch nur über Dritte bekannt geworden und ich habe das mit einem anderen Kollegen in der Versammlung bekannt gemacht
    Soviel dann zu den vielen "unehrlichen" Züchtern.
    Ivan
     
  12. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Ich kenne Fälle, da wurden Mitglieder sogar aus dem Verein geworfen. 4.0 als 2.2 zu verkaufen, war da nur eines der kleineren Vergehen. Jeder Züchter sollte Mannsgenug sein, um zu sagen, das sind 4.0 und nicht 2.2 oder das sie gar Geschwister sind.
     
  13. #32 IvanTheTerrible, 30. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sicher gibt es da ein paar Spezies. Bei ein paar mir bekannten Züchtern würde ich einem Käufer immer empfehlen, einen Blindenhund mitzunehmen.
    Wenn der knurrt..nicht kaufen.:D:zwinker:
    Allerdings würde ich selbst auch keine Vögel bei denen kaufen.... nicht weil ich Angst hätte betrogen zu werden, aber ich möchte solche Leute in keinem Fall und zu keiner Zeit unterstützen.
     
  14. merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Ivan,

    das mit dem Zurücktauschen ist das Mindeste. Hoffe,er hat daraus gelernt.
    Ich habe nirgends geschrieben, das die unehrlichen (die "vielen", wie Du schreibst) Züchter in der äberzahl sind.
    Ist schon erstaunlich, daß ein provokatives Thema von den Lesern häufig gleich in eine bestimmte Richtung in interpretiert wird.
    Über eine Gewichtung in die eine oder andere Richtung hatte ich mir gar keine Gedanken gemacht.
    Mir war halt in letzter Zeit aufgefallen, daß viele Käufer getäuscht wurden. Mehr als mir bisher aufgefallen ist.
    Vielleicht ein jahreszeitlicher Trend? Um die Volieren für ie neue Nachzucht freizubekommen? Ja, ich weiß, böööööse Unterstellung ;)
     
  15. #34 IvanTheTerrible, 30. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Es melden sich ja auch leider nur die Unzufriedenen, jene, welche einen guten Kauf tätigten, schweigen ja zumeist.
    Also haben wir immer mehr negative Nachrichten.
    Ich würde aber sagen, 95% sind ehrliche Verkäufer, die zudem auch noch reichlich Informationen zur Haltung mit auf den Weg geben.
    Ivan
     
  16. merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Das dürfte ja auch eher nur bei Unerfahrenen Käufern funktionieren. Klar, kann man da sagen "selber schuld". Aber wie Ivan schon schrieb, fällt das auf den Verband zurück. Selbst das scheint aber einigen kein Argument zur Ehrlichkeit zu sein.
    Gerade auf einer Börse geht es ja häufig auch recht anonym zu. Die Namen stehen zwar an den Boxen, aber welcher Neuling merkt sich den? Gerade wenn er denkt, daß er dort gut beraten wird?

    Mit dem Mannsgenug hast Du Recht. Die Frage ist halt, was dahintersteht. Interesse an einer dauerhaften Unterbringung der Vögel oder schlicht "Hauptsache weg".
    Gerade im letzteren Fall wird dann wohl 2.0 als 1.1 verkauft weil der Käufer gerade iese Kombination sucht ;)
    Damit nimmt der Verkäufer auch in Kauf, daß es den Vögeln auf Dauer NICHT gut geht. Wenn denn nicht von seiten der Käufer entprechend reagiert wird, z.B. 2 Hennen dazukaufen.
     
  17. merlinette

    merlinette Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ja, das stimmt. Wer zufrieden ist, der meckert nicht.
    Ich bin auch überzeugt, daß es sehr viele Zchter gibt, die mit Herzblut bei der Sache sind.
    Aber auch da hört man Merkwürdigkeiten. In einem Fall (mir persönlich bekannt) wurde ein Paar Sperlis gekauft. Viel mit dem (langjährigen und erfolgreichen) Züchter telefoniert. Viele Informationen und sehr hilfreiche Tipps übermittelt.
    Später erfuhr der Besitzer der Vögel von einem anderen Sperlihalter, daß eben dieser Züchter 2 Hähne verkauft mit den Vericherung, das es da keine Probleme geben wird.
    Hmmm, guter Züchter - schlechter Züchter? Es ist wirklich nicht immer ganz einfach.
    Es ist sicher nur ein Bruchteil, aber ich finde das schon nicht gut.

    Und dann stellt sich mir die Frage "wo sind die guten Züchter"?
    Ich hatte vor einiger Zeit mal nach Zucht/Vererbung bei den Döerlis gefragt. Leidet habe ich darauf keine einzige inaltlich brauchbare Antwort bekommen. Kann natürlich sein, daß gerade keiner mitgelesen hat. Aber gewundert hat's mich schon ein wenig.
    Ist natürlich auch nur ein Einzelfall und nicht auf die Masse zu rechnen.
     
  18. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Veto! Gerade in den letzten Jahren hat es sich eingebürgert, Visitenkarten an die verkaufsboxen zu pinnen ua auch mit homepage Adresse.
     
  19. Richard

    Richard Guest

    Stimmt! Aber es erhöht die Chancen, nicht beschissen zu werden! Je bekannter der Name, desto geringer das Interesse negativ aufzufallen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 IvanTheTerrible, 30. Dezember 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Zur Zucht kann dir jeder versierte Züchter etwas sagen, denn ob es sich um Sittiche, Finken oder was auch immer handelt, ist im Ablauf gleich. Lediglich Unterschiede in der Ernährung, ob Offen-oder Höhlenbrüter mit und ohne Nestbau ergeben sich.
    Bei den Mutationen und deren Vererbung bei einzelnen Vogelarten gibt es Unterschiede und da muß man schon die betreffende Vogelart züchten um den Ablauf in der Vererbung bei Mutanten kennen, denn das ist bei jeder Art anderes, denn als Beispiel: ist die Vererbung bei Lutino bei jeder Vogelart anders, bei einigen geschlechtsgebunden, bei anderen rezessiv.
    Einige züchten auch prinzipiell keine Mutanten und bei denen kann man auch seltener Auskunft erwarten.
    Das Grundprinzip der Zucht allerdings läßt sich vereinheitlichen, damit ist Brutvorbereitung und Brutzyklus gemeint.
    Ivan
     
  22. #40 Zeuss, 30. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2012
    Zeuss

    Zeuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Leute, ich glaub es ist an der Zeit, das man mal wieder nett zueinander ist !! :trost: Es doch wohl klar aber vorallem traurig das es in jeder Herde schwarze Schafe gibt und dadurch leider solche Diskussionen zustande kommen, aber dafür sind glaube ich solche Foren da. Denn aus Fehlern wird man klug und nur so kann man lernen! Das es leider auch Schaden bei den Tiere anrichten kann, so wie es mir passiert ist - ist das traurige was dabei rauskommen kann. Das wir auch gute Erahrungen gemacht haben hatte ich ja beschrieben, denn bei all unseren anderen Käufen haben wir genug Aufklärungen und Tips erhalten, da hatten wir uns auch im Vorfeld gut informiert, aber selbst das bietet uns, wie wir ja auch gelesen haben nicht genügend Schutz. Mich hat eben nur die Frechheit des Züchters geärgert das er uns auch nach mehrfachen Fragens bestätigt hat das es 2 Paare sind und eins davon schon erfolgreich gezogen hat. Er hat es wohl ausgenutzt das ich mich in die Kleinen total verkuckt habe, aber wenn ich es nicht gewesen wäre hätte es wohl jemand anderen getroffen. Denn ich glaub er wollte sie einfach nur loswerden, denn wie wir es mitlerweile rausbekommen haben, haben wir eine Rentnerbande. Aber alles wird gut, darüber einandernmal mehr.

    Für mich ist es trotzdem eine Frechheit egal ob dummer Neuling oder nicht !! lg Heidrun
     
Thema:

Wo sind die ehrlichen Züchter?

Die Seite wird geladen...

Wo sind die ehrlichen Züchter? - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...