Wo stelle ich einen Brutkasten am besten auf?

Diskutiere Wo stelle ich einen Brutkasten am besten auf? im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Meine Bourkesittich-Henne legt ihre Eier immer an den selben Platz auf dem Boden und fängt dort an zu brüten. Jetzt habe ich einen Brutkasten...

  1. Manuela

    Manuela Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51063 Köln
    Meine Bourkesittich-Henne legt ihre Eier immer an den selben Platz auf dem Boden und fängt dort an zu brüten. Jetzt habe ich einen Brutkasten gekauft und möchte gerne, dass sie dort ihre Eier ablegt. Denn ich möchte eigentlich nicht unbedingt in meiner Wohnung (die beiden haben ständigen Freiflug in der ganzen Wohnung) einen Jungvogel ungeschützt auf dem Boden liegend wissen. Wo stelle ich den Kasten am besten hin?
    Brüten Bourkies auf dem Boden /sozusagen im Gras oder lieber in einer Bruthöhle oben im Baum? Die beiden inspzizieren jedenfalls die gesamte Wohnung von oben bis unten nach Nistgelgenheiten und entscheiden sich dann immer für den Boden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Die Sittiche sind Höhlenbrüter, also gehört der Kasten irgendwo oben hin und nicht auf den Boden.
    Allerdings schließe ich aus deiner Frage, dass Du Dich mit Zucht usw. wohl nicht so sehr auskennst (das soll kein Angriff sein!). Daher gestatte mir den Hinweis, dass man zur Zucht von Papageien und Sittichen eine Zuchtgenehmigung benötigt, die man nach einem entsprechenden Sachkundenachweis und einer Abnahme der Zuchträume durch einen ATA bekommen kann.
     
  4. #3 Federkleid11, 28. Juli 2008
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Zur Zuchtgenehmigung muss ich noch was sagen, z.B. bei uns in Österreich (habe ich gerade vor kurzem gelesen) ist es keine Pflicht bei der Zucht von Nymphen und Wellis eine Genehmigung zu haben. Kann auch sein das es schon veraltet ist.!
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Das ist richtig: in Österreich braucht mal wohl keine Zuchtgenehmigung, allerdings braucht man in Deutschland für die Zucht von Sittichene eine amtliche Genehmigung!

    Also falls keine ZG vorhanden ist, den Kasten bitte wieder entfernen.
     
  6. Manuela

    Manuela Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51063 Köln
    Keine Panik, ich hab die Eier sowieso bis jetzt immer abgekocht, weil die Henne erst 1 Jahr alt ist. Ich will auch gar nicht züchten, mache mir nur Sorgen wie ich ihre Eilegerei etwas ausbremsen kann, damit sie sich nicht so erschöpft. Dabei dachte ich, ihr in Zukunft mal eine Aufzucht zu gewähren.
     
  7. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Das Eierlegen kann man bremsen indem man das Futter etwas reduziert, kein Grünes mehr gibt. Licht reduzieren. So wird den Vögeln eine "schlechte" Zeit zum Brüten vorgegaukelt, das klappt ganz gut.

    Bietet man einen Nistkasten an, wird der Trieb nur noch mehr angeregt.
     
  8. Manuela

    Manuela Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51063 Köln
    Das mit dem Nistkasten hab ich sowieso wieder verworfen, aber mit dem Licht ist schwierig, da sie frei in meiner Wohnungleben ohne künstliches Licht. ich kann sie ja schlecht den ganzen Tag abdunkeln, zumal noch andere Vögel dort leben und Pflanzen (und meine Wenigkeit).:zwinker:
    Sie legt jetzt zum 2. Mal seitdem ich sie habe(1. Mal 5 Eier, momentan gerade das 3.), wobei etwa 6 Wochen dazwischen liegen. ist das schon gesundheitlich besorgniserrregend für die henne? ich gebe ihr zusätzlich in den magengrit Calciumkonzentrat, um Mangelerscheinungen und Legenot vorzubeugen. Aber ich mache mir schon Sorgen wenn das so weitergeht. Zumal sie auch noch gleichzeitig mausert..
     
  9. RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Manuela,

    das "Problem" hatte ich mit Rosa und Fips im letzten Jahr auch.

    Meine beiden hatten auch den ganzen Tag zum Rumtoben und Blödsinn machen und als das langweilig wurde wollten sie im Bücherregal brüten :+schimpf.

    So bin ich dann auch an dieses Forum geraten und seit dem nicht dümmer geworden.

    Ich hab meine beiden einen Brutkasten an den Käfig gehängt (der hatte mehrere Türchen) und Nesteier gekauft. Als das Gelege voll war hab ich die Eier getauscht, als Rosa ihre abendliche Bewegungsrunde eingelegt hat. Fips hat sie tapfer gefüttert und nach ca. 4 Wochen hat sie das Gelege (4 Eier) aufgegeben. Ich hab den Brutkasten dann noch ein wenig hängen lassen, was auch gut war, denn die beiden haben es gleich nochmal versucht. Das zweite Gelege (5 Eier) hat sie dann nach ca. 2 Wochen nicht mehr sehr ernsthaft bebrütet, sicher weil sie gespürt hat, dass das auch nichts wird.

    Meine Bedenken, dass das zu streßig für Rosa wird (sie war auch erst 1 Jahr alt) haben sich schnell zerstreut. Die beiden haben das richtig gut gemacht (find ich jedenfalls). Rosa ist seit dem ziemlich selbstbewusst und Fips ist in seiner Fürsorglichkeit zu Höchstformen aufgelaufen (hätt ich dem alten Chauvi gar nicht zugetraut ;))

    Im November haben die beiden einen sehr viel größeren Käfig und kommen nur noch Abends für ca. 4 - 6 Stunden raus und nur gelegentlich einen ganzen Freifliegertag (in der Hoffnung, dass sie es dann schwerer haben mit der Familienplanung :D). Ich kann die beiden nicht den ganzen Tag beaufsichtigen und ein Gelege im Bücherregal ist sicher auch nicht das Beste für die beiden.

    Seit Anfang des Jahres haben die beiden dann "erwachsenen" Zuwachs bekommen und es hat in diesem Jahr nur zögerliche Versuche zur Fortpflanzung gegeben.

    Ich würde das jederzeit wieder so machen, weil ich glaube dass das für alle Beteiligten (besonders für die Ungeflügelten) am stressfreiesten ist und man der Natur so am ehesten seinen Lauf lassen kann (jedenfalls ohne ZG)
    Der Züchter von dem ich Rosa habe hat gemeint ich soll mich nicht aufregen, die beiden würden das schon machen. Recht hatte er.

    Viele Grüße
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Manuela

    Manuela Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51063 Köln
    Hallo Birte,
    danke für deine hilfreichen Ausführungen.
    Wie gesagt hatte ich die Eier ja heimlich (frühzeitig!)abgekocht, von daher konnte sowieso kein unerwünschter Nachwuchs kommen.
    Meine henne hat auch brav bis gestern fast ununterbrochen Tag und Nacht auf den Eiern gesessen - sie meinte es tatsächlich ernst, obwohl die Eier auf dem boden lagen. allerdings hat der Hahn vor ein paar Tagen komplett das Interesse an der Situatioon verloren und sich zurückgezogen. Er stellte das Füttern ein und sie machte auch keine anstalten, sich selbst zu versorgen.
    also nahm ich ihr gestern die eier weg. Sie suchte ein paar Minuten ganz aufgeregt, aber dann war alles ganz schnell wie immer.
     
  12. RosaFips

    RosaFips RosaFips

    Dabei seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Manuela,

    dann ist ja alles wieder gut. Stell den Brutkasten aber mal lieber nicht so weit weg, vielleicht überlegen es sich die beiden ja noch mal anders. :D.

    Viel Spaß noch mit deinen Süßen,
     
Thema:

Wo stelle ich einen Brutkasten am besten auf?

Die Seite wird geladen...

Wo stelle ich einen Brutkasten am besten auf? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  3. Erziehen wie am besten?

    Erziehen wie am besten?: Schönen guten tag ihr lieben Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, Mein grauer macht nur Blödsinn und wenn ich ihn Nein sagen tue macht er...
  4. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  5. Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners

    Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners: Hallo zusammen, momentan suche ich für mein Singsittichmädel ein neues Zuhause bei einem Singsittichhähnchen, da vor ca. 1 Woche ihr Partner...