Woher kann Schimmelpilz kommen?

Diskutiere Woher kann Schimmelpilz kommen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, bei den Kotproben meiner Kanarienvögel wurde vom TA Schimmelpilz festestellt. Wir haben eine Gartenvoliere, dort hab ich alles...

  1. Wellivogel

    Wellivogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei den Kotproben meiner Kanarienvögel wurde vom TA Schimmelpilz festestellt. Wir haben eine Gartenvoliere, dort hab ich alles durchgesucht wo der Schimmel herkommen könnte. Hab nichts gefunden. Dort wo das Wasser steht (auf einem Brett, das weiter oben in der Voliere angebracht ist) ist es etwas nass, aber kein Schimmel. Die TÄin meinte, ich könnte das auch im Futter schon so gekauft haben. Werde zwar neues kaufen mache mir aber Gedanken, wo es sonst noch herkommen könnte. Vielleicht hat ja jemand so etwas auch schon mal in der Voliere gehabt und einen Tip für mich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Meinte die TÄin dass der Schimmel im Kot war, also aus dem Vogel kam? Oder dass die Kotprobe durch Schimmel verunreinigt war mit Schimmel von außen? Ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass Schimmel, wenn durchs Futter aufgenommen, den Körper wieder so verlässt :?
     
  4. Wellivogel

    Wellivogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich das verstanden habe nicht von außen. Der Kot wurde untersucht weil getestet werden sollte, ob die Vögel Würmer haben. Würmer haben Sie nicht aber es wurde Spuren von Schimmelpilz festgestellt. Sie hat dann genau nachgefragt wie wir das Futter aufbewaren und wir sind durchgegangen wo in der Voliere evtl. Schimmel sein könnte.
     
  5. #4 charly18blue, 13. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Schimmelpilze findest Du in falsch gelagertem Körnerfutter, verpilzter Einstreu, Nistmaterial, in schlecht, belüfteten Räumen sprich Volieren. Eine Übertragung von Vogel zu Vogel findet ncht statt, sie nehmen die Pilzsporen beim Einatmen auf. Es erfolgt eine direkte Organschädigung durch Einsprossung von Pilzhyphen. Manche Aspergillus Arten, die in Vogelfutter vorkommen, bilden toxische Stoffwechselprodukte, die die Leber und die Nieren stark schädigen. Wie behandelt deine TÄ Deine Vögel?

    Den mußt Du gar nicht sehen, trotzdem ist er da, sonst wäre ja kein Schimmelpilzbefall im Kot nachgewiesen worden. Ich würde die gesamte Voliere gründlich reinigen und alles wegwerfen was man wegwerfen kann und alles neu reintun. Wie lagerst Du das Futter und wo kaufst Du es? Wie sieht es mit dem Bodengrund aus, was hast Du drin? Hast Du ein Schutzhaus dabei, wie sieht es da mit Heizung und Belüftung aus?
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Kann es nicht sein, dass die Kotprobe einfach nicht ganz frisch war?
     
  7. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das is doch irgendwie Quark,Schimmel kann sich in kürtzester Zeit auf dem feuchten Kot bilden,auf Keimfutter is er auch nach zwei Tagen wen man nicht aufpasst,wie kommt der Tierarzt überhaupt darauf das der Schimmel aus dem Vogel kam?
     
  8. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Schimmelpilze sind ein ständiger Begleiter in unserer Welt, selbst in gut belüfteten Räumen finden sich "Massenhaft" Schimmelpilzsporen, sie landen halt überall und lagern sich da auch teilweise ab...also:
    Don't panik :D
    Erst bei einem übermäßigen Vorkommen, können sie pathogen sein, was auch vom jeweiligen Immunsystem abhängt.
    Ein paar beeinflussende Faktoren, nur ein paar ;)!
    Wie oft wird bei den Vögeln sauber gemacht? Was für ein Bodenbelag wird verwendet? Werden noch andere Tiere gehalten? Nager? Reptilien? Insekten? :+pfeif:... Handelt es sich um eine Wohnung die regelmäßig gereinigt wird (gewischt?) Oder eher um eine Wohnung mit Entwicklungshelfern (Teppich) :D. Gibt es Pflanzen in der Wohnung auf Erde? Gibt es elektische Luftbefeuchter? Klimanlagen? Wo und wie wurde die Kotprobe entnommen und gelagert bis sie untersucht wurde? Fand eine Anzüchtung im Labor statt oder nur eine einfach Sichtkontrolle mit dem Mikro?

    Zunächst ist die Auskunft der TÄ zu folgenden Fragen einzuholen:

    1.) Wie hoch ist die Keimzahl/Belastung der untersuchten Probe? (Gesichtsfelder)
    2.) Um welchen Schimmelpilz handelt es sich?

    Da gibt es "sensationelle" Unterschiede ;)

    Und erst danach!, kann man überlegen ob man sich den Kopf heiß machen muß!
    Bevor jetzt alles hier anfängt von Luftwäsche, Imaverol, Nystatin und Ampho zu reden...:gott:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ob Schimmelpilz ungeschoren durch den Verdauungstrakt eines Vogels kommt, kann ich nicht beantworten. Mit dem Futterbeispiel aber liegt die TA nicht zwangsläufig daneben. Kornkäferarten insbesondere Getreideplattkäfer und Rotbrauner Leistenkopfplattkäfer verursachen in Silos und Getreidelägern durch ihre Fraßtätigkeit nicht nur qulitätseinbußen, sondern sorgen auch für eine erhöhte Wärmebildung des Getreidegutes, was wiederum zur Schimmelpilzbildung führt.

    Nicht falsch verstehen @ Wellivogel. Das heißt nicht das Du nun (falls zutreffend) auch noch Ungezieferbefall fürchten mußt.

    MfG
     
  11. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    die sporen kommen auch durch die luft.

    hintergrundinfo: ich habe mir mal vor jahren im reitstall einen schimmelpilzallergie eingehandelt, weil eine saison lang verschimmeltes stroh eingestreut wurde. die sporen flogen wohl millionenfach durch die luft.

    als ich später die allergiesymphtome immer wieder hatte, obwohl ich mich in keinem reitstall aufgehalten habe, meinte der arzt dass es um meinen wohnort so viele (reit)ställe gäbe, die sporen würde mir der wind zutragen.

    gruß,
    claudia
     
Thema:

Woher kann Schimmelpilz kommen?