Wohin mit Betty?

Diskutiere Wohin mit Betty? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich weiß nicht wohin mit Betty? Wir haben heute unseren Neuzugang geholt. Ein BG mit dem Namen Gusti. Er oder sie ist erst 1 Woche aus dem...

  1. Reesi

    Reesi Guest

    Ich weiß nicht wohin mit Betty?

    Wir haben heute unseren Neuzugang geholt. Ein BG mit dem Namen Gusti. Er oder sie ist erst 1 Woche aus dem Nest. Wir wollten einen Jungen, damit wir ihn ganz schnell zahm bekommen. Wir haben aber auch noch 5 andere Wellis. 4 sind zusammen in einem Käfig im Wintergarten und Betty unser letzter Neuzugang war bei uns in der Küche. Betty ist ein Renner. Wir wollten sie isoloiert halten bis sie so einigermaßen ihre Federn wieder hat. Jetzt ist meine Frage, wohin mit Betty, ich habe überhaupt keine Erfahrungen. Kann sie, wenn sie wieder befedert ist zu den anderen? Kann sie jetzt schon mit in den Wintergarten, aber im Extrakäfig. Oder ist das noch schlimmer, wenn sie ihre Artgenossen sieht aber nicht hin kann.

    Ich würde Euch so gern Fotos zeigen, weiß aber nicht wie.

    Unser Gusti war schon auf meiner Hand und wollte nicht wieder runter. Ach war das chön.:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annabell

    Annabell Guest

    Hallo!

    Aus welchen Grund hat sie denn ihre Federn verloren?

    Ich glaube nämlich nicht, dass die Federn wieder ganz nachwachsen werden (ich habe auch einen Renner). Vor allem nicht, wenn sie wegen der französischen Mauser ein unkomplettes Federkleid hat.

    :0-
     
  4. Reesi

    Reesi Guest

    Ohne Fluugfedern

    Wir haben Betty eigentlich aus Mitleid mitgenommen. Sie war bei soganannten Züchtern mit zu vielen Ws in einem Käfig. Sie fiel uns sofort ins Auge. Die Leute sagten alle andern wären immer auf sie los gegangen und hätten sie Gerupft. Betty fehlen sie langen Schwanz und Flügelfedern, ansonsten ist alles dran.
    Andere Welliliebhaber meinten sie wäre ein Renner. Ich hab da keine Ahnung
     
  5. Annabell

    Annabell Guest

    hmm.. da wäre ein Bild echt hilfreich. Bei meinem Renner Spatzi ist es auch so, dass die Schwung - und Schwanzfedern fehlen, aber bei ihm passierte das vermutlich durch Milben, die er hatte als er noch jünger war...

    moment *fotosuch*
     

    Anhänge:

  6. #5 Körnergeier, 29. August 2003
    Körnergeier

    Körnergeier Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Hallo Reesi,
    deine Kleine muß kein Renner sein!
    Soweit ich weiß , zeigt es sich erst nach der Jungmauser , ob ein Vogel an der sog. "Rennerkrankheit" oder auch Französischen Mauser leidet.
    Das heißt , die Jungtiere befiedern zuerst einmal völlig normal , verlieren dann aber bei der ersten Mauser die Schwungfedern.
    Es hört sich in deinem Fall eher so an , als sei sie von den anderen Vögeln oder auch ihren Eltern gerupft worden.
    Das kommt leider häufiger vor.
    Lass sie ersteinmal ein paar Tage einzeln sitzen.
    Ich denke , daß die Federn wieder wachsen werden und sie später fliegen kann.
    Sollte sie tatsächlich ein Renner sein , so ist das auch kein Problem.
    Auch dann kannst du sie zu den anderen setzen.
    Sie braucht dann nur einige Klettermöglichkeiten um den Käfig verlassen zu können.
     
  7. Annabell

    Annabell Guest

    außer sie hat mal vor zu züchten.

    Dann muss sie sie schon von den anderen getrennt halten. Aber dann gibts die Möglichkeit, sich einen zweiten flugunfähigen Welli zu holen ;)
     
  8. Reesi

    Reesi Guest

    Das ist Sie!

    Ich versuche jetzt mal ein Bild rein zu bekommen.
     

    Anhänge:

  9. Annabell

    Annabell Guest

    Hey, das is ja ne Hübsche! (mein Loki wär ihr Gegenstück :) ).

    Ich finde, dass es bei den Schwanzfedern so aussieht, als würden die schon wieder nachwachsen.

    Aber die Prognose überlasse ich nun lieber den Profis...
    :~ :)
     
  10. Reesi

    Reesi Guest

    Du siehst mein Bild!

    Schön das es geklappt hat.

    Ich sehe immer nur x´ se.

    Morgen kann ich ja dann auch mal die anderen und unseren Gusti vorstellen.
     
  11. Annabell

    Annabell Guest

    jaaaa, Foootooos *freu* *ggg* :D :p


    :0-
     
  12. #11 Sittichfreund, 29. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hi Annabell,
    Dein Kleiner sieht schon ein wenig komisch aus. Der könnte sogar ein Federputzer sein, weil er so "ruppige" Federn hat. Es ist zwar nicht so extrem, aber immerhin. Kann das sein?
    Wie ist er vom Gewicht her, frißt der normal oder haut rein und nimmt dabei gar nicht zu?
     
  13. Annabell

    Annabell Guest

    Hallo Sittichfreund!

    Naja, er frisst eigentlich schon normal. Und er hat auch zugenommen, er war schonmal dünner. Und auch die Federn wachsen vereinzelt nach (wie man auf dem Foto ein Bisschen erkennen kann).

    Hmm. *malganzblödfrag* was kann ich mir unter Federputzer vorstellen?

    Ich kenn nur Federrupfer :?

    :0-
     
  14. #13 Sittichfreund, 29. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Auf "Neuhochdeutsch" heißt sowas "Featherduster"!
     
  15. #14 Körnergeier, 29. August 2003
    Körnergeier

    Körnergeier Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Hi Reesi ,
    ne , ein featherduster ist das auf keinen Fall.
    Dafür ist er viel zu "unbefiedert".
    Ich würde ihr einfach ein paar Wochen Zeit geben , dann sieht man weiter ob sie Schwungfedern bekommt , oder diese sofort wieder abwirft.;)
    Für mich sieht die Kleine ganz vielversprechend aus.

    Na, ja , und Zucht mit nem 7 Wochen alten Welli wird wohl eh schwierig sein:D :D :D
     
  16. Annabell

    Annabell Guest

    *lichtaufgeh*

    Hm. Ich hab mich auch gleich nochmal durchs Forum gelesen. Das kann aber nicht sein, weil der Kleine schon 1 Jahr alt ist? :? und ich habe gelesen, dass Featherduster nicht älter als ein paar Monate werden?

    Ich hatte als ich ihn gesehen hatte erst mal an französische Mauser gedacht, aber dazu hat er, zu wenig Federn an den Flügeln? Ich dachte, da fehlt nur ein Teil der Schwungfedern? Gut, sie wachsen ein Bisschen nach, aber... kann das sein?

    Ich werde das am Besten mal von meiner TÄ abchecken lassen.

    :0-
     
  17. Annabell

    Annabell Guest

    okay, könnte schwierig werden :D

    :0-
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Reesi

    Reesi Guest

    Wir haben Betty jetzt 2 Wochen und für uns sieht es in der Tat so aus als wären die Federn mehr geworden. Ich lasse sie auch noch in "Einzelhaft" :D Einfach um zu sehen wie sich sich entwickelt. Werde sie aber nicht zu den anderen stellen, das stelle ich mir nicht so toll vor, wenn sie die anderen durch Gitterstäbe anschauen muß. Bei mir bekommt jeder seine Aufmerksamkeit.
     
  20. Birgit

    Birgit Guest

    Hallo Reesi,
    ich würde sie schon zu den anderen sitzen. Du hast sie jetzt ja schon 2 Wochen alleine und ich würde sie nicht so lange alleine halten wollen, weil sie sich dann ja auch wie ein Einzelwelli fühlen muss (du kannst ihr halt keinen anderen Vogel ersetzen auch wenn du dich ganz doll kümmerst). Ich habe auch einen flugunfähigen Wellensittich und der hat überhaupt keine Probleme mit den anderen 3 fliegenden. Allerdings habe ich alles so eingerichtet, dass er alles kletternd erreichen kann. Obwohl er ein Männchen ist, wird er nicht von den anderen gejagt. Bei einem Weibchen und genug Platz zum ausweichen, glaube ich nicht, dass sie Probleme hätte in den Schwarm aufgenommen zu werden. Sollte sie ein Rupfer sein (es gibt scheinbar auch welche, die nur Flügel und Schwanz berupfen), wird ihr die Gesellschaft in einem Schwarm gut tun, besonders, wenn genug Platz ist. Das was du beim Züchter beschrieben hast, kenne ich nur von überfüllten Käfigen in Zooläden...
    Wenn sie eine Rennerin ist und du nicht züchten willst und keine Jungtiere hast, ist das auch kein Problem.
    Sollte sie wirklich von den anderen nur gehackt und gejagt werden, kannst du ja immernoch eingreifen und sie wieder trennen. Oder halt dafür sorgen, dass extra viele Futter und Trinkgelegenheiten da sind, dann hat sie es am Anfang nicht so schwer und später wird sie sich immer besser durchsetzen...

    Bei meinem Tangini wachsen die Federn viel besser, seitdem er 3 Kumpels hat statt nur einen... ich würds immer wieder so machen ;)

    Liebe Grüße,
    Birgit
     
Thema:

Wohin mit Betty?

Die Seite wird geladen...

Wohin mit Betty? - Ähnliche Themen

  1. Verletzte Stadttaube gefunden - wohin nach Genesung?

    Verletzte Stadttaube gefunden - wohin nach Genesung?: Ich habe vor ein paar Tagen eine noch junge Taube am Bahnhof mitten im Berufspendlerchaos auf dem Bahnsteig entdeckt und gleich aufgesammelt, weil...
  2. Hilfe, wohin mit verletztem Raben Jungen?

    Hilfe, wohin mit verletztem Raben Jungen?: Hallo, ich habe seit etwas mehr als einer Woche ein Raben Junges.Denke zumindest dass es einer ist,rabenkrähe oder Saatkrähe... Über das Alter...
  3. Hilfe - wohin mit Spatzenbaby?

    Hilfe - wohin mit Spatzenbaby?: Eine Freundin hat mich gerade angemailt und um Hilfe gebeten und ich dachte, ich frage mal hier...Sie hat ein Spatzenkind gefunden (ich weiß...
  4. Wohin kann man Vögel noch abgeben?

    Wohin kann man Vögel noch abgeben?: Hallo, ich beschäftige mich gerade mit der Frage, wohin ich 4 Sperlingspapageien abgeben kann. Ich habe einen Aufruf im Vermittlungsforum...