Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt)

Diskutiere Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mein Angebot steht, kannst gern vorbei schauen u. Dir alles ansehen. LG

  1. celine12

    celine12 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/Anhalt
    Hallo,
    mein Angebot steht, kannst gern vorbei schauen u. Dir alles ansehen.
    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    Ich habe bereits mehrere Angebote erhalten (nicht nur von hier) und möchte das auch nicht überstürzen. Da dies hier das Forum ist, wo bisher eindeutig am meisten kam, werde ich mal alle Angebote hier auflisten und auch hier fragen, was man hier davon hält. Das wird mir in meiner Entscheidung sicherlich helfen. Denn ich kenne hier niemanden und will wenigstens das Richtig machen.

    Gruß Jan
     
  4. SusanW

    SusanW Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jan,

    bítte sei nicht böse, aber als ich die Bilder gesehen habe ist mir eine Gänsehaut gekommen.:traurig:
    Der Käfig ist viel zu klein und er hat überhaupt keine Beschäftigungsmöglichkeit.
    Ich denke jeder weiß das die Haltung von Grauen nicht gerade günstig ist aber man kann auch viel selber machen.
    Deinen Worten entnehme ich das du kaum Erfahrung hast.
    Tu dir und dem Grauen einen Gefallen und gib ihn schnellstens in gute Hände.
    Genug Angebote hast du ja bekommen und ich denke da wird er es richtig gut haben.

    Gruß
    Susan
     
  5. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Jan,
    es ist gut, dass Du Dich um Deinen Grauen sorgst und ihm ein artgerechtes Zuhause geben willst.
    Wenn man die Grauen mal in einem kleinen Schwarm oder glücklich verpaart gesehen hat und dazu noch mit viel Flugmöglichkeiten, wird einem noch mehr bewußt, dass man dem Tier in der Wohnungshaltung kaum gerecht werden kann.
    Ich weiß wovon ich schreibe, denn unsere standen auch einige Jahre mit uns im Wohnzimmer, haben jetzt ein Vogelzimmer und die Außenvoliere folgt.
    Papageienhaltung ist ein Faß ohne Boden und da Du Deinen Grauen liebst, wirst Du auch schon eine gute Auswahl für ihn treffen.
    Da Du hier ja neu bist und keinen User kennst, kann ich mir gut vorstellen, dass Du Dich bzgl. Deiner Entscheidung sehr schwer tust.

    Es gibt in Deinen Thread ein Angebot von Uhu, dass ich Dir sehr ans Herz legen möchte. Vielleicht liest Du mal den Thread: Benno, ein Neustart mit 26 Jahren ...

    Ich habe einen Grauen dorthin vermittelt, habe ihn auch schon besucht und mir vor Ort ein Bild machen können. Den Tieren geht es dort sehr gut und wenn man dann noch Susanne und ihren Mann bei der Pflege der Tiere beobachtet, dann weiß man, dass Papageien dort gut aufgehoben sind.
    Soviel Liebe, Verständnis und Aufmerksamkeit wird den Tieren dort entgegengebracht. Vielleicht fährst Du ja Uhu mal besuchen und machst Dir ein Bild.
    Sollte ich mal in so eine Situation kommen, würde ich Uhu zuerst fragen.

    Liebe Grüße und alles Gute
    kati
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hm.....die Vögel leben doch nicht im Garten? Momentan haben wir Winter...ich meinte mit meiner Frage eigentlich den permanenten Lebensraum von Deinen Vögeln.;)

    @Jan,

    hm...habe ich da noch Anderes mißverstanden?
    Wurde nur die Lunge bzw. die Lungenfunktion und Alles was damit zusammenhängt durchgecheckt oder wurdest Du quasi auf den Kopf gestellt und von Kopf bis Fuß untersucht?

    Und Gut, wenn Du den Vogel nur zurückhaben willst, wenn der neue Besitzer nicht klarkommt...
    Ich würde vor der Abgabe eine DNA (und gleichzeitig den Test auf PBFD+Polyoma) machen lassen.

    Spontan würde ich nämlich aufgrund des Aussehens auf ein Mädel tippen und dann wäre doch Azrael ein guter Platz, da sie noch ein Mädchen sucht.

    Und damit so ein evtl. weiterer Umzug von vorne herein ausgeschlossen werden kann....;)

    Sollte ich mich geirrt haben, dann bist Du bzw. Dein Grauer bei Susanne gut aufgehoben.
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jan, wenn es wirklich ein Mädel sein sollte, würde ich auch mal besonders über Azraels Angebot nachdenken. Bei Sandra hätte dein Grauer es sicher gut. Sie hat auch die nötige Erfahrung mit den Geierlein, den nötigen Platz und sie würde ihn sicher auch nicht weiterreichen :zwinker:.
     
  8. celine12

    celine12 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/Anhalt
    Hallo,
    zur Zeit natürlich in der Wohnung,wo sie den ganzen Tag im Freiflug sind, nur über Nacht in einer Zimmervoliere.
    LG
    Celine
     
  9. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen, wäre ich an Jan's Stelle, gäbe es für mich nur 2 Alternativen wo ich meinen Papagei hingeben würde. Entweder Sandra (Azrael) oder Susanne (Uhu). Ich kenne keinen von beiden persönlich. Lese aber schon seit Jahren in den Foren mit und habe von beiden Frauen im Laufe der Zeit einen sehr guten Eindruck bekommen.
    Was Celine angeht, du hätttest mir zu wenig Erfahrung und deine momentane Situation mit deinen 4 Grauen, würde mir auch nicht gefallen.

    Und noch etwas Jan, bitte gebe deinen Grauen nicht zu Leuten die im Beisein von Tieren rauchen! Auch Graupapageien bekommen durch Passivrauchen einen Lungenschaden. Ausserdem nehmen sie durch die Gefiederpflege, zusätzlich zum Einamtmen, vermehrt Nikotin auf und ich finde, dass muss nicht sein!
     
  10. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Jan

    Ich möcht mich Heikes Worten anschließen - nachdem ich deine Bilder gesehn hab .
    Dein Grauchen wär bei Sandra (Azrael) oder Susanne (Uhu) noch am besten aufgehoben und hätte endlich einen Partner und den Lebensraum den er bis jetzt nicht hatte .
    Wenn ich richtig gelesen habe , dann hast du ihn seid 8 Jahren , und es wird dir bestimmt nicht leicht fallen , dich von ihm zu trennen .
    Aber , wenn du mal darüber nachdenkst was für ihn am besten ist , dann wirst ihn mit gutem Gewissen dort hin geben wo er am besten aufgehoben ist .

    Liebe Grüße Sonja
     
  11. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    ich nochmal. Ich habe mich nun letztendlich für dieses Forum entschieden und möchte mit eurer Hilfe nun die richtige Entscheidung treffen. Generell möchte ich auch alles hier und nicht per PN machen, auch wenn ich mich ein bissel zum Obst mache. Aber ich mag keine Heimlichkeiten.

    Ich muss sagen, ihr habt mir ja richtig die Augen geöffnet. Der arme Kerl hat es ja dann auch bei mir nicht gut gehabt. Das wird mir jetzt erst bewusst, wo ich mir viele Bilder mit Volieren usw. angeschaut habe. An der Vergangenheit kann ich aber nun mal nichts mehr ändern. Ich kann aber was für die Zukunft tun.
    Es ist hierbei auch völlig egal, ob ich Probleme mit der Lunge habe oder nicht. In erster Linie geht es jetzt um den Piepmatz. Der hat hier bei mir, in einer Neubauwohnung einfach nichts verloren. Ich kann ihn kein extra Zimmer bieten und auch keine Voliere unter freien Himmel. Und das sollte er wohl haben. Ich habe leider auch nicht genügend Zeit, Geduld, Geld, genügend Interesse usw.. Damit will ich nicht sagen, dass es mich nicht interessiert. Ich mag im Allgemeinen Tiere. Aber es ist nun mal nicht mein Hobby.
    Es ist aber gut gut, dass ich Probleme mit der Lunge bekommen habe. Nur so bin ich hier gelandet. Nur so kann ich den Coco (so heißt er oder sie übrigens) in ein neues, schönes Zuhause geben, wo er hoffentlich bis zu seinem Lebensende bleibt.
    Nun bin ich natürlich noch total unschlüssig, was ich nun mache.
    Bei celine12 habe ich mitbekommen, dass sie auch erst seit Mitte 2008 hier angemeldet und auch zu diesem Zeitpunkt ihre ersten Fragen stellte. Aus diesem Grund wird mir wahrscheinlich auch von ihr abgeraten. Ich habe auch keine Bilder gefunden von ihren Örtlichkeiten und den Piepmätzen. Sollte sie vielleicht mal hier reinstellen, dann würde vielleicht der Ein oder Andere seine Meinung ändern?
    Begeistert war ich von Uhu. Ich habe mir ihre Homepage angesehen. Das ist erst mal mein Favorit. Ist zwar weit weg, aber den Weg mache ich mir. Allerdings gleich mit Coco. Mit vorher gucken ist da nix. Das kann ich mir nicht leisten.
    Da wäre das zum Beispiel Azrael günstiger von der Entfernung. Wenn ich richtig gelesen habe, Leipzig. Da kann ich ja mit dem Fahrrad hinfahren oder laufen. :) Aber sie sucht ja ein Mädel. Was ist aber nun, wenn es ein Mädel ist, aber die Piepmätze verstehen sich trotzdem nicht. Was passiert dann genau?
    Dann hatte sich hier noch Rona angeboten.
    sabine1405 hat sich angeboten wenn er eine ansteckende Krankheit hätte, die ihre Grauen auch schon haben.

    Im "Vogel in Not Forum" hatte ich auch folgende Anfragen.
    WALDGEISTER hatte mich per PN angeschrieben. Er sucht glaube auch ein Mädel und dürfte aus dem Raum Sangerhausen kommen. Ist auch nicht so weit weg von hier. Vielleicht meldet er sich hier und zeigt auch mal ein paar Bilder.
    M.S. hatte auch wegen ein Mädel angefragt.
    Dann wurde ich noch zu einer Angie aus Moers verwiesen. Ich könnte eine Nummer anrufen.
    Anette67 hat sich auch angeboten und wurde mir empfohlen.

    Wenn ich richtig gezählt habe, sind das 9 Angebote.

    Am wichtigsten ist mir erst mal eine unproblematische Unterbringung, wo er einen Partner finden kann. Das wäre wohl bei Uhu am besten.
    Dann ist da noch der finanzielle Faktor. Da wären Leute in der Nähe besser. Aber wenn es nicht anders geht, dann fahre ich eben weiter weg.

    Jetzt noch ein paar Fragen. Wo kann ich am günstigsten solch einen Test machen lassen? Welche Feder soll ich nehmen und wie komme ich da ran? Ich darf den Piepmatz nicht anfassen. Ich könnte ne lange Pinzette oder so nehmen, wenn man die Feder frisch raus rupfen soll. Irgend Jemand hatte mir gesagt, es muss ne ganz frische Feder sein. Die Daunen am Bauch würden reichen. Vielleicht kann mir das jemand möglichst genau beschreiben.

    Muss ich dann noch irgendwas beachten?

    Hmmm, das ist ja wieder viel geworden. Aber ich muss irgendwie immer Romane schreiben...

    Auf jeden Fall wurde mir mehrmals Uhu und Azrael empfohlen. Das sind bis jetzt meine Favoriten. Vielleicht könnten sich die beiden das mal absprechen oder einigen, was am besten wäre und wie ich vorgehen sollte. Ich will da einfach mal auf die Profis :) hören.

    Gruß Jan
     
  12. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Jan

    Ich sehe , du liest und lernst - das freut mich sehr.:zustimm:
    Und deine Gedanken gehen schon die richtigen Wege .
    Zu der DNA kopier ich mal Manu einfacherweise
    Deine Frage wie - Bitte nicht mit der Pinzette versuchen eine zu ziehen ohne das er fixiert ist , er könnte sich verletzen .

    Mach es so , wenn er sich nicht von dir angreifen läst
    Weil man ja ab und zu doch mal Medilamente geben muß oder einfach mal genauer hin sehn will .
    Da ich ja einen Grauen habe , der sich nicht anfassen läst , hab ich was das betrifft Übung .

    Ich nehme eine kleine Baby Decke ( etwas größeres Handtuch reicht auch ) und lege es ohne Stress um ihn ( laß den Kopf etwas heraus kuken aber nicht zu viel ), so das er nicht zubeißen kann - aber auch nicht zu fest .
    Bleibe dabei ganz ruhig - Denk einfach , es wär ein Baby das beißt .:D
    Sichere nur den Kopf - dann kannst du deine Federn ziehen

    Ich wünsche dir gute Besesserung und ein schönes Zuhause für deinen Grauen

    Liebe Grüße Sonja
     
  13. quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jan,
    ich kann Dir nur empfehlen, zu einem Lungenfacharzt zu gehen, und Dich nochmal richtig durchchecken zu lassen, es gibt sogenannte Provokationstest, mit denen man feststellen kann, ob Deine Lunge mehr als normal reagiert (= ob Du ein hyperreagibles Bronchialsystem hast). Dieses sollte nämlich von einem Lungen-Facharzt behandelt werden, damit sich kein Asthma daraus entwickelt.

    Wenn ich Dich recht verstanden habe, hast Du im Pricktest leicht auf Wellensittich reagiert, der Bluttest (RAST) auf Graupapageien war negativ. Ist es richtig, dass bei Euch ein Wellensittich wohnt? Vielleicht reagierst Du ja auch auf den Federstaub oder Kotstaub von dem Kleinen?

    Du möchtest für Coco das Beste, das finde ich ganz toll. Ich wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung für Coco und Dich findest, vor allem wünsche ich Dir, dass Du bald wieder gesund wirst!
    LG Dörnte
     
  14. jw1hal

    jw1hal Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06132 Halle (Saale)
    Hi,

    @Gissy
    mit Decke drüber ist keine gute Idee. Dazu müsste er aus dem Käfig. Dann sitzt er auf dem Käfig oder andere höher gelegene Möbel. Gehe ich da mit der Decke ran, bekommt er seine Anfälle, flattert wie wild umher und springt wahllos irgendwo hin. Da kann er sich viel mehr verletzten.

    Was für ne Feder ist nun die Richtige? Am Bauch hat er ja nur Daunen. Auf so einer Testseite hatte ich mittelgroße Feder gelesen. Was bitteschön ist eine mittelgroße Feder?

    Wo kann ich nun den Test kostengünstig und gut machen lassen? Wo habt ihr im allgemeinen die besten Erfahrungen gemacht?

    @quietscher
    Provokationstest kommt mir bekannt vor. Wenn das der Test ist, wo man 35 Mal :) in der Kabine in so ein Schlauch atmen muss und jeweils vorher eine Flüssigkeit oder deren Dämpfe einatmen muss und dazwischen immer 20 Minuten oder so warten muss, dann wurde das bei mir auch schon gemacht. Denn da werden ja die Brönchen mit verschiedenen Zeug provoziert und wenn sie sich doch mal fix verengen, bekommt man mal schnell dieses Spray. Das war bei mir nicht der Fall. Und sie hat mir auch nicht gesagt, dass dort irgendwas Schlimmes festgestellt wurde.

    Jetzt gehe ich erst ma in de Fichte. Ich werde heute Abend vor der Kleeche noch ma fix hier rein schaun.

    Gruß Jan
     
  15. celine12

    celine12 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/Anhalt
    Hallo Jan,
    kann leider keine Bilder einsetzen,es kommt immer eine Meldung, Fehler beim hochladen.
    Das ich erst seit August angemeldet bin,sorry aber ich kannte die Seite vorher nicht.
    Papageien halte ich mittlerweile seit vier Jahren.
    LG
     
  16. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
     
  17. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    @all: Danke für Eure Fürsprache. :trost:

    @Jan: Der kleine Spatz sieht ja wirklich ganz schön mitgenommen
    aus. Du hast richtig gelesen - ich bin in Leipzig, aber es wäre ganz
    sicher auch kein Problem zu Dir zu kommen. Natürlich finde ich es
    auf der anderen Seiet schon wichtig, dass Du schauen kannst, wie
    das eventuelle neue Heim ausschaut und auch, wie die "Platzhirsche"
    aussehen. :zwinker:

    Ein Vortel, den es bei uns eventuell noch hat ist, dass mein Mann
    in der eigenen Firma ganztägig daheim arbeitet und gerade in der
    Angangszeit immer ein Auge auf das Ganze haben könnte. Es gibt
    außerdem eine große Voliere, wo der kleine Spatz erst einmal den
    Umzug verdauen und sich an die neue Umgebung gewöhnen könn-
    te, eh man ihn in das Vogelzimmer integriert.

    Wie auch immer Du Dich entscheidest, Du kannst uns gern einmal
    besuchen kommen - vielleicht einfach um Dich mal auszutauschen
    oder unsere Horde anzuschauen. :prima:
     
  18. #37 Julius01, 20. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2008
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Jan,
    zunächst einmal wünsche ich Dir auch gute Besserung und beglückwünsche Dich zu Deiner Entscheidung Deinem Grauen ein entgültig gutes Zuhause geben zu wollen.

    Das Du jetzt hin- und hergerissen bist kann ich gut verstehen.

    Ich kenne nur Uhu/Susanne und ihren Mann persönlich und konnte mich vor Ort davon überzeugen wie sie mit den Tieren umgehen und wie sehr sie sich ihrer Verantwortung bewußt sind. Sie kennen ihre Tiere in- und auswändig und tun wirklich alles für sie. Es ist unglaublich wie genau sie das Schicksal von jedem einzelen Tier kennen, darauf Rücksicht nehmen und sich auch speziell um alle Vorlieben bzw. Ängste kümmern. Ihnen gehört mein absoluter Respekt! Dort wäre Dein Grauer mit Sicherheit gut untergebracht, aber es könnte dort für ihn auch nicht unbedingt das letzte Zuhause sein, wenn er sich verliebt und dann in ein neues Heim ziehen würde.
    Auch für Dich wäre es wie ich lese mit einem größeren Aufwand verbunden ihn zu besuchen bzw. mal einen "Blick zu werfen".

    Azrael kenne ich persönlich nicht, aber ich bin ja jetzt auch schon ein paar Jährchen hier im Forum und habe von ihr wirklich ausschließlich nur gutes gelesen. Ihre Einstellung den Papageien gegenüber und ihre Liebe zu den Tieren kann man aus jeder Zeile lesen. Auch bei Azrael habe ich ein uneingeschränkt sehr gutes Gefühl und Du hättest den Vorteil, dass Du den Grauen noch besuchen kannst. In all den Jahren habe ich Azraels Beiträge und Einstellung zu den Tieren immer sehr geschätzt.

    Also, sollte der Graue eine Henne sein, würde ich mich für Azrael entscheiden und bei einem Hahn für Uhu. Damit kannst Du einfach nichts falsch machen.

    Ich hoffe die anderen User, die sich angeboten haben, sind mir jetzt nicht böse, aber ich konnte mir bisher nur von den Beiden o.g. einen Eindruck verschaffen.

    Jan, telefoniere doch mal mit Beiden und lass Deinen Bauch sprechen bzw.
    die Entscheidung fällt vielleicht leichter, wenn Du das Geschlecht von Deinem Grauen kennst.

    Liebe Grüße und gutes Gelingen
    Kati
     
  19. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo Jan,
    soweit ich mich erinnere hat UHU nicht geschrieben, dass die DNA-
    Untersuchung Voraussetzung für die Aufnahme Deines Grauen ist
    (hoffe, ich habe das jetzt richtig interpretiert)? Wenn Du Deinen
    Grauen sowieso am liebsten zu UHU geben möchtest (würde aus jahrelangem Mitlesen auch UHU oder AZRAEL empfehlen) kläre doch
    einfach einmal ab, ob es die Möglichkeit gibt die Federanalyse dort
    zu machen + Du könntest die Kosten übernehmen - ca. 35,-- inkl.
    Abklärung der beiden Krankheiten.
    Vielleicht geht das ja!?
    LG Sigrid
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Meines Wissen ist ein DNA Test (auch auf Viren und Clamydien) bei Uhu Vorraussetzung für die Aufnahme.

    M.S. (Marion) kann ich auch, genau wie Pico (Heike) sehr empfehlen.
    Aber auch sie sucht nur eine Henne, damit Fusselchen endlich glücklich wird. Auch diese Frau ist mit Herz und Verstand bei ihren Graupapagein. Allerdings wohnt sie nicht in deiner Nähe sondern in oder bei Frankfurt.

    Eines musst du allerdings bedenken Jan, Uhu (Susanne) wird Coco nur vorrübergehend aufnehmen können und ihn später mit Partner weiter vermitteln. Ich bin sicher, Susanne wird den bestmöglichsten Platz für Coco suchen, keine Frage. Aber du hast halt keinen Einfluss darauf und evtl. keine Möglichkeit Coco's Haltung zu sehen.
    Wenn es eine Henne ist, könntest du sie zu Arzrael geben und sie auch mal besuchen gehen. Diese Möglichkeit würde mir, wenn es mein Tier wäre, besonders gut gefallen.
     
  22. #40 Sybille, 20. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2008
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jan,

    hier findest du Infos dazu.
    Interessant für dich (kopiert aus obigem Link):
    "Labor Diagnostik GmbH
    Deutscher Platz 5 b
    D-04103 Leipzig
    Tel: 0341-124540
    Fax:0341-1245460
    Konditionen für die Vogelforen:
    Geschlechtsbestimmung (Feder) 20,00 € zzgl. gesetzl. MwST
    Geschlechtsbestimmung (Blut) 21,50 € zzg. gesetzl. MwST
    Untersuchung auf PBFD (Feder/Blut) 27,00 € zzgl. gesetzl. MwST
    Untersuchung auf APV (Feder/Blut) 27,00 € zzgl. gesetzl. MwST
    Alle 3 Untersuchungen im Paket: 61,00 € zzgl. gesetzl. MwST
    (Um diese Preise zu erhalten, bitte unbedingt angeben, dass ihr User der Vogelforen seit ( am besten mit Usernamen))"
    Da du in Halle wohnst und es bis Leipzig nur ein Katzensprung ist, kannst du dir im Prinzip den Stress mit dem Ziehen der Federn für die DNA-Analyse sparen, indem du mit Coco nach Leipzig in die Vogelklinik fährst und das alles dort durch die TA´s erledigen lässt.:zwinker: Am besten vorher dort anrufen und einen Termin ausmachen.:zwinker:
     
Thema: Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wohin mit papagei

    ,
  2. content

    ,
  3. wohin mit dem papagei

    ,
  4. vögel abgeben wohin?,
  5. salbutamol für papageien,
  6. wohin mit papagei wenn keine zeit mehr für ihn da ist
Die Seite wird geladen...

Wohin mit meinem Grauen? (ist mittlerweile vermittelt) - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...