"Wohnungstauglichste" Sittiche/Vögel?

Diskutiere "Wohnungstauglichste" Sittiche/Vögel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr! Keine Sorge, ich schaffe mir jetzt nicht unbedacht irgendwelche Vögel an (habe schon welche, nämlich Nymphen, und die bleiben auch...

  1. #1 rainraven, 14. Juli 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Hallo Ihr!

    Keine Sorge, ich schaffe mir jetzt nicht unbedacht irgendwelche Vögel an (habe schon welche, nämlich Nymphen, und die bleiben auch *g*), aber bei alldem, was ich sehe oder lese, würde es mich interessieren, welche handelsüblichen Sittich/Vogelarten denn eigentlich am "wohnungstauglichsten" sind.
    Sprich, wer hat eine leise oder angenehme Stimme, knabbert nichts oder nicht viel an und ist trotzdem möglichst farbenfroh, möglichst groß und wird (schnell) handzahm?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Na Du stellst ja Ansprüche :~ :D
    Also, als ich die ersten drei "Kriterien" gelesen habe, hab ich sofort an Bourkesittiche gedacht. Sie knabbern so gut wie gar nicht, haben eine angenehme Stimme, wenn sie überhaupt mal was sagen ;) und farbenfroh sind sie auch, wenn Du den richtigen Farbschlag "erwischst". Groß sind sie nicht (so wie Wellis) und handzahm....?!? Dazu kann ich nichts sagen, also meine sinds nicht. Naja und ob sie "handelsüblich" sind...hmmm, eher nicht...musst also schon nen Züchter suchen!!!


    Bye :0-
    Svenja
     
  4. dido2004

    dido2004 Guest

    Hallo,

    also wenn ich deine Wünsche so lese :+screams: :( , solltest du ich bzgl. Haltung von weiteren Vögeln / Tieren vielleicht einmal im Spielzeughandel umsehen.

    Da gibt es bestimmt einen großen Plüsch-Papageien der
    - bestimmt nicht laut ist
    - garantiert nichts ankanbbert
    - bestimmt auch in farbenprächtig zu bekommen ist
    - und handzahm sofort ab Kauf ist
    - und noch mehr Vorteile --> der braucht keinen Freiflug und macht keinen Schmutz

    Sorry, aber deine Wünsche sind einfach nicht zu realisieren mit einem "handelsüblichen" Vogel.
     
  5. #4 rainraven, 15. Juli 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    @ dido:
    Wenn Du meinen Beitrag "richtig" gelesen hättest, hättest Du herausgelesen, daß es sich mitnichten um "meine Wünsche" handelt. Wie bereits erwähnt, HABE ich bereits kleine, "nicht besonders farbenfrohe" :p (für mich, deren Lieblingsfarben Blau und Lila sind) und durchaus zerstörerische und nicht unbedingt unhörbare Vögel, und ich LIEBE sie über alles und habe NICHTS gegen ihr Wesen. Ganz im Gegenteil, ich habe mich vorher lange genug eingehend informiert und war im Gegensatz zu manch anderen Leuten schon so schlau und verantwortungsbewußt, mir NICHT einfach leichtfertig irgendeinen großen bunten exotischen Vogel wegen seiner Schönheit anzuschaffen und ein halbes Jahr später wegen irgendwelcher Allergien oder Umzüge plötzlich abzugeben.

    Es werden auch noch mehr Vögel werden, auch wieder "kleine, farblose, laute", weil ich mir der Grenzen meiner Haltungsbedingungen und räumlichen Gegebenheiten durchaus bewußt bin (ja, ich hätte auch gern einen Bauernhof und Außenvolieren auf dem Land, aber ich kann mir das nun mal nicht leisten und lebe in der Großstadt und muß deshalb Nymphen und nicht Truthähne oder Pfauen halten :D), aber ich habe kein Problem damit. Ich liebe alle Vögel, egal, ob es eine Ente, ein Waldrapp, ein Welli oder ein Bartgeier ist.

    Darf man sich denn nicht mal neutral erkundigen, was es für pflegeleichte Vögel gibt, wenn man außer Wellis, Kanaris und Nymphen nicht allzuviel weitere Vögel dieser Größenordung im Zoohandel zu Gesicht bekommt?
     
  6. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    @dido
    s-lol :gimmefive

    @rainraven
    Bleib doch mal locker! Warum gehen in diesem Forum eigentlich alle immer gleich auf die Barrikaden wenn mal auch nur ein Hauch von Kritik kommt? :s
    Dabei hättest Du bei der Fragestellung doch wissen müssen, was Dir hier unter Umständen "blühen" könnte. Außer Du bist den ersten Tag hier im Forum :D

    Es gibt wirklich kaum einen Vogel der bei diesen Kriterien als "wohnungstauglich" eingestuft werden kann. Die Bourkies kommen dem schon recht nahe, aber handzahm werden sie nur schwer.
     
  7. Guido

    Guido Guest

    Hi rainraven
    Wenn Du in einem Vogelforum, wie unseres, sowat loslässt, musste schon mit solchen Antworten rechnen, also bleib mal auf den Teppich. Du hast doch schon Nymphen, also weisste doch die Lautstärke. Ausserdem, wieso sind Nymphen nicht farbenfroh :? Ich habe viele Bilder von VF- Mitgliedern gesehen, und die Flecken auf den Wangen sind doch wirklich schön. Wenn Du bunte Vögel haben möchtest, schau doch mal ins Sittichforum rein. Wildfarbene Agas sind auch sehr schön ( habe ich zwei davon ) aber die sind sehr laut. Für MICH natürlich nicht. Für mich ist es die schönste Musik wo gibt. Agas sind aber nicht immer laut, nur wenn sie ihre schlimmen fünf Minuten haben, und dat dreimal in der Viertelstunde 8)

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  8. dido2004

    dido2004 Guest

    @ rainhaven
    Sorry, aber du hast was von "anschaffen" und "Interesse" geschrieben. Meines Erachtens nach kann man daraus einen WUNSCH ableiten !
    Und die Antworten zeigen alle in diese Richtung.
    Ich habe am Anfang auch mit diversen "Kritiken" leben müssen und hatte andere Antworten erwartet - man wird im Laufe der Zeit vorsichtiger mit seinen Fragen ;)

    @luxi
    :gimmefive :rockon:
     
  9. #8 Stefan R., 16. Juli 2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    So ist das.

    Ich glaube so gut wie jeder hier musste nicht nur hier im Forum, sondern auch in Schule, Beruf etc. mit Kritik leben, so ist nun mal das Miteinander. Im Endeffekt meinen es die meisten nicht böse, es ist halt so, dass in puncto Haltung, um sich auf das Thema zu beziehen, immer noch einiges falsch gemacht wird und einige der User hier Problemvögel gesehen haben, die Produkte dieser irrtümlich gut gemeinten Tierliebe geworden sind. Diese reagieren nun natürlich ziemlich empfindlich, ich bin selber auch schon "angegriffen" worden, mir ging es da ähnlich wie Dir Dirk.

    Aber mit der Zeit wird man, wie Du richtig sagst, vorsichtiger, ich würde es eher als feinfühliger ausdrücken, so ergings mir.

    Aber nun zurück zum Thema hier:

    Ehrlich gesagt machen sich viele Halter solche Gedanken, ich kann Dich sogar verstehen, rainraven.
    Ich glaube der Hintergrund dieser Überlegungen liegt schlicht und ergreifend darin, dass Vögel primär durch ein schönes Gefieder und z.T. schöne Stimmen "verzaubern". Deshalb ist die Vogelhaltung ja auch so beliebt geworden. Bei Vögeln ist es nun mal weniger die Gelehrigkeit und Anhänglichkeit wie bei Hund und Katze, die anspricht.
    Zumindest bei den meisten ist das so, wie ich schon geschrieben habe.

    Ich muss aber dazu sagen, dass eigentlich eher Anfänger in der Vogelhaltung sich solche Fragen stellen. Jemand, der schon Vögel gehalten hat bzw. hält, hat m.E. schon "hinter die Fassade" geschaut und weiß, dass Vögel mehr sind als nur schönes Gefieder und angenehme Stimmen. Aber OK, Du schreibst ja "keine Sorge, ich schaffe mir jetzt nicht unbedacht irgendwelche Vögel an" und da Du schon Nymphen hast, dann kennst Du Dich ja auch schon in der Haltung ein wenig aus. Auch aus Deinem zweiten Beitrag sehe ich, dass es Dir wohl weniger um Wunschvorstellungen eines perfekten Vogels geht. Das ist total in Ordnung, nur wenn ich ehrlich bin, hätte ich anhand des ersten Beitrags im Thread auch gedacht, dass Du Dir einen "Vogel nach Maß" aussuchen willst. :+keinplan Aber dem ist ja nicht so :jaaa:

    Also:

    Mir würden spontan Rosellas einfallen, aber die brauchen viel Freiflug. Es gibt aber viele, die erfolgreich in der Wohnung gehalten werden.

    Bunt und recht leise sind auch die meisten Grassitticharten wie Schönsittiche, die würden ebenfalls passen.

    Das sind halt jetzt kleinere Arten, aber ich persönlich würde Große gar nicht in der Wohnung halten, zumal Du ja ein beschränktes Platzangebot hast, da würde ich davon eher abraten.

    Außerdem sind die meisten größeren Arten auf ihre Art und Weise laut, Papageien kann man mit gutem Willen und Geduld schöne Melodien beibringen, aber auf Dauer haben die schon ein starkes Organ :hintavotz
     
  10. dido2004

    dido2004 Guest

    @ stefan
    :0-
    Ok, einigen wir uns auf feinfühliger ;)
     
  11. #10 rainraven, 17. Juli 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Ich bin jetzt auch noch nicht auf die Barrikaden gegangen, das wurde wohl auch falsch aufgefaßt. Ich neige vermutlich nur zu einer in einem Forum wohl als "schärferer Ton" angesehener, direkter Schreibweise, wenn ich mich rechtfertigen möchte. Vielleicht hätte ich mehr so freundliche Smilies verteilen sollen. Stimmt, es ist mir schon aufgefallen, daß hier manchmal gleich die Gemüter erhitzt sind, wenn man aus einem Beitrag (auch teilweise mißverständlicherweise) einen fahrlässigen oder unverantwortlichen Umgang mit Vögeln herausliest.


    Also, um das richtigzustellen, ich habe zwei (und bald vier) Nymphensittiche, und ich habe mein Leben lang drauf gewartet, Vögel zu bekommen (durfte ich als Kind und Jugendlicher zuhause nicht), deswegen werde ich sicher nicht sagen, "oh, die stören" oder "die sind häßlich" oder was weiß ich, denn ich habe mehr als ein halbes Jahr vor dem Kauf schon mit dem Informieren, Abwägen und sich Umsehen nach geeigneten Käfigen etc. angefangen. Und die Vögel sind einer der wichtigsten Punkte in meinem Leben.

    Doch ich gebe zu, die Wahl der Art Nymphensittich war ein Kompromiß zwischen möglichst groß, möglichst zahm, möglichst pflegeleicht und wohnungsgeeignet. Denn eigentlich mag ich am liebsten Krähen, Eulen, Tölpel und Bartgeier, aber das sind ja nicht wirklich Haustiere. ;) Wenn ich auf Tiger stehen würde, würde ich mir wohl auch eher eine Hauskatze für die Wohnung anschaffen... :D

    Jeder will natürlich bunte Vögel. Lila und Blau wären da meine Favoriten.:) Aber Wellis waren mir zu klein und "zu rund" im Gesicht. Ich finde, die haben nicht so das typische Vogelprofil. Außerdem muß man bei je kleineren Vögeln immer drauf achten, wo könnten sie in der Wohnung verunglücken oder entkommen, und bei größeren Vögeln sieht man sie eher und sie passen nicht in jede Lücke oder hinter jeden Schrank.
    Daß ich in meiner Mietwohnung im Hochhaus keine größeren/recht lauten Vögel oder Papageien halten kann, sehe ich ein, deswegen habe ich sowas auch nie in Betracht gezogen. Stört mich aber auch gar nicht.

    Also, ich wollte mich mit dem Beitrag NICHT informieren "so, was kann ich jetzt noch für Vögel kaufen?", sondern ich wollte einfach wissen, was man einem Anfänger oder Interessenten vorschlägt, wenn er fragt, welche Vogelarten besonders für die Wohnungshaltung geeignet sind. Ich habe mich halt noch nicht über alle möglichen Sitticharten und ihre Eigenarten informiert, da es von vornherein für mich feststand, daß ich nicht irgendwelche "seltenen, teuren Exoten", sondern Nymphensittiche halten werde, über die man genug Information bekommt und mit denen man sich bei Fragen auskennt.

    Und wegen der Farbe: Naja, ich finde jetzt Gelb, Weiß und Grau nicht so toll verglichen mit den ganzen Regenbogenfarben, die andere Sittiche aufweisen, aber ich liebe meine "Kinder" sehr, und sie sollen auch nicht anders sein, als sie sind. Vogel ist Vogel, und ich würde nie einen wegen seiner Farbe oder Form häßlich finden. :0-
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Stefan R., 17. Juli 2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Gut, wie steht es mit den von mir vorgeschlagenen Rosellas? Die würden sich theoretisch eignen meiner Meinung nach.
     
  14. #12 rainraven, 17. Juli 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    habe ich auch schon gedacht. Später mal, in meinem eigenen Haus mit Garten und viel Platz...
    :( *jaja, träum weiter...*
    :huhn
     
Thema: "Wohnungstauglichste" Sittiche/Vögel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche vögel sind leise

    ,
  2. pflegeleichte vögel

    ,
  3. vögel haustiere leise

    ,
  4. leise Sittiche,
  5. welche sittiche sind pflegeleichter,
  6. welche singvögel sind plegeleicht?,
  7. pflegeleichte sittiche,
  8. Leise v,
  9. leise vögel,
  10. leise ziervögel ,
  11. pflegearme hausvögel,
  12. welche vögel sind handzahmer,
  13. sittiche arten für die wohnung ,
  14. pflegeleichter vogel,
  15. vogelarten für zuhause,
  16. leise vögel für zuhause