Wollte mal über unsere Naturbruten berichten...

Diskutiere Wollte mal über unsere Naturbruten berichten... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich weiß nicht wer sich von Euch noch erinnern kann, wir hatten im letzetes Jahr im April Nachwuchs und der wurde super von den Eltern...

  1. #1 selinamulle, 17. Januar 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,

    ich weiß nicht wer sich von Euch noch erinnern kann, wir hatten im letzetes Jahr im April Nachwuchs und der wurde super von den Eltern (das erste Mal) komplett alleine aufgezogen. Es ist übrigens wirklich toll wie die beiden Eltern die Jungen beschützt und umsorgt haben...

    Die beiden Hennen sind dann im August bzw. September zu ihren neuen Eigentümern gekommen. Da man den Leuten immer nur vor den Kopf kucken kann ist es leider so gekommen, dass im November die im August abgegebene Henne schon mit ihrem vier Wochen jüngeren Partnervogel im DHD24 stand und verkauft wurde. Sie war zu diesem Zeitpunkt schon Handzahm. Abgabegrund angeblich Allergie des Schwiegersohns...

    Jetzt habe ich am Sonntag mit der Eigentümerin von Elli gesprochen, die noch bis Anfang September bei uns blieb. Sie ist auch super zufrieden und sie hat sie nicht einmal gebissen und ist super zu händeln. Lässt sich in den Käfig setzen, ist zahm und spricht schon relativ viel...

    Beiden hatte ich vorher in einem langen Gespräch natürlich darüber aufgeklärt, dass es nicht gleich "Kuschelvögel" sind und sie halt etwas länger bräuchten um zutraulich zu werden, aber nach dem die beiden so schnell es hinbekommen haben, möchte ich jedem Mut machen sich doch für Naturbruten zu entscheiden! Wir haben selbst drei Handaufzuchten (eine war eine Notfallhandaufzucht da das Paar ja die Jungen nach vier Wochen verhungern ließen... und die anderen beiden waren schon ältere Tiere) und das ist mir eher zu anstrengend. Als sie hier in der Wohnung saßen hatte man sie sofort wenn sie jemanden gesehen haben auf der Schulter und das egal was Du gerade machtest...

    Denkt mal drüber nach!

    Gruß
    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sabine,

    danke für den Bericht, der eigentlich nur wiedermal bestätigt, dass auch Naturbruten sehr wohl zahm werden können :zustimm:.

    Ich finde es klasse, dass es Züchter wie Euch gibt, die sich von dem Handaufzuchttrend nicht beeinflussen lassen und die den Tieren die Chance geben, Ihr Brutverhalten ganz natürlich ausleben zu dürfen.
    Was besseres kann man den Eltern- und Jungvögel wirklich nicht bieten :prima:.

    Wäre schön, wenn sich viel mehr wieder dazu entschließen würden und auch die Käufer langsam wieder umdenken würden....hoff :).
     
  4. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für den Bericht Sabine:zustimm::zustimm::zustimm:

    Ich kann mich nur anschließen und auch zu Naturbruten raten!
    Wir haben leider 2 Handaufzuchten, Hahn ab der 9. Woche und die Henne erst ab der 12. Woche.
    Ganz deutlich merkt man ihr unterschiedliches Sozialverhalten. Die Henne hat in den 3 Wochen, die sie länger mit Eltern und Geschwistern zusammen bleiben konnte, unglaublich viel gelernt. Unser Hahn hat sich später viel von ihr abgeschaut, aber sie hat es nicht leicht gehabt, bis ihm endlich klar wurde, dass sie seine Partnerin ist und nicht ich.
    Wenn ich es richtig mitbekommen habe, so ist das Immunsystem bei Naturbruten auch viel stärker, als bei Handaufzuchten, weil sie einfach noch viel mehr von den Eltern bei der Fütterung mitbekommen.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  5. pike2407

    pike2407 Sandra

    Dabei seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13591
    Hier sind meine Erfahrungen

    Hallo, ich kann mich allen Vorschreibern auch nur anschließen. Ich selber habe zwar "nur" Meyers Papageien keine Grauen, aber genau das gleiche Gefühl. Nach der Nala (NB von 2007), würde ich mich nie wieder für eine Handaufzucht entscheiden. Nala ist viel mehr Vogel als Clyde (HA von 2005). Nicht so vermenschlicht und vor allem mit einem viel besseren Sozialverhalten.
    Nicht das ich Clyde nicht mögen würde-ganz im Gegenteil, ich liebe ihn, gerade weil er so sehr auf den Menschen bezogen ist, aber im Umgang mit anderen Vögeln gefällt mir Nalas Verhalten wesentlich besser.
    Und noch eins: sie ist erst 5 Wochen bei uns, und schon jetzt längst nicht mehr so ängstlich wie am Anfang. Sie nimmt schon Leckerlis aus meiner Hand.
    Ich bin ganz sicher, dass auch Nala irgendwann auf die Hand und die Schulter kommt. Wenn Clyde auf meiner Hand sitzt, hat sie schon mehr als einmal überlegt, dazuzusteigen....:zwinker:
     
  6. #5 tweety1212, 18. Januar 2008
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Auch unsere Babys von 2007 sind mittlerweile Handzahm :zustimm:
    Eins der Babys ist bereits nach 4 Wochen auf der Besitzerin rumgeturnt :prima:
    Und auch das andere Mädel ist super schnell zutraulich geworden.

    Auch wir erklären den Käufern vorher, was auf sie zukommt, und das es manchmal einfach viiiel Geduld braucht. Aber wie mann sieht, mit viel Einfühlungsvermögen, braucht man davon garnicht sooo viel:D
     
Thema:

Wollte mal über unsere Naturbruten berichten...