Wühlmäuse? Oder doch Hühner?

Diskutiere Wühlmäuse? Oder doch Hühner? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, unsere beiden haben sich ganz schön gemacht, schaut mal die Bilder! Sind sie nicht schnucklig? Mit Vorliebe krabbeln und kruschpeln sie...

  1. #1 schlumpfine, 21. Februar 2005
    schlumpfine

    schlumpfine Guest

    Hallo,
    unsere beiden haben sich ganz schön gemacht, schaut mal die Bilder! Sind sie nicht schnucklig? Mit Vorliebe krabbeln und kruschpeln sie auf dem Käfigboden herum, zwischen Auslegepapier und Heu, manchmal sieht man sie garnicht...
    Das brachte uns auf die Idee, einen Topf mit Vogelsand hineinzustellen. Darin versteckten wir Münzen, die lieben sie sowieso. Die werden immer aus dem Kästchen auf der Fensterbank heruntergeschmissen und dann mit diesem seitlichen Blick - Ihr wisst schon - das Drehen am Fußboden verfolgt. Nun, sie sitzen jetzt schon den ganzen Abend im Sand, baden und scharren den Sand, so dass er aus dem Käfig hinausfliegt ;-)) Nur eins: wenn sie zuviel davon schlucken kann das gefährlich sein? Verstopfung oder so?

    Viele Grüße
    Ulrike & die Krötlinge
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Ulrike, Deine beiden sind total schnuffelig :zustimm: Und beim Vogelsand würde ich den groben nehmen und vielleicht mit Vogelgrit -grob- mischen. Ich bin nicht ganz sicher, aber der ganz feine Sand könnte Probleme machen....

    Ich kaufe manchmal den australischen roten Sand von Vitakraft, da sind Eukalyptusstückchen drin -grobe- und die werden rausgefressen. Aber Hallo, das Zeugs scheint zu schmecken ;) Es richt gut und ist bestimmt auch für die Atemwege der Agas gut.

    Ich lasse sie auch schon mal so ein Sandbad nehmen und buddeln. Das Herumscharren wie bei den Hühnern das machen sie auch im ausgestreuten Buchengranulat. Da werden die Stückchen umgedreht und geguckt, ob sich was Brauchbares darunter befindet.

    Liebe Grüsse von Andra
     
  4. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Ulrike,

    > wenn sie zuviel davon schlucken kann das gefährlich sein?

    Bei Vogelsand sicher nicht. Der ist vom Korndurchmesser so klein, der wird 1:1 wieder ausgeschieden.

    Ich sehe IMHO auf deinen Fotos die Geier allerdings an einem Blumenstrauß knabbern - das solltet ihr unbedingt unterbinden! Schnittblumen sind leider meist so ziemlich das Giftigste, was man sich in die Wohnung holen kann. Bei Topfpflanzen solltet ihr euch auch kundig machen. Ich weiss da nicht Bescheid, welche Pflanzen wie giftig sind - sowas haben wir (Geier sei Dank) eh' schon lange nicht mehr :-)

    Viele Grüße, Stefan
     
  5. #4 watzmann279, 23. Februar 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hei Andra :0- wo bekommst Du das Buchengranulat her? ich bin immer noch auf der suche nach dem passenden Einstreu für meine Agas, geht Heu od. Streu auch? Beste Grüße Ingrid :0-
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Ingrid,

    > wo bekommst Du das Buchengranulat her?

    Buchenholzgranulat bekommst du im Versand bei den üblichen Verdächtigen wie futterkonzept usw. Oder vor Ort im Fleischereifachbedarf - da nennt sich das Zeug dann 'Räuchergold'. Kein Witz, einfach mal im Branchentelefonbuch schauen.

    > geht Heu od. Streu auch?

    Geht auch. In Heu kann man als Aga bestimmt prima Bodennester bauen :-) Häckselstroh hatten wir mal testweise, ist aber eine ziemlich staubige Angelegenheit, und es ist v.a. so leicht (genau wie diese Holzspaneinstreu), dass es von den Vögeln ziemlich weit in der Wohnung verschleppt wird. Und Stroh widersetzt sich dem Staubsaugen je nach Bodenbelag hartnäckig.

    Viele Grüße, Stefan
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo Ingrid, ich habe mit dem Heu ähnliche Erfahrungen wie Stefan :trost: es ist die Hölle für jeden Staubsauger :D Und sie schleppen es überall hin...
    Das Buchengranulat habe ich von der "Zookette Fressnapf" ein riesiger Sack 20 oder 25 KG und teuer ist es auch nicht. Ich finde, das ist bisher die beste Lösung. Es müffelt am wenigsten und ist einfach angenehm.
    Früher hatte ich so eine Art Sandbeschichtetes Papier und darauf dick Vogelsand. Aber dann haben sie diese Art Schmiergelpapier, das auch recht teuer ist, auseinandergenommen und das war nicht Sinn der Sache.

    Sie bekommen dick Buchengranulat und manchmal in eine Ecke dieses Wiesenheu von Vitakraft für Hasen...aber der Hit ist dieses Zeugs bei meinen Agas nicht, man kann es ja nur Tragen und nicht Schreddern, ist zu langweilig :D mit den kleinen Holzstückchen spielen sie und oft werden die Stückchen wie eine Spielkarte umgedreht und drunter geguckt.
    Ist als Bodenbelag bestens geeignet für Aga.
    Gruss Andra :0-
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das Buchenholzgranulat kann man auch in jedem "Grünen Warenhaus" oder Kiebitzmarkt bekommen.

    Aber unbedingt die 8mm starken nehmen, die kleineren Granulate haben durch ihr geringes Gewicht einen ähnlichen Effekt wie das Heu!

    Hab für einen 70 Liter Sack knapp 15 Euro bezahlt.

    LG
    Jens :0-
     
  10. #8 watzmann279, 24. Februar 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :0- Hallo zusammen vielen Dank für die Tipps mit dem Buchenholz, bei mir gibt es einen Fressnapf in der nähe, da werde ich mal hinschauen, nochmals vielen Dank :0- u. liebe Grüße Ingrid :p
     
Thema:

Wühlmäuse? Oder doch Hühner?

Die Seite wird geladen...

Wühlmäuse? Oder doch Hühner? - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  2. Silvester-Huhn gefunden

    Silvester-Huhn gefunden: Ihr Lieben! An Silvester um 20:30 Uhr fand ich eine junge Sussex-Henne auf einem Autodach an der Straße bei mir vorm Haus. Habt Ihr eine Idee, was...
  3. Hugo & Maja, die verrückten Hühner

    Hugo & Maja, die verrückten Hühner: Hallo, eigentlich wollte ich Hugo&Maja bis ins Frühjahr Ruhe und Erholung von der diesjährigen Aufzucht gönnen. Aber wahrscheinlich gefällt den...
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...