Wühlsperlinge?

Diskutiere Wühlsperlinge? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Ah ja - beide Kükis verlassen den Brutkasten und gehen in ihn wieder hinein wies ihnen passt. Gerade habe ich den Freiflug unterbunden. Beide...

  1. #41 Gerlinde Schmuc, 19. Juli 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Ah ja - beide Kükis verlassen den Brutkasten und gehen in ihn wieder hinein wies ihnen passt.
    Gerade habe ich den Freiflug unterbunden. Beide Kükis reingebracht - und sofort sind sie in ihren Kasten verschwunden.
    Die Mama auf den Finger gesetzt und reintransportiert. Der Papa ist dann nachgeklettert
    Solche Schmusebacken wie die Nymphen werden sie wohl nicht werden - aber toll, wenn man mindestens 1 von 2 in den Käfig mit den Finger rücktransportieren kann. Seufz:~

    LG Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Gerlinde Schmuc, 24. August 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    inzwischen war ich sehr im Streß. Aber das Ende der 1! Brut möchte ich dann doch noch kurz niederschreiben:

    Takis hat recht schnell Hirse und Apfel futtern gelernt. Ab dem Zeitpunkt hat sich die Henne für ihn nicht mehr zuständig gefühlt und ihn sogar gescheucht. Sobald Nelson selbst etwas futtern konnte, wars das Gleiche. Der Papa hat aber brav weiter gefüttert, was ihm Kopfnüsse von der Henne eingebracht hatte. Beide Jungen waren anfangs noch sehr auf ihren Brutkasten geprägt. Sie suchten ihn zum Ausruhen immer gerne auf und nachts sowieso.
    Nr. 2 konnte gerad mal selbst die ersten Körner enthülsen, als Tiffy schon wieder das 1. Ei legte.
    Ab diesem Zeitpunkt durften die Jungen nicht mehr in den Kasten. Ab Ei 2 durfte der Hahn seine Jungen nicht mehr füttern. Sonst wurde die Henne absolut fuchtig auch gegen ihn.

    Die Jungen wurden also von mir in die Kindervoli ins Vogelzimmer transportiert.
    Am Anfang gab es natürlich mehr Keimfutter (leichter zu knacken) und Hirse. Futterbrei, an den ich sie ja schon gewöhnt hatte, wurde angesichts des etwas leeren Bäuchleins gerne vom Löffel angenommen.

    Den ersten Freiflug gab es zusammen mit den sanften Bourkesittichen. Danach wurden die Nymphen zugeschaltet und zum Schluß erst mal ein Ziegensittichpaar von Zweien.

    Beide Jungs greifen von selbst andere Vögel nicht an. Eine Nymphensittichdame hat sogar einen Narren an den Kleinen gefressen. Nur die Ziegen haben erst mal den Macho raushängen lassen. Aber da haben die Kleinen meine Hilfe nicht gebraucht:beifall: Die Beiden halten zusammen wie Pech und Schwefel.
    In der Voli werden meine hantierenden Hände lustig als Klettergestell genutzt. Wenn ich raushole wird noch etwas auf mir herumgeturnt und dann bin ich erst mal abgeschrieben.
    Wenn es dann dämmert, sitzen sie immer schon hoch oben zwischen den Gardinenhäkchen und dösen. Dann muss ich die Leiter holen und sanft die Bäuchlein streicheln. Danach klettern sie vom Finger auf meine Schulter und ich kann sie in ihre Voli transportieren. Wichtig ist, dass sie immer zusammen sind . Sonst gibts Rabbatz.

    Inzwischen sind von 6 Eiern 4 Küken wieder geschlüpft. Alle waren befruchtet, aber 2 haben es nicht geschafft.
    Nr. 3 wollte ich gestern beringen. Hat aber nicht geklappt. Das Schienbeinchen war so kurz, dass ich die eine Zehe nicht nach vorne ziehen konnte, auch mit Hölzchen kein Ansatzpunkt. Heute ist der Knochen schon zu stark. Nr. 4 werde ich schon ab dem 5.Tag versuchen zu beringen. Zur Erklärung: Ich nutze geschlossene Ringe. Dies können nur ganz kleinen Vögeln übergestreift werden. Dazu wird die längere Hinterzehe nach vorne gebracht und mit den zwei Vorderzehen durch den Ring geschoben. Die Hinterzehe steckt dann oft noch etwas im Ring und muss vorsichtig nach vorne gezogen werden. Wie ich beringen hasse! Aber für Züchter mit vielen Paaren ist die Ringnummer und Farbe oft bei der Zusammensetzung zur Zucht unter vieelen Grünen auch oft die schnellste und zuverlässigste "Erkennungsmethode".
    Trifft im Falle der Sperlinge auf mich jedoch nicht zu:zwinker:

    Ich hoffe, bei der neuen Brut ist eine "kleine Zicke" bei. Die beiden Großen sind wieder Jungs.

    Und um so mehr die 2. Brut groß wird, wird mir auch immer mehr beim Gedanken an den Abschied schwer. Auch weil ich eben nur Geschwister anbieten kann.

    LG Linda
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo linda,
    prima, dass die ersten beiden es geschafft haben und glückwunsch zur nächsten brut! da bist du ja vielfache "oma" geworden :beifall:
     
  5. #44 Gerlinde Schmuc, 24. August 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Danke Isrin!

    Zwischenzeitlich haben wir auch noch eine Kohlmeise großgezogen. Den Mogli.
    Das war was. Alle 15 Min. am Anfang füttern. Das Meislein lag neben dem Nest und die Eltern haben ihn wohl ignoriert. Ist uns gebracht worden. Mogli ist zahm wie ein großer Papagei, spielt mit den Kanarien, schreddert Papier, schleudert Gitterbällchen usw.. Nur vor lebenden Insekten hat er Angst!!.

    Daher haben wir einen Züchter für Kohlmeisen ausgemacht und er bekommt bald eine Partnerin. Mogli wird ordentlich gemeldet und bekommt dann wahrscheinlich auch Papiere.
    Dann habe ich tatsächlich nicht nur eine Meise:D :D
    Über unseren verrückten Mogli sagt unser Nachbarskind: "Deine Meise hat einen Kolibri".

    Meine Nymphendame ist auch wieder am brüten.

    LG Linda
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    das klingt wirklich nach sehr viel arbeit, linda

    ach klasse, nun kenne ich jemanden der echt 'ne meise hat, lach
    was futtert der irre denn, wenn er angst vor insekten hat? ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.

    na, wenn deine nymphen auch noch brüten, platzt sicher dein haus bald aus den fugen.
    trotzdem: auch hierzu herzlichen glückwunsch! ich drücke die daumen, dass alle groß werden :zustimm:
     
  7. #46 Gerlinde Schmuc, 24. August 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi Isrin,

    Tockenfutter (zerkleinerte Insekten und Waffelbruch) für Sonnenvögel. Bitte zum Frühstück etwas mit warmen Wasser, gerne auch Honigwasser oder Karottensaft angefeuchtet. Sonst wird gemeckert.
    Alle süßen Früchte. Sonnenblumenkerne werden auch gerne geknackt.

    Großgezogen haben wir ihn mit Whiskas, Aufzuchtfutter für Papageien und eben diesem Trockenfutter - gut angefeuchtet. Und ganz wichtig: Bei so kleinen Piepern muss dass Wasser immer abgekocht sein.

    Mit toten Mehlwürmern und Grillen üben wir gerade. Aber der Renner auf seinem Speiseplan sind sie nicht.

    Gerade noch hat er mir beim Wäschestapeln "geholfen". Heißt, er ist auf jede Faltstelle in der Hand gesprungen und dann zwischen den Wäschestapel. Kann man sich drunter verstecken.

    Jetzt sitzt er in seinem Käfig auf dem Balkon und genießt die Sonne.

    LG Linda
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    oohh nein - mit dem hast du dir aber arbeit in's haus geholt, lach
    toll, dass du das machst :beifall:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt

    Hihi

    Tockenfutter, mal was ganz neues. :D :D :D :zwinker:
     
  11. #49 Gerlinde Schmuc, 26. August 2007
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Gelle?:D :D

    LG Linda
     
Thema:

Wühlsperlinge?