Würgen und Erbrechen.

Diskutiere Würgen und Erbrechen. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, eine Frage heute hat meine Amazone angefangen zu würgen und hat erbrochen. Was soll ich machen. Hab sie eben schon vor die...

  1. #1 heizmann27, 10. April 2005
    heizmann27

    heizmann27 Guest

    Hallo,

    eine Frage heute hat meine Amazone angefangen zu würgen und hat erbrochen. Was soll ich machen.
    Hab sie eben schon vor die Rotlichtlampe gesetzt. Gewürgt hat sie schon früher aber sie hat nie erbrochen.
    Kann mir jemand helfen.

    Gruss

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo michael,

    das solltest du in jedem fall schnellstens von einem tierarzt untersuchen lassen. hier im forum findest du eine liste vogelkundiger tierärzte.

    liebe grüsse
    ina
     
  4. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    unter www.vogeldoktor.de findest Du einen vogelkundigen Tierarzt.
    Ich drück die Daumen!
     
  5. #4 heizmann27, 10. April 2005
    heizmann27

    heizmann27 Guest

    hy,

    danke es geht ihm eigentlich sonnst gut aber er ist nur ruhig

    ich werd mir nen artzt raus suchen
     
  6. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Hallo,hast Du Tee da?

    Hallo erst einmal hast Du eventuell Tee da? Fencheltee wäre sehr gut.
    Am besten wäre Fenchel-Anis-Kümmel -Tee.Der Tee sollte mit abgekochten Wasser und zwar lauwarm gereicht werden.
    Dann kannst Du noch etwas Reis anbieten, Nudeln gehen zur Not auch,aber alles ohne Salz.
    Achte mal auf den Kot, am besten Du legst ein Zewa an die Stelle wo sich Dein Tier aufhält. Ist Er flüssig?Den Kot solltest Du am besten morgen mit zum Tierarzt nehmen.
    Kannst Du Dein tier berühren,wenn ja,ist der Schnabel heiß?
    Grüsse und alles Gute ;)
     
  7. #6 heizmann27, 10. April 2005
    heizmann27

    heizmann27 Guest

    hallo,

    danke

    also fenchel hab ich leider nicht mehr. Geht auch kamille?
    das tier macht eigentlich einen guten eindruck, lässt sich auch anfassen! der schnabel ist nicht heiß.
    der kot ist nicht mehr der festete aber auch nicht ganz flüssig.

    micha
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Michael,

    herzlich Willkommen hier im Forum.
    Hat deine Amazone einen Amazonenpartner? Wenn nicht, könnte ich mir vorstellen, dass das "normale" Würgen bis jetzt eine Art "Fütterung" war, dies aber nun event. zur Kropfentzündung führte.
    Sollte das der Fall sein, kann ein vogelkundiger TA sehr gut helfen. Wie die anderen auch, rate ich dir, mit deiner Amazone unbedingt einen vogelkundigen TA aufzusuchen.
    Ich wünsche deine Amazone alles Gute und drücke die Daumen, dass sich die Sache als harmlos herausstellt!
     
  9. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Ich kenne das von unserem Goffini Coco auch. Wenn er mal wieder zuviel Süßigkeiten oder Gemüse erwischt hat, dann wrgt und erbricht er auch schon mal. Danach merkt man ihm allerdings nichts mehr an, deshalb haben wir es bisher auch nicht weiter ernst genommen.

    Und beim Kraulen kommt es auch öfters vor, da ist es dann allerdings der Fütterungsinstinkt.

    Gruß Gerd
     
  10. #9 Thomas B., 11. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Einmaliges Kotzen ist kein Grund zur Besorgnis. Wenn sich das aber wiederholt und insbesondere, wenn andere Krankheitszeichen dazukommen (Apathie, gesträubtes Gefieder, Inappetenz, verstärkte Schläfrigkeit etc.), bitte zum vogelkundigen TA gehen. Bitte genau nachfragen und darauf achten, daß nicht ohne strengste Indikationsstellung auf Verdacht aus Hilflosigkeit irgendwelche Antibiotika verabreicht werden.
    Kropfentzündungen können nicht nur bakteriell bedingt sein, sondern auch durch Trichomonaden, durch Pilze (Hefen, insbes. Candida) oder durch Störungen der Peristaltik mit der Folge Kropfanschoppung und Gärung verursacht werden.
    Als "erregerunabhängigen" homöopathischen Therapieversuch kann man bei Erbrechen die Gabe von Ipecacuanha C 30 empfehlen.
    LG
    Thomas
     
  11. #10 heizmann27, 11. April 2005
    heizmann27

    heizmann27 Guest

    Hallo,

    danke für Eure Hilfe, habe gestern auch mit dem Züchter gesprochen er meinte auch, dass er vielleicht etwas nicht vertragen hat. Es geht ihm heute auch schon viel besser, er sitzt aber Sicherheitshalber vor der Rotlichtlampe und dies scheint ihm auch gut zu tun.

    Bis jetzt hab ich das Erbrechen erst einmal gesehen ansonnsten schein es ihm wieder besser zu gehen.

    Ich hab da noch eine Frage und zwar wurde mir ein zweiter vogel angeboten allerdings weit weg. Da ich weiss, dass manche Unternehmen tiertransporte machen wollte ich fragen ob jemand schon Erfahrungen damit hat.
    Da ich ein Weichen für ihn brauche, dass er nicht so alleine ist.

    Danke

    Michael
     
  12. oliver s

    oliver s Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Vogelversand

    Hallo!!
    Hier ein Link:
    http://www.azvogelzucht.de/board/showtopic.php3?threadid=11617&time=1113240603
    Dort steht einiges über Tiertransporte geschrieben,auch Telefonnummern von verschiedenen Logistiken.
    Ich würde mir auf keinen Fall einen Papagei schicken lassen,oder kennst du den Verkäufer persöhnlich?
    Man muss immer das nötige Vertrauen zu dem Züchter oder Verkäufer haben,von dem das Tier stammt.
    Ich würde mir den Versand einfach nochmals gut überlegen. :?
    Der Versand dauert meistens15 Stunden,und das ist für einen Großpapagei viel Stress. :+klugsche
     
  13. #12 heizmann27, 11. April 2005
    heizmann27

    heizmann27 Guest

    Hallo,

    danke den züchter kenne ich nicht nein aber das problem ist halt ein einzelnen weibchen her zu bekommen! ich suche schon eine weile und irgendwie klappts nich so ganz.

    danke

    micha
     
  14. Bibchen

    Bibchen Guest

    Hallo Ihr Lieben, ich habe mich heute ins Forum eingetragen, weil ich mir Sorgen um den Graupapgeien der Mutter meines Freundes mache. Bibo ist jetzt 9 Monate jung, ein ganz toller Prachtvogel. Sehr lieb und verspielt.
    Er ist eigentlich immer am Spielen und toben in seinem Käfig. Hat auch sehr viel Spielzeug. Vor drei Wochen haben wir ihn zum Tierarzt gebracht (Praxis Dr. Göbel) in Berlin. Bibo war plötzlich sehr still und schläfrig, nieste auch. Der Arzt gab ihm eine Antibiotikaspritze. Schon nach drei Tagen ging es ihm besser. Er war wieder ganz der alte. Seit ca. drei bis vier Tagen würgt er, wenn mein Freund in der Nähe ist und mit ihm spielt. Übrigens ist das seine engste Bezusperson. Er freut sich immer und fliegt sofort zu ihm, wenn er den Raum betritt. Bei dem Würgen erbricht er manchmal auch etwas. Bibo frisst sehr viel Obst, am Liebsten Äpfel (aus Deutschland). Die Körnermischung ist von Versele Lager und enthält keine ungeschälten Erdnüsse.
    Überhaupt scheint er immer hungrig, egal wann oder was wir essen, er bettelt immer.
    Der Arzt Besuch war ganz schrecklich, wenn es nicht unbedingt sein muss, wollen wir ihm das ersparen. Lauter fremde Menschen, die ihn dann zu viert festhalten und vergewaltigen-nee-lieber nicht so schnell wieder!

    Ist das Würgen bei Grauen vielleicht normal? Unser letzter wurde 17 Jahre alt und starb leider an Aspergillose, er hat aber nie gewürgt.

    Danke für eure Geduld, habe ja doch ganz schön viel geschrieben...
     
  15. #14 Alfred Klein, 18. April 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Bibchen

    Also zuerst mal willkommen im Forum.

    Zum Tierarzt: Nach einhelliger Meinung ist die Tierärztin Angelika Wedel die beste Vogeltierärztin in Berlin. Wäre also in Zukunft wenn wieder was ist die beste Adresse. Und vier Leute für einen Grauen? Meine TÄ braucht sogar für einen Ara nur eine Helferin.

    Nun zum würgen.
    Wenn ich das richtig aus Deinem Text herauslese dann passiert etwas völlig normales.
    Denn es ist Frühling und die Geier sind in Brutstimmung. Da wird dann versucht die engste Bezugsperson zu füttern. So wie es im Vogelleben halt bei der Balz ist wenn der Hahn die Henne füttert.
    Also wirklich nicht unnormales, ich werde ab und zu auch mit Körnchen gefüttert. ;)
    So lange Bibo das nicht auch zwischendurch macht ohne daß er einen Anlaß hatte brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Das Würgen und Füttern wird auch in einigen Wochen nachlassen wenn die Brut- und Balzstimmung abgeklungen ist.
     
  16. Bibchen

    Bibchen Guest

    Lieber Herr Klein, danke für ihre aufmunternde Antwort. Wir waren sehr verunsichert, weil mir auch die Möglichkeit einer Kropfentzündung und die tödlichen Folgen hier im Forum aufgezeigt wurden. Da Bibo aber sehr putzmunter ist und überhaupt nicht mehr müde oder so, ist es hoffentlich wirklich nur der Frühling. Wir wollen ihn ganz genau beobachten, sollte es auch zwischendurch vorkommen, werden wir auf der Stelle zu Frau Wedel mit ihm. Wir gehen auf keinen Fall nochmal ein Risiko ein. Unser letzter Grauer wurde nämlich nach und nach immer ruhiger, bekam aber leider zur selben Zeit eine neue große Voliere, wir dachten damals, dass sei die Eingewöhnungszeit und der Schreck der neuen Umgebung, er sprach nicht, flog nicht und kletterte nur noch herum. Dann dachten wir, nun, er ist in die Jahre gekommen... .Tja, und dann merkten wir von heute auf morgen, dass etwas nicht stimmte, er hechelte plötzlich beim Atmen und versuchte zu krächzen, was ihm nicht gelang. Wir riefen eine Tierärztin an, die zu uns nach Hause kam, sie nahm ihn mit, ganz schrecklich. Er kam nicht mehr wieder. Nun war Koli aber vorher bei zwei anderen Besitzern gewesen und war sehr schreckhaft, wir hätten ihn nie zu einem Arzt transportieren können. Dem wer das Herzchen schon beim Anblick der Box stehengeblieben.
    Wir vermuten, obwohl Koli beringt war und angeblich vom Züchter, dass er ein Wildfang war. Das sagte die Ärztin, als sie seinen Ring und sein Verhalten sah.
    Bibo ist da ganz anders. Eben ein glücklicher und vertrauensvoller Vogel. Man merkt, dass er nicht traumatisiert ist. Bei ihm passiert uns solche Nachlässigkeit nicht mehr. Wir wollten Koli aus falscher Rücksicht schonen und ihm Transporte und fremde Menschen ersparen. Das kostete ihm leider das Leben.
     
  17. #16 Alfred Klein, 19. April 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Bibchen

    Da habt ihr ja schon einiges an schlechten Erfahrungen machen müssen.
    Also zum Transportieren kann ich nur sagen daß ich gerade gestern mit einem Vogel beim Tierarzt war. Der Vogel wurde auch noch nie transportiert und war dementsprechend ängstlich. Er hat sich natürlich sehr aufgeregt. Trotzdem war es unbedingt erforderlich und es ist alles gut gegangen. Als wir wieder zu Hause waren war der Vogel natürlich total fertig und erledigt. Aber er hat es verkraftet und ist heute so als ob nichts gewesen wäre.
    Es ist selbstverständlich ein großer Streß, so ein Transport. Jedoch wenn einer krank ist dann muß so was sein, da hilft nichts.
    Ansonsten hoffe ich wirklich daß ich mit meiner Vermutung des anbalzens von Seiten Bibos recht behalte und er wirklich nichts hat.

    P.S.
    Es ehrt mich sehr mit "Sie" angesprochen zu werden. Jedoch ist das im Web dergestalt daß jeder, egal ob Millionär oder Hilfarbeiter, mit "Du" angesprochen wird. Ist halt persönlicher. Daher kannst Du ruhigen Gewissens jeden hier duzen, das nimmt keiner krumm. :D
     
  18. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Thomas,

    du empfiehlst bei Würgen und Erbrechen die Gabe von Ipecacuanha C 30. Wieviel Globulis soll ich denn am Tag geben?

    Auch mein Grauer muss schon seit Jahren stets würgen und erbrechen (mal schlimmer, mal weniger schlimm, insbesondere bei größeren Futterbrocken) und riecht fürchtbar käsig aus dem Schnabel.
    Er hat eine schlimme Aspergillose und eine ständige Kropfentzündung. Auch seine Nase ist stets mit zähem Sekret verstopft. Ich und der vogelkundige TA haben bereits alles probiert, um das Würgen und Erbrechen in den Griff zu bekommen.Besonders schlimm es bei einem Wetterumschwung. Deswegen gehen wir davon aus, dass es mit der Aspergillose zusammenhängt.

    Die Aspergillose haben wir in den Griff bekommen, nur leider das Würgen und Erbrechen nicht. Ich kann ihm ja auch nicht ständig Antibiotika geben. Sonst bekommt er Ringelblumentee, viel Frischluft und ich inhaliere regelmäßig mit ihm (Pari Boy). Aber vielleicht hat jemand noch einen Rat. Der Vogel ist sonst sehr munter.

    Gruß Alex
     
  19. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Alex,
    Antibiotika sind bei Aspergillose sowieso kontraindiziert. Es kann aber sein, daß das Würgen auch mit der Aspergillose zusammenhängt. Vielleicht hat er auch Pilze im Kropf.
    Du kannst es mit Ipecacuanha probieren, 5 Globuli eine Gabe. Es kann aber gut sein, daß das nichts hilft - dann müßte man eine individuelle Therapie machen.
    Ist mal eine Kropfspülung gemacht und untersucht worden? Mit was inhaliert der Vogel?
    LG
    Thomas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Thomas,

    danke für Deine Antwort. Ich werde es mit den Globulis probieren. Ich habe ihn sehr krank übernommen. Er hat das Antibiotika gegen die e-colis bekommen, die er im Kropf hatte (sein ganzer Rachen war furchtbar entzündet und feuerrot).

    Auch bläht er sein Kropf (bei Aufregung) wie ein Frosch auf und es fängt an zu knacken (als wenn Luft abgelassen wird). Darüber hinaus riecht er furchtbar "käsig" aus dem Schnabel. Ich habe gedacht, dass es nach der Behandlung weggeht. Es ist zwar sehr viel besser geworden (auch das Würgen und Erbrechen) aber es ist nicht ganz weggegangen. Auch kann er wieder fliegen.

    Ich inhaliere mit Emser Salz Ampullen. Meinst Du, ich sollte mir Imaverol besorgen?. Eine Kropfspülung wurde nicht gemacht, sondern nur ein Kropfabstrich und mehrere Nasenspülungen. Er würgt aber auch nur, wenn er große Körner frisst, kleinere sind kein Problem.

    Der TA meinte, dass das Würgen und Erbrechen von der Aspergillose kommt und er lernen muss, mit dieser Krankheit zu leben. Ihm geht es auch wieder wesentlich besser (seit drei Jahren), aber dieses ständige Würgen und Erbrechen, das Aufblähen und Knacken des Luftsacks?, der käsige Geruch sind geblieben,

    Welche individuelle Therapie gibt es denn noch für ein solches Problem? Ich würde ihm so gerne helfen. Ich und der TA haben schon viel probiert, wissen aber keinen Rat mehr.

    Viele Grüße Alex
     
  22. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Alex,
    Emser Salz wirkt spontan lindernd und die Atmung erleichternd, heilt aber keine Krankheit. Natürlich muß bei einer Aspergillose Imaverol hinein. Wie ist die Aspergillose denn bisher behandelt worden?
    P.S.: Individuelle homöopathische Theraqie wird aufgrund einer ausführlichen Anamnese und Repertorisierung festgelegt.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Würgen und Erbrechen.

Die Seite wird geladen...

Würgen und Erbrechen. - Ähnliche Themen

  1. Ist das ein Würger?

    Ist das ein Würger?: Gesamterscheinung und Schnabel deuten auf eine Art der Würgerfamilie hin, finde ich, doch es gibt 30 Arten habe ich gerade gegooglet. Wie soll...
  2. Raubwürger?

    Raubwürger?: Hallo :zwinker: Vor kurzem habe ich meine alten Fotos durchgeschaut und dabei ist mir dieses Bild aufgefallen. Könnte das vielleicht ein...
  3. Nächtliches Erbrechen

    Nächtliches Erbrechen: Hallo, ich halte zwei Wellies (Hahn/Henne). Gestern abend als ich das Licht ausgemacht habe, war alles ok. Heute morgen - und jetzt immer noch...
  4. Würgen

    Würgen: Bei meinem Hahn habe ich jetzt schon ein paarmal beobachtet, dass er Futter auswürgt und dann gleich wieder frisst. Meine Hennen machen das nicht....
  5. Würger aus Spanien?

    Würger aus Spanien?: Bei diesem Vogel bin ich nicht sicher. Er wurde im Frühjahr in der Extremadura fotografiert. Leider war das Wetter recht diesig. Vielen Dank...