Würmer

Diskutiere Würmer im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe gestern den Kot von einem unserer Wellis untersuchen lassen. Nach tel. Aussage des Tierarztes wurden darin Würmer gefunden. Ich...

  1. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo,

    habe gestern den Kot von einem unserer Wellis untersuchen lassen. Nach tel. Aussage des Tierarztes wurden darin Würmer gefunden. Ich soll mit dem Vogel vorbeikommen, damit er gewogen werden kann und dann entsprechend behandelt werden kann. Wollte vorher mal fragen, wie Eure Erfahrungen bei einer Wurmkur sind. Was verwendet Ihr für Medikamente, in welcher Dosierung und welchen Abständen. Wie gebe ich das Medikament am besten, damit alle Wellis (insges. 7) ihren Anteil abbekommen (weisen nähmlich sehr unterschiedliches Trinkverhalten auf und sind auch unterschiedlich "dick").
    Wie reinige ich zudem den Käfig am besten von den Wurmeiern?

    Danke und Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Piepsmatz, 22. Juli 2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo Cornelia,

    meine Wellis hatten auch Würmer. Die Behandlung bestand in einer einmaligen Gabe eines Wurmmittels, das beide von der TÄ in den Schnabel eingegeben bekamen.
    Fritzi hat das sehr gut vertragen (war nur ziemlich entrüstet, weil man ihn angefasst hatte :D ), aber Yoshi, der gesundheitlich ohnehin etwas angeschlagen ist, war nach der Eingabe regelrecht benommen, nach ca. 2 Stunden hatte er sich wieder erholt (ich war erst ganz erschrocken und habe in der Praxis angerufen - sie haben mir angeboten, Yoshi wieder hinzubringen, damit er eine Atropin-Spritze :hintavotz bekommt. Das habe ich erstmal abgelehnt, aber doch vorsichtshalber das Auto noch nicht in die Garage gebracht...). Die TÄ hatte die beiden aber auch nicht gewogen, sondern nur das Gewicht geschätzt (na, was so'n Lehrbuch-Welli eben wiegt... 0l 0l ) und das Mittel dementsprechend verdünnt gehabt...

    Was das Saubermachen betrifft:
    Den Vogelbaum habe ich komplett erneuert, die Sitzstangen (Naturäste) ebenfalls. Den ganzen Käfig habe ich samt Zubehör mit ganz heißem Wasser und 'ner Bürste ordentlich abgeschrubbt. Beim Teppich (meine beiden waren zu der Zeit begeisterte "Spaziergänger") war ich etwas ratlos - mittlerweile habe ich mir einen Dampfreiniger zugelegt... :D Aber dazu gibt's sicher noch viele Tips von den anderen!

    Liebe Grüße und den Vögis ein wurmfreies Leben wünscht
     
  4. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo,

    mein Mann war vorhin beim Tierarzt und hat dort das Mittel "Panacur" bekommen. Was mich so schockt ist, dass wir dies den Vögeln 5 Tage lang direkt in den Schnabel geben sollen - und das bei 7 Wellis. Sind dann wahrscheinlich anschließend allesamt reif für die Nervenheilanstalt. Auf meine Nachfrage, ob wir nicht auch Concurat verwenden können (übers Trinkwasser), sagte der Tierarzt, dass das Concurat nur gegen Würmer, aber nicht gegen Larven hilft, diese aber auch im Kot gefunden wurden. Er würde uns das Concurat aber auf Wunsch geben. Jetzt wissen wir wirklich nicht, was wir machen sollen!!! Erst mit Concurat versuchen z.B. mehrmals in gewissem Abstand und dann noch einmal eine Kotprobe untersuchen lassen oder gleich die Tortur mit dem täglichen Fangen und dem Panacur.

    Wäre für Tips ziemlich dankbar!! :(
     
  5. Klaudia

    Klaudia Guest

    hallo cornelia,
    auch wenn dir das nicht wirklich weiterhilft:
    ich verfahre in solchen fällen immer folgendermaßen: die vögel einen oder mehrere tage "ausdursten" lassen & dann das panacur ins trinkwasser auflösen (so dass es sich zu einer richtigen weißen pampe ergibt) & dann den vögeln anbieten, dabei darauf achten, daß auch wirklich JEDER davon trinkt. das sollte bei den außentemperaturen kein problem darstellen.
    diese ganze prozedur dann in gewissen abständen (wöchtentlich, ca. 4 mal insgesamt) wiederholen.

    auch wenn viele von euch jetzt entrüstet sind & mir sonstwas schreckliches vorwerfen - aber meiner erfahrung nach hilft das wirklich am besten. denn die sittiche einzeln aus dem schwarm heraus einzufangen und "zwangsfüttern" bedeuted wirklich enormen stress für die kleinen körperchen, die durch die würmer eh schon gestresst und geschwächt genug sind.

    ich persönlich habe mit meiner methode schon sehr gute erfahrungen gemacht.
     
  6. #5 Papageienfreund, 22. Juli 2004
    Papageienfreund

    Papageienfreund Guest

    Hallo Cornelia ,

    also ich würde Deinen Wellis Concurat übers Trinkwasser geben ein Tütchen Concurat -L 10% in 7 Liter Wasser auflösen und in Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewaren . Dieses den Wellis 3 Tage zu trinken geben , dann 10 Tage Pause und noch mal drei Tage zu trinken geben , da dann aus den Laven auch wieder Würmer geworden sind > wichtig wärend der Gabe von Concurat ein Obst oder Gemüse geben > da sie dann zu wenig trinken .

    Da Concurat über das Trinkwasser gegeben wird ist dies für die Wellis stressfrei . UND Panacur ist für Wellis auch nicht so verträglich wie Concurat mal ganz abgesehen von dem Stress für die Wellis und Dich bei der Gabe von Panacur in den Schnabel und die Folgen von Stress sollte man bei einem Vogel auch nicht unterschätzen .

    P.S. ich schick Dir noch meine Telefonnummer per PN falls Du noch Fragen hast .

    Liebe Grüsse
    Nicole + die Grauen Luki , Robby , Jacko und Charly
     
  7. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Danke erstmal!
    Haben uns heute morgen Concurat vom Tierarzt geholt. Etwas unsicher bin ich noch mit der Dosierung. Hier im Forum finde ich Angaben von 7,5 g pro 1 l bis zu 7,5 g pro 7 l. Letzteres ist auch die Dosierung, die auf der Tüte steht. Diese 7,5 g sollen ausreichen für 25 kg Körpergewicht. Wenn ich das mal auf einen mittleren Welli (ca. 50 g) umrechne, komme ich auf 0,015 g pro Vogel. Unter der Annahme, dass ein Welli 2 ml (??) pro Tag trinkt komme ich auf eine notwendige Dosierung von 7,5 g pro 1 l.

    Soll ich vielleicht die Mitte nehmen (d.h. ca. 4 l)?

    Gruß
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Würmer