Zähmungsfortschritte

Diskutiere Zähmungsfortschritte im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr! Ich wollte Euch nur mal von meinen Zähmungsfortschritten berichten. Moppi und Lisa nehmen die Kolbenhirse inzwischen in fast jeder...

  1. #1 Stefan S., 24. März 2003
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hallo Ihr!

    Ich wollte Euch nur mal von meinen Zähmungsfortschritten berichten. Moppi und Lisa nehmen die Kolbenhirse inzwischen in fast jeder Darreichungsform an. Ich hab sogar ein Knubbel in den Mund genommen, nur mal um zu sehen, ob sie trotzdem drangehen (nein, ich bin nicht bekloppt) - sie tun's! :S

    Was bisher noch nicht geklappt hat, nämlich dass sie einfach so auf meinen Finger steigen, um an die dahinter liegenden Leckerlis zu kommen, hat heute funktioniert. Moppi ist zweimal richtig freiwillig auf meinen Finger gestiegen! Lisa nach einigem Zögern dann auch; aber nur weil ihr Moppi da auch gesessen hat, glaub ich! :~

    Was können Eure Vögel eigentlich so? Ich meine, dass sie einfach so auf den Finger kommen, wenn man ihn hinhält, das habe ich bestimmt in absehbarer Zeit erreicht, denke ich. Doch was kommt dann? Was machen die kleinen Racker denn so alles, wenn sie noch zahmer werden?

    Liebe Grüße, Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Wow, die fressen Dir schon aus dem Mund, super!! Das machen meine auch sehr gerne und ich bin auch nicht bekloppt (dachte ich zumindest) ;) :D.
    Und daß sie schon freiwillig auf den Finger kommen ist auch klasse. Also Du hast dieses Mal ja ganz schön Glück gehabt mit den beiden. Das macht ja von Tag zu Tag riesen Fortschritte!!!

    Hmm, was sie so machen, wenn sie noch zahmer werden?? Da weiß ich einiges: Deinen Schreibtisch zerlegen, die Tapeten abnagen, Dich in den Mund und in die Ohren zwicken :D.
    Aber als erstes müssen sie völlig die Scheu vor Deinen Händen und Dir verlieren. Und dann kannst Du irgendwann mal versuchen, sie zu streicheln und zu kraulen. Und vielleicht schaffst Du es irgendwann, sie in die Hand nehmen zu dürfen, ohne das sie es Dir übelnehmen. Oftmals sind Sperlis auch neugierig und verspielt (zumindest wenn sie noch jung sind). Ich konnte mit Fetz "Ball spielen", indem ich einen ganz kleinen Plastikball mit Mini-Löchern auf dem Tisch rumgerollt hab und Fetz ist hinterhergesprungen, hat ihn geholt (mit dem Schnabel in den Löchern) und vom Tisch geschmissen. Das hat ihm unheimlich Spaß gemacht. Klappern und Scheppern sind sowieso das Größte für ihn. Und auch Lucy schmeißt gerne irgendwelche Flaschendeckel oder Besteck vom Tisch, daß es so richtig schön auf dem Boden scheppert :).

    Bin gespannt, wie's bei Dir weitergeht!!
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    SChön dass es sich so entwickelt.
    Ich lege ja keinen Wert drauf dass sie zahm werden, aber so kommen und neugierig sein ist auch schon was und vor allem meine fliegen in den Käfig zurück wenn ich ihnen ein Zeichen gebe, zwar manchmal unter Protest, aber immerhin, das tun alle meine Vögel und neue schauen sich das bei den anderen ab, egal welche Art, Mohrenkopfpapageien genauso wie Sperlinge.
    Wünsche weiterhin viel Erfolg
     
  5. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo,

    herzlichen Glückwunsch zu Deinen super Fortschritten!!! Wenn sie so schnell schon so zahm sind, dann werden sie sicherlich bald so richtig anhänglich sein.

    Meine zwei sind zwar so zahm, dass sie auf den Finger steigen, wenn man ihn hinhält und sie fressen natürlich auch alles aus der Hand, aber irgendwelche Tricks können sie nicht. Höchstens vielleicht, dass sich Kiwi in die Hand nehmen läßt. Das habe ich ja schon in dem anderen Thread (mit Fotos) geschrieben. Ich muss aber auch gestehen, dass es mir eigentlich nur wichtig war, die Vögel so zahm zu haben, dass man sie bei Bedarf wieder in den Käfig setzen kann. Ich lasse meine Kleinen ja nur fliegen, wenn ich daheim bin. Und wenn ich dann weg muss, müssen sie ja wieder rein. Und wie soll ich das hinbekommen, wenn sie nicht zahm sind? Höchstens vielleicht so wie Moni.....

    Liebe Grüße
     
  6. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo,

    einfach toll!!!
    Meine Kleinen haben sich von den Großen mit deren Angst anstecken lassen, so dass ich von sowas (vorläufig) nur träumen kann.

    Tschüß
    Cassy
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. clauvie

    clauvie Guest

    hallöchen!

    wow! ich beneide dich voll, meine haben immer noch wahnsinnige angst vor meiner hand, dafür werden sie jetzt wenigstens aktiver ;-))
    ich mußte so lachen, als triniti versuchte in dem wasserspender, ihr wißt der hat ja nur eine fläche von 2x1,5cm, zu baden, nachdem sie eine halbe stunde versuchte sich hineinzustzen, gab sie es auf ;-))
     
  9. #7 jwitzsch, 26. März 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. März 2003
    jwitzsch

    jwitzsch Guest

    @clauvie

    Mußte über Deine Beschreibung des Badeversuchs lachen - ich kenn das nur zu gut von meinen!
    Ich hatte ihnen vor Wochen einen größere Schale mit Wasser zusätzlich in die Wanten gehängt - das Unterteil eines Badehäuschens. Nichts passierte. Dann hat Thomas die Schale mal auf der Voliere stehen gehabt, und platsch, war Timmi drin und badete sich den Wolf, versuchte auch immer wieder, Thomas in den Ausschnitt des T-Shirts zu fliegen und sich dran zu reiben - Sperlingen sind ja "Tau-Bader".... Die anderen drei haben sich dann regelrecht um's Baden gekloppt, jeder wollte auch mal - das muß ein Bild für Götter gewesen sein. Wiederholt hat sich das Ganze allerdings noch nicht :(
    Das einzige Mal, als meine Sperlis vorher so richtig gebadet haben, waren sie noch ganzjung. Ich hatte Goldrute mitgebracht und sie gewaschen, bevor ich sie auf den Käfig legte. Statt die gelben Blüten zu fressen wie sonst, haben die vier eine regelrechte Badeorgie in den Blättern veranstaltet. Drunterkriechen, drüberkriechen, Flügel weit auf, wälzen, schütteln - es war ein richtiges Badefest! Als ich das ein paar Wochen später wieder machen wollte, haben sie Panik vor der Goldrute bekommen - da habe ich festgestellt: je älter, je ängstlicher!

    Ciao
    Jörg
     
Thema:

Zähmungsfortschritte