Zahmheit

Diskutiere Zahmheit im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo alle Man(n), ich hab mal ne Frage an euch alle. Wie lange hat es bei euch gedauert, bis eure kleinen Wellis keine Angst mehr vor euch...

  1. #1 Billy-und-Cocky, 1. Juli 2004
    Billy-und-Cocky

    Billy-und-Cocky Guest

    Hallo alle Man(n),
    ich hab mal ne Frage an euch alle.
    Wie lange hat es bei euch gedauert, bis eure kleinen Wellis keine Angst mehr vor euch hatte und euch dulden oder sogar auf eure Finger kommen?

    Also ich hab vier Wellis und seit den 16.02 ist Willi schon bei mir - seit neusten versucht er mich immer anzufliegen, da mein zahmer Nymph immer bei mir ist, aber er traut sich nicht so recht!!!

    Mich würd gern mal interessieren, wie lange ihr so gebraucht hat!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Welli

    Welli Guest

    bei mir geht es imer noch nicht, ich habe sie aber ers 5monate
     
  4. #3 Monika L., 1. Juli 2004
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Hi,

    ich habe meine Rasselbande (Mickey und Zicke) seit 4 Wochen. Sie fliegen mir auf die Hand, wenn sie Hunger haben. Ich bringe sie so jeden Abend in den Käfig zurück..natürlich mit roter Hirse in der Hand...sonst kommen sie nicht zu mir. Das heißt, es gibt bei uns morgens und abends Futter und gegen Abend sind sie so hungrig, dass sie alle Ängste ablegen. Ich hoffe, dass sie irgendwann zutraulich sind, so dass ich sie z.B. mal herumtragen kann, ohne dass sie wegfliegen.

    LG
    Moni und die Rasselbande
     
  5. Sibse

    Sibse Guest

    Also die Mädels sind ja erst *grübel* 'ne Woche hier, da ist natürlich noch nicht viel zu erwarten.
    Aber bei Hirse kommen sie auf den Finger und wenn mein einer Hahn auf meiner Schulter sitzt, dann versucht wenigstens die eine Dame schon mal einen Anflug. Meist dreht sie kurz vorher dann doch noch ab, aber ein paar Mal ist sie auch schon gelandet.

    Kommt wohl auch drauf an, ob es schon einen zahmen Artgenossen im Schwarm gibt, der den anderen "zeigt", dass Mensch gar nicht soooo schrecklich ist ;)
    Ist auch eine Frage des Charakters. Manche sind mutiger, manche sind zurückhaltender.

    Aber im Normalfall würde ich mal von mehreren Monaten ausgehen, bis die Scheu (oder auch Angst) wirklich gewichen ist.

    Wobei mein "Fußgänger" bis heute sehr sehr scheu ist :(
     
  6. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    bis sie vertrauen hatte hats ein paar monate gedauert, bis sie das erste mal auf den finger kamen, dann noch 2 bis 3monate und danacht ging alles ziemlich schnell nach 1-2 monaten hat meine cimba sich von mir rumtragen lassen. einige meiner wellis kommen zugegeben so gut wie nie, das sind 2-3 meiner 7 lieblinge. das liegt halt auch am charakter, einige gekommst du schnell zahm und einige leider nie.
     
  7. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Was bedeutet es eingentlich

    wenn ein Welli auf den Finger kommt.
    Zum Einen muß die chemie zwischen Halter und Vogel stimmen. Das kann man nicht beeinflussen.
    Zum Anderen ist es eine Anerkennung des Vogels, dem Halter gegenüber, das er ihn Quais als seines Gleichen an erkennt.

    Ein Fehler bei der Anschaffung in den ersten Tagen, kann schon bestimmend sein. Dem Halter fällt der Grund für eine Ablehnung meist noch nicht einmal auf.

    Zum Anderen haben viele auch nicht die Geduld die der Vogel braucht und einfordert.

    Und warum müssen sie eigentlich immer voll zahm sein?

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  8. Chichi

    Chichi Guest

    Hallo,

    ich würd auch mal sagen, das das von Welli zu Welli verschieden ist... Mein Chichi kommt nach 6 Jahren noch nicht auf die Hand (nimmt mir das Schnabelschneiden wahrscheinlich übel).. und Yani ist gleich am 2. Tag auf die Hand gekommen, auf mir gelandet und läßt sich streicheln ohne Ende...
     
  9. #8 Billy-und-Cocky, 1. Juli 2004
    Billy-und-Cocky

    Billy-und-Cocky Guest

    Ich seh schon, dass es einige Zeit noch dauert. Naja, wenigstens geraten sie nicht mehr in Panik, wenn ich ihnen neues Futter und Wasser gebe und Willi ist schon einmal auf meinen Kopf gelandet - allerdings war da auch mein Nymphensittich bei mir und von den ist Willi ganz fasziniert.
     
  10. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ist manchmal ganz hilfreich, wenn man die Geier abends wieder in den Käfig setzen will ;)
    Ich persönlich finde das gar nicht so wichtig. Aber es ist schöner, zahme Wellis zu haben, als solche die jedesmal wie doof rumflattern wenn jemand was am Käfig macht.

    @Billy-und-Cocky: Wie meine Vorschreiber schon erwähnt haben, kommt es wirklich oft auf den Vogel an. Meine Eve probiert alles neue (also auch auf die Hand kommen) sofort aus wogegen meine Tweety sich nur sehr schwer zu etwas überwinden kann.

    Daran kanns auch liegen. Manchmal haben die einfach zuviel Respekt oder soger Angst vor den anderen. Um bei meinem Beispiel zu bleiben: Ich habe auch schon beobachtet, dass Eve der Tweety beim Versuch mich anzufliegen richtig gedroht hat. Da macht Tweety natürlich kehrt.

    Also hab' einfach noch etwas Geduld und vielleich mal eine Stunde ohne Nymph und dann klappt das von ganz allein! 8)
     
  11. #10 Billy-und-Cocky, 1. Juli 2004
    Billy-und-Cocky

    Billy-und-Cocky Guest

    Also vor den Nymphen haben sie keine Angst, ganz im Gegnteil. SIe sind ja noch sehr jung (Welli und Nymph) und verbringen eigentlich den ganzen tag miteinander und Ärger gibt es überhaupt nicht. Es scheint, als haben sie sich mit einander angefreundet. Ohne den Nymph würden sie wohl auch nicht auf die idee kommen, mich anfliegen zu wollen und seitdem der Nymph zahm ist, haben die Wellis auch nicht mehr so viel Angst vor mir, wie vorher. Sie sehen ja, dass ich nichts böses will. :)
     
  12. carry

    carry Guest

    Am gewohnten ort!!!

    am besten ist, wenn du dich mit deinen kleinen freund auch im käfig beschäftigst. rede mit ihm und dann gib die hand ein stück in den käfig. das mach ein paar tage so und gib die hand immer weiter rein. (aber langsam immer nur ein paar mm) wenn du kurz vor dem zutraulichem welli bist und er nicht nevös ist und er deine hand nur skeptisch beobachtet, dann kannst du ihm mit dem zeigefinger am bauch streicheln. nun gehe vombauch ein bisschen runter (ca 5 mm) vor den anfang seiner beine und streichle auch dort aber drücke auch etwas dagegen. du wirst sehen, das er wenn du das zwei tage machst sich auf deinen finger setzt.
    achte nur darauf, das keine unangenehmen geräusche oder schreckmomente für den welli entstehen.
    wenn du ihn mal am finger sitzten hast, dann warte ein paar stunden und versuche das immer wieder (gewöhnung) aber wenn er schon sehr selbständig auf deinen finger geht ohne das er sich groß fürchtet, kannst du anfangen die hand zu bewegen und ihn aus den käfig zu nehmen (achte das er so sitzt, dass du die hand nicht verdrehen musst am weg nach draußen)

    ist das geschafft kannst du ihn auf deine schulter setzen.
    auch hihr mach zunächst keine schnellen bewegungen mit den kopf oder den armen (so das er nicht erschrickt).
    wenn er sich auf deiner schulter sicher fühlt, dann ange an bewusst deinen kopf zu bewegen oder deine arme.
    denn nun weiß er das ihm nichts passiert auf der schulter aber er soll sich nicht an die bewegungslosigkeit deines kopfes/hände gewöhnen, da du dich ja in zukunft frei bewegen willst auch wenn der welli auf deiner schulter sitzt.

    du siehst das braucht zeit. also nimm dir zeit und einen haufen geduld!!! :o ;)

    LG an dich und deine pieper

    carry
     
  13. achel

    achel Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Brieskow-Finkenheerd
    ich habe letzten sonntag in der aussenvoli gesessen und meinen männers (die ich drinnen manchmal doch ganz schön vermisse :heul: ) einen besuch abgestattet. dicker und pünktchen kamen sofort angesegelt, kletterten auf mir herum und knusperten an allem, was erreichbar war. das war ein supergefühl. aber was soll ich euch sagen, es dauerte keine fünf minuten, und dann überwog bei den anderen die neugier. sie tasteten sich immer näher an mich heran, und plötzlich saßen fünf pieper auf mir herum und knusperten mit.
    :gott: war ich stolz. leises sprechen und langsame bewegungen veranlaßten sie sitzen zu bleiben. :jaaa:
    also geduld und spucke sind hier gefragt. auf zähmung kann ich verzichten, aber zutraulichkeit ist doch was feines. :0-
     
  14. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Genau, zahm im Sinne von "Hand hinhalten und sofort sitzen die Wellis drauf" muss ich auch nicht haben, aber ein gewisses Vertrauen ist schon klasse.
    Mit meinen 7 Piepern sieht es ganz ähnlich aus, erst kommt einer an, kurz darauf krabbeln sie alle auf mir herum. :)
    -Okay, nicht unbedingt gleichzeitig, denn da wird ja doch immer wieder gedrängelt, geschubst und sich gegenseitig verjagt, aber sie machen alle mit. :D
     
  15. Sibse

    Sibse Guest

    Dieses "Hand hinhalten und Welli da" hab' ich auch nur bei einem hier. Aber wenn der erstmal da ist (und vielleicht auch noch was zu knabbern bekommt), dann sterben die Damen vor Neugierde :D
    Dummerweise wird der richtig eklig wenn die Damen dann versuchen anzufliegen. Aber ich hab' Zeit, das kommt schon noch :)
     
  16. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    also ich finds gut weil man da auch mal überprüfen kann ob ein welli anzeichen für eine krankheit hat, von hahem auf der hand geht das nemlich besser als aus 2m einfernung auch dem käfig etc. :jaaa:
    das ist zb bei meinem leider nicht mehr heilbaren coco so!
    anzeichen erkennt man dann meist schneller!

    und ausserdem machts spass! aber zwingen würde ich sie dazu nie, wenn sie kommen dann kommen sie wenn nicht dann eben nicht.
     
  17. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Tja, und Medikamente lassen sich leichter verabreichen, wenn sie auf die Handkommen und gleich fressen, was man ihnen hinhält. So muss man sie nicht erst grossartig einfangen.
     
  18. D@niel

    D@niel Guest

    Weil man ihnen so leichter Medikamente geben kann und Krankheiten schneller erkennen kann. Zudem macht es Spaß sich von Lucky anfliegen zu lassen und mit ihm zu schmusen oder spielen. Er kommt und geht, wann er will und wenn er meint, dass er abhauen muss, so tut er es auch. Es ist sein Entscheidung und er wird zu nichts gezwungen. So ist es auch, wenn man ihm die Hand hinhält...dann kommt er auch schonmal draufgesprungen. Trotzdem kommt seine Sina nicht zu kurz, da sie in 8 von 10 Fällen vorgeht.:0-
     
  19. #18 Piepsmatz, 3. Juli 2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Bei uns ist es so, dass Yoshi, der als erster hier war und sofort handzahm war, mich immer vor Fritzi, meinem zweiten (offensichtlich auch in der Welli-Rangordnung... :D ), "verteidigt". Wenn Yoshi auf mir rumturnt, will Fritzi auch immer mitmachen (aber wohl eher, um mit Yoshi zu spielen als mit mir ;) ) - Yoshi duldet ihn einen Moment auf meiner Schulter und dann hackt er ihn weg. Ich habe sogar schon gesehen, dass Yoshi ihn - auf dem Käfig sitzend - mit abgestellten Flügeln bedroht hat, weil Fritzi auffallend in meine Nähe kam!

    Eigentlich ist es kein Wunder, dass Fritzi nicht auf die Hand kommt. Er hat keine Angst vor mir - aber einen Riesenrespekt vor Yoshi :D .

    Solange es also nicht um mich geht (und um andere interessante Leckerbissen :D ), herrscht dicke Freundschaft unter den beiden. :honks:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Motte

    Motte Guest

    Zwischen panisch rumflattern während der Reinigungsarbeiten u.ä. und Handzahm besteht ein grosser Unterschied. mDa gibt es noch eine Menge zwischen. Und so ein Zwischending reicht mir. Obwohl...manchmal meine ich das ich für meine Vögel ein Inventargegenstands bin 8( :D
    Da landet man schonmal auf meinem Kopf um eine bessere Sicht zu haben. Meine Vögel (Nymphen und Wellis) betrachten mich wohl als harmlose Irre. Ich habe festgestellt, das je weniger man versuct die Tiere zahm zu bekommen, destso schneller fassen sie Vertrauen zu einem. Meine haben recht schnell Vertrauen zu mir gefasst. Gehe manchmal zu ihnen hin und babbel sie voll. Sie scheinen das zu mögen. Ich habe mich nie betont langsam bewegt, wenn ich mich in ihrer Nähe aufgehalten habe. Meine Nymphenhenne ist recht zahm. Sie setzt sich Abend schonmal gern zu mir aufs Sofa und döst vor sich hin. Wenn sie gut drauf ist, latscht sie auch gern mal auf mir rum. Irgendwann habe ich mal gemeint, ich könnte mal die Hand hinhalten. Sie hat sich aufgeplustert und mir ihr Hinterteil gezeigt, war ne klare Ansage :+knirsch:

    Mir war es immer wichtig das die Vögel gut auf mich und meine Familie reagieren. Nun, das tun sie. Das meine Vögel mir gegenüber völlig Angstfrei sind, freut mich sehr. Es zeigt mir das sie mir absolut vertrauen. Auch meine Flucherei als ich festsellte das sich gut 40cm² meiner neuen Tapete verabschiedet haben, liess sie völlig kalt. Sie wissen halt das ich ihnen nie etwas antun würde. Aber auf Schmusereien mit mir können sie verzichten. Wenn Vögel anfangen mit ihrem Halter zu kuscheln, habe ich immer ein dummes Gefühl.
     
  22. #20 MadoshiKurefu, 3. Juli 2004
    MadoshiKurefu

    MadoshiKurefu Guest

    Ich hab mir erst heute zwei neue Wellis gekauft. Eigentlich durfte ich erst einmal nur einen besorgen, aber ich hab zwei gefunden, die wie zwei Kletten aneinander klebten und wollte sie natürlich nicht trennen. Ich hab sie heute schon rausgelassen und sie fressen schon aus der Hand und lassen sich etwas streicheln und versuchen auch schon auf meine Hand zu landen. Ich weiß, dass ich die neuen getrennt halten sollte, bis geklärt ist, ob sie krank sind oder nicht, aber ich konnte nicht anders. Die zwei sind so putzig. ^^
     
Thema: Zahmheit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich versucht mich anzufliegen

Die Seite wird geladen...

Zahmheit - Ähnliche Themen

  1. Welche von den Vogel art eignet sich mehr zu mir?

    Welche von den Vogel art eignet sich mehr zu mir?: Hallo einen Schönen Tag, Ich will mir einen Vogel zulegen aber leider weiß ich nicht welche von den mehr zu zahmheit und spielen eignen da ich...
  2. gemischte Diskussion... Aufzuchtsform, Zahmheit ect.pp

    gemischte Diskussion... Aufzuchtsform, Zahmheit ect.pp: Moin, kurz vorweg.... da ja in einigen Themen Diskussionsbedarf besteht z.b. wie immer Aufzuchtsform, Zahmheit, usw. und ich nicht die Threads...
  3. Zahmheit bei älterer Amazone

    Zahmheit bei älterer Amazone: Werden auch ältere Amazonen noch richtig zahm?Habe eine 15 jährige Blaustirnamazone aus schlechter Haltung übernommen,die nicht zahm war.Habe sie...
  4. Frage zur Zahmheit/Ernährung

    Frage zur Zahmheit/Ernährung: Hallo (: Ich wollte mal kurz fragen, was ihr davon haltet. Also meine Mom hatte mir vor einiger Zeit mal erzählt, dass ein Wellensittichzüchter...