Zahn abgebrochen und verfilzte Fellstellen

Diskutiere Zahn abgebrochen und verfilzte Fellstellen im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Ich habe einen 12jährigen Kater und er hat sich vor kurzem (wahrscheinlich am Trockenfutter des Hundes) einen Reißzahn (falls so die 4 langen...

  1. Minka

    Minka Guest

    Ich habe einen 12jährigen Kater und er hat sich vor kurzem (wahrscheinlich am Trockenfutter des Hundes) einen Reißzahn (falls so die 4 langen genannt werden :o ) abgebrochen und nun möchte ich wissen ob man deswegen zum Tierarzt muss oder ob man den Zahn so lassen kann, er scheint damit keine Probleme zu haben.
    Und soll ich ihm nun vermehrt Milch oder Calcium Tabletten für die Zähne geben?

    Und noch eine weitere Frage, da er ein Perser ist, hat er lange Haare, aber erlässt sich einfach nicht bürsten (was auch Narben auf meinen Armen bestätigen :~ ) und deswegen verfilzen seine Haare, merkwürdiger weise hat er aber nichts dagegen das man ihm dann die verfilzten stellen auszupft, aber das kann ja nicht die Lösung sein, also was kann ich da machen? :+keinplan
    Er wurde schon einmal vom Tierarzt rasiert (als er Flöhe hatte), da hatte er aber solche Angst und Panik dass ich ihm das nicht noch einmal zumuten möchte.


    Noch eine Frage nebenbei, ich würde gerne wissen wie alt Katzen werden, ich habe schon so viele verschieden Angaben gelesen/gehört das ich nur gerne was genaues hören würde, und ich denke mal das hier der richtige Ort für diese Frage ist :p
     
  2. #2 Martina83, 22.07.2004
    Martina83

    Martina83 Guest

    also meine Eltern hatten schon Katzen, als ich noch gar nicht auf der Welt war.
    Der eine Katter (ne Herbstkatzte, die ja angeblich nix werden) ist mit uns 3x Umgezogen, und ist dann mit ca. 18 Jahren gestorben, ohne dass ihm irgendwas gefehlt hat. Ist einfach eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht.
    War für mich und meine Schwester damals ganz schön schlimm. Haben das ja ohne "Max" nicht gekannt...
     
  3. #3 Nathalie, 22.07.2004
    Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.12.2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Minka,

    herzlich willkommen hier bei den Katzendosis.

    In dem Alter kann es schon mal passieren, dass eine Katze einen Zahn verliert. Auch wenn du meinst, dass dein Kater keine Probleme hat, so würde ich dochein TA mal schauen lassen - nur zur Sicherheit.

    Bitte gib ihm keine Milch, Katzen können die Lactose nicht aufspalten und es kann zu Durchfall kommen!

    Zum Bürsten:
    Ohja, ich kenne das... Bin ja selber Halterin von zwei, halt nun 3, Halblanghaarkatzen. Und mein Kater hasst es gebürstet zu werden. Kämpfst du denn nun schon seit 12 Jahren? Es ist blöd, dass deren Züchter nicht von Anfang an die Katze ans Bürsten gewöhnt haben.

    Ich weiß, dass solche "Problemkatzen" auch narkotisiert werden um geschoren zu werden. Bei dem Alter deines Katers wäre das aber so eine Sache...er müsste halt topfit sein. Und ansonsten mache ich es so. Ich bewaffne mich mit Bürsten, Kämmen und Leckerlis. Und dann wird der Gizmo ein wenig gestreichelt und zwischendruch streichel ich ihn mit der Bürste (es ist so eine "gefüllte, sehr weich). Dann gibt es hin und wieder ein Leckerli (in der geschlossenen Hand, damit er lang damit beschäftigt ist - in der Zwischenzeit kann ich ihn dann wieder 2-3x striegeln. Auch wenn ich dann noch lange nicht fertig bin, höre ich oft auf, bevor er sauer wird. Mache es später dann nochmal. Je regelmäßiger du das machst, umso besser - so können die Filzknoten erst gar nicht entstehen, die beim Bürsten auch so furchtbar ziepen.
    Ich habe ein ganzes Arsenal an Bürsten und Kämmen zuhause - bis ich mal den richtigen (für uns) gefunden habe. Hast du vielleicht schon mal diesen Streichel/Bürstenhandschuh ausprobiert?

    Zum Alter:Tja, es gibt halt soviele verschiedene Aussagen, weil es so ist. Manche Katzen werden steinalt, manche leider nicht. Das Durchschnittsalter dürfte so bei 15 Jahren liegen - wohlgemerkt, das ist der Durchschnitt.
     
  4. #4 Randall, 22.07.2004
    Randall

    Randall Guest

    Hallo Minka,

    ich würde das mit dem Zahn vom TA anschauen lassen. Überleg mal, wie unangenehm Du Dich fühlst, wenn Du einen abgebrochenen Zahn hast. Das ist eben auch ein Infektionsherd, da jetzt der Zahnkanal offen liegt und alle möglichen Keime in den Kiefer aufsteigen können. Und eine Kieferknochenvereiterung ist nichts, was Spaß macht.

    Milch hat in der Katzenernährung nichts zu suchen, auch Calciumpräparate sollten mit Vorsicht gegeben werden, da dadurch die Calcium-Phosphor-Balance gestört wird und ein Zuviel an Calcium zudem zu Verstopfung führen kann. Laß lieber vom TA den Gesamtzustand des Gebisses überprüfen und entwickle mit ihm zusammen wenn nötig eine Behandlung.

    Perser und Verfilzungen, das Thema ist bekannt. Ich kenn keinen Perser, der sich gerne bürsten läßt. Wenn er sich die Verfilzungen aber rauszupfen läßt, kannst Du doch probieren, ob Du ihn selbst scheren kannst. Es gibt so kleine Schermaschinen für Hunde, die nicht die Welt kosten. Damit kannst Du ihn Stück für Stück scheren. Immer soviel, wie er duldet.

    Alter einer Katze - unterschiedlich. Hängt von vielen Faktoren ab, man sagt aber, daß eine Wohnungskatze gute 20 Jahre alt werden kann. Eine wildlebende, unversorgte Katze wird dagegen selten älter wie 6 Jahre. Meine derzeit älteste Katze ist mindestens 16.


    Viele Grüße,
    Franziska
     
  5. #5 Nathalie, 22.07.2004
    Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.12.2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Franziska: Ich liebe es wie wir übereinstimmen - sogar in der Uhrzeit *lach*
    Ach, in einem unterscheiden wir uns - ich kannte einen Perser, der sich seeeehr gerne hat bürsten lassen - mein leider schon verstorbener Balou :( Die Züchterin hat sie von Anfang an an das Bürsten gewöhnt (war anfangs so eine Babybürste) und so war es nie ein Thema bei uns. Sheila ist zwar keine reine Perserdame, aber du solltest mal sehen wie die sich hinschmeißt um gebürstet zu werden :D
     
  6. #6 Martina83, 22.07.2004
    Martina83

    Martina83 Guest

    ich hab zwar keine Langhaarkatzen, aber meine lieben es mit einer ganz einfachen "Handbürste" (die für Menschen zum Fingernägel saubermachen) gebürstet zu werden.
    Ist besonders jetzt parktisch, wo sie sich gerade so Haaren. Da fliegt nicht mehr alles durch die gegend, sondern lässt sich schön von der Bürste "klauben" und zu kügelchen verarbeiten :D
     
  7. Minka

    Minka Guest

    Erstmal danke an alle die geantwortet haben :)

    Ok keine Milch, und ich dachte das wäre gut für Katzen. Gut das er Milch sowieso sehr selten bekommt, nur wenn er jemanden mit einem Glas Milch erwischt, dann gibt es kein entkommen ;) :D
    Hmm, dann werde ich wohl mit ihm zum Tierarzt müssen, wobei Randall, ich hatte und habe noch immer einen abgebrochenen Zahn und es stört mich nicht, aber habt ja Recht, es ist besser sicher zu gehen das der Zahn ansonsten ok ist und dass er Tigi keine Probleme macht..

    Narkotisieren möchte ich ihn auch auf keinen Fall, da muss es einfach andere Wege geben.
    Wir hatten auch mal eine Schermaschine, nur vor der, beziehungsweise vor dem Geräusch der Maschine, hatte er auch panische Angst und man konnte ihn nicht mal mehr halten.

    Ich habe inzw. auch schon etliche Bürsten angesammelt. :~ auch einen Bürstenhandschuh, den mag er allerdings auch nicht, aber das mit den Leckerlis ist eine gute Idee, werde ich gleich morgen ausprobieren, vielleicht funktioniert’s ja.

    Wenn er 20 Jahre alt werden würde wäre es klasse, ich kann mir gar nicht vorstellen wie es ohne ihn sein wird :heul: zum Glück ist es noch nicht so weit.

    Nathalie, hast sehr süße Katzen, insbesondere die Sheila :)
     
  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    06.11.2001
    Beiträge:
    4.146
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Minka,

    eine meiner Katzen hat auch einen der langen Zähne abgebrochen. Gemäss TA ist es "nur" ein Schönheitsfehler, es macht der Katze nicht aus. Allerdings muss ich sagen man sieht das gar nicht, denn normal sieht man die Zähne einer Katze ja nicht.
    Ich weiss nun natürlich nicht wieviel vom Zahn bei Euch abgebrochen ist, bei uns ist es ca. der halbe Zahn. Ich kann auch keinerlei Beeinträchtigung für ihn feststellen.

    Zum Bürsten, auch bei uns muss der Langhaarige immer gebürstet werden weil sonst sofort Filzstellen und Knoten entstehen. Ich habe einen Alu-Kamm, den liebt er. Hab aber das Glück dass er bürsten/kämmen liebt, kommt sofort wenn ich den Kamm hole.

    Ich weiss auch einige Katzen welche 17 bis sogar 20 Jahre alt geworden. sind. :)
    Ja Minka, das kann keiner von uns, egal wie alt/jung sie sind. Es ist immer schrecklich wenn man eines gehen lassen muss bzw. verliert.
     
  9. #9 Kirsten63, 25.07.2004
    Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Hallo!
    Versuch es mal im Hunde/Katzensalon.Zu uns in den Salon kommen oft Perserbesitzer.Wir Scheren OHNE Narkose und es dauert höchstens 10 Minuten.Gekratzt wurden wir noch nie.
    Meine eigene Katze wurde 21 Jahre alt und musste im März 04 Eingeschläfert werden.

    Liebe Grüsse
     
Thema:

Zahn abgebrochen und verfilzte Fellstellen

Die Seite wird geladen...

Zahn abgebrochen und verfilzte Fellstellen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Wachtel hat einen abgebrochenen schnabel

    Hilfe Wachtel hat einen abgebrochenen schnabel: Hallo unsere Wachtel hat sich meiner Meinung nach schwer verletzt der obere Schnabel ist abgebrochen und hängt jetzt runter. Der Nerv ist...
  2. Schnabelspitze abgebrochen

    Schnabelspitze abgebrochen: Hallo Leute, gestern beim Toben ist bei unserer Sputnik die Schnabelspitze abgebrochen (s. Foto). Es hat nur kurz geblutet und mein Mann und ich...
  3. Amsel mit komischen Beinen und abgebrochenem Schnabel

    Amsel mit komischen Beinen und abgebrochenem Schnabel: Hallo, gestern kam eine Amsel an meine Futterschale. An der Spitze des Oberschnabels fehlte ein Stück. Sie konnte aber trotzdem die...
  4. Schnabel seitlich abgebrochen

    Schnabel seitlich abgebrochen: Hallo liebe Vogelfreunde, mein jüngster Grauer hat es irgendwie geschafft sich den Schnabel seitlich abzubrechen. Seit dem kann er keine...
  5. Flügelfedern abgebrochen

    Flügelfedern abgebrochen: Hallo! Ich habe letztens eine Schamadrossel bekommen, deren sämtliche Federn auf einer Flügelseite abgebrochen sind, so dass sie nicht richtig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden