Zapo ist tot!!!!

Diskutiere Zapo ist tot!!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Ich habe vor kurzem berichtet, das bei mir einige Voegel krank sind. Mein neuer(seit 2 wochen bei mir) Zapo hatte am Montag...

  1. Kim

    Kim Guest

    Hallo zusammen!

    Ich habe vor kurzem berichtet, das bei mir einige Voegel krank sind. Mein neuer(seit 2 wochen bei mir) Zapo hatte am Montag Durchfall gehabt.
    Am Dienstag ging es ihm sichtlich schlechter und er hat nichts mehr gefressen.
    Dienstag Nachmittag hab ich ihn dann in die Vogelklinik nach Oberschleissheim gebracht.
    Am Donnerstag kam dann der Anruf, dass mein Vogel leider verstorben ist. :(
    Sie haben mir geraten in untersuchen zu lassen, ich war natuerlich sofort dafuer. Ich hatte von Anfang an Angst um meine anderen.

    Und seit gestern ist Goldy krank :(
    Hat aehnliche Krankheitszeichen, ist es ansteckend oder doch das Futter???
    Ich bin total verzweifelt, werden alle meine Voegel sterben???
    Heute Mittag erfahre ich das Ergebniss der Untersuchung, hoffentlich hilft es mir weiter ...

    verzweifelte
    Kim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kim

    Kim Guest

    Hallo!

    Ich bin total kribbelig, kann ueberhaupt nicht richtig arbeiten.

    Diese Ungewissheit und Hilflosigkeit macht mich total fertig. Meine kleine sitzt zu hause und liegt warscheinlich im sterben.

    Ich werde heute Nachmittag nochmal die ganze Voliere reinigen. Alle Stangen, Seile, Ringe, Schaukeln, einfach alles, damit moegliche Viren oder Bakterien keine Chance haben.
    Kann ich sonst noch irgendwas tun???

    Kim
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Kim


    Kannst Du mir sagen an was Dein Welli erkrankt war?
    Auch wenn das Untersuchungsergebniss von Zappo noch nicht
    vorliegt, gab es sicher eine Diagnose vom TA.
    Ansonsten muss Goldi so schnell wie möglichst zum TA.
    Ursache beim Durchfall können Infektion/ Bakterien/ ... sein.

    Ansonsten -wie Du schon schreibst -Desinfizieren . Denk daran,
    nach der Behandlung eines Vogels oder Reinigung von Gegenständen gründlich selbst die Hände
    waschen, damit z.B. Keime nicht übertragen werden können.

    Nachtrag: Ein Link zum Thema Desinfektion :

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=17037
     
  5. Kim

    Kim Guest

    Hallo!

    Sie haben ihn geroencht (weiss nicht wie man das schreibt :~ ) und dabei gesehen, das im Darm kleine Knoten waren. -> also Darminfektion
    Sie wussten aber noch nicht 100%ig was es ist.

    Sie haben dann eine Antibiotika-therapie begonnen, die bis Samstag dauern sollte.
    Die Aerztin hat auch gemeint, dass sich sein Zustand gebessert hat und er auch schon einige Koerner gefressen hat. Das war Mittwoch.

    Bei Goldy sieht es etwas anderst aus. Zapo hat nicht gefressen, was eigentlich das groesste Problem war. Goldy dagegen frisst und drinkt noch.
    Ausserdem ist er am Hintern nicht verschmiert.
    Dafuer erbricht er sich, was bei Zapo nicht der Fall war.

    > Ansonsten muss Goldi so schnell wie möglichst zum TA.
    Ich bin berufstaetig und kann erst heute Nachmittage zum TA fahren

    Bin immer noch auf das Ergebnis gespannt.

    Kim
     
  6. #5 VZ-Kaiser, 1. Juli 2002
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Oh man das ist ja schlimm wenn alle plötzlich Krank werden =(
     
  7. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Kim!

    Tut mir schrecklich leid, daß Zapo tot ist und in der restlichen Bande nun auch noch eine Krankheit ihr Unheil treibt. Hoffentlich finden die TÄ schnell den Übeltäter!

    Ich würde mir für die Desinfektion vom TA ein gutes Desinfektionsmittel geben lassen bzw. von ihm sagen lassen, welches wirksam ist. Wenn Du z.B. Parasiten (wie Trichomonaden) da hast, dann sind viele Desinfektionsmittel nicht ausreichend wirksam. Für Deine Hände kannst Du Dir aus der Apotheke Sterillium oder Desderman holen. Das ist nicht ganz billig, aber beide Händedesinfektionsmittel sind ausgesprochen gut und werden z.B. zur Händedesinfektion vor OPs verwendet. Damit liegst Du schon mal auf der sicheren Seite.

    Ich drück Dir ganz feste die Daumen, daß die anderen es schaffen!
     
  8. Kim

    Kim Guest

    schei...

    Hallo!

    Hab grad in der Klinik angerufen. Die Patologin, die meinen Zapo untersucht hat ist heute nicht da!
    Ich kann erst Morgen das Ergebnis der Untersuchung erfahren.

    Diese Ungewissheit macht mich total fertig.
    Wenn es einmal schlimm kommt, dann richtig :(

    Kim
     
  9. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Kim

    Wenn Du mit Goldy beim TA warst, poste bitte was der TA zu
    Goldi gesagt hat.
    Falls Goldy nicht beim TA bleiben muss , und Du Rat brauchst,
    einfach weiterhin fragen.
     
  10. Kim

    Kim Guest

    Hallo!

    Hab heute endlich das Untersuchungsergebnis von Zapo bekommen.

    Leider ist nix dabei rausgekommen. Einige Organe vergroessert, aber nix genaues. Ich soll auf die anderen Untersuchungen (Kotuntersuchungen, Psittakoseuntersuchung ..) warten.

    Bei Goldy sieht es aenlich aus. Keiner weiss was er hat. Aber das grosse Problem auch hier wieder: Er frisst nicht! Als ich ihn gestern raus genommen habe, habe ich deutlich seine Knochen am Bauch gefuehlt 8o
    Also hab ich gestern eine passende Spritze gesucht, Brei angeruehrt und Goldy gefuettert.
    Heute Frueh nochmal das gleiche, mal sehen ob es ihm heute Abend besser geht.

    Kim
     
  11. #10 molto01, 2. Juli 2002
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2002
    molto01

    molto01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    hallo
    mein verdacht zu 95%

    erkrankung der atmungsorgane!!!

    wellensittiche sind ueberaus anfaellig fuer stoerungen der atmungsorgane.zunaechst wird der vogel meißt apathisch,APPETITLOS und sondert moeglicherweise nasensekret ab.dabei stellt der beobachter fest,daß der vogel sichtbar schwerer atmet als sonst,dabei gelegendlich auch die gefalteten fluegel abstellt,um die atmung zu erleichtern.
    in schlimmen faellen wird die atmung schnappend oder pumpend,oft haelt sich der vogel mit dem schnabel am kaefiggitter fest,um ueber die gestreckte luftroehre leichter atmen zu koennen.
    piepsende,auch rasselnde geraeusche koennen beim atmen entstehen,mitunter wird die atmung auch von gleichzeitigem schwanzwippen begleitet.
    manchmal versucht ein vogel sich durch AUFWUERGEN von futter und SCHLEUDERBEWEGUNGEN mit dem kopf eine entlastung der luftwege zu verschaffen.

    moegliche ursachen:
    zu den haeufigsten ursachen von atemnot gehoert die kropfentzuendung,ausgeloeßt durch unvertraegliche stoffe.
    hierbei wuergt der vogel durch schleudern des koepfchens trueben,braeunlich-roten schleim aus,der das kopfgefieder verklebt.
    oft ist die kropfentzuendung von DURCHFALL begleitet,der vogel fuehlt sich in hohem maße krank,macht einen jaemmerlichen eindruck und braucht sofort hilfe.

    geeignete massnahmen:
    als erste hilfe kann der wellensittich statt wasser leichten schwarzen tee oder kamillentee -beides lauwarm- bekommen,zusaetzlich weiche nahrung aus magerquark,hartgekochtem ei und in wasser eingeweichtem zwieback.
    er braucht ruhe und waerme.
    sehr geschwaechte tiere erhalten ueber 24 stunden nur eine mischung aus traubenzucker und einem vom tierarzt oder zoofachhaendler empfohlenden leberschutz-und vitaminpraeparat.
    wiederholte injektionen durch den tierarzt sind oft noetig ,um die aeusserst gefaehrliche kropfentzuendung zu heilen

    mfg
    maik brueggemann
    viel glueck
     
  12. Kim

    Kim Guest

    ups

    Hallo!

    Hab ganz vergessen das ich hier in einem "allgemeinen" Forum bin.

    Es handelt sich um Wellensittiche.
    Sie leben mit Nymphensittichen zusammen, die haben haben aber noch keine Krankheitsmerkmale gezeigt.

    @ molto01
    Die Krankheitsbeschreibung passt recht gut zu Goldys Zustand. Aber Zapo hatte andere Merkmale.
    Kamillentee bekommt er schon.
    Und Zwieback in Kamillentee eingeweicht.
    Ausserdem waerme ich ihn ab und zu mit rotlicht.

    Gruss
    Kim
     
  13. Kim

    Kim Guest

    zutreffende Merkmale

    - Appetitlos
    - gefaltete Fluegel abstellen
    - piepsende Geraeusche
    - aufwuergen von Futter
    - durchfall
    - der Vogel fuehlt sich krank,macht einen jaemmerlichen Eindruck

    Kann ich ihn zu hause behandeln oder muss er in die Klinik???

    Gruss
    Kim
     
  14. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Kim

    Lass den Kot von Goldi so schnell es geht bei einem anderen TA
    untersuchen . Eine schnelle Kotuntersuchung dauert nicht so lange. Gerade wenn bei Dir Eile geboten ist- um Goldi zu helfen -
    zählt jede Stunde.
    Wärme -wie Du es machst ist immer richtig. Der Vogel weicht aus,
    wenn er genug hat.
    Wichtig ist es Goldi mehrmals am Tag und auch Nachts zu
    füttern. Vögel verlieren rasch ihr Gewicht , wenn die Futteraufnahme gestört ist.
    Du hast den Welli doch inzwischen nicht mehr bei den Nymphen ?
     
  15. Kim

    Kim Guest

    Hallo!

    Goldy sitzt natuerlich in Einzelhaft.

    Noch eine Frage zu Fuettern:
    Was soll ich am besten fuettern?
    Hat jemand ein Rezept? Soll ich sowas fuettern was Handaufzuchten bekommen?

    Zuerst hab ich Zwieback in Kamillentee eingeweicht.
    Heute Morgen hab ich Haferflocken in Kamillentee eingeweicht.

    Kim
     
  16. #15 Sittich-Liebe, 2. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Kim!

    Das ist richtig das eine Kotuntersuchung lange dauern kann, insbesondere, wenn auf Psittakose untersucht wird, da müßen nämlich Kulturen angelegt werden! Zwei bis drei Wochen muß man da schon rechnen!
    Das ist natürlich dumm für die anderen und wenn der Verdacht besteht, sollten vorsichtshalber die anderen mit Baytril behandelt werden. Vergrößerte Leber und Milz würden auf Psittakose hindeuten, auch, das du den Vogel erst zwei Wochen lang hattest.
    Ich habe leider selbst Erfahrungen mit Psittakose machen müßen und bin dadurch sehr vorsichtig geworden.
    Hände waschen hilft da nicht, denn die ansteckung läuft über die Luftwege, beim Fliegen aufgewirbelter Kotstaub oder Federstaub sind die Hauptinfektionsquelle!
    Wenn du also Grippeähnliche Symptome bekommst, sag deinem Arzt von dem verstorbenem Vogel, damit er das richtige Antibiotika gibt, es muß ein Tetracyclin sein!

    Ich hoffe für dich und deine anderen Vögel, das die sache noch ein positives Ende nimmt!

    Der Tod eines vögelchens, egal wie lange man es hatte ist ein schwerer abschied, denn allzu schnell gewöhnt man sich an die Kleinen!
     
  17. Kim

    Kim Guest

    Es geht weiter!

    Hallo!

    Habe einen neuen Krankheitsfall!

    Gestern hab ich gesehen, das ein Nymphensittich stark verklebte Federn am Hindern hat! Ausserdem ist mir aufgefallen, das er immer an der gleichen stelle sitzt und die meiste Zeit schlaeft.
    Wenn er gerade mal nicht schlaeft versucht er verzweifelt die verklebten Federn zu putzen.

    Leider hab ich ihn nicht beim fressen beobachen koennen. Aber einen Nymphensittich zufuettern geht ueber meine Moeglichkeiten hinaus.

    Hoffentlich bekom ich heute das Untersuchungsergebnis.

    Kim
     
  18. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Kim!

    An Deiner Stelle würde ich folgendes machen:

    Ruf in dem Institut an, in dem der verstorbene Vogel obduziert wurde. Wenn aufgrund der Obduktionsergebnisse eine Psittakose nicht ausgeschlossen werden kann, dann würde ich mir vom TA prophylaktisch Baytril oder ein Tetracyclin für die gesamte Bande geben lassen. Beide ABs sind gut über das Trinkwasser zu verabreichen, wenn man den AB-Geschmack ein wenig mit Traubenzucker oder Obstsaft übertüncht.

    Das AB würde ich in ausreichender Dosierung und Dauer für eine Behandlung auf Psittakose geben. Sonst züchtet man nur Resistenzen heran, und resistente Chlamydia psittaci sind nicht so wirklich witzig.

    So wärst Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite, auch bevor die endgültigen Ergebnisse da sind.

    Baytril hat ja vor allem auch ein so breites Spektrum, daß mit großer Wahrscheinlichkeit auch ein anderer verursachender Keim drauf ansprechen würde.

    Kropfabstrich und Kotprobe auf Trichomonaden sind mal genommen worden? Da wäre nämlich die Jahreszeit jetzt auch typisch...

    Liebe Grüße
    Meike
     
  19. Kim

    Kim Guest

    Hallo!

    Was sind Trichomonaden?

    Kim
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BECO

    BECO Guest

    Hallo Kim, hallo Rosine,

    das ist ja wirklich ne schlimme Sache bei dir Kim, leider kann ich dir auch nicht wirklich weiterhelfen, aber ich vermute mal irgendeinen Virus, das übeträgt sich ´ja beim Menschen genauso.
    Hast du nicht einen Möglichkeit die kranken Vögel stationär bei einem TA behandeln zu lassen, der könnte dann ja mal genau beobachten, in den paar Minuten die man dort ist lässt sich ja immer schlecht ne Diagnose stellen.

    @Rosine, mein TA meint allerdings bei Papageienvögeln AB übers Trinkwasser zu verabreichen, ist absolut nichtt gut, weil sie dann nur unregelmäßig aufnehmen und die Gefahr eine Resistendbildung auch hoch ist. Allerdings bei mehreren Vögeln weiß ich nicht ob es anders geht:~

    Viele Grüße
    Katja
     
  22. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Katja!

    Tja, das ist wieder so ein Thema, wo sich die Geister der TÄ scheiden. Meine TÄ gibt gerne ABs über das Trinkwasser, weil es so mit keinem Streß für Mensch und Tier verbunden ist. Ich habe bislang auch keinerlei schlechte Erfahrungen damit gemacht.

    @ Kim: Trichomonaden sind Parasiten, die sich im feuchtwarmen Klima (Trinkwasser, Badewasser...) mit Vorliebe vermehren. Sie befallen beim Vogel erst den Kropf, wandern dann an den anatomischen Strukturen entlang in die inneren Organe. Primäre Symptome sind oft die einer Kropfentzündung, aber das Bild kann auch völlig unspezifisch sein z.B. eine Schwellung der Unterzungendrüse. Allerdings erkrankt nicht jeder Vogel sofort an den Trichomonaden. Ein gesundes Immunsystem kann u.U. über lange Zeit hervorragend mit diesem Parasiten klarkommen. Erst, wenn das Tier Streß oder anderen Krankheiten ausgesetzt ist, und das Immunsystem in die Knie geht oder anderweitig beschäftigt ist, vermehren sich die Trichos explosionsartig und machen krank. Meist schleppt man die über Neuzugänge vom Züchter bzw. aus der Zoohandlung mit ein, die Biester entstehen eigentlich erst durch schlechte hygienische Bedingungen. Wenn man einen infizierten Vogel hat, dann haben es in der Regel auch alle anderen. Mir sind daran im letzten Sommer leider zwei Wellis verstorben. Behandelt wird mit Metronidazol oder Carnidazol (das sind zwar ABs, aber die wirken auch bei diesem Parasiten).
     
Thema: Zapo ist tot!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zapo rezepte

Die Seite wird geladen...

Zapo ist tot!!!! - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...
  4. Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?

    Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Wir haben einen Nistkasten in dem seit einigen Wochen 5 Blaumeisenkücken von den...
  5. Henne heute früh plötzlich tot

    Henne heute früh plötzlich tot: Heute früh um 6 Uhr hörte ich nur zweimal ein eigenartiges piepen und danach lag die Henne schon auf dem Boden :'( gestern war noch alles gut,...