(Zaunkönig) WICHTIG!!! HILFE, Identifikation von Jungtieren!

Diskutiere (Zaunkönig) WICHTIG!!! HILFE, Identifikation von Jungtieren! im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, hoffe mir kann hier jmd helfen. Habe gerade 2 Babyvögeln gefunden, Elektrolytlösung verabreicht, für die Nestwärme gesorgt. Mehr kann ich...

  1. #1 excelente, 17.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hoffe mir kann hier jmd helfen.
    Habe gerade 2 Babyvögeln gefunden, Elektrolytlösung verabreicht, für die Nestwärme gesorgt. Mehr kann ich heute nicht machen. Morgen würde ich sofort Futter holen, habe keine Ahnung was. Es gibt ja Körner,-Insektenfresser etc. Ich kann die aber nicht unterscheiden.
    Den Anhang vogel.jpg betrachten
    Den Anhang vogel2.jpg betrachten
    Hier n paar fotos von den kleinen, hoffe ihr könnt mir sagen, was das für Vögeln sind und welches Futter diese brauchen.
    P.S
    beide sind sehr munter, oft am "singen", maule offen, nach Auwärmung und Elektrolytlösung bewegen sich viel. Schnabel- gelb, Rachen- orange-rot
     
  2. #2 klumpki, 17.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    definitiv Insektenfresser. Ich tippe jetzt schnell aus dem Bauch heraus auf Zaunkönig. Wieviel wiegt der Wicht? Bitte nur Fliegen, Grillen, Heimchen, Hinterleibe von Grashüpfern, Schnaken füttern.
     
  3. #3 excelente, 17.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ok danke. also keine Regenwürmer geben. habe gegoogelt, sieht nach einem Zaunkönig aus. werde mich gleich noch mehr informieren.
    die sind winzig. n paar Gramm mehr haben die nicht. halber Zeigefinger.
     
  4. #4 klumpki, 17.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    ja keine Regenwürmer! Nur kleine , zarte Insektchen geben. Heute Abend ím Bad Licht anlassen, das lockt viele unterschiedliche Arten an. Falls ein Falter dabei sein sollte, kann man den Körper zerteilen.

    PS, wenn Du Dich hier im Forum belesen willst, dann nimm neuere Threads. Zaunkönige werden eher selten gefunden, da gibt es nicht viele aussagekräftige Sachen. Schau mal nach Rotschwänzchen, Meisen oder Grasmückenthreads. Alles Insektenfresser mit ähnlichen Nahrungsbedürfnissen.
     
  5. #5 excelente, 17.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    danke. wenn ich morgen früh Grillen, Heimchen und Grashüpfer kaufe, soll ich die zerkleinern bzw vorher umbringen? was ist mit dem Wasser? habe irwo gelesen, dass man die Insekten, die zermatschte "mischung" kurz in die Elektrolytlösung eintauchen soll.. wie oft futtern? reicht pro stunde 1 mal? von 6-22,23 uhr? (falls die überhaupt bis morgen überleben)
     
  6. #6 klumpki, 17.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    das stündliche Fütterungsintervall ist ok in dem Zeitfenster. Einen Teil der Insekten gleich einfrieren in der Packung. Zu jeder Fütterung einige Tiere herausholen, Beine lassen sich in gefrorenem Zustand leicht abbrechen. Dann mit heißem Wasser überbrühen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen, anschließend verfüttern. Die anderen Insekten noch ein paar Tage füttern mit Löwenzahn, Apfel, Möhre... so werden sie gehaltvoller. Wasser benötigen die Vögelchen bei dieser Methode nicht, da die Insekten genug Wasser gezogen habe. Viele Küken werden zu viel gewässert von den Findern, viele versterben an Lungenentzündung durch aspirierte Flüssigkeit. Es spricht allerdings nichts dagegen, einem nicht stabilen Vogel ein Futtertier vor dem Verfüttern in Elektrolythlösung zu tauchen.
     
  7. #7 excelente, 17.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    gut, mache ich dann so wie Du es oben beschrieben hast. hofftl überleben die kleinen, werde mich morgen früh melden, danke nochmals!
     
  8. #8 klumpki, 17.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Viel Glück mit den Minis :)
     
  9. #9 excelente, 18.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Alllsooo.den beiden minis geht es sehr gut denke ich. die haben mich heute früh um halb 6 geweckt...hatte aber nur 2 kleine fliegen sonst nichts. habe das mit dem ei gemacht, wie es auf der "wildvögel hilfe"seite beschrieben ist und bin um 9 zum jumbozoo gefahren. die hatten aber nur heimchen von all den sachen die Du aufgezählt hast. habe erstmal genug geholt, so verfüttert wie Du es beschrieben hast. Die kleinen hatten so ein hunger, unglaublich! wollte aber nicht übertreiben. ansonsten sind die sehr munter, bewegen sich viel; Kot ist in so ´ne art hülle, vorne hell, hinten dunkel. Und sie singen und singen und betteln und betteln :)
    im zoogeschäft haben die mir noch so ein "Nestlingsfutter"-Hilfe für elternlose Jungvögel von "claus" gegeben. Zusammensetzung: Sojöl, weich-und krebstiere, insekten, getreide, bäckereierzeugnisse , nüsse,zucker, mineralstoffe. habe bisher noch nichts den kleinen von gegeben, wollte erstmal n feedback. heimchen reichen zuerst. hole bald auch andere insekten
     
  10. #10 klumpki, 18.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Bitte nur frischtote Insekten verfuettern. Nestlingsfutter aber aufheben. Wenn es an die Auswilderung geht, ist das eine Grundlage Pinkies, m
    Melwuermchen und andere Insekten drin rumkrabbeln zu lassen, die die Voegelchen dann selbst erbeuten. Im jetzigen Alter bekommen sie leider noch Darmstoerungen davon und das Gefieder wird schlecht. Zaunkoenige haben geschlossene Nester, wie hast Du sie untergebracht? Ausgehoelte Kokussnuesse, Prachtfinkennester oder Grasnester fuer Nagetiere wuerden sich eignen, oder eben eine kleine geschlossene Box.
     
  11. #11 excelente, 18.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    halte die zurzeit in so ne Art box, bedeckt mit Tüchern. die Vögel sitzen brav zugedeckt. drunter ne Wärmflasche. bekomme heute Abend ´nen großen Vogelkäfig, dann werde ich gucken wie ich da den Nest einbaue. Wie viele Heimchen(klein bis mittelgroß) dürfen denn die kleinen pro Mahlzeit bekommen? gebe jetzt ca. 3-4 Stück für den kleineren (der immer größeren Hunger hat) und 4-5 für den größeren. Laut dem Geschrei würden die aber mehr vertragen .. -.-
     
  12. #12 OR-Michi, 18.07.2013
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    :0-Fragen:
    1.)Wo hast du sie " gefunden".. ?
    2.)waren sie in akuter Gefahr..?
    3.)gibt es dort am Fundort freilaufende Katzen..?
    4.)oder weshalb hast du sie mitgenommen?
    Michael
     
  13. #13 klumpki, 18.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Bitte fuettern bis sie satt sind, der Schnabel zubleibt und das Kroepfchen sichtbar gefuellt ist.
     
  14. #14 excelente, 18.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    danke klumpki!
    -------------------
    helllo OR-Michi,
    ja stimmt, sry, meine story war ein wenig kurz, musste aber schnell gehen. Also ich war mit meinen Hunden spazieren. Nicht mal die haben die Vögel bemerkt, weil diese kein laut von sich gaben. als ich kurz meinen Hund anschaute (während er pinkelte) bemerkte ich, dass sich etwas ca.1meter entfernt vom hund bewegte.
    1) auf der wiese bei mir n paar Häuser weiter, an der Straße quasi. keine Angst habe sie nicht aus dem Nest geholt -.- in der Nähe war nur ein Busch aber kein nest. keine Bäume.nichts eigt.nur ein haus. kann mir vorstellen dass da auf m dach vllt ein nest ist/war.
    2) also ´ne Katze war in genau diesem Moment nicht zu sehen, wenn du dass mit der akuten Gefahr meinst. es leben aber mehrere in der Gegend. selbst unsere Nachbarn haben ´nen freiläufer. Ich kenne es aber meistens, dass falls n junges aus dem nest fällt, die eltern ´n riesen tatutata machen. kein vogel weit und breit gesehen. habe die kleinen eine zeitlang dort liegen lassen, als ich zurück kam und immernochnichts war, habe ich sie mitgenommen. ich muss aber auch sagen, dass einer von den kleinen doppelt so klein war wie der andere, kaum feder, nur an den flügel ´n paar kurze, augen waren noch zu. der andere war fitter, größer und mit offenen augen. der schwächere wurde bestimmt aus dem nest geschubst/rausgeschmissen, weil er zu schwach war. beide waren recht kühl. als ich mit denen zu hause war, habe ich zuerst schnell gegoogelt, was man in so einem fall zuerst macht. habe die beiden erstmal aufgewärmt und Elektrolythlösung gegeben. kurz danach habe ich sie singen gehört. selten aber es kam was. habe dann so gehandelt wie es auf der "wildvögel hilfe" seite beschrieben ist und wie´s mir Klupmki empfohlen hat.
    3,4) ja ^^ und weil ich mir sicher war,dass wenn ich sie dort liegen lasse, die früher oder später zu katzenfutter werden.

    hat jmd noch ein paar tipps was ich machen kann?
    danke im vorraus.
     
  15. #15 OR-Michi, 18.07.2013
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo exelente
    danke für die ausführliche Storry..schreibe dir gleich mal eine Persönliche Nachricht(PN) ganz oben rechts
    Gruß
    Michael
     
  16. #16 klumpki, 18.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Gut, dass du sie gefunden hast. Irgend wer oder irgend was hat sie aus dem Nest in einem Gebuessch in Bodennaehe geholt. Sie haetten die Nacht nicht ueberlebt. Elternvoegel fuettern nur fluegge Junvoegel ausserhalb des Nestes.
     
  17. #17 excelente, 18.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2013
    excelente

    excelente Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    soweit sogut mit den beiden, die verdrücken aber echt sehr viel! fast alle heimchen in der schachtel! danke klumpki! :)

    p.s
    eine frage habe ich noch, können die kleinen irgendwelche gefährliche Krankheiten auf andere Haustiere, zb Hunde übertragen? die kommen zwar nicht in direkten Kontakt mit den kleinen, auch ich wasche mir jedesmal brav die Hände, trzd.
     
  18. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    nichts ist unmöglich, aber solange Du direkten Kontakt vermeidest und Hygiene (d. h. Hände waschen, Nestchen und Umgebung sauber halten) walten lässt, sollte nichts passieren. Die meisten Erkrankungen sind artspezifisch und eine Übertragung auf andere Arten nur schwer möglich.

    Bitte halte Dich hinsichtlich Fütterung und Unterbringung an das, was hier öffentlich im Forum zu lesen ist. PNs sind sicherlich nett gemeint, erhalten aber sicher keine bahnbrechenden Neuerungen. ;)

    LG, Sabine
     
  19. #19 OR-Michi, 19.07.2013
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    "Flügge" heißt bei Vögeln das sie flugfähig sind!
    Für mich handelt es sich hier um "Astlinge",ergo ein ganz normal Vorgang,das diese(noch nicht voll flugfähigen Astlinge)
    sich außerhalb des Nestes befinden!
    Sie sind also nicht durch irgendwen oder irgendwas aus dem Nest befördert worden!
    Michael
     
  20. #20 klumpki, 19.07.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Das sind Nestlinge. Nur Amseln verlassen das Nest noch mit recht unfertigen Gefieder. Federhuelsen an den Fluegeln sind da ein guter Hinweis, ebenso das Kopfgefieder. Singvogelkinder sind fluegge, wenn sie flatternd in den Bueschen und Baeumen ihren Eltern folgen koennen. Richtige Aestlinge die das nicht koennen sind z.B. Eulen. Bei unseren Singvoegeln stimmt dieser BegrifF also eigentlich nicht.
     
Thema: (Zaunkönig) WICHTIG!!! HILFE, Identifikation von Jungtieren!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zaunkönig küken

    ,
  2. zaunkönig baby

    ,
  3. zaunkönig jungvogel

    ,
  4. zaunkönig nestling,
  5. zaunkönig babys,
  6. zaunkönig jungtier,
  7. zaunkönig,
  8. amsel nestling,
  9. zaunkoenig nestling,
  10. wie ist zaunkönig eier aus,
  11. wildvögel jungtiere,
  12. rotschwänzchen jungvogel,
  13. zaunkönig aus nest gefallen,
  14. zaunkönig käfighaltung,
  15. Zaunkönig aus dem,
  16. zaunkönig jungvogel füttern,
  17. zaunkönig füttert nicht mehr,
  18. Zaunkönig Jungvogel Aufzucht,
  19. zaunkönig jungetier,
  20. vogel jungtier,
  21. kann man tote heimchen an ein Zaunkönig küken verfüttern,
  22. rotschwänzchen nestling,
  23. was tun wenn man baby vogel findet,
  24. bilder vom zaunkoenig baby,
  25. zaunkoenig jungtier
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden