Zebrafinken Weibchen legt ständig Eier

Diskutiere Zebrafinken Weibchen legt ständig Eier im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo ihr Lieben Ich hoffe, einer kann mir helfen, weiß momentan wirklich nicht was ich machen soll. Also..ich hatte über 10 Jahre...

  1. #1 Skyangel, 09.11.2012
    Skyangel

    Skyangel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben

    Ich hoffe, einer kann mir helfen, weiß momentan wirklich nicht was ich machen soll.

    Also..ich hatte über 10 Jahre Wellensittiche, bis nach und nach alle gestorben sind (Altersschwäche). Danach wollte ich keinerlei Vögel mehr haben.
    Mein Lebensgefährte wollte mir eine Freude machen und hat mir vor knapp 2 Monaten ein Zebrafinken Pärchen geschenkt, welches wir davor in einer Zoohandlung gesehen haben.
    Er hat mich überrascht, kam einfach mit Ihnen nach Hause und dann wollt ich sie auch nicht wieder weggeben.

    Nun Folgendes.

    Nach knapp einer Woche lagen im Käfig plötzlich 2 Eier auf dem Boden. Wir sind zur Zoohandlung und haben die Verkäuferin gefragt was wir nun tun sollen. Sie sagte was von künstlichen Eier und man solle diese dann auswechseln und dass das nun wirklich sehr selten sei, dass ein Pärchen so schnell Eier legt und brütet..da das aber so goldig aussah, wie die zukünftige Mami ständig auf dem Gelege saß, haben wir uns entschlossen, die Eier ausbrüten zu lassen und haben demnach ein Nistkörbchen eingesetzt. Natürlich mit Nistmaterial.
    Insgesamt hatte sie 5 Eier gelegt, wo nach knapp 2 Wochen 3 Küken geschlüpft sind. Alles schön und gut, haben uns riesig gefreut.

    Die kleinen sind jetzt knapp 3 Wochen alt, tasten sich überall ran, fressen zum Teil auch schon alleine und gehen auch seit knapp einer Woche selbstständig aus dem Nest.

    Nun aber hat die Mama neue Eier gelegt, innerhalb von 2 Tagen gleich 5 Stück. Was mir persönlich sehr stark aufgefallen ist, sobald sich eines ihrer Jungen dem Nest nähert (die Eltern haben sich noch ein neues Nest gebaut), werden sie von ihr angegriffen und quer durch den Käfig gejagt.

    Nun meine Frage: Was kann ich tun? Muss ich die neuen Eier entfernen, denn ich möchte keinen weiteren Nachwuchs. Soll das komplette Nistmaterial samt Nistkorb aus dem Käfig?
    Die Jungen schlafen aber in dem Nistkorb???

    Und ab wann sind die Küken vollkommen selbstständig, so dass ich sie an den Mann bringen kann? Ich hatte was gelesen, dass sich das Gefieder erst komplett nach 3 Monaten färbt, müssen sie so lange bei den Eltern bleiben?

    Bitte bitte helft mir, vielen vielen Dank.

    Steffi
     
  2. #2 IvanTheTerrible, 10.11.2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn man nicht züchten will, sollte man auch keine Nistgelegenheit bereitstellen!
    Alles raus, die JV können auf der Stange schlafen.
    Abgeben sollten sie erst nach der Jugendmauser, dann sind auch die Geschlechter der JV klar erkennbar.
    Im Alter von 6 Wochen können sie von den AV getrennt werden, da futterfest.
    So im 3.bis 4. Monat.
    Ivan
     
  3. Selene

    Selene Guest

    Aber wenn ich das richtig verstehe, hat das Weibchen doch schon Eier gelegt, bevor eine Nistgelegenheit drin war. Wie kann man dann generell das Eierlegen verhindern, damit sich das Weibchen nicht verausgabt? Selene
     
  4. #4 Karin G., 10.11.2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.321
    Zustimmungen:
    557
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Steffi

    kann ich mir kaum vorstellen, das wäre ein biologisches Wunder :?

    (habe dein Thema von "Prachtfinken allgemein" zu "Zebrafinken verschoben.)
     
  5. #5 Skyangel, 10.11.2012
    Skyangel

    Skyangel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben, erstmal vielen Dank, dass ihr euch dafür interessiert :)

    Ob ihrs glaubt oder nicht, heute war sogar Ei Nummer 7 im Nest! Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie sie das macht, das muss doch nun wirklich mega anstrengend sein für sie, zumal sie ja zum Teil auch noch die anderen 3 Jungtiere hat, die noch versorgt werden.
    Möchte halt nichts falsches machen, aber 7 neue Küken??? Neee sorry, aber den Platz dafür habe ich auch gar nicht, es ist zwar ein großer Käfig, aber ursprünglich war ja auch nur das Pärchen vorhanden und nicht insgesamt 5 Stück.

    Naja, soweit scheint es ihnen allen auch gut zu gehen, aber die Eltern treiben die Jungtiere immer quer durch den Käfig und das sehe ich echt nicht als normal an.
    Mein Mann meinte: Jaaa vielleicht spielen sie ja auch nur zusammen :) <-- fand ich ja schon süß seine Aussage, aber es sieht mir nicht nach einem Spiel aus, sondern mehr danach, dass sie abhauen sollen..hmm..schwierige Kiste!

    Ich hatte auch irgendwo mal gelesen, dass man das Gelege kochen soll so wie normale Hühnereier und sie danach wieder ins Nest zurück legen sollte. Irgendwann soll das Weibchen wohl wissen dass da nichts mehr kommt und automatisch aufhören? Aber ehrlich gesagt kochen??? Ich weiß ja nicht..irgendwie brutal..
     
  6. #6 Skyangel, 10.11.2012
    Skyangel

    Skyangel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung, ich meinte Ei Nummer 6 :D wer zählen kann ist glatt im Vorteil ;)
     
  7. #7 Karin G., 10.11.2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.321
    Zustimmungen:
    557
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Steffi

    Ivan hat es auf den Punkt gebracht.
    Die Brutlust lässt sich über die Fütterung steuern, lies mal das hier
     
  8. #8 IvanTheTerrible, 11.11.2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Die Zusammenfassung von Susanne (Sirius 123) ist sicher hervorragend gemacht....bloß liest sie fast keiner.
    Leider, denn das würde 90% aller Fragen zu ZF erübrigen.
    Ivan
     
  9. #9 Karin G., 11.11.2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.321
    Zustimmungen:
    557
    Ort:
    CH / am Bodensee
    man fragt sich ja oft, warum man etwas oben als "wichtig" anpinnt, wenn sich nur selten die Leute die Mühe machen, das auch durchzuackern :?
     
  10. #10 Speedy09, 11.11.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    NRW
    Hallo Steffi,

    Du solltest auf jeden Fall alles entfernen, was mit Nistmaterial, Nistgelegenheit etc zu tun hat! Die Eltern spielen nicht mit den Jungvögeln, sondern halten sie von dem neuen Gelege fern! Getreu dem Motto: "Du bist groß, friss selbst, hier kommen schon die nächsten Geschwister!"

    Sollte es dann immer noch Jagdszenen im Käfig kommen, musst Du über eine Trennung der Jungvögel von den Eltern / die Abgabe der Jungvögel nachdenken.

    Bitte vergiss diese Tipps mit den künstlichen Eiern oder abkochen von den Eiern. Stell Dir bitte mal vor Du sitzt wochenlang auf den Eiern und wartest dass Dein Nachwuchs kommt und nix passiert - das ist nicht nur vergebene Mühe und Anstrengung für die Vögel, sondern auch ziemlich frustrierend.

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  11. #11 IvanTheTerrible, 11.11.2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Und die Eier in die Tonne, mal ganz "brutal." Wobei das die beste Lösung ist.
    Ist die Nistgelegenheit entfernt werden die Jungvögel wohl auch nicht mehr behelligt, denn dann gibt es ja keinen Nestbereich mehr zu verteidigen!
    Ivan
     
  12. #12 Skyangel, 15.11.2012
    Skyangel

    Skyangel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben :)

    Danke danke danke.
    Also ich habe nun wie empfohlen, sämtliches Material aus dem Käfig geholt.
    Momentan läuft auch alles soweit ganz gut und ich habe auch schon einen Abnehmer für die drei Lütten, sobald sie ihren Gefiederwechsel hatten :)
    Bin positiv gestimmt. Die drei kommen zu noch anderen 3 Zebrafinken in eine schöne. große Außenvoliere und somit ergibt sich dann schon so ein kleiner Schwarm :)
     
  13. #13 IvanTheTerrible, 15.11.2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Jetzt doch wohl nicht in eine Außenvoliere? Doch wohl erst im April?
    Ivan
     
  14. #14 chrigu78, 31.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2015
    chrigu78

    chrigu78 Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2015
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Berlin
    Hallo, ich hab grad ein ähnliches Problem. Ein Junges ist geschlüpft, jetzt 19 Tage alt, wird hauptsächlich vom Vater gefüttert. Küken ist erstmals an Tag 14 ausgeflogen. Vor 3 Tagen, (Küken war 16 Tage alt) fingen die Eltern wieder an zu balzen und sich dann zu paaren. Außerdem haben sie beide wie irre Sepia gefressen. Ich war davon ausgegangen, der Kleine braucht viel Calzium für Knochen und Federn - wohl ein Irrtum. Nest hatte ich drin gelassen, weil sie alle drei da drin geschlafen haben in den letzten Tagen (allein das ist schon komisch, den sonst schläft ja der Hahn vorm Nest und nur Henne und Küken darin). Gestern hat die Henne dann ein Ei gelegt und heute hat sie den Kleinen durch den Käfig gejagt.
    Das Problem ist, der Kleine frisst noch nicht selbständig. Seit Tag 17 hat er öfter mit Futter rumprobiert aber noch nicht gefressen. Der Hahn füttert ihn zwar, aber immer seltener und der Kleine ist heute ziemlich apathisch.

    Ich hatte erst Vormittags das Ei entfernt und dann später noch das Nest. Trotzdem schleppen beide Eltern jeden Fitzel Nistmaterial, den sie finden in den Käfig.
    Die Henne jagt den Kleinen noch immer.

    Wegen eines Beinah-Unfalls beim Freiflug hatte ich zudem seit 2 Tagen den Freiflug der Eltern eingestellt, falls sie dadurch sich eingeengt fühlen, habe ich auch Freiflug wieder eingeführt.

    Jetzt hatte ich Gurke, Kartoffel, Keimlinge, Sepia, Eifutter alles in 3 bis 5 facher Ausführung im Käfig verteilt, es sollte ja zur Fütterung des Kleinen an nichts mangeln.

    Habe auch noch das Grünfutter reduziert und die Sepia-Schalen-Stücke. Es gibt nur noch ein Stück Gurke, Kartoffel und ein paar Hirsekolben im Käfig und halt Körnerfutter und Eifutter an mehreren Stellen, wo der Kleine dran kommt zum Üben.

    Ich werde berichten, ob das Gejagt aufhört durch die Maßnahmen. Und hoffe dass die Veränderungen nicht zu viel sind und der Hahn das Füttern ganz einstellt...
     
  15. #15 Angie666, 31.07.2015
    Angie666

    Angie666 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.02.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Hallo..
    ich würde sofort alles Grünzeug und Eifutter weglassen
    Nistmaterial...schau penibel drauf, dass da nichts ist, auch keine Blätter.
    Das Problem bei dir..du hast die Eltern brutig gemacht mit dem ganzen Futter...Eifutter..und zwar ein bisschen über das normale Exotenfutter gestreut, hätte genügt.
    So wollen sie jetzt eine neue Brut beginnen und das Kleine stört dabei...
    Fahr sofort das Futter runter...nichts mehr außer Exotenmischung und gut ist...KEIN Nistmaterial.
    Wenn du das beachtest, gibt sich das schnell...


    lg, Angie
     
  16. #16 chrigu78, 31.07.2015
    chrigu78

    chrigu78 Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2015
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Berlin
    Das Kleine fliegt "perfekt", sorry hatte ich nicht geschrieben. Also er kann sehr koordiniert landen, kann in der Luft auf der Stelle fliegen usw.
    Danke für den Tipp. Also ich lass das Nest draußen und entferne alles Grüne und Eifutter?
     
  17. #17 Angie666, 31.07.2015
    Angie666

    Angie666 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.02.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ja, hatte was überlesen...auch sorry:zwinker:
    Ja genau...alles weglassen...nicht mal Kolbenhirse...
    Nicht Grünes...nur Exotenfutter
    lg, Angie
     
  18. #18 Angie666, 31.07.2015
    Angie666

    Angie666 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.02.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn das Kleine schon apathisch ist, klingt das auch nicht so gut...
    Das musst du genau beobachten...sie sterben sehr schnell..Sitzt es noch auf der Stange?

    lg, Angie
     
  19. #19 chrigu78, 31.07.2015
    chrigu78

    chrigu78 Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2015
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Berlin
    Also, ich hab es so gemacht, wie du gesagt hast. Alles Grüne und frische raus, "Eifutternester" habe ich unter das Futter in den jeweiligen Spendern gemischt. Jede Faser raus, die als Nistmaterial dienen könnte. Man konnte richtig beobachten wie die Henne gesucht hat. Nach 15 Minuten ist sie dann sogar wieder von sich aus zu dem Kleinen und hat ihn geputzt, wie noch vor vier Tagen. Jagen konnte ich in der letzten halben Stunde keins mehr beobachten. Der Hahn hat den Kleinen grad gefüttert und der Kleine selbst sitzt im Futternapf und pickt sich abwechselnd Eifutter und Körner raus und stellt sich bei den Körnern anscheinend doch gar nicht mehr so dumm an. Nur trinken tut er nicht. Aber das kommt ja wohl erst ganz zum Schluss. Auch die Balzgeräusche haben aufgehört, das Hähnchen singt nur noch ganz vereinzelt, in 30 Minuten hat er einmal gesungen.
    Und der Kleine verfolgt ihn, wenn er Hunger hat, also er ist wieder aktiver.
    Kann es sein, dass die Änderungen so schnell Wirkung zeigen? Wahnsinn.
    Vielen vielen Dank für den Tipp!

    Achso, das mit der Kolbenhirse hab ich übersehen. Die nehme ich auch noch raus. Obwohl der Kleine daran auch grad geübt hat. Vielleicht lass ich ein, zwei drin zum Üben?
     
  20. #20 Angie666, 31.07.2015
    Angie666

    Angie666 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.02.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es kann schnell gehen..super, freu mich..

    Und behalte das bei...sonst werden sie sehr schnell wieder brutig. Nur einmal die Woche Stückchen Gurke oder ähnliches...
    Sonst kein Nest und nur Exotenfutter..
    Freut mich, das es dem Kleinen besser geht.

    lg, Angie
     
Thema: Zebrafinken Weibchen legt ständig Eier
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken eier

    ,
  2. zebrafinken eier wegnehmen

    ,
  3. wie oft legen zebrafinken eier

    ,
  4. zebrafinken ei gelegt,
  5. zebrafinken legen eier was tun?,
  6. ab wann müssen die Zebrafinken getrennt werden,
  7. Das Weibchen hat vie grüne Eier ius Nest gelegt,
  8. zebrafinken wann legen sie eier,
  9. zebrafinken die eier wegnehmen,
  10. ab wann sin die kleinen zebrafinken selbsstaend,
  11. zebrafink legt ei,
  12. Zebrafinken ei auf käfigboden,
  13. was tun wenn der zebrafink immer wieder eier legt,
  14. wann legen zebrafinken eier,
  15. zebrafinken haben eier gelegt,
  16. zebrafinken eier legen,
  17. zebrafinken picken sich ,
  18. zebrafink legt nur ein ei,
  19. zebrafinken weibchen legt viele eier,
  20. zebrafinken brutzeit eier sind ständig weg,
  21. zebrafink legt eier,
  22. zebrafink eier entfernen,
  23. wie viele eier legen zebrafinken,
  24. lwgen zebrafinken auchveier ohne männchen,
  25. zebrafinken weibchen
Die Seite wird geladen...

Zebrafinken Weibchen legt ständig Eier - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Weibchen ist einmal die Woche assi zum Männchen

    Zebrafinken Weibchen ist einmal die Woche assi zum Männchen: Wir gaben ein Weibchen und ein Männchen und einmal die Woche ist das Weibchen total assi zum Männchen er darf nicht in den Käfig oder in das Nest...
  2. Zwei Weibchen?

    Zwei Weibchen?: Vor 10 Tagen habe ich ein Kanarienpärchen in einem Fachgeschäft gekauft. Das Orange sei das Weibchen, das gelbe das Männchen. Beide ca ein Jahr...
  3. Kanarienvogel

    Kanarienvogel: Mein kanarienvogel hat 4 Eier Und möchte gerne wissen, wann kann ich damit rechnen, denn heute ist der 13. Tag Das erste Ei kam am 04.05 2020 Kann...
  4. Brüten unterbrechen?

    Brüten unterbrechen?: Wir haben 2 weibliche "Paare". (DNA geprüft) Ein Pärchen verhält sich wie ein Paar und beide brüten momentan auf 8 Eiern, die ja nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden