Zebrafinkenzickenterror - was ist die richtige Lösung?

Diskutiere Zebrafinkenzickenterror - was ist die richtige Lösung? im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, ihr Lieben, ich habe im letzten Jahr spontan eine Gruppe Zebrafinken (2 Hähne und 4 Hennen in einem viel zu kleinen Käfig und mit unklaren...

  1. Tiaris

    Tiaris Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, ihr Lieben,
    ich habe im letzten Jahr spontan eine Gruppe Zebrafinken (2 Hähne und 4 Hennen in einem viel zu kleinen Käfig und mit unklaren Verwandtschaftsverhältnissen) übernommen, die damals notfallmäßig abgegeben wurden (mit der Drohung sie sonst fliegen zu lassen...aber das ist eine andere Geschichte...:~).

    Ich habe im letzten Jahr dann kurz nach deren Ankunft die Hähne und Hennen getrennt, damit sich das Ergebnis meines weichen Herzchens nicht noch multipliziert und weil in der Truppe wegen des unausgewogenen Geschlechterverhältnisses und beengten Raumes ohnehin schon Unfrieden herrschte. Die beiden Hähne sind in meine große Gruppenvoliere zu meinen Mövchenherren gezogen (das funktioniert auch völlig problemlos). Die Hennen sind zusammen in eine andere Voliere gezogen.
    Die Hennen-WG funktionierte bis vor kurzem auch im Grunde okay, es gab hin und wieder mal Zickereien, aber es wurde auch gekuschelt und zusammen geschlafen. Nun ist hier aber leider etwa seit sich die ersten Anzeichen des Frühlings zeigen die Hölle los. Die Hennen zicken sich massiv an, es wird dauernd gestritten und zusammen schlafen, putzen oder kuscheln ist auch nicht mehr drin.Es haben sich zwei dominante Hennen (die sich aber auch nicht so grün sind) und zwei Opfer herauskristallisiert, die mittlerweile auch etwas zerrupft aussehen und immer wieder vertrieben werden und mir sehr leid tun.

    Jetzt suche ich natürlich nach einer Lösung. Hier mal ein paar meiner Ideen:

    a) die beiden gemobbten Hennen ziehen zu den beiden Hähnen in die Gemeinschaftsvoliere und ich hoffe, dass das Zusammenleben untereinander und mit den Mövchen klappt und die Hennen-WG besteht nur noch aus zwei Vögeln (die sich dann hoffentlich arrangieren).
    b) die beiden dominanten Hennen ziehen zu den beiden Hähnen in die Gemeinschaftsvoliere und ich hoffe, dass das Zusammenleben untereinander und mit den Mövchen klappt und die Hennen-WG besteht nur noch aus zwei Vögeln (die sich dann hoffentlich arrangieren).
    c) Ich gebe entweder die dominanten oder die gemobbten Weibchen ab und die Hennen-WG besteht nur noch aus zwei Vögeln (die sich dann hoffentlich arrangieren), die aber von den Hähnen getrennt bleiben. Dazu wäre ich im Grunde auch bereit, wenn sich denn ein gutes Zuhause für die Kandidatinnen findet.

    Hier aus Platzgründen leider nicht umsetzbar wäre...
    ...jeder Henne einen eigenen Hahn zu besorgen und quasi vier Paare getrennt zu halten.
    ... Nachwuchs. So wie die armen Zebrafinken in den Kleinanzeigen verschleudert werden, halte ich es für unverantwortlich es zu riskieren noch mehr zu produzieren. Gerade mit Vögeln so unklarer Herkunft. Das wäre auch ein weiteres Problem bei der Pärchenzusammenstellung. Da ich bei der Übernahme keine klaren Infos bekommen habe, wer da mit wem verwandt ist, riskiere ich, wenn ich Pärchen zusammenstelle, dass da Bruder und Schwester oder Elterntier und Kind zusammen landen...


    Sorry für den Roman... hat irgendwer einen Rat für mich?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Nyrokay, 13.03.2019
    Nyrokay

    Nyrokay Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.01.2017
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    40
    Hallo erstmal.


    Ich würde dies nicht tun da sonst die Hähne die Hennen nur "vergewaltigen". Wenn du schon die anzeichen des Frühlings hast dann werden die Hähne sicher auch triebig sein. Dies gilt auch für die anderen Punkte. Die einzige möglichkeit ist die dominanten Hennen erstmal alleine zusetzen das sie sich beruhigen können. Am besten mit Nest und Nistmaterial das sie ihren Bruttrieb stillen können.
     
  4. Tiaris

    Tiaris Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Danke für deine Antwort!
    Ich musste die beiden Opfer gestern leider aus der Gruppe rausnehmen. Als ich von der Arbeit kam, sah es wirklich nicht gut aus und eins der Opfer traute sich schon gar nicht mehr aus einer Ecke raus und hatte eine ganz kahle Stelle, wo Federn rausgerupft wurden. Die beiden erholen sich jetzt in meinem eigentlichen Kranken- und Transportkäfig, der für den Daueraufenthalt zu klein ist, aber zum zur Ruhe kommen und Erholen, sollte es hoffentlich erstmal gehen.
    Den beiden Zicken habe ich dann gestern nach deinem Rat mal Nester und eine Hand voll Heu zur Verfügung gestellt, die sie aber bis heute morgen nicht wirklich angenommen haben. Mal sehen, ob sie es nachher dann doch nutzen um sich abzureagieren...
     
  5. #4 Nyrokay, 14.03.2019
    Nyrokay

    Nyrokay Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.01.2017
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    40
    Sonst kannst du bestimmt auch die Hähne mit reinsetzen. Wenn die Eier liegen einfach gegen Plastik Eier austauschen. Evtl wird der trieb dadurch gestillt...
     
  6. Tiaris

    Tiaris Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Du meinst zu den dominanten Hennen?
    Das wäre auch eine Möglichkeit... dann könnten die Opfer zu den Mövchen ziehen und hätten auch mehr Platz. Mal sehen, wie sich die Lage darstellt, wenn ich heimkomme.
     
Thema:

Zebrafinkenzickenterror - was ist die richtige Lösung?

Die Seite wird geladen...

Zebrafinkenzickenterror - was ist die richtige Lösung? - Ähnliche Themen

  1. Welche Beleuchtung ist die richtige?

    Welche Beleuchtung ist die richtige?: Hallo zusammen. Wir bekommen demnächst ein doppelgelbkopfamazone, und sind gerade am überlegen welche Beleuchtung am besten wäre. Vll hab jemand...
  2. Mache ich es richtig mit der Fütterung?

    Mache ich es richtig mit der Fütterung?: Hallo an die erfahrenen Hühnerhalter. Ich bin seit 2 Wochen Besitzer von 3 Hennen. Was die Fütterung betrifft bin ich etwas unsicher. Ich habe...
  3. richtige Käfigwahl für Sperlingspapageien

    richtige Käfigwahl für Sperlingspapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, Mein Mann und ich haben uns für Sperlingspapageien entschieden, deshalb muss nun der richtige Käfig her. :+knirsch:...
  4. Unterernährte Stadttaube wie helfe ich richtig? (nun leider gestorben)

    Unterernährte Stadttaube wie helfe ich richtig? (nun leider gestorben): ich habe vor meinem Büro eine sehr apathische Taube gefunden sie in meinen schal getan und direkt zum TA gebracht, die Dame meinte sie sei einfach...
  5. Bodenfutterstelle wie richtig anlegen?

    Bodenfutterstelle wie richtig anlegen?: Hallo ihr Lieben, mit dem Herbstanfang habe ich jetzt auch mit der Wildvogelfütterung begonnen und die Futterstellen werden gut angenommen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden