zerkratzter Schnabel

Diskutiere zerkratzter Schnabel im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, mein 5 Monate altes Aga-Weibchen und der um 1 Jahr ältere Hahn wetzen sich gern ausgiebig den Schnabel an den Naturästen in der...

  1. #1 Unregistered, 15. Dezember 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo,

    mein 5 Monate altes Aga-Weibchen und der um 1 Jahr ältere Hahn wetzen sich gern ausgiebig den Schnabel an den Naturästen in der Voliere.
    (Die beiden sind erst seit 1 Woche bei mir, haben sich aber erstaunlich schnell eingelebt.)
    Seit 2 Tagen beobachte ich, daß sich bei der Henne deutliche Kratzer bzw. kleine Absplitterungen in der Schnabelmitte zeigen.
    Bei ihm ist nichts zu erkennen.
    Habe schon die schlimmsten Befürchtungen wie Schnabelräude u.ä., sie ist aber andererseits putzmunter und zeigt überhaupt keine Anzeichen einer Erkrankung.
    Hängt das vielleicht damit zusammen, daß sie noch nicht ganz ausgewachsen ist und sich daher auch der Schnabel noch verändert?
    Komischerweise hat sie auch die Angewohnheit, mit dem Schnabel ausdauernd auf Holz zu klopfen (wenn man nicht hinsieht, könnte man sie leicht für einen Specht halten!)

    Vielleicht hat ja jemand von euch schon ähnliches beobachtet? Würde mich über einen Tip sehr freuen!!!

    Christiane
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Schnabelkratzer

    Moin moin,

    ich denke ma, dass das eine ganz normale Abnutzung das Schnabels ist und es nichts großartiges zu bedeuten hat.

    Ich hab hier ein Foto, auf dem man ziemlich gut erkennen kann, dass der Schnaber Risse und Krazer ohne ende hat.

    Was sind es denn für Agaporniden, die du hast, denn ich denke mal, dass es bei den Agapornidenarten mit rotem Schnabel, wie dem Pfirsichköpfchen eher auffällt als zB bei Rosenköpfchen.

    Mister Knister
     

    Anhänge:

    • d006.jpg
      Dateigröße:
      19,4 KB
      Aufrufe:
      128
  4. Christiane

    Christiane Guest

    Hallo Mr. Knister,

    danke für die schnelle Antwort. Es sind zwei Taranta Papageien, also mit rotem Schnabel.
    Da bin ich ja froh, daß das nichts Ernstes ist. Werde es aber trotzdem im Auge behalten, man weiß ja nie.

    Gruß Christiane
     
  5. Koli

    Koli Ich bin's

    Dabei seit:
    3. Juni 2001
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    ich hab ein welliweibchen, das auch einen abgewetzten Schnabel hat und wollte mal fragen, ob das normal ist oder ob sie krank ist. Der Schnabel plättert so bissel ab, also wie wenn man sich den Fingernagel z.B. schichtweise entfernt - so sieht das aus, nur das es halt glatt ist - also ne glatte Oberfläche ist.

    Was mich auch bisschen sorgt, ist ihre rauhe Wachshauthaut - also das was über den Schnabel ist, was beim Männchen blau ist und beim Weibchen braun. Und die ist bei ihr nicht glatt - naja, ich hab ja drei Weibchen und bei allen ist nciht so schön glatt, wie bei den Männchen. Ein Arzt hat mich da auch beruhigt, dass das normal ist, sie hatten auch noch nie Probs damit. Das Horn wächst nur dauernd und da sieht das leicht unförmig aus. Einmal hat ein Webchen sogar dieses Horn verloren und darunter kam eine glatte Wachshaut vor - nur ist es wieder gewachsen mit der Zeit.

    Naja, und bei den besagten Weibchen sieht die Wachshaut auch komisch aus. Ihre Nasenlöcher sind kaum zu erkennen, nur ganz genau muss man hinsehen, dann sieht man sie. Ist galube auch so weil das Loch dunkelbraun ist und die Wachshaut auch braun. Probs beim Atmen hat sie nicht.

    Es sieht halt komisch aus. Sie ist Jahrgang 98.

    Weiß auch nicht, wie ich das näher beschreiben kann. Wie äußert sich denn Schnabelräude?

    Gruß,
    Koli
     
  6. Christiane

    Christiane Guest

    Schnabelräude

    Hallo Koli,

    unter dem folgenden link findest du eine genaue Beschreibung mit Abbildungen zum Krankheitsverlauf, diese Milbe tritt hauptsächlich bei Wellensittichen auf.

    http://www.birds-online.de/gesundheit/raeudemilben.htm

    Gruß
    Christiane
     
  7. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,

    ich glaube auch, dass es sich um normale Abnutzungen handelt. Die Agas knabbern überall rum und da sie im Schnabel keine Schmerzempfindung (weil Horn) haben, ist sowas schnell passiert. V.a. beim Zanken gibt`s da schon mal einen Kratzer.

    @ Koli:
    Dass die Wachshaut bei den Welli-Weibchen so schrumpflig ist, ist normal. Aber wenn Du beschreibst, dass sie beim einen Weibchen immer mehr wächst, solltest Du sie vielleicht trotzdem mal wieder dem TA zeigen. Da könnte m.W. ein Mangel an Vitamin A vorliegen. Muss aber vom TA abgeklärt werden, bevor Du ihr was gibst!

    Liebe Grüsse
    von Ruth
     

    Anhänge:

  8. Bär

    Bär Guest

    Hallo Christiane,

    solche Risse sieht man bei Tarantas öfter. Wenn Du ein Foto hättest könnte man genaueres sagen.

    Aber ein 5 Monate altes Mädchen, ich hoffe es bleibt eins.

    Bär
     
  9. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ?????????


    das versteh ich nu garnich.
    Bär, kannst mir dat ma erklären????


    Mister:~ :~ :~ :~ :~
     
  10. Rosenvogel

    Rosenvogel Guest

    Vielleicht ist gemeint dass sie / er sich nicht ganz icher ist aber dass sie / er vermutet dass es ein Mädchen is
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Hagemeier

    Hagemeier Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2000
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW 32257 Bünde
    Aber ein 5 Monate altes Mädchen, ich hoffe es bleibt eins.

    Hi Bär

    Bei der Geschlechtsbestimmung junger Taranta kann ich dir helfen.Nimm den Vogel und schau dir die Unterseite der Schwungfedern an viele schwarze Federn deuten auf einen Hahn hin wenige auf eine Henne.So habe ich es letztes Jahr gemacht als die Jungen ausgeflogen waren und ich hatte recht waren zu meinem leidwesen :( 3 Hähne.

    Mfg
    Bernd
     
  13. Bär

    Bär Guest

    Hallo,

    es ist ja so das Tarantas ihr Erwachsenenfederkleid mit der ersten Mauser mit 7 – 10 Monaten bekommen. Richtig, in jedem Buch steht, dass man die Geschlechter an den Unterflügeln unterscheiden kann. Geht auch zu 95 %. Da hast Du vollkommen recht Bernd. Aber manchmal ist einer dabei, wo man sich nicht entscheiden kann. Wie im letztes Jahr bei mir, einer hat mich gelinkt!

    Bär
     
Thema: zerkratzter Schnabel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Agaporniden risse im Schnabel

    ,
  2. Wellensittich Schnabel zerkratzt