Zerstörungsbilanz - was tun?

Diskutiere Zerstörungsbilanz - was tun? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Sperli-Freunde, unser Sperli-Paar ist munter und entdeckungsfreudig, was ja eigentlich etwas Gutes ist. Sie bewohnen einen Montana...

  1. Püppi

    Püppi Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Sperli-Freunde,

    unser Sperli-Paar ist munter und entdeckungsfreudig, was ja eigentlich etwas Gutes ist. Sie bewohnen einen Montana Madeira II Käfig, haben im Käfig jede Menge Holz, Äste, Kork usw. als Beschäftigungsmaterial. Außerhalb habe ich ihnen einen Platz mit Korkenzieherhaselnusszweigen eingerichtet und es gibt eine große Korkplatte. Da sie sehr mutig und tollkühn sind, fliegen sie im Zimmer alle Möbel und Gegenstände an und probieren diese mit ihrem Schnabel zu bearbeiten. Leider gelingt das auch bei den meisten Materialien. Das Ergebnis nach einigen Wochen Freiflug sind zerstörte Bücher, Tapeten, Mauerwerk, sie zerbeißen sogar Stoff, den wir benutzen, um ihnen den Zugang zu Büchern usw. versuchen zu verhindern. Inzwischen steht in dem Zimmer nur das Notwendigste an Einrichtung, was kein Dauerzustand ist.

    Ich bin in der Haltung verschiedener Vogelarten nicht unerfahren. Auch meine Wellies hinterlassen die ein oder andere Spur in ihrem Zimmer. Aber niemand bringt es auf eine derartige Zerstörungsbilanz, obwohl ich - wie beschrieben - Beschäftigungsmaterial anbiete. Für die Sperlis ist der Unterschied zwischen "das darf ich" und "das darf ich nicht" verständlicherweise nicht ersichtlich.

    Am besten wäre, so denke ich, für diese kleinen Papageien ein eigenes Zimmer, in dem sie munter alles zerlegen könnten. Dieses Zimmer haben wir nur leider in der Form nicht übrig und wenn wir es hätten, wären unsere Vermieter auch alles andere als erfreut über eine derartige Nutzung. Zu meinen Wellies und Zebrafinken kann ich die Sperlies aus Sicherheitsgründen auch nicht stellen.

    Was tun?

    Hat jemand noch eine Idee wie ich die Zerstörungslust dieser putzigen kleinen Kerle eindämmen kann? Oder muss man sich auf einen beachtlichen Flurschaden einstellen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Sie kennen sehr wohl den unterschied zwischen das darf ich und das darf ich nicht. Aber wie heißt es so schön. Verboten Früchte schmecken immernoch am besten. :D

    Man kann sie durchaus versuchen zu erziehen, man muss dabei nur sehr konsequent sein. Sobald sie irgendwas anknabbern wollen, einfach aufscheuchen. Aber das muss dann wirklich jedesmal geschehen, wenn sie auch nur den Versuch starten.

    Aber ganz ausschließen kann man das nie. Es sind halt fliegende Hamster. :D
     
  4. Püppi

    Püppi Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich verstehe: es ist erst der Anfang...
     
  5. #4 ginacaecilia, 16. September 2009
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hi püppi, ich habe schon einmal geschrieben : man kann sie erziehen !!!
    früher sind sie an meine blumen, heute nicht mehr, nur ein (wohlschmeckendes ) beispiel
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hm, ich habe bei meinem Wellensittichweibchen sehr wirkungsvoll "nein-nein-nein-nein-nein" :D gegen Tapete- und Gummibaumanknabbern eingesetzt.
    Glücklicherweise versuchte sie erst zaghaft die Tapete und hatte dann beim Angriff auf das Gummibaumblatt schon etwas gelernt; Fakt ist, dass da jetzt nicht mehr geknabbert wird.
    Wenn ich da bin schaut sie manchmal zum Blatt (da dann bei nein... Wegschauen ja zu roter Hirse führt) aber es haben keine Blätter Zacken oder liegen gar auf dem Boden.

    Verusch es doch mal klassisch: Alles Erlaubte wird mit Leckerlis und tollem Spiel- und Schredderzeug dekoriert.
    Sehr schön:L
    Unbehandelter Korb des großen schwedischen Möbelhases mit Papaier, versteckten kleinen "Schmanckerln" und - bei Wellis jedenfals - Weidenbällchen zum rauswerfen an erlaubter Stelle aufhängen.

    Die Zoohandlung biete so faseriges Material in diversen Formen z. B. "Stamm-mit-Löchern" oder Scheiben zum Zernagen, das finden meine Wellis ganz toll & es hält lange.
    In Onlineshops habe ich große weidenkugeln gesehen, in denen noch Fasern/ Zweige etc. enthalten ist.

    Fazit:
    ich empfehle Clickertraining => Shaping für erlaubte orte oder "nein" fpr Abwenden belohnen oder viel Schreddermaterial/ kleines Futterproben von Lieblingsfutter und interessantes Spielzeug an erlaubter Stelle.

    Gibt es nicht irgendein Projekt, das Du den Sperlis verordnen könntest?
    Wenn ich z. B. Töpfe mit Küchenkräutern aufstelle, werden die tagelang so lange bearbeitet, bis beide Vögel reinkriechen und die Erde rausschaufeln können.

    Aus einem Onlineshop habe ich so bunte Pappkugeln mit Löchern drin, in die man Leckerlis stecken sollte, obwohl die fünf reingesteckten Körner längst draußen sind sind die Kugeln immer wieder interessant; das Männchen hatte heute den Kopf im selbstgenagten/ vergrößerten Loch.

    Fotos:
    1: Knabberstapel als Schaukel
    2: Weidenspielzwug; inzwischen fast vollständig "aufgedröselt"
    3: Knabberstapel-Scheibe und Holzscheibe zum Rindeabnagen
    4: Pappkugeln
     

    Anhänge:

  7. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Ich bin auch der Meinung, dass man Sperlis wesentlich besser erziehen kann als Wellis. Ich habe einen langen bunten Stock, davor haben die beiden recht viel respekt und wenn sie was nicht dürfen, dann scheuche ich sie mit diesem Stock weg und das hilft sehr gut. Mittlerweile brauche ich ihn nur anheben und sie wissen schon bescheid. :zwinker:
    Allerdings muss ich sagen, dass meine Sperlis aber auch nicht wirklich viel Mist machen.
     
  8. Püppi

    Püppi Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Yvonne!

    Ich versuche jetzt auch sie wegzujagen von den unerwünschten Plätzen und ihnen die Plätze, an denen sie wüten dürfen noch "schmackhafter" zu machen. Wenn sie nicht dabei so niedlich wären und so lebensfroh... Sie holen wahrscheinlich alles nach was sie in ihrem vorherigen Leben nicht in dem Maße hatten und sind - trotz des Rupfens - ausgezeichnete Flieger: klein und wendig!
     
  9. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    ... dieser Vergleich ist einfach zum totlachen...:beifall: Besonders deshalb, weil ich einen solchen Hamster habe... Meine Sperlis dagegen sind allerdings Engel...:)

    Liebe Grüße von Claudi
     
  10. Püppi

    Püppi Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Claudi, wir haben ja schon drüber gesprochen: ich verleihe Püppi & Pedro bald für Workshops! An alle die, deren Sperlies noch nicht wissen, was fliegende Hamster sind... Dein Bücherregal sieht aus Sperlisicht sehr appetitlich aus!

    :D
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Nicole,
    ich hatte auch so fliegende Nagetiere die sich durch nichts und niemanden abhalten ließen!
    Neue Gardinenmuster, "gelesene" Bücher, probierte Bilder, abgerundete Schrankecken - alles nichts neues für mich :D
    Seit sie die große Voliere haben, ist allerdings Schluß - sie kommen freiwillig nicht mehr aus ihrem Eigenheim.
    ... und sollte sich doch mal einer verfliegen und außerhalb landen, ist sein Geschrei groß damit er schnell wieder nach innen findet.
     
  12. Claudi

    Claudi Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35043 Marburg
    Oooooohhhhh nein danke! Das ist wirklich lieb von Dir. Aber Michel und Ida haben kein Interesse!!!!! :nene:Besonders nicht, wenn ich im Urlaub bin...8o
     
  13. SK69

    SK69 Guest

    Du schreibst in einem deiner Postings, dass du hingehst und sie verscheuchst.

    Ich habe den Tipp von einer Freundin bekommen und es auch so gehalten, dass ich was in Richtung Vögel werfe, eine Papierkugel oder einen Strahl Wasser abschieße. Das erschreckt sie und macht somit den Platz madig. Wenn ich selber hingehe und verscheuche, dann löst das eher "Belustigung" bei den Vögeln aus. Oh geil, die will mit mir spielen.
    Wenn das andere fliegt, ist es unverhofft.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    Pfff, ich verscheuche meine beiden seit Jahren von Pflanzen, Büchern, Tapeten und Möbeln. Gerade die Stellen sind für sie besonders attraktiv, die ich am meisten beschütze.
    Ich kann garnicht mehr zählen, wieviele Pflanzen ich im Laufe der Jahre verloren habe - es geht soo schnell.
    Sie haben gelernt, dass es am besten klappt mich aufzuregen, wenn sie direkt den "Haupt-Stamm" absägen.
    Es geht ihnen nicht ums schreddern, sondern ums töten. 8o

    Kurzum: Abgewöhnen wirst du es den Tieren wohl kaum können - einschränken ist eher möglich. Versuche sie zu verscheuchen, Stellen unattraktiv zu machen (keine Lande- und Sitzmöglichkeiten nah an der Tapete) und deine Lieblingsstücke aus dem Zimmer bringen.
     
  16. SK69

    SK69 Guest

    Klar, wenn man sich bei Freiflug nicht im Raum befindet, machen die natürlich was sie wollen. Das geht nur bei Anwesenheit.
     
Thema:

Zerstörungsbilanz - was tun?

Die Seite wird geladen...

Zerstörungsbilanz - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...