ZF angegriffen u verletzt!

Diskutiere ZF angegriffen u verletzt! im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo an Alle, heute wurde meine kleine Nashi von Shashi angegriffen (beides Hennen). Shashi muss ordentlich zugelangt haben, denn Nashi hat...

  1. sinny

    sinny Guest

    Hallo an Alle,

    heute wurde meine kleine Nashi von Shashi angegriffen (beides Hennen). Shashi muss ordentlich zugelangt haben, denn Nashi hat ein klaffendes Loch am Rücken und blutverschmierte Federn und ist total am Ende :traurig:
    Es war leider keiner zu Hause, als sie von Shashi angegriffen worden ist. Meine Eltern haben sie sofort separiert als sie nach Hause gekommen sind. Seit dem liegt Nashi ziemlich wackelig auf dem Boden und versucht wohl zu schlafen. Eben hat sie ein wenig Körnerfutter gefressen. Ich frage mich, ob ich ihr heute Abend irgendwie helfen kann bevor ich morgen zum Tierarzt fahre (das mache ich auf jeden Fall).

    Gibt es keinen Tiernotarzt??? Kann keinen finden?

    Also, habt Ihr Tipps, wie ich meine Kleine am besten die Nacht überstehen lasse???

    LG

    Sinny
     
  2. #2 Der Freund aller Tiere, 16.11.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Ewenduell kommt mein schreiben für diesmal zu spät.
    Für das nächstemal: Wenn ein Vogel eine Wunde hat solltest Du es verschliesen, dafür giebt es bludstillende mittel.
    Das sie geschaft ist kann man verstehen, da hilft Draubenzucker im Drinkwasser.
    Rotlich sollde sie dann auch bekommen.

    Das Draubenzucker kannst Du auch jetzt noch ins Wasser geben, da es gut für den Vogel ist.
    In das Drinkwasser mit Draubenzucker kannst Du auch Vitamintropfen geben.
    Biede den Vogel mal Spinat an, dies hat Vitamine, Spurenelemende, Kalk, Posphr und Schwefel.
    Chicoree ist auch sehr gut, aber da der Vogel zu schwach ist es zu rupfen würde ich raten es sehr klein zu schneiden oder im Mixer klein zu machen, dann mit unters Futter mischen.

    Ich trücke deinen Vögelchen die daumen, das alles wieder gut wird.

    .
     
  3. sinny

    sinny Guest

    Hallo Matthias

    Danke für die Tipps, habe sie notiert. War heute beim Tierarzt - es scheinen "nur" gerupfte Federn zu sein und dadurch, dass Nashi so klein ist, fällt das etwas mehr auf als bei einem größeren Vogel. Also keine tiefen Wunden.
    Ich soll die Vögel noch 1 Tag getrennt halten und sie dann wieder zusammenführen.

    Ich frage mich nur, ob das Sinn macht, denn ich denke, dass Shashi ihn vielleicht wieder angreifen wird. Habt Ihr da Erfahrungswerte???
    Sollte ich die beiden Damen trennen? Würde dann jeweils ein Männchen dazuholen...............................................
    Oder meint Ihr es geht gut???

    LG

    Sinny
     
  4. Helen

    Helen Guest

    Hoi Sinny

    Wenn Du die Vögel wieder zusammenführst, müsstest Du dabei sein und diese gut beobachten. Jagt der eine den andern, musst Du die Piepser sofort trennen. Hast Du ev. einen zweiten Käfig? Vielleicht wäre es nicht der grösste, aber ich nehme an, dass die Trennung vorübergehend ist. Ja, die guten "Weiber" sind eben nicht ganz einfach. Ich würde den Beiden ein Männchen besorgen. Reicht eines nicht, kaufst Du Dir ein zweites. Ist der Käfig jetzt zu klein? Dann lässt Du die Vögel einfach zeitweise in der Stube herumfliegen.

    Gruss Helen
     
  5. sinny

    sinny Guest

    Hi Helen,

    im Moment sind die Vögel getrennt. Habe noch einen kleineren Käfig und Nashi da rein gesetzt.
    Allerdings stehen die beiden Käfige nebeneinander. Ist das schlimm?
    Shashi sucht den Kontakt zur "gerupften" Nashi. Umgekehrt ist das nicht der Fall, daher die Frage, ob ich die beiden evtl. für immer trennen sollte und anders verpaaren...

    LG

    Sinny
     
  6. Helen

    Helen Guest

    Hoi Sinny

    Ganz sicher bin ich nicht. Ich schreibe nun einfach, wie ich es im Moment sehe. Wie schon erwähnt, kannst Du versuchen, die beiden wieder zusammen zu setzen. Musst aber ganz genau beobachten, wie sie sich verhalten, d.h. unbedingt dabei sein. So kannst Du die Vögel, wenn nötig wieder trennen. Bekämen die Weibchen ein Männchen, wäre dies meiner Meinung nach besser. Risiko ;-) , es könnte Nachwuchs geben. (Zuerst abklären, ob und wo die Vögel verkauft oder hingegeben werden könnten, oder sonst die Eier durch Kunsteier ersetzen. Diese erhälst Du im Zoofachgeschäft.)

    Mit der Verpaarung hättest Du Deine Freude beim Beobachten der Vögel. Ob ich Dir nun aber die korrekte Auskunft gab, da bin ich nicht ganz sicher. Ich würde in der Zoohandlung, beim Tierarzt oder bei einem Züchter aus dem Forum fragen.

    Gruss Helen
     
  7. #7 Quitschy, 16.11.2004
    Quitschy

    Quitschy Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Wie groß ist denn dein Käfig?
    Wenn der Käfig zu klein ist, kloppen sich auch Zwei.
    Wenn sie sich langweilen gehen sie auch aufeinander los. Sie hassen Langeweile!
    Bei mir hab ich das mit einer Sisal-Schaukel und einer Ringschaukel gelöst, danach war mein Pärchen viel Ruhiger. Auch versteckmöglichkeiten sind Wichtig, ebenso Ausweichmöglichkeiten!


    Versuch es doch mal mit einer Käfigumgestalltung und dann beobachten was passiert.

    Aufjedenfall hat diese Attacke eine Ursache, die du finden solltest und sie dann abstellst.

    Hoffe die zwei vertragen sich wieder!
     
  8. Helen

    Helen Guest

    Du Sinny

    Lass doch die Vögel einfach zwischendurch in der Stube herumfliegen. Ein feiner Leckerbissen im Käfig, nur von innen erreichbar, und dann finden die den Heimweg wieder.

    Gruss Helen
     
  9. sinny

    sinny Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    meine 2 Kleinen haben jeden Tag Freiflug bis sie freiwillig in den Käfig gehen... Das war bisher immer ganz easy...

    Ich probiere es mal mit Käfigumgestaltung.

    LG

    Sinny
     
  10. Helen

    Helen Guest

    Liebe Sinny

    Und wenn es nicht geht? Dürfen die Vögel dann wieder fliegen? Wäre schön. Die Flügel wollen doch auch bewegt werden. Beobachte gut. Ist der Käfig zu klein, siehst Du bald, ob es den Piepsern noch wohl ist.

    Gruss Helen
     
  11. sinny

    sinny Guest

    Hallo Helen,

    ich verstehe gerade nicht, was Du mit "wenn es nicht geht" meinst?
    Freiflug ist meines Erachtens das Recht eines jeden Heimvogels und genauso dürfen sie auch bei mir fliegen.
    Wenn die beiden sich bei der Zusammenführung am Wochenende nicht vertragen, muss ich wohl neue Partner dazuholen.

    Den Käfig werde ich vor der Zusammenführung umgestalten, während beide Freiflug bekommen, so dass BEIDE gleichzeitig in den neuen Käfig kommen. Vielleicht ist das ja hilflich, um Revierkämpfe zukünftig zu vermeiden...

    Für jeden weiteren Tipp bin ich dankbar.

    LG

    Sinny
     
  12. Hupe

    Hupe Guest

    Im Gegensatz zu anderen Vögeln ist es bei ZF so das sich eher zwei Hähne verstehen als zwei Hennen. Bei Kanaries sollte man z.B. lieber (wenn man gleichgeschlechtliche Vögel halten will) zwei Hennen halten.
    ZF Hennen scheinen da eher kleine Zicken zu sein ;)
    Kleine Streite gibt es bei meinen auch hin und wieder (sie werden bei uns auch Kampffinken oder Ninjafinken genannt;)) und da sitzt dann auch schon mal einer da mit dem Schnabel voller Federn den er gerade im Kampf jemanden ausgerupft hat, das kommt aber sehr selten vor (meist wenn neue Nester gesucht werden) und bisher ist auch kein Blut geflossen. Aber im Großen und Ganzen ist wirklich Harmonie zwischen meinen.
    Ich hoffe das die Kleine es gut wegsteckt. Beiden jeweils einen Partner zu holen ist auf jedenfall eine gute Idee und die Damen werden sich bestimmt freuen. Dann haben die Damen ein paar Herren die ihnen das Nistmaterial bringen können und sie sitzten im Nest und dekorieren es :)
     
  13. Helen

    Helen Guest

    Hoi Sinny

    Ich habe Dich eindeutig falsch verstanden. Äxgüsi (entschuldigung). Es ist ja mehr als gut, dass Deine Vögel frei herumfliegen können.

    Gruss Helen
     
  14. sinny

    sinny Guest

    Hallo Helen u. Petra und alle anderen,

    Helen, kein Problem, das dachte ich mir schon ;)

    Ach ja, die Tierärztin meinte, es sind nur ein paar gerupfte Federn und mittlerweile sieht es auch nicht mehr so schlimm aus (das Loch dichtet sich). Die beiden habe ich gestern wieder zusammengeführt, vorher habe ich den Käfig bissel umgestaltet und momentan verstehen sie sich sehr gut.
    Ich hatte ja ein "Schlafnest" drin, das habe ich jetzt heute morgen auch endgültig entfernt, da ich den Verdacht hatte, dass sie sich vielleicht das Nest nicht teilen können?

    Wegen neuen Partnern ist das so eine Sache: genug Platz für 2 Pärchen habe ich nicht... Wenn, dann müsste ich eine meiner Hennen gegen einen Hahn "tauschen" - aber ich könnte mich von keiner meiner beiden Hennen trennen... Also, drückt mir die Daumen, dass die sich schnell und langfristig vertragen :)

    LG

    Sinny
     
Thema: ZF angegriffen u verletzt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuer zebrafink wird angegriffen

Die Seite wird geladen...

ZF angegriffen u verletzt! - Ähnliche Themen

  1. Rocky hat Coco angegriffen und verletzt !

    Rocky hat Coco angegriffen und verletzt !: Wir haben ja den Coco extra im VZ in einem Käfig, den wir auch zumachen, damit er nicht immer von Rocky rumgescheucht ist. Gestern ist es...
  2. wurde von Krähe angegriffen

    wurde von Krähe angegriffen: Hallo, mich hat eine Krähe auf den Hinterkopf angeflogen. Das tat ziemlich weh, da sie schnell flog. Ich war auf einem Fußweg, nicht in der Nähe...
  3. Mein vogel wurde gestern von meiner katze angegriffen

    Mein vogel wurde gestern von meiner katze angegriffen: sie hatte ihn aber nur kurz und konnte ihn nicht beißen da ich ihn schnell genug retten konnte nur hat er eine Verletzung am flügel und ich ich...
  4. Ringeltaubenküken mit Taubeneltern von Krähe angegriffen

    Ringeltaubenküken mit Taubeneltern von Krähe angegriffen: Guten Abend zusammen, vor meiner Mietwohnung haben Ringeltauben in einem höheren Strauch (keine Tanne, aber so ähnlich...keine Ahnung, wie die...
  5. Rabe wird von Vögeln angegriffen

    Rabe wird von Vögeln angegriffen: Guten Morgen Ihr Lieben. Ich brauche ganz dringend Eure Hilfe ! Ich beobachte schon länger, dass unser Einzelgänger Rabe von mehreren anderen...