Ziegenhahn fällt von der Stange

Diskutiere Ziegenhahn fällt von der Stange im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, mein Ziegenhahn Suki ist Gestern richtig getaumelt,also konnte nicht einfach auf der Stange sitzen,sondern ist fast...

  1. Zingara

    Zingara Habe mehr als EINEN Vogel

    Dabei seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73614...Baden-Württemberg
    Hallo zusammen,
    mein Ziegenhahn Suki ist Gestern richtig getaumelt,also konnte nicht einfach auf der Stange sitzen,sondern ist fast runtergefallen und hat zur Balance immer geflattert.dann ist er irgendwann ganz runter am Boden und da sind ihm richtig die Beine weggerutscht und er lag auf dem Bauch8o.Nicht lange,aber er ist sehr schwer wieder hoch gekommen und hat sich richtig mit dem Schnabel am Gitter festgebissen.Es kommt mir so vor,wie wenn seine Beine eine Fehlstellung hätten und gleichzeitig auch Schwach sind.Das mit dem wegrutschen der Beine ist mir schon eine Zeitlang aufgefallen,doch er hatte sonst nie Probleme.Man sah nur,das die Beine mehr seitlich stehen als bei den anderen dreien.Jetzt geht es ihm wieder gut,er springt auch wieder in der Voli auf den Ästen rum,aber ich beobachte ihn grad immer.Wer kennt sowas,bzw.steckt da ne Sittichkrankheit dahinter?
    Hoffe auf eure Antworten
    Zingara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 26. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Zingara,

    ich rate Dir Suki von einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen zu lassen. Was der Grund für seine Schwäche war, darüber kann man nur spekulieren. Eventuell hat er einen Vitamin- und/oder Mineralstoffmangel, eine Infektion. Ich würds abklären lassen, dann bist Du auf der sicheren Seite. Den Link zu der Datenbank mit den vogelkundigen Tierärzten findest Du unten in meiner Signatur.
     
  4. Zingara

    Zingara Habe mehr als EINEN Vogel

    Dabei seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73614...Baden-Württemberg
    Hallo
    Danke für die schnelle Antwort.Einen VK-Tierarzt haben wir gleich 2 Dörfer weiter.Das Problem ist nur Suki.Das ist ne Jagd wenn ich ihn fangen muß-er ist nur halbzahm.Da habe ich im Moment Angst,das es für ihn zuviel wird.Im Moment ist auch alles wieder OK.Er springt,badet und streitet mit den anderen.Wenn es ein Vitaminmangel ist,müßten das die anderen nicht auch haben?Die füttern sich nämlich querbeet-obwohl es eigentlich 2 feste Paare sind.Die anderen haben aber gar nichts.Also denke ich mal,dann scheidet die Infektion auch aus.Viell.hat jemand etwas ähnliches schon mal bei seinen Ziegen gehabt?Freue mich auf eure Antworten.
    L.G.Zingara
     
  5. #4 Alfred Klein, 27. Oktober 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Zingara,

    Mir ist nicht klar was Du möchtest. Zum Tierarzt willst Du nicht, findest daß der Vogel nichts hat und fragst dann ob schon mal jemand so was bei seinen Ziegen hatte.
    Daß es womöglich schon andere Vögel außer Ziegen gegeben hat die so was hatten, auf die Idee kommst Du gar nicht. Willst Du jetzt im gesamten Forum rumfragen oder was?
    Wenn Deine Ziege nicht so zahm ist so kaufe Dir einen Kescher, mit dem ist es einfacher einen Vogel zu fangen. Und dann gehe zum Tierarzt weil Dir offensichtlich hier keiner was sagen kann.
     
  6. #5 Gerlinde Schmuc, 31. Oktober 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Warst Du schon beim TA?
    Eine meiner Ziegen hatte so was - ist aber erst mal falsch behandelt worden und verstarb leider recht schnell. Die Ursachen können gerade bei Zittrigkeit und Lähmungen so vielfältig sein, dass eine Ferndiagnose wirklich schwierig ist. Du kannst deine Ziege in der Dämmerung leicht einfangen und dabei Handschuhe tragen. Setze sie in einen kleineren Käfig und morgens kannst Du dann ohne Hektik zum TA fahren.
    Ich habe jedoch den Verdacht, dass Ziegen einen höheren Vitamin B-Bedarf haben als andere Vögel. Du kannst erst mal gekeimten Weizen anbieten und Weintrauben - die haben fast alle B-Vitamine (außer B 12) Die B-Vitamine sind wichtig für die Nerven (bei den kleinen Hektikern bestimmt wichtig), die inneren Organe (Entgiftung), die Schleimhäute und den Eiweiß- und Kohlenhydrattransport bzw. die Verwertung.
    Das andere Vögel die Symptome nicht haben, muss nichts heißen. Jeder Organismus hat ein anderes Immunsystem und reagiert anders. Auch mit Mangelerscheinungen geht jeder Körper über längere Strecken anders um.
    Die Gabe von Vitamin-B-Komplexen kann auch nicht den TA-Besuch ersparen und ist leider nur ein Versuch. Wenn es nur ein Vitamin-Mangel ist bist Du noch fein raus. Der TA kann erst mal eine Infusion legen, Vitamine verordnen und Du kannst die Ernährung umstellen.

    Hier mal ein paar leicht zu beschaffende Lebensmittel, die verschiedene Vitamine enthalten:
    B12 - Bierhefe, Eigelb
    B9 - Weizenkeime, Spinat
    B7 - Eigelb, Spinat
    B6 – Hefe, Karotten, Bananen, Nüsse
    B5 – Weizenkeime, Gemüse, Sonnenblumenkerne
    B3 - Bierhefe, gekeimte Erbsen
    B2 – Eier, grünes Blattgemüse, Birnen
    B1 – Weizenkeime, Haferflocken, Erbsen

    Drücke Dir und Deiner Ziege die Daumen!!
     
  7. #6 Sunny's Mama, 3. November 2010
    Sunny's Mama

    Sunny's Mama Guest

    Hallo,
    ich hatte einen Ziegenhahn, der sich auch so verhalten hat. Er hat haupsächlich unter der unerwiederten Liebe zu meiner Ziegen Henne Sunny gelittten, denke ich.
    Aber ich hatte auch beobachtet, das er mehrmals gegen Scheiben oder Wände geflogogen ist. Er war ein stürmischer Flieger, ich frag mich aber ob er da schon irgendwas hatte.
    Dann nach einer Weile fing er an sich hinter Gegenständen zu verstecken und saß da total apathisch rum. Dann verlor er seine Federn, die troz Mauserhilfetropfen nicht nach wuchsen. Dann konnte er kaum noch auf der Stange sitzten und wenn er mal flog, stürzte er meistens auf halber Strecke ab. Er saß hautsächlich in seinem Käfig unten in der Ecke an die Wand gelent und ihm rutschten die Füße weg. Wir hatten vor zum TA zu gehen, aber dann schien es besser zu werden.
    Coco starb ein paar Stunden, nach dem ich ihn gefangen und ihm die Krallen geschnitten hab.
    Ich kann dir nur ans Herz legen zum Tierarzt zu gehen, denn ich bereue das ich es nicht getan hab.
    Gruß Alisha
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ziegenhahn fällt von der Stange