Ziegensittich "Eierlegmaschine"

Diskutiere Ziegensittich "Eierlegmaschine" im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wir hätten da mal eine allgemeine Frage. Unser Ziegensittich (7 Monate) hat uns gestern das Ei Nr. 26 gelegt. Also alle 2 Tage 1 Ei. Da...

  1. #1 Bruno u Manuela, 29. November 2002
    Bruno u Manuela

    Bruno u Manuela Guest

    Hallo, wir hätten da mal eine allgemeine Frage.
    Unser Ziegensittich (7 Monate) hat uns gestern das Ei Nr. 26 gelegt.
    Also alle 2 Tage 1 Ei. Da dies ja auch anstrengend ist und verkraftet werden muss, hätten wir gerne gewusst, ob es jemand mit dem selben Problem gibt.
    Wir würden uns sehr freuen, wenn hier jemand eine Antwort, bzw. Lösung wüsste.
    Gruss
    Bruno u Manuela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo,

    ein Modi wird euer Thema bestimmt verschieben, denn im entsprechenden Forum ist eure Frage besser aufgehoben.

    Ist eure Sittichdame alleine? Habt ihr Nistmöglichkeiten angeboten? Wenn ja, raus damit!
    Zusätzlich wäre etwas ärmeres Futter gut geeignet, also mehr Körner, kein Keimfutter.
    Regelt die Temperatur etwas runter, denn warme Luft regt an..Auch könnte es was bringen, wenn ihr etwas verdunkelt.

    Erzählt doch noch etwas mehr über die Haltungsbedingungen, sodass wir euch besser helfen können.
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo ihr 2!

    erst mal herzlich willkommen hier im forum! euer ziegensittich gehört zur gattung der laufsittiche, für die es hier ein eigenes forum gibt. ich hoffe es ist dir recht, daß ich den moderator hier im forum bitte, deinen beitrag dorthin zu verschieben.

    dort wirst du merken, daß du mit diesem problem keineswegs alleine stehst. so süß und lieb und knuffig die ziegen sind, mit ihrer brutlust können sie einen zum wahnsinn treiben!;)

    nathalie hat ja schon einige tips gegeben, allerdings haben diese maßnahmen bei meinen ziegen allesamt nix gebracht. was die brutlust angeht würde ich laufsittiche schon zu den extremfällen zählen.

    du schreibst, deine ziege hat 26 eier gelegt, in welchem zeitraum? hast du ihr die eier weggenommen? wenn ja, dann mach das bitte mit den weiteren auf keinen fall! laß sie einfach weiterbrüten. vögel werten eier die weg sind als verlorenes gelege und "füllen" sozusagen wieder auf. auf keimfutter würde ich ebenfalls verzichten, aber dein vogel braucht dringend obst und gemüse. vitamine und besonders auch mineralien sind jetzt sehr wichtig für deinen kleinen meckerkopp. du kannst auch kieselerdepulver (gibts in der drogerie oder im supermarkt) unter das obstfutter mischen, wenn du das futter klein schneidest. das ist gut für die eibildung, die knochen, das gefieder und den zellaufbau.

    mit licht runter drehen oder kälter machen wirst du aller wahrscheinlichkeit keinen erfolg haben. ich habe wochenlang in einem 12 grad kalten wohnzimmer gesessen und gefroren. die ziegen haben aber munter weitergelegt;)

    wenn deine ziege jetzt einen nistkasten haben sollte, würde ich ihn an deiner stelle hängenlassen, solange die henne brütet. sobald sie das interesse an den eiern verloren hat würde ich eier und kasten rausnehmen.

    zeitgleich würde ich den käfig/die voliere gründlich umgestalten, eventuell sogar den käfig an einen anderen platz stellen. du könntest versuchen, das futter etwas versteckt anzubieten, sodaß deine vögel für ihr futter "arbeiten" müssen, die vielen veränderungen lenken sie vielleicht davon ab immer nur das "eine" zu tun:D eine garantie gibt es dafür allerdings leider auch nicht. wenn das alles nichts hilft, könntest du es noch mit hormonen vom tierarzt versuchen, aber bitte geh in dem fall zu einem vogelerfahrenen arzt. das sollte aber nur der letzte versuch sein, wenn alles andere nix hilft.

    wichtig ist auf jeden fall jetzt gutes futter, damit deine henne bei kräften bleibt. zu starke entkräftung und auch fehlende mineralien können zur legenot führen, was auch schon mal tödlich enden kann, wenn die legenot nicht rechtzeitig entdeckt wird. aber ich will dir keine angst machen.

    bis bald hoffe ich im laufsittichforum!;)
     
  5. #4 Vogelfreund, 29. November 2002
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo,

    habe das Thema mal verschoben.

    Paralell habe ich auch eine Mail bekommen, welche ich hier mal reinsetze:

    Hallo liebes Vogelfreund-Team,

    wir hätten da eine Frage.
    Unsere Dixie (Ziegensittich 7 Monate) hat bis gestern das Ei Nr. 26 gelegt.
    Da heisst alle 2 Tage 1 Ei.
    Uns wurde erst empfohlen die Eier immer herauszunehmen.
    Bei einem Anuf in Gießen (Vogelklinik) hieß es Eier drin lassen. Auch sollten wir sie abkochen, hat aber jetzt 3 davon kaputt gebissen. Die 2 rohen, die wir jetzt auf einen Versuch hin ungekocht ließen, hat sie noch nicht kaputt gemacht. Aber sie macht als weiter mit dem Eierlegen.
    Es wurde durch die Vogelklinik eine Spritzenkur empfohlen, wenn es nicht aufhört. Wir wollen aber erst einmal probieren, ob es nicht noch eine andere Lösung hierfür gbt.
    Was können wir hier tun, das sie damit aufhört?
    Es ist uns auch wegen dem verkraften, weil es ja auch sehr anstrengt.
    Für eine Antwort wären wir Ihnen sehr dankbar.

    Gruss

    Bruno und Manuela
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo noch mal!

    ein ziegengelege kann sehr groß sein. 8 oder 9 eier sind keine seltenheit. deine henne wird erst aufhören zu legen, wenn das gelege ihrer meinung nach vollständig ist.

    wenn deine henne die gekochten eier zerstört, kannst du versuchen, ihr künstliche eier unter zu schieben. die gibt es zu kaufen, z.b. in der bird box (guck mal oben in die werbebanner hier im forum) nimm eier in nymphensittichgröße. leider gibt es aber auch laufsittiche die leider auf diesen trick nicht hereinfallen.

    ich habe zwar noch keine eigenen erfahrungen mit der gießener klinik, aber sie hat einen guten ruf und ich denke da seid ihr in guten händen.

    viel glück und berichte bitte weiter, denn das problem, vielleicht nicht ganz so extrem, haben hier viele und man kann aus weiteren erfahrungen immer viel lernen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Bruno u Manuela, 29. November 2002
    Bruno u Manuela

    Bruno u Manuela Guest

    Keimfutter

    Hallo, erst einmal vielen Dank für Eure Antworten.
    Wir haben schon gedacht unser Vogel wäre nicht normal. Aber so wie es aussieht sind wir nicht alleine mit dem Problem.
    Die Eier (26) hat sie seit September immer im Abschnitt von 2-3 Tagen gelegt. Die gekochten hat sie alle gefressen. Ist dies auch schädlich?
    Dann noch eine Frage, was zählt alles zum Keimfutter?
    Wir haben ihr auch zwei Leckerlistangen reingehängt.
    Wir sind erst seit dem 13.07.02 Vogeleltern und haben noch wenig Erfahrung. Und beim ersten Ei ganz dumm aus der Wäsche geschaut. Weil wir mit sowas nie gerechnet haben.
    Sie ist zur Zeit alleine und wir haben vor, im Frühjahr wenns wieder Ziegen gibt, ihr einen Partner zu holen.

    Liebe Grüße

    Bruno u Manuela
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    kann ich mir vorstellen, daß ihr da ganz schön überrascht gewesen seid!

    wenn deine ziege das ei frißt, ist das absolut nicht schädlich, eher im gegenteil. du kannst ihr auch gelegentlich etwas gekochtes hühnerei geben, allerdings nicht zu oft. außerdem regt das ei auch wiederum den bruttrieb an.

    keimfutter ist die körnermischnung wenn sie zum keimen mit wasser angesetzt wurde. das bedeutet, die körner ne kurze zeit lang in wasser quellen lassen, dann abtropfen lassen und dann ein bis 2 tage lang abgedeckt stehen lassen, bis sich keime entwickeln. dazwischen immer gut durchspülen um verpilzungen zu vermeiden.

    das keimen ist erstens sehr viel bekömmlicher und vitaminreicher als die trockene mischung, außerdem ist das keimen eine gute möglichkeit die qualität des futters zu prüfen. keimt nix, ist das futter schlecht und sollte weggeworfen werden. so gut das keimfutter auch für den vogel ist, es regt leider auch den bruttrieb an. generell solltet ihr derzeit wenig vitamin e geben.

    wenn ihr noch weitere fragen habt, dann nur raus damit! wir wissen zwar auch nicht für alles eine lösung, aber wir bemühen uns:D übrigens sehen wir auch sehr gerne fotos!;) :D :D

    es freut mich, daß ihr eurer meckerliese einen partner geben wollt. hoffentlich reguliert sich bis dahin ihr bruttrieb.
     
Thema:

Ziegensittich "Eierlegmaschine"

Die Seite wird geladen...

Ziegensittich "Eierlegmaschine" - Ähnliche Themen

  1. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ziegensittich Pärchen Geschwister?

    Ziegensittich Pärchen Geschwister?: Hallo! Hab mir vor kurzem ,ein ziegensittich paar zugelegt. Wie kann ich erfahren, ob es Geschwister sind oder nicht? Die Henne hat einen Ring,...
  4. 93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..

    93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..: Hallo liebe Forengemeinde, Gestern auf unserem Spaziergang ist uns auf einem Spielplatz etwas gelbes auf dem Zaun sitzend aufgefallen. Wie sich...
  5. Ziegensittich

    Ziegensittich: Hallo,ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Wenn nicht,bitte verschieben. Ich wollte bei ebay kleinanzeigen meine Ziegensittiche inserieren....