Ziegensittich und Nymphensittich

Diskutiere Ziegensittich und Nymphensittich im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, wir haben bereits seit einiger Zeit einen Nymphensittich und gestern noch einen Ziegensittich dazu geschenkt bekommen. Unser...

  1. #1 Schneemann48, 15. Juni 2015
    Schneemann48

    Schneemann48 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir haben bereits seit einiger Zeit einen Nymphensittich und gestern noch einen Ziegensittich dazu geschenkt bekommen.
    Unser Nymphensittich ist ein Männchen und scheint sich sehr über den Neuzugang zu freuen, selten so viel freudig gezwitschert. Nur leider verhält sich das Ziegensittichweibchen merkwürdig. Klar, es muß sich erst an die neue Umgebung gewöhnen, aber es sieht auch irgendwie komisch aus, nur ganz kurze Schwanzfedern. Außerdem plustert es sich auf, versteckt auch den Kopf im Gefieder. Kann das die Mauser sein? Wir möchten natürlich gerne, dass sich die Beiden bei uns wohlfühlen.
    Dass die Kleine ein Ziegensittich hab ich im Internet recherchiert, sie ist jedoch ganz gelb mit roten Kopf (denke dass ich richtig getippt habe :zwinker:
    Was können wir tun, dass es dem Ziegensittich gut geht?

    Liebe Grüße an alle Vogelliebhaber und Danke für Eure Hilfe
    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Du ambesten kann man das beurteilen wenn ein Foto angehängt wird ^^

    Also, es gibt immer ausnahmen, aber eigentlich brauchen beide einen Partner ihrer Art.
    Halte selber Nymphen und Ziegensittiche, Mein Junior (Ziegensittich) hat mal verrucht die Nymphen zu füttern, die waren nicht so begeistert sie hat nach ihm gehackt und er hat ihn angefaucht ^^
    Dabei wollte er sich doch blos mit ihnen anfreunden.

    LG Bianca
     
  4. #3 charly18blue, 15. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Schneemann48,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    ja bitte stell mal ein Foto ein. So ein Verhalten ist eigentlich für einen Ziegensittich nicht normal, die sind normalerweise neugierig, sehr aktiv und sollten nicht nur Schlafen und Plustern. Hoffentlich ist die Kleine nicht krank. Dann muß man gerade bei diesen sonst sehr aktiven Vögeln schnell handeln.

    Und wie Bianca bereits schrieb, besser wäre ein artgleicher gegengeschlechtlicher Partner für jeden Vogel. Das Verhalten Deines Nymphen zeigt ganz klar, dass ihm Gesellschaft fehlt.
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ein bild wäre sicher sehr hilfreich, aber beide Arten sind doch sehr verschieden und man sollte jeweils einen gleichen Partner dazu setzen.

    Gruß
     
  6. #5 Schneemann48, 16. Juni 2015
    Schneemann48

    Schneemann48 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten

    Hallo zusammen
    ,
    vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Ich bin das erste Mal in einem Forum unterwegs :~ und deshalb recht unsicher - genauso wie mit unseren zwei gefiederten Freunden.
    Wir haben eine selbstgezimmerte Voliere, nicht sehr groß aber größer als ein Käfig. Wir hatten bis vorgestern 2 Nymphensittiche, der eine davon ist wieder mal ausgebüxt (hat er schon mal gemacht, ist aber mit großem Hunger nach 3 Tagen wieder zurückgekommen. Nun hoffen wir, dass er auch dieses Mal wieder zurückkommt. Dafür - wie gesagt - hat meine Tochter die kleine Hanna mitgebracht, eine Stubenvogel, der nun ebenfalls in der Voliere ist. Die vorigen Besitzer wollten sie nicht mehr haben :traurig:
    Hanna frisst, putzt sich und piept manchmal auch, aber meistens sitzt sie aufgeplustert in dem zusätzlichen Fressnapf und lässt sich von Bubi ankreischen. Ist mir schon klar, dass es besser wäre, wenn artengleiche Partner zusammen wären, aber dafür ist die Voliere zu klein (in den großen Ferien wollen wir eine Größere bauen)
    Aber bis dahin wollen wir natürlich, dass es den Beiden gut geht. Ich stelle Euch mal 3 Fotos ein, damit Ihr einen kleinen Einblick habt.
    Ich habe übrigens den Eindruck, dass Hanna aufgeweckter ist, wenn die Sonne nachmittags auf die Voliere scheint. :p
    Wir wissen auch nicht, wie alt der kleine Ziegensittich (hoffe, es ist auch einer) ist. Sie hat meiner Meinung nach einen zu kurzen Schwanz und auch die Flügel erscheinen mir recht klein.

    Mal sehen, was Ihr aus den Bildern ersehen könnt, bin für jeden Hinweis dankbar. Ich hoffe, dass das mit den Bildern geklappt hat:)

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  7. #6 Ingo, 16. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2015
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Der "Ziegensittich" ist ein voll erwachsenes Rosenköpfchen :) ...hatte mir schon was in der Art gedacht.

    Wenn es dem richtig gut geht (sieht für mich recht leidend aus...sollte man unbedingt in den nächsten ein zwei Tagen gut von einem vogelkundigen Tierarzt abchecken lassen) , wird der Nymphensittich seines Lebens nicht mehr froh. Diese Art hat ein hohes Aggressionspotential und ist hektischer als die eher ruhigen Nymphensittiche. Artfremden Vögeln knabbern Rosenköpfchen auch gerne mal an den Füßen. Die beiden Arten sind auf Dauer extrem schlecht kompatibel.
    Dir bleibt daher nichts anderes übrige, als die beiden zu trennen und jeweils artgleich zu vergesellschaften.
    Einen kränklich wirkenden Vogel sofort zu einem alteingesessenen zu setzen ist eigentlich auch ein absolutes no go. Was, wenn der ernsthaft und ansteckend erkrankt ist?
    Noch nie etwas von Quarantäne gehört?
     
  8. #7 Schneemann48, 16. Juni 2015
    Schneemann48

    Schneemann48 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    :huh: Oooooo wie peinlich ...... aber jetzt weiss ich es wenigstens - ein Rosenköpfchen !!
    Na da müssen wir uns etwas einfallen lassen, wenn das zusammen nicht geht.
    Aber trotzdem kann jemand aus den Bildern ersehen, ob der kleine Vogel krank aussieht? Vielleicht, wie alt sie ist (wg. den kleinen Flügeln und dem kurzen Schwanz)?
    Liebe Grüße
     
  9. #8 Schneemann48, 16. Juni 2015
    Schneemann48

    Schneemann48 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, bin wirklich ein absoluter Anfänger und nur zu den Vögeln gekommen, weil sie niemand haben wollte. Das Rosenköpfchen hat auf mich gepflegt gewirkt und von Quarantäne hab ich tatsächlich in diesem Zusammenhang nichts gehört :-( Also muss ich noch einen Käfig anschaffen oder was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?
    Warum wird eigentlich nicht immer der ganze Text im Forum angezeigt? Ich hatte nur einen Bruchteil Deiner Nachricht angezeigt bekommen?
    Grrrmmmmphhhhhh....... bin halt Anfänger auch im Forum

    Gruß Ursel
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nicht schlimm. Du musst halt jetzt dranbleiben.
    Quarantäne heisst, dass man neu erworbene Tiere, gleich welcher Art, immer erstmal für mehrere Wochen strikt getrennt vom Altbestand unterbringt, bis sie sich als definitiv frei von ansteckenden Krankheiten erwiesen haben. Sonst gefährdet man völlig unnötigerweise seine anderen Haustiere.
    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten:
    Zweiten Käfig ausreichender Größe anschaffen und beiden Tieren wenn - oder sobald - sie gesund sind, arteigene gegengeschlechtliche Partner besorgen.
    Oder..Gesundheit fest- bzw wiederherstellen und dann einen Vogel abgeben und den anderen verpaaren.
    Einzelhaltung ist für keine der beiden Arten akzeptabel und der einzige sinnvolle Partner ist ein Artgenosse des anderen Geschlechtes.
    Rosenköpfchen sind normalerweise sehr lebhaft und da Deines das nicht ist, liegt der Verdacht nahe, dass es in der Tat ernster erkrankt ist.
    Daher solltest Du die beiden Vögel im Interesse der Gesundheit des Nymphensittichs SOFORT trennen und das Rosenköpfchen von einem vogelkundigen (ein normaler Kleintierarzt ist NICHT anzuraten, eine Liste vogelkundiger Tierärzte findest du hier im Forum) Tierarzt untersuchen und ggf. behandeln lassen. Sollte es sich als infektiös krank herausstellen, musst du dann natürlich auch den Nymphensittich untersuchen lassen, denn er könnte sich bereits angesteckt haben. Dazu ist kein Körperkontakt nötig.
    Einiger Aufwand also, aber muss sein.....
     
  11. #10 Schneemann48, 16. Juni 2015
    Schneemann48

    Schneemann48 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    OK, alles verstanden, suche mir einen Vogelarzt. War gerade unten bei der Voliere - der Nymphensittich ist total aufgeregt und das Rosenköpfchen wesentlich lebhafter als bisher, Futter alles verputzt.
    Was bedeutet es eigentlich, wenn der Nymphensittich die Flügel leicht abstellt beim Schimpfen? Hat er bereits Stress mit dem Neuzugang? Ich bin ja nicht die ganze Zeit dabei, ob die zwei sich beißen - oh Graus, das hat man nun von seiner Tierliebe! Aber hübsch aussehen tun die Beiden :)
    Aber wenn ich so im Forum lese, was man alles wissen muss (und was viele auch wissen - siehe Deine Antworten) dann ist es schon zweifelhaft, wenn man aus lauter Tierliebe einfach so Vögel, die niemand mehr haben möchte, aufnimmt. Was hätte ich denn machen sollen? Ins Tierheim? Für mich eine grausige Vorstellung ...... aber wenn man dann was falsch macht - auch nicht gerade schön für die Tiere.

    Schade, dass ich nicht die Geräusche, die unser Nymphensittich so von sich gibt, hier einstellen kann. Er war noch nie so lebhaft!

    LG
     
  12. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann dir nur raten das du wie schon beschrieben. Entweder zwei Volieren und je den gegengeschlechtlichen partner oder wenn gesund einen abgeben und dem anderen einen Partner suchen.
    Leider weiß ich auch nur vom hören sagen , dass Rosenköpfchen gerne nach füsschen beisen sollen. und da käme es dann schon mal vor das dann dem Nymphen mal ne Zehe fehlt.

    Wollte eigentlich auch mal nachfragen wie es den mitlerweile stand der dinge ist ^^

    LG Bianca
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Schneemann48, 13. Juli 2015
    Schneemann48

    Schneemann48 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bianca,
    zwischenzeitlich scheinen sich die zwei aneinander gewöhnt - man glaubt es kaum - Der Nympensittich ist zwar immer noch "vorsichtig" Rosi gegenüber aber sonst geht's. Rosi ist immer noch nicht die lebhafteste, frisst aber gut und gibt hin und wieder einen Ton von sich. Wir wollten sie ja eigentlich dem Schenker wieder zurückgeben, aber da wir nicht wissen, was der mit dem Rosenköpfchen macht, behalten wir sie. Wir wollen in den Sommerferien eine größere Voliere bauen, damit die beiden mehr Platz haben. Was meinst Du, sollten wir für den Nymphensittich dann noch ein Weibchen dazuholen?

    LG Ursel
     
  15. #13 Pauleburger, 13. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2015
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Hallo.

    Jeder der beiden braucht einen artgleichen und idealerweise gegengeschlechtlichen Partnervogel. Alles andere ist nicht artgerecht und grenzt an Tierquälerei, wenn man so soziale Tiere ohne Partner versauern lässt. Das wurde dir jetzt mehrfach bestätigt, du kannst es ruhig glauben ;)
    Schön, dass du dich kümmerst und eine Voliere bauen willst!
    Bitte beherzige die Ratschläge hier, insbesondere die Partnerfragen. Denn nur weil sich die beiden (noch!) nicht bekämpft haben und es friedlich scheint, werden sie niemals glücklich ohne Partner.
     
Thema: Ziegensittich und Nymphensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittiche geschlechtsbestimmung

    ,
  2. nymphensittich und ziegensittich

    ,
  3. ziegensittich plustert sich auf

    ,
  4. nymphensittich Männchen und ziegensittichweibchen geht das,
  5. nymphensittich gelb mit rotem kopf,
  6. nymphensittich arten gelb,
  7. nymphensittich,
  8. ist ein laufsittich genauso laut wie ein nymphensittich
Die Seite wird geladen...

Ziegensittich und Nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Ziegensittich und Musik oder Fernseher

    Ziegensittich und Musik oder Fernseher: Wir betreuen zur Zeit die Ziegensittiche unseres Sohnes. Da wir kein eigenes Vogelzimmer haben, wohnen die beiden bei uns im Wohnzimmer. Stört es...
  5. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...