Ziggensittich-Weibchen brühtet weiter obwohl die Eier weg sind !!!

Diskutiere Ziggensittich-Weibchen brühtet weiter obwohl die Eier weg sind !!! im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hy :0- , mein Ziegensittich Weibchen ist seit ca. 2Monaten alleine da ihr Partner gestorben ist. Sie ist jetzt fast 1Jahr alt und ich habe vor...

  1. Triopoly

    Triopoly Guest

    Hy :0- ,
    mein Ziegensittich Weibchen ist seit ca. 2Monaten alleine da ihr Partner gestorben ist. Sie ist jetzt fast 1Jahr alt und ich habe vor 2 Tagen einen neuen Partner für Sie geholt, sie stehen jetzt nebeneinander in getrennten Käfigen um sich aneinander zu gewöhnen. Ich muuste so lange warten weil das Weibchen krank war und ich erst warten musste bis sie komplett gesund ist und den neuen Vogel nicht ansteckt.
    Doch das Weibchen hatte vor 1Monat Eier gelegt obwohl Sie damals ja keinen Partner hatte. Ich habe die unbefruchteten Eier aber trotzdem 3Wochen lang liegen lassen. In der Zeit hat sie sich am Bauch alle Federn gerupft und war durchgehend am brühten, ausserdem ist Sie ziemlich abgemagert da sie kaum was frisst. Jetzt sind die Eier seit 1Woche weg und sie sitzt trotzdem noch an der Stelle wo die Eier lagen und brühtet so zu sagen "den Boden" aus. Sobald man sich dem Käfig nähert oder das neue Männchen in ihre nähe an den Käfig kommt fängt sie fürchterlich an zu quammern, nicht das normale meckern sondern mehr so ein wimmern. Ich weis nicht was ich machen soll, zumal ich das Männchen ja auch nicht so lange alleine in dem kleinen Käfig lassen will. :heul:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dante

    Dante Guest

    Das hört sich nicht gut an...

    Hallo Triopoly,

    ich bin mir nicht sicher ob ich dir das richtige raten werde, aber da sich noch niemand geäussert hat werde ichs mal versuchen.
    Hatte auch vor kurzem noch ein Ziegenpärchen und musste es abgeben, weil die Henne immer wieder Eier gelegt hat. Habe es auch erst mit einem Nistkasten probiert, weil ich dachte, wenn ich die Eier in Plastikeier tausche und nichts draus schlüpft, dann hört sie von selbst auf, leider war das nicht der Fall. Sie hat bei mir in einem Zeitraum von 3 Monaten 23 Eier (mit und ohne Nistkasten) gelegt...und hätte es auch sicher weitergetan, daher habe ich die beiden einer Züchterin geschenkt, wo sie ihren Trieb fei ausleben können.
    Sorry wegen der Abschweifung, jetzt zu deinen beiden. Die kleine Henne trauert sicher um ihren Hahn und ist daher so "agressiv". Sie braucht jetzt aber trotzdem den neuen Hahn in ihrer Nähe. Hast du schon mal versucht die beiden zusammen fliegen zu lassen? Da haben sie genug Greiraum um sich zurückzuziehen, falls sie sich nicht verstehen und ich habe noch von keinem Fall gehört, dass die Vögel einander angegriffen hätten. Versuchs einfach mal, dann lädt die kleine Henne ihren neuen Hahn sicher von selbst in ihren gemeinsamen Käfig ein.
    Ich habe auch darüber nachgedacht, ob du den Hahn evtl. gleich dazu tun könntest, aber da ich niemanden aus dem Forum habe, der evtl. auch dieser
    Meinung sein könnte rate ich vorerst davon ab, denn der Käfig reicht evtl. nicht zum zurückziehen. Ich selbst muss sagen, dass ich meine Ziegen bis jetzt immer gleich zusammen in den Käfig gesteckt hab, da mein Züchter meinte er hätte noch nie von Problemen gehört, wenn man dies macht. Falls hier evtl. noch jemand schreibt und der Meinung ist, man sollte den Hahn einfach mit zu der Henne lassen, so möchte ich noch einen Tipp geben, kurz und bündig: Henne raus Käfiginterieur ein bischen verändern (Stangen umhängen, Spielzeuge etc. an andere Stellen hägen...) So haben beide Vögel keinen "Heimvorteil" und müssen sich beide ans neue Zuhause gewöhnen und dies tut man natürlich am besten zu zweit...daher werden sie sich auch schnell verstehen und die Henne wird schneller ihre Trauer überwinden, als sie denkt... ;)

    Ich denke je schneller die beiden evtl. zusammen fliegen oder so, desto besser für die Henne und natürlich auch den Hahn!

    Also Kopf hoch, ich hoffe es meldet sich vielleicht noch jemand, der Dir nen Tipp geben kann oder meinen unterstützt.
     
  4. Triopoly

    Triopoly Guest

    Hy Violetta,
    vielen Dank für deine ganzen Tips!! ;)
    Du hattest mit deiner Henne ja anscheinend ein ähnliches Problem. Nur ich bin mir auch nicht sicher ob das bei mir eine Lösung wär wenn ich Sie zu einem Züchter geben würde, da sie sich beim brühten immer total verausgabt. Sie is jetzt auch wieder ziemlich abgemagert und zerrupft. Dadurch das sie den ganzen Tag nur auf dem Boden sitzt frisst und trinkt sie kaum.
    Sie hat auch schon ein paar mal Eier gelegt als ihr Hahn noch da war, damals waren sie allerdings immer unbefruchtet, aber gebrühtet hat sie meistens trotzdem. Daher hatte ich schon überlegt ob ich ihr durch eine OP den Legedarm entfernen lassen soll. Mein Tierarzt hatte den Vorschlag gemacht da er befürchtete das das dauernde Eier produzieren und brühten Sie auf dauer zu sehr fordenern könnte. :(
    Aber ich werde jetzt mal versuchen das sich die beiden mal bei einem gemeinsamen Freiflug was besser kennen lernen, nur dafür muss die Henne erstmal aus ihrem Käfig rauskommen ... und das tut sie im moment nicht!!
    Ich habe vor die beiden wenn sie sich was besser kennen zusammen bei mir in eine Zimmervoliere zu tun. Das ist dann auch für beide neu und keiner hat einen "Heimvorteil".

    Ciao Larissa
     
  5. Dante

    Dante Guest

    Hallo Larissa,

    es ist schon krass, das Tierärzte bei so kleinen zierlichen Tierchen gleich an OP's denken. Ich halte die OP für keine Lösung, denn das Tier leidet danach noch an den Folgen. Nach meiner Erfahrung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass nur Personen mit Zuchtgenehmigung solche Tiere halten sollten, denn die Vögel können nur dann ein glückliches Leben führen, wenn sie auch einmal im Jahr, so wie es ihre Natur vorsieht, Nachwuchs bekommen dürfen. Das war auch der Grund warum ich meine beiden abgegeben hab. Ich kann wegen fehlendem Quarantäneraum keine ZG bekommen und die beiden fühlen sich bei einer guten Züchterin unter ihresgleichen sicher auch wohler. Es war schwer sie abzugeben, zumal sie beide sehr handzahm waren, die Henne war sogar eine Handaufzucht.
    Jetzt zu deiner Henne: du schreibst sie sitzt auf dem Volliboden? Hast du ihr denn, wenn sie Eier legt keinen Nistkasten aufgehängt? Für sie ist es weniger stressig, wenn sie im Kasten brütet, als wenn sie keinen Schutz für ihre Eier auf dem Volliboden hat. Das kann auch der Grund sein, dass sie sich so extrem aufregt, wenn man sich ihr nähert. Die Eier, die sie dann in den Kasten legt kannst dann ja durch Plastikeier ersetzen oder abkochen, aber das weisst du sicher. Ich würde dir raten, sobald die beiden zusammen geflogen sind und gemeinsam in einer Volli sitzen, ihr einen Nistkasten hinzuhängen, damit sie weniger Stress hat. Ob jetzt ein Nistkasten sofort notwendig ist, kann ich schwer sagen, da du schreibst, dass sie eh nicht aus dem Käfig will, da wird ein Nistkasten es vielleicht nur noch verschlimmern, denn da wird sie ja auch Tag und Nacht drinsitzen. Das wäre ja ok, aber sie ist sicher sehr dünn und schwach, und da wäre es schon gut, wenn sie einen Partner hätte, der sie füttert, während sie brütet.
    Ich hoffe inständig, dass sich vielleicht einer der Modis meldet und uns evtl. weiterhilft, denn ich weiss keinen Rat mehr, oder zumindest kann ich nicht einschätzen was gut und was eher schlecht für sie wäre in der Situation.

    Ziegenfreund? Wir brauchen dich!!!!!
     
  6. #5 Ziegenfreund, 21. Juni 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Larissa,

    das hört sich gar nicht gut an, wenn die Henne sogar ohne Eier weiter brütet. Da ist guter Rat schwer.

    Ich würde es an Deiner Stelle mal mit SC10 probieren. Ich selbst habe damit keine persöhnlichen Erfahrungen, aber ich kenne Züchter die das Mittel erfolgreich anwenden. SC10 ist ein Homöopathisches Mittel, welches den Bruttrieb verringert. Man gibt es ins Trinkwasser. Du kannst diese Mittel bei der Bird-Box bekommen. http://www.bird-box.de

    Zu einer OP würde ich ebenfalls abraten.

    Wenn Du etwas mehr Zeit hast, z.B. am Wochenende, dann würde ich den Hahn zu ihr setzen, wenn Du glück hast, dauert es nicht lange und er füttert die Kleine. Aber nimm Dir etwas Zeit um sie zu beobachten und den Hahn evtl. wieder raus zu nehmen, wenn es nicht klappt.
     
  7. Triopoly

    Triopoly Guest

    Danke für die Tipps

    HY,
    erst mal Danke für eure Tipps. :)
    Ich werd versuchen die beiden mal zusammen fliegen zu lassen. Hab nur beschlossen heut oder morgen erst nochmal mit meiner Henne zum Tierarzt zu gehen. Bin mir nämlich nicht mehr so sicher das sie wirklich wieder ganz gesund ist... und ich will ja nicht das sich mein neuer Vogel ansteckt!! War zwar mit ihr beim Tierarzt bevor sie die Eier gelegt hat, aber da sie sich so komisch verhält möchte ich lieber auf Nummer sicher gehn. Wenn ich dann von ihm das Ok kriege das sie gesund ist werde ich versuchen die beiden zusammen fliegen zu lassen und sie in eine Voliere zu setzen.
    Mit dem SC10 werd ich mal meinen Tierarzt fragen und es dann auch mal ausprobieren. Vielleicht hilft es ja ;)
    Hab allerdings auch schonmal ein anderes Anti-Trieb-Mittel ausprobiert als mein alter hahn noch da war, allerdings hatte das damals nicht geholfen :(
    Ich hoffe das vielleicht noch jemand eine Idee hat wie ich meine beiden glücklich zusammen bringen kann ;)

    Larissa
     
  8. Dante

    Dante Guest

    Hallo Larissa, Hallo Michael,

    was das Mittel angeht, habe ich einige Erfahrung. Habe es auch bei meiner Henne eingesetzt, anfangs dachte ich es wird besser, aber ganz aufgehört mit dem Eierlegen hat sie nicht. Nur die Abstände zwischen den Eiern wurden größer.
    Habe aber von anderen Leuten gehört, dass es bei ihnen gewirkt hat, also würde ich es einfach mal ausprobieren, vielleicht hast du mehr glück als ich. Schaden tut es ja nicht, da es homoöpathisch ist.
    Wenn alles nichts hilft, könnte man es noch mit Bachblüten probieren, die haben sich bei mir auch eher bewährt als das SC 10. Rezept für die Mischung gibts auf Wunsch bei mir.
    Was das zusammensetzen mit Beobachtung angeht, da stimme ich Michael voll zu, das solltest du echt probieren, denn Ziegen sind an und für sich keine agressiven Vögel.
     
  9. #8 Trotzkopf, 21. Juni 2004
    Trotzkopf

    Trotzkopf Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Sc10

    Hallo,
    ich habe da eine kurze Zwischenfrage :s
    Ist es ein Problem wenn der Hahn auch von dem Wasser mit dem SC10 trinkt?
     
  10. Gill

    Gill Guest

    Hallo Larissa!
    Das hört sich ja wirklich nicht gut an. :( Warst Du denn nun schon beim TA? Ich hoffe der TA ist ein vogelkundiger TA, denn mit Nicht-Vogelkundigen TA`s habe ich persönlich schon schlechte Erfahrungen gemacht (meine Nymphen sollten angeblich Milben haben und wurden darauf behandelt und hatten aber eine Pilzerkrankung).
    Meine Ziegen sind zum Glück noch nicht auf die Idee gekommen auf dem Boden zu brüten! Dafür allerdings meine Weißkopfscheckendame (Nymphensittich). Sie sitzt jetzt auch seit ~ 10 Tagen auf`m Voliboden und brütet. Ich habe auch extra keine Kästen aufgehangen, da ich noch keine ZG habe. Nun darf ich aber dank meiner Nymphendame eine machen... :s
    Ich hoffe ich werde mit ihr nicht auch solche Probleme bekommen... 8o
    Warum versuchst Du sie nichtmal aus ihrer Voli herauszunehmen und zu Deinem Ziegenhahn zu setzen? Ich meine halt einfach weg von ihrer "Brutstätte"? Vielleicht vergisst sie`s dann ja? Aber wirklich Ahnung habe ich leider sonst auch keine, was Du tun könntest. Ich drück Dir zumindest die Daumen, das sich die Situation bald bessert! :jaaa:
     
  11. #10 Ziegenfreund, 21. Juni 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    @ Trotzkopf,

    ist kein Problem, der Hahn darf da ruhig von trinken. Das SC10 hat keine Nebenwirkungen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Trotzkopf, 21. Juni 2004
    Trotzkopf

    Trotzkopf Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Danke für die Antwort Michael :+smiley:
     
  14. BigMama

    BigMama Guest

    Hallo,
    habe zwar mit Ziegen nicht viel zu tun, aber ich würde erstmal warten
    mit den neuen Hahn. Eine Bekannte von mir hat ähnl. vor kurzem mit
    ihrem Springer durchgemacht. Henne hat auch ständig überall weiter gebrütet,
    durch die enorme Anstrenung auch viel Gewicht und Federn verloren.
    Sie hat sie dann aus der Voli raus in einen anderen großen Käfig rein.
    Und ihr erstmal eine Vitaminkur, Aufbaufutter und Ruhe verordnet. In dem anderen
    Käfig hat sie aufgehört zu brüten und hat auch wieder angefangen ordentlich
    zu fressen , baden und zu trinken.
    Badet Deine Henne zur Zeit überhaupt? Ist sehr wichtig für den Federwechsel.
    Habe die Befürchtung wenn du sie jetzt mit einem anderen Hahn zusammen lässt, wird sie vielleicht sofort wieder mit eierlegen und brüten
    anfangen. Und dies könnte doch evt. böse enden, da sie vermutlich eh mit
    ihren Kräften am ende ist. Würde die Henne auch erstmal vielleicht ausser
    hörweite von dem Hahn unterbringen um ihr unnötgen Stress zu ersparen.

    Gruss
    Alexandra
     
Thema: Ziggensittich-Weibchen brühtet weiter obwohl die Eier weg sind !!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziggensittich weibchen fliegt nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Ziggensittich-Weibchen brühtet weiter obwohl die Eier weg sind !!! - Ähnliche Themen

  1. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  2. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  5. Welcher Vogel ist das , und Männchen oder Weibchen

    Welcher Vogel ist das , und Männchen oder Weibchen: [ATTACH] Hallo wisst ihr vielleicht was das für ein Vogel ist und ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist. Schon mal danke voraus:zustimm: