Zink- und bleifreier Vogelkäfig wg Zinkvergiftung

Diskutiere Zink- und bleifreier Vogelkäfig wg Zinkvergiftung im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hast du ein Glück. Meine Sonnensittiche sind echte Ausbruchskünstler. Wenn da eine Urlaubsbetreuung rein greifen müsste um zu füttern, wären die...

  1. #21 Jessica0788, 12. März 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hast du ein Glück. Meine Sonnensittiche sind echte Ausbruchskünstler. Wenn da eine Urlaubsbetreuung rein greifen müsste um zu füttern, wären die erstmal weg und nicht mehr so leicht zu überzeugen reinzugehen. ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SusiS

    SusiS Geiersturzflug

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    5
    Wenn wir in Urlaub sind, dürfen sie ganz draußen bleiben. Anders wäre das nur Stress für alle Beteiligten, aber Nymphen sind bestimmt auch anders als Sonnies. Deine zwei sind echt super schön, aber mein Herz ist den Häubchen verfallen :D. Im Leipziger Zoo schaue ich aber auch gerne den Sonnies zu.
     
  4. #23 Nils, 12. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2015
    Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Was sagt ihr hierzu ?

    Thema verzinkter Draht

    Ich nutze den verzinkten Draht von Esafort auch schon seit Jahren und halte ihn ebenfalls für unbedenklich. Bekannte von mir die sehr viele alte und kranke Vögel (Abgabevögel) haben, deren Blutwerte regelmäßig getestet werden nutzen diesen ebenfalls ohne das je bei einem Vogel erhöhte Zinkwerte festgestellt wurden. :)
    Das Zoos bei schwarzen Kakadus Edelstahldraht nehmen ist nachvollziehbar, denn die Beißkraft von schwazen Kakadus ist beachtlich :D Verzinkter Draht ist leichter zu zerstören... könnte mir gut vorstellen das das eher der Grund ist ;)

    Der Kostenfaktor ist natürlich auch zu berücksichtige, würde der Edelstahldraht ähnlich viel kosten könnte man ihn ja nutzen aber einfach so Ich nutze z.B. 19x19 er Draht kostenpunkt 100€ pro Rolle als verzinkt, die Edelstahlvariante kostet mal eben 950€ pro Rolle sehr happig, da muss ich mir aber drei mal überlegen ob und wie groß ich baue...
    Ich hab erst letztes Wochenende einen Anbau vorgenommen für meine Loris,damit die auch ein Außenabteil haben, insgesammt 6qm Kostenpunkt rund 400€. Mit dem Edelstahldraht wäre ich bei 1250€ ne ganz andere Hausnummer...

    Meine persönliche Meinung dazu lieber etwas größer bauen (für das Geld kann ich 3 mal so groß bauen) und den verzinkten nehmen. Bei großen Volieren sitzt auch kein Vogel viel am Draht ;)

    Aber das kann ja jeder machen wie er möchte ;)
     
  5. SusiS

    SusiS Geiersturzflug

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    5
    Interessant, dieses Testergebnis kannte ich noch nicht, danke :zustimm:! Wie wird so eine "Sinnenprüfung" denn gemacht?

    Und dort wurde Esafort-Draht getestet? Das steht ja nicht dabei. Allerdings wurde eben dieser auch früher, als das Thema Zinkvergiftung noch keins war, immer als besonders hochwertig empfohlen. Ich kenne auch Vögel, die da schon über 10 Jahre drin leben. Sie wurden bisher nur nie auf eine Zinkvergiftung getestet. Nach Leberproblemen sieht mir der ein oder andere zwar aus, aber das kann ja vielfältige Ursachen haben.

    Gut auch zu hören, dass es tatsächlich Halter gibt, die dort schon viele Jahre Vögel drin halten und ihre Zinkwerte regelmäßig testen. Welche Arten halten diese Bekannten?

    Fr. Prof. Wolf ist ja noch nicht lange in Rostock und war vorher in Hannover bei Prof. Kamphues und die Uni Hannover (weiß jetzt nicht mehr ob Prof. Kamphues oder Prof. Kummerfeld) hat mehrfach vor verzinktem Gitter gewarnt. Die Frage ist natürlich immer wie viel Zink abgegeben wird. Als Quelle dafür habe ich jetzt nur noch dieses hier gefunden:
    http://pfotenschatz.de/mediapool/64/646989/data/Schwermetall-Zinkvergiftung_Vogel-Papagei_1_.pdf
    Es gab die Sendung auch eine Weile als Video auf Youtube. Da ging es aber weniger um Zinkdraht, sondern mehr um die pulverbeschichteten Billigvolieren, die vor allem auf einer deutschen Auktionsplattform angeboten wurden. Wie ein reiner Zinkdraht da weniger Zink abgeben soll, vor allem, wenn er wie der von Esafort galvanisch verzinkt und somit weicher ist, ist mir nicht so recht klar.

    Vielleicht kommt es auch auf die Vogelart an. Nymphensittiche hängen leider viel am Gitter. Immer wenn sie sich erschrecken klemmen sie mit dem Schnabel dran. Und sie erschrecken auch täglich mehrmals, so dass der Kontakt mit dem Gitter immer wieder gegeben ist. Auch in großen Schwärmen und großen Volieren ist das meiner Beobachtung nicht anders. Lediglich bei einer riesen Voliere, wie ihn der Vogelpark Marlow z.B. hat, könnte ich mir vorstellen, dass das nicht so extrem ist. Aber da war ich zu kurz, um das hätte beobachten zu können.

    Dass man bei den schwarzen Kakadus in Berlin aufgrund der Schnabelkraft Edelstahl genommen hat, denke ich nicht. Es gibt doch diese gewellten Gitter, die man ansonsten auch bei solchen Arten in den Zoos und Parks sieht. Ich denke auch nicht, dass die teurer sind als Edelstahl, wenn man sich deinen Vergleich so ansieht. Ich kann mir dagegen schon vorstellen, dass sie das den fragenden Besuchern so mitteilen ^^. Aber das ist nun Spekulation.
     
  6. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Das Esafortdraht getestet wurde steht oben drüber ;)

    Die Bekannten halten über 100 Papageien (vom Wellensittich über Nyphen, Mohren bis Graue, Amazonen nahezu jeglicher Art, Weisbauchpapageien, Kakadus von Goffin bis Mollukke und Aras vom Zwergara bis Hyazinth) und haben ausnahmslos Zinkdraht in gebrauch bei den Volieren. Viele Vögel die sie halten habe schwere Schicksale hinter sich und bringen diverese Krankheiten mit (Tierheimvögel), daher ist jeder Vogel getestet auf Viren und bei vielen werden regelmäßig die Blutwerte untersucht wo die Zinkwerte dann dabei sind. Wie gesagt es ist noch kein Vogel mit zu hohen Zinkwerten aufgefallen. Auch die nutzen vorwiegend den Esafortdraht.

    Ich denke auch das in Außenvolieren das Problem eher gering ist, denn hier wird durch den Regen einiges des Weißrostes herunter gespült. Ich habe sogar jetzt als Außenvoliere Drahtboden verwendet, da es bei den von mir gehaltenen Arten einfach hygienischer ist. Ich habe das Gitter vorher mit Essigwasser abgebürstet auch wegen andere Fremdteile aus der Produktion und hier beim verarbeiten (Metallspäne etc.) Danach dann abgesprüht mit dem Hochdruckreiniger. Den Rest macht der Regen ;)

    Das mit dem Edelstahldraht und den schwarzen Kakadus war nur eine vermutung meinerseits...

    Mit dem gewellten Gitter meinst du das was man im Hintergrund auf dem Foto des Hyazintharas sieht ? Das Bild ist übrigens in Walsrode entstanden :)
     

    Anhänge:

  7. #26 Tanygnathus, 13. März 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Dieses gewellte Gitter hat ein Palmkakadu in der Wilhelma in Stuttgart durch gebissen ( Einfach mal so zur Info ).
    Dies hat uns Dr Schleussner bei der Papageienführung gesagt und gezeigt.
     
  8. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ja Kakadus haben eine enorme Beißkraft, im Verhältnis zur Körpergröße. Wenn ich mir die Molukken bei Bekannten anschaue was die zerlegen (Die stehen den Aras nicht wirklich was nach in Sachen beißkraft) kann ich mir gut vorstellen das die Schwarzen Kakadus noch einiges mehr schaffen. Und Edelstahl bekommen sie nun mal wenn in einer vernünftigen Stärke hat 100% nicht durch ;) Das gewellte Gitter ist ja wahrscheinlich im Kern normales Eisen und damit deutlich weicher.
     
  9. #28 Jessica0788, 14. März 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber eine sehr interessante Studie. :) Vielen Dank! Hätte ich nicht gedacht, andererseits macht sich Qualität halt auch hier bemerkbar. Wie gesagt, super zu wissen, das kann man dann ja auch gzten Gewissens für die Sperlis empfehlen!
     
  10. SusiS

    SusiS Geiersturzflug

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    5
    @Nils:
    Ja, das steht oben drüber, stimmt. Ich habe auf dem Zertifikat gesucht, aber ich denke, die getestete Drahtmarke drucken die Kliniken da leider nicht drauf. Das wird rechtliche Gründe haben, weil sie ja die Proben von den Kunden bekommen und sie die nicht selbst einkaufen und sie somit nicht garantieren können, was sie da getestet haben.

    Dennoch bleibt die Frage wie so eine Sinnenprüfung abläuft. Bisherige Prüfungen der Uni Hannover bezogen sich auf den Zinkgehalt pro Kilogramm z.B. von der jeweils geprüften Beschichtung. Sowas müsste hier ja ganz andere Werte hervorbringen, daher verstehe ich das noch nicht so richtig. Aber, wenn es hier niemand beantworten kann, werde ich mal bei Fr. Prof. Wolf anfragen. Ich hatte ohnehin noch ein anderes Thema, wo ich zu ihr Kontakt aufnehmen wollte.

    Ja, ich meinte solches Wellgitter. Der Wahnsinn, dass die Großen das durch kriegen :D. Für die muss man wohl einen richtigen Knast bauen *lol*.

    Und ihr meint echt, dass ein schwarzer Kakadu genauso eine Kraft im Schnabel hat, wie ein Palmkakadu? Das hätte ich jetzt gar nicht so gedacht, aber ich glaubs euch, wenn ihr das so sagt :D.
     
  11. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Wenn du genauere Infos darüber bekomst würde ch mich freuen wenn du die hier oder mir per PN mitteilst, das interessiert mich auch :)

    Ich hab selber noch keine schwarzen Kakadus gehalten, und habe sie auch noch nicht im direkten Vergleich mit Palmkakadus erlebt. Ich kann es mir aber aufgrund der größe schon vorstellen. Wenn man mal den den Banks Rabenkakadu als häufigsten Vertreter mit dem Palkakadu vergleicht dann ist größe und Gewicht schon nehezu identisch, sicher haben Palmkakadus einen weitaus größeren Schnabel, was aber nicht unbedingt etwas heißen muss... Im Vergleich zwischen Aras und Kakadus haben Kakadus trotz des kleineren Schnabel eine enorme Beißkraft....

    Ja man sollre schon mit bedacht Volieren bauen wenn man solche Vögel hält ;)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. SusiS

    SusiS Geiersturzflug

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    5
    Ja klar, das poste ich gerne, wird aber sicherlich etwas dauern.
     
  14. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Super danke dir :) Wir haben ja Zeit :P
     
Thema: Zink- und bleifreier Vogelkäfig wg Zinkvergiftung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zinkvergiftung vogelkäfig

    ,
  2. edelstahl vogelkäfig

    ,
  3. taubenvoliere drahtboden

    ,
  4. vogelkäfig sara verzinkt,
  5. alles über Käfig sara zinc,
  6. Vogelkäfig sara zink,
  7. zinkvergiftung papagei galvanisch,
  8. vogelkäfig papagei 2010 zink,
  9. verzinkter Käfig Blei,
  10. vogelkafig zinkvergiftung,
  11. Vogelkäfig nickelfrei,
  12. zinkvergifting bei montana,
  13. universität hannover zinkvergiftung studie,
  14. vogelkäfig ohne zink,
  15. drahtboden voliere tauben,
  16. zinkvergiftung vogelkäfig wellensittich,
  17. zink im vogelkäfig,
  18. wie macht man ein zinktest bei einem Vogelkäfig,
  19. vogelkäfig vergiftung,
  20. geeigneter Käfig für Wellensittiche,
  21. lackschaden vogelkaefig,
  22. Papageien Zinkvergiftung Uni Hannover wellensittiche,
  23. hannover volieren zink