Zinkvergiftung - Zinkentgiftung - Erfahrungsberichte

Diskutiere Zinkvergiftung - Zinkentgiftung - Erfahrungsberichte im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich würde gerne möglichst viele Infos über Zinkvergiftung und Zinkentgiftung in einem Thread sammeln, und habe hier die Bitte,...

  1. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne möglichst viele Infos über Zinkvergiftung und Zinkentgiftung in einem Thread sammeln, und habe hier die Bitte, dass sich möglichst viele User beteiligen, die in dem Bereich Erfahrungen haben.

    Ich habe mir folgende Gliederung überlegt:

    Fragenkomplex 1: Symptome und weitere Erkrankungen
    - aufgrund welcher Symptome wurde auf Zinkvergiftung getestet?
    - welche äußeren Symptome konnten beobachtet werden?
    - welche Begleiterkrankungen waren vorhanden?
    - gab es Auffälligkeiten in der Befiederung?
    - gab es Auffälligkeiten im Verhalten des Vogels?


    Fragenkomplex 2: Klinische Werte
    - wie hoch waren die Zinkwerte der Vögel
    - was gilt als Normbereich; welchen hat der vk TA angegeben?


    Fragenkomplex 3: Entgiftungsmittel

    - Wie wurde entgiftet?
    - wie lange?
    - mit welchen Medikamenten?


    Fragenkomplex 4: Während der Entgiftung
    - welche Beobachten wurden von euch während der Zeit der Entgiftung gemacht?
    - gab es Komplikationen während der Entgiftung?
    - gab es positive Veränderungen während der Entgiftung?
    - änderte sich etwas in der Befiederung?


    Fragenkomplex 5: Nach der Entgiftung
    - welche Zinkwerte wurden nach der Entgiftung gemessen?
    - lagen die Werte höher oder niedriger?
    - wurden auch Veränderungen in den begleitenden Erkrankungen festgestellt?
    - wurde die Notwendigkeit einer weiteren Entgiftung festgestellt?
    - änderte sich das Verhalten des Vogels?
    - änderte sich etwas in der Befiederung?


    Zum Abschluss:
    - Eure Meinung und Einschätzung zum Thema



    Vielen lieben Dank
    Elsbeth
    _________________
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Es gilt zwar als unhöflich zwei Beiträge hintereinander zu posten, aber ich brauche unbedingt eure Hilfe.

    Ich erzähle mal und gliedere wie oben:


    Fragenkomplex 1: Symptome und weitere Erkrankungen

    Aufgrund von Gefiederverfärbungen bei zwei meiner Agaporniden wurden Zinkwerte im Blut erhoben, die zu hoch waren.
    Die Vögel leben unterschiedlich lange bei mir, zwischen 9 und einem knappen Jahr. Der eine Vogel mit Gefiederverfärbung kam bereits damit zu mir.
    Ich habe weitere Agaporniden vorgestellt, eine Henne, die seit 1,5 Jahren bei mir lebt hat einen vorbildlichen Zinkwert, die anderen lagen über der Norm.

    Weitere Auffälligkeiten waren bei einem der getesteten Tiere wiederholte Hefeninfektionen.


    Fragenkomplex 2: Klinische Werte

    Die Zinkwerte variierten zwischen 3,2 und 3,8.
    Die Schwelle zur Zinkvergiftung liegt bei 3,0.

    Fragenkomplex 3: Entgiftungsmittel
    Entgiftet wurde mit DTPA und einer Infusion, 5 Tage hintereinander, auf meinen Wunsch ambulant, d.g. ich bin jeden Tag mit der Gruppe zum vk TA gefahren, Fahrtzeit etwa 40 MInuten pro Weg.

    Fragenkomplex 4: Während der Entgiftung
    Während der Entgiftung waren alle Tiere deutlich müder. Es gab ansonsten keine Auffälligkeiten.

    Komplikationen traten ein:
    Aber am Abend des 5. Entgiftungstages würgte einer der Vögel und taumelte. Für einen Augenblick schien er mich nicht zu erkennen.
    Seine Bewegungen waren koordiniert, aber nicht so elegant wie sonst.
    Am Morgen des Folgetages kam er nicht zum Freiflug aus der Voli. Er futterte nicht, würgte und taumelte wieder.
    Er folgte den Rufen und Aufforderungen seiner Partnerin, aber war deutlich beeinträchtigt.
    Er wurde stationär bei vk TÄ aufgenommen, in deren Obhut er sich jetzt befindet.
    Gestern wurden Kropf- und Kloakenabstrich gemacht, Trichos wurden nicht gefunden, die anderen Ergebnisse stehen noch aus.
    Er bekam eine Kropfspülung, sowie Infusionen (Calcium, Vitamin B und Zylexis) und kam mit seiner Partnerin in eine temperierte Box.
    Heute wird ein weiteres Vorgehen abgesprochen.

    __________________________________________

    Die Theorie hinter der Zinkentgiftung:

    Eine Zinkbelastung verursacht Organschäden und schwächt das Immunsystem, daher wird entgiftet.
    Möglicherweise auch in mehreren Entgiftungen, bis der Wert unter 3,0 liegt.

    __________________________________________

    Ich bin verunsichert und weiß nicht weiter. Zum einen mag es völlig falsch gewesen sein die Zinkentgiftung ambulant durchgeführt zu haben. Zuviel Stress für die Vögel?
    Zum anderen habe ich große Angst davor, dass die Zinkentgiftung schwere Komplikationen in den Organen hervor rufen kann.

    Im Februar habe ich auch eine Entgiftung bei einem Agaporniden durchführen lassen, dessen Leberwerte viel zu hoch und nicht mehr messbar waren. Und trotzdem erschien die Zinkentgiftung als die einzige Möglichkeit, die Leber zu entlasten.
    Ich habe den Vogel wenige Wochen nach der Entgiftung verloren.

    Die Angst, dass sich das nun wiederholt steckt tief in meinen Knochen, ich weiß nicht mehr weiter und würde die Zinkentgiftung am liebsten beenden.

    Ich bitte um eure Erfahrungen und Einschätzungen.

    Völlig ratlos
    Elsbeth
     
  4. #3 Alfred Klein, 9. Mai 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Elsbeth,

    Also bei einem Zinkwert von 3,2 würde ich sagen daß eine Entgiftung nicht erforderlich ist da dieser 3,0-Wert auch nur ein ungefährer Wert ist.
    Ansonsten habe ich auch mal eine Zinktherapie gemacht mit CA-EDTA, ich habe selber gespritzt und es gab keinerlei Komplikationen. Der Vogel war weder müde noch sonstwas, es war ihm absolut nichts anzumerken.
    Die von Dir geschilderten Probleme kann ich mir nur so erklären daß dieses DTPA anscheinend doch sehr belastend ist.
     
  5. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Heute darf ich Linus aus stationärer Behandlung wieder abholen und erfahre alle Werte.

    Ich habe noch ein Frage an euch:
    Welche weiteren Untersuchungen wurden bei euren Vögeln vor der Zinkentgiftung vorgenommen?
    Gab es eine allgemeine Blutuntersuchung (Leber,- Nierenwerte) oder eine Röntgenuntersuchung?

    Und wie waren bei eurer Vogelart die Referenzwerte, die den Normbereich vom Erkrankungsbereich abgrenzen?

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Zinkvergiftung - Zinkentgiftung - Erfahrungsberichte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zinkvergiftung papagei

    ,
  2. hausmittel gegen zinkvergiftung

    ,
  3. zinkvergiftung

    ,
  4. zinkvergiftung wellensittich,
  5. leberwerte zinkvergiftung,
  6. Graupapagei zinkvergiftung,
  7. zinkvergiftung Papagei behandeln,
  8. zinkvergiftung symptome,
  9. zinkvergiftung tiere symptome,
  10. papagei zinkvergiftung,
  11. anything,
  12. zinkvergiftung papagei symptome,
  13. Zinkvergiftung vogel,
  14. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten208809-zinkvergiftung-zinkentgiftung-erfahrungsberichte.html,
  15. Papagei Mittel gegen ZinkVergiftung,
  16. graupapagei zinkvergiftung wert 2.8,
  17. Erfahrungsbericht über Zinkvergiftung,
  18. zinkvergiftung vogel symptome
Die Seite wird geladen...

Zinkvergiftung - Zinkentgiftung - Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

  1. Zink- und bleifreier Vogelkäfig wg Zinkvergiftung

    Zink- und bleifreier Vogelkäfig wg Zinkvergiftung: Ich benötige dringend für mein Sperlingspapageienpärchen einen Zink- und bleifreien Vogelkäfig. Da mein Vogel an einer Zinkvergiftung erkrankt...
  2. Zinkvergiftung beim Sperlingspapagei

    Zinkvergiftung beim Sperlingspapagei: Ich habe ein sehr großes Problem. Mein Sperlingspapagei is sehr krank. Nachdem er eine Spirochäteninfektion hat, die derzeit behandelt wird hat er...
  3. Erfahrungsbericht Wellensittich - wachsendes Geschwür am Bauch

    Erfahrungsbericht Wellensittich - wachsendes Geschwür am Bauch: Hallo, mein 5 Jahre altes Wellensittich-Männchen hat vor 2 Monaten am Bauch ein Geschwür entwickelt, das immer größer wurde und zeitweise auch...
  4. Erfahrungsberichte zur Haltung von Rosenköpfchen gesucht

    Erfahrungsberichte zur Haltung von Rosenköpfchen gesucht: Hallo und einen schönen Mittag! :0- Ich heiße Jessica und informiere mich gerade über die Haltung von Rosenköpfchen. Ich dachte mir hier bin...