Zinkwerte bei Papageienkäfig jenseits von Gut und Böse!

Diskutiere Zinkwerte bei Papageienkäfig jenseits von Gut und Böse! im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen, ich heisse Sylvie und wir haben seit 13 Jahren einen Grauen. Letztes Jahr im Sommer wollten wir ihm...

  1. #1 spiritrider, 11. November 2008
    spiritrider

    spiritrider Guest

    Hallo,

    ich möchte mich kurz vorstellen, ich heisse Sylvie und wir haben seit 13 Jahren einen Grauen.

    Letztes Jahr im Sommer wollten wir ihm mal etwas Gutes tun und eine neue Voliere kaufen. Sie war im örtlichen Zoogeschäft ausgestellt, schön groß und sah toll aus. Meine Tochter hat die dann für Jack gekauft.

    Knapp ein Jahr später (dieses Jahr) mußte Jack wegen seiner Aspergillose wieder mal nach Schleissheim. Wir waren total schockiert, als uns mitgeteilt wurde, dass er länger in der Klinik bleiben muss, da er eine Zinkvergiftung hätte.

    Uns war klar, dass diese Vergiftung nur von dem neuen Käfig kommen konnte.

    Das Zoogeschäft war zwar verständnisvoll, machte aber sonst einen auf blöd und gab uns noch die Telefonnummer der Lieferantin. Die war sehr arrogant und teilte uns mit, diese Käfige würden nach ISO9000 gefertigt und da wäre nur soviel Zink drin, wie erlaubt.

    Wir haben dann einen Ring (wo der Futternapf eingehängt ist) abgebaut und den selbst in ein Labor gebracht zum Zinktest.

    Gestern kam nun das schockierende Ergebnis. Der Zinkwert beträgt 22.000!!ppm. Die TiHo Hannover spricht von bei Werten von 500 - 1000 ppm von einer hohen Schwermetallbelastung. Auf jeden Fall ist dieser Käfig ein Mordinstrument für Papageien.
    Heute also nochmal beim Zoogeschäft angerufen, wieder das Gleiche, ich soll mich mit der Lieferantin in Verbindung setzen.

    Ich würde natürlich gerne auch herausfinden, unter welchem Namen diese Käfige vertrieben werden, damit anderen nicht das Gleiche passiert wie uns.

    Leider sieht es so aus, als ob das Ganze wirklich über den Rechtsanwalt laufen müsste. Ich seh nicht ein, dass ich auf den Kaufkosten von knapp 400 Euro sitzenbleiben soll.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hallo Sylvie!

    Hört sich ja wirklich schrecklich an! Kannst Du Fotos von Eurem Käfig machen und diese hier reinstellen? Steht im Zooladen noch so ein Käfig rum? Bitte doch die Mitarbeiter dort, ebenfalls einen Teil des Käfigs untersuchen zu lassen (ich weiss, dass ist sehr unwahrscheinlich, aber ich glaube immer noch an das Gute im Menschen :o) Vielleicht solltet Ihr eine Kopie des Untersuchungsergebnisses der Tiho an die Lieferantin schicken?!? Würde mich interessieren, was sie dazu sagt 8(

    Ich hoffe, daß sich Euer Geier wieder gut erholt. Schreibe bitte, wenn Du was neues weisst.


    Viele Grüße
    Papagilla
     
  4. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Vergiss nicht die Behandlungskosten..
     
  5. #4 spiritrider, 11. November 2008
    spiritrider

    spiritrider Guest

    Leider sieht die Voliere völlig normal aus, fast genauso wie die von Montana oder die von ebay etc. Sie hat keinerlei besondere Merkmale, nur unten auf der Kotschale steht "Made in China".

    Ne, wenns über RA geht, wirds richtig teuer, dann kommen die Behandlungskosten noch dazu, das Labor für die Zinkuntersuchung, die ganze Zeit, die ich aufwenden musste, Spritgeld etc.
    Aber NOCH kann es sich das Zoogeschäft ja überlegen. Kulanterweise wäre ich bereit, mich mit dem Kaufpreis abzufinden, wenn ich keinen RA brauche.

    Irgendwie versteh ich das ganze Theater nicht. Wir haben selber eine Firma und wenn ich heute einen defekten Feuerlöscher verkaufe, muss auch ich dafür geradestehen, zumindest erstmal und nicht der Hersteller. Mit dem Hersteller muss ich mich dann als Firma auseinandersetzen, aber nicht der Kunde.

    Ich halte euch auf alle Fälle auf dem laufenden und wie gesagt, ich versuche rauszufinden, von welcher Firma die Käfige sind.
     
  6. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Das passiert nur dann, wenn Du als "Firma" auch Verantwortung für Deine Produkte übernimmst, und wie Du selbst merkst, gibt´s Firmen die sich vor ihrer Verantwortung drücken und ganz schnell mit dem Finger auf jemand anderes (Lieferant/Hersteller) zeigen. :nene:

    Aber es betrifft hier ja "nur" ein Tier, was meinst Du, was passieren würde, wenn der Zinkgehalt in Babynahrung nachgewiesen worden wäre .... :k

    LG
    Papailla
     
  7. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Du könntest dich mal an den Verbraucherschutz wenden, vieleicht werden die aktiv ! Es muss ja eine Regelung geben daß Haustierprodukte keine giftigen Stoffe enthalten dürfen.
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo spiritrider,

    ich kann deine Empörung zwar gut verstehen, schließlich geht es um die Gesundheit deines Vogels, aber:
    Wenn man einen verzinkten Käfig, bzw. einen mit verzinkten Elementen, so wie die Napfaufhängung, kauft, dann besteht die Oberflächenvergütung nun mal aus Zink. Daran ist nichts zu ändern.
    Eine Vorschrift oder Norm, dass Käfige nicht verzinkt sein dürfen, existiert meines Wissens nicht, es ist Sache des Käufers, sich über die Ausführung der Ware zu informieren.
    Solange dir der Lieferant den Käfig nicht als zinkfrei verkauft hat, kannst du ihn wohl kaum regresspflichtig machen.
     
  9. #8 spiritrider, 12. November 2008
    spiritrider

    spiritrider Guest

    Hallo Raven,

    da bin ich nicht deiner Meinung. Ich habe keinen verzinkten Käfig gekauft, sondern einen mit Hammerschlagoptik. Mit der Zinkproblematik wurde ich erst durch Jacks Erkrankung konfrontiert.

    Bei den Werten, die dieser Käfig hat, wäre der Vogel sicherlich in spätestens 3 Jahren tot gewesen.

    Wenn ich heute Katzen-oder Hundefutter kaufe, gehe ich auch davon aus, dass nicht unbedingt Zyankali darin enthalten ist, sondern dass ich guten Gewissens das Futter verwenden kann.

    Der Verkäufer dürfte meines Wissen sehr wohl regresspflichtig sein. Wenn ich heute eine Ware kaufe, ist die für einen bestimmten Zweck bestimmt. Wenn ich den Zweck nicht mit der gekauften Ware erfüllen kann, hat die Ware keinen Wert für mich. Sprich, wenn ich mir heute ein Auto kaufe, dann muss dieses Auto normalerweise fahren, tut es das nicht, muss der Verkäufer den Wagen zurücknehmen.

    Vielleicht ist es gerade diese Einstellung, man kann ja eh nix machen, die es ermöglicht, dass solche Waren weiterhin vertrieben werden.

    Es ist ja heute schon so, dass selbst Pferde zurückgegeben werden können, wenn sich im nachhinein herausstellt, dass Mängel vorhanden sind.

    Ich werde mich jetzt dann mit der Lieferantin in Verbindung setzen.

    Ich halte euch mal auf dem Laufenden.
     
  10. #9 spiritrider, 13. November 2008
    spiritrider

    spiritrider Guest

    So, ich habe mich ja gestern mit der Lieferantin (oder einer Mitarbeiterin) unterhalten.

    Das Ganze war mehr als suspekt. Auf meine Frage, was für eine Firma sie denn überhaupt seien, bekam ich nur die verschwommene Antwort, sie würden Werbeaktionen machen und Zoogeschäfte betreuen. Kein Firmenname, nix! Sie bat mich dann, die Untersuchungsergebnisse des Käfigs zu ihr zu faxen. Ich machte nochmal deutlich klar, dass ich die Sache nicht auf sich beruhen lassen werde.

    Sie meinte, sie müsse sich zuerst mit ihrem Lieferanten wiederum in Verbindung setzen und schauen, was der sagt. Ich habe dann gesagt, ihr würde auch jederzeit mit dem selber in Verhandlungen treten, ich hätte da kein Problem damit. Und dass das Ganze auch zum Rechtsanwalt geht, falls nix rauskommt.

    Schon 3 Stunden später kam der Anruf der Guten und der Vorschlag, ob ich mit 350 Euro einverstanden wäre. Der Käfig hätte laut Werbeblatt 299,- Euro offizieller VK gekostet (den Rest, sowie die Aufmache, reduziert von 890 auf 390 Euro hat mein Zoogeschäft dazu gemacht:(), sie würde mir das Geld dann sofort anweisen.

    Ich habe mich einverstanden erklärt, da ich keine Lust habe, dass sich das Ganze noch Wochen hinzieht. Leider ist es mir eben nicht gelungen, sowohl die Firma als auch den Importeur rauszufinden, was ich sehr schade finde.

    Das Ganze ist ausgesprochen dubios und ich kann nur zur größten Vorsicht beim Käfigkauf raten. Mein Zoogeschäft ist garantiert nicht mehr der Partner meines Vertrauens:nene:

    Aber.... auch nix gefallen lassen!
     
  11. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo Spiritrider,

    habe eben mit Entsetzen deinen Thread durchgelesen.

    Vor einigen Wochen habe ich mir bei Ebay eine Grossvoliere gekauft und alles passt genau auf deine Beschreibung. Auf der Verpackung stand ebenfalls "Made in China". Nun habe ich natürlich Angst. Die Voliere ist gott sei Dank noch nicht bewohnt, da ich noch am vergesellschaften der beiden grauen bin.

    Welche Labors können Zinkwerte prüfen?? Ich wohne ziemlich ländlich und weiss nicht recht wohin ich mich in meiner Gegend wenden kann.

    Übrigens, die Voliere die ich gekauft habe nennt sich "Gigant".

    LG Evi
     
  12. spiritrider

    spiritrider Guest

    Hallo Evi,

    diese Voliere habe ich mir auch schon angeschaut und auch mit der Verkäuferin bei ebay Kontakt aufgenommen. Sie garantieren ja auch eine giftfreie Beschichtung. Als Antwort kam aber nur raus, dass der Hersteller (made in China???) das auf den Kartons vermerkt hätte, aber eine schriftliche Bestätigung gäbe es nicht.

    Wir haben unseren bei Ifuwa in Ingolstadt testen lassen, ich sehe, du bist nördl. Oberpfalz, wir haben einfach den Ring runtergebaut, in dem die Futterschüssel eingebaut ist. Den könntest du bestimmt auch per Post schicken. Der ist danach allerdings hinüber. Ich würd die Voliere an deiner Stelle sicherheitshalber testen lassen, ist immer noch billiger als TA-Kosten oder gar ein neuer Vogel8)

    Sollten sich bei deiner Voliere auch (was ich natürlich nicht hoffe) horrende Zinkwerte rausstellen, besteh darauf, dass die das Teil zurücknehmen oder die eben auch den Kaufpreis erstatten.

    LG
    Sylvie
     
  13. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hallo Evi,

    auch ich habe bei Ebay die eine oder andere supergünstige Voliere gesehen, die den amerikanischen "originalen" extrem deutlich ähnlich sehen. So wie ich das hier lese, kommt mir das so vor, als wären die Chinesen wieder mächtig dabei Plagiate zu produzieren. Leider ist dieses Land ja dafür berüchtigt. Für mich macht es jetzt aber Sinn, warum die Käfige so spottbillig sind: normalerweise kostet die 2x2x1m Original-Voliere zwischen 850 und 1100 Euro, bei Ebay bekommt man sie für unter 500 Euro.

    Die Käfige können anscheinend deshalb so günstig vertickt werden, weil definitiv minderwertige Ware "verbaut" wird und deutschen Normen nicht entspricht. Und das schadet dann unseren Geiern. Bleibt uns also nur, daß wir unseren Geiern die teuren Käfige, die ihnen nicht schaden, als Heim kaufen.

    Ich habe bei einem Anbieter nachgefragt, wo die Käfige produziert werden. Mir ist nicht gesagt worden, wo die Teile hergestellt werden (angeblich aus Angst,daß diese nachgebaut würden), aber die Frage, ob sie in Europa gefertigt sind, ist mir lachend gesagt worden "Nein!". Das läßt viel Freiraum für Spekulationen.

    LG
    Papagilla
     
  14. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Nochwas zur Info:
    original Montana-Cages haben das Montana-Logo links an der/n Kotschublade/n. Ausserdem gibts wohl in der Mai 2005 "Parrots" Ausgabe einen Bericht über nachgebaute Käfige, die den Tod von Vögeln wg. Schwermetallvergiftung hervorgerufen haben.

    LG
    Papagilla
     
  15. spiritrider

    spiritrider Guest

    Da bin ich jetzt doch etwas verwirrt, ich hab ja für Jack bei Wagner´s einen angeblichen Montana Käfig gekauft, steht auch so auf der Rechnung.

    Nur.... dieser Käfig bzw. die Kotschublade hat KEIN Logo drauf, hab sie nämlich grad rausgemacht und nachgeschaut.
    Wie sieht dieses Logo aus?

    Ich werd doch da nicht auch noch besch.... worden sein:traurig:
     
  16. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi spiritrider,

    bin grade noch am recherchieren.
    Habe gerade mit einem MA von Papageien Paradies gesprochen (ist wohl offizieller montana cage Importeur): das Logo ist wohl ein Metallaufkleber mit dem Montana Logo, es kann aber sein, daß der Aufkleber auch abgegangen ist. Patentiert sind wohl die Bögen der Käfige und evtl. die Schliessmechanismen. Ich versuche gerade Kontaktdaten zu Montana Cages USA bzw. GB herauszufinden ....


    @admins: Darf ich hier ein Bild des Logos linken?
    Ansonsten hier die Beschreibung: das Logo ist in gelb und grün gehalten, "MONTANA" ist in grün geschrieben, Blockschrift, und das "cages" ist in gelber Schreibschrift.

    LG
    Papagilla
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Klar, so kommen sie am billigsten davon weg und die 350 haben sie beim Verkauf von 2 weiteren Käfigen wieder raus. Besser als wenn sie womöglich in Regress genommen werden, weil sie gesundheitsschädliche Ware vertreiben.

    Natürlich will jeder irgendwo sparen und greift bei günstigen Schnäppchen zu. Natürlich bezahlt man bei Original-Montana auch den Namen mit, aber eben nicht nur, sondern die Qualität ist halt um Klassen besser.

    Mit der Geiz-ist-geil-Mentalität zahlt man nur allzu leicht drauf, ob das nun das tolle Schnäppchen von "M... - ich bin doch nicht blöd", das sich als B-Ware herausstellt ist oder der Montana-Nachbau.
    Bei einer (angeblichen) Preisreduzierung von 890 auf 390 bei einem Artikel, der nicht der Mode unterworfen ist, müssten eigentlich die Alarmglocken schrillen, so gewaltig sind die Handelsspannen auf Markenprodukte nicht und niemand hat etwas zu verschenken.
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Darf ich dir kurz helfen? Auf diesem Bild ist das Montana-Logo zu sehen:

    [​IMG]
     
  19. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Nur Edelstahl und Alu

    Genau das habe ich Sylvie an anderer Stelle auch gesagt. Qualität hat nun mal ihren Preis. Gute Arbeit und gute Materialien sind nun mal nicht für Schnäppchenpreise zu haben.:nene:
    Von den Chinesen und ihren Giften hören wir doch täglich in den Nachrichten, sogar in Babynahrung und Spielzeug! und die tollen Fotos von den tollen Käfigen bei Ebay sind verführerisch!! Aber die niedrigen Preise sollten jeden stutzig machen!

    Es ist leider so: für einen guten Käfig (vorzugsweise Edelstahl) bezahlt man mindestens nochmal so viel für für einen Papagei, hat aber eine Anschaffung fürs Leben gemacht. Auch ich bin diesbezüglich ein "gebranntes Kind", habe einen Papagei mit Zinkvergiftung, die noch nicht ganz ausgestanden ist. Und wieviel Käfige habe ich schon gekauft ... Wer weiß, ob ich heute einen Edelstahlkäfig hätte, wenn meine TÄ es uns nicht dringendst geraten hätte. Denn eigentlich ist für so ein teures Teil nie das Geld da.

    @ZINK: Es ist eigentlich auch nie nachzuweisen, woher ein Papagei seine Zinkvergiftung hat! Bei älteren Papageien hat sich das Zink oft im Laufe der Jahre im Körper angesammelt, oft ohne das man etwas davon merkt (chronische Verfiftung). Erst wenn ein Organ versagt und der Vogel tot im Käfig liegt, wundert man sich, das er nur soundsoviel Jahre alt wurde. Wer schickt seinen toten Papagei denn zur Untersuchung? Ich sicher auch nicht unbedingt.

    Und in allen Ketten und Kettengliedern (tauscht man besser aus) und auch in Papprollen von Küchenkrepp und Klopapier ist Zink!
    Und wo überall an metallischen glänzenden Gegenständen (Reissverschlüsse, Schlüssel usw.) nagt ein Papagei nicht rum?

    Und wer sagt uns, das das tolle Lederspielzeug biogegerbt ist und nicht in Asien aus Schwermetallbrühen kommt?? (Und mein Papagei LIEBT Leder :( )

    Manno, das ist immer wieder ein Thema ohne Ende :k
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallöchen, habe gerade erschrocken mitgelesen, kennt jemand die Käfige von Flavio???
    Angeblich ungiftige und TÜV geprüfte Hammerschlag-Beschichtung.
    Weiß jemand ob das o.k. ist??
     
  22. spiritrider

    spiritrider Guest

    Meine liebe Raven,

    ich möchte mich hier schon mal ein bisserl zur Wehr setzen. Ich habe durchaus nicht die von dir beschriebene "Geiz-ist-geil" Mentalität.

    Der Montana (es scheint wirklich ein Original zu sein, hab jetzt Verschlüsse und Futternapfhalter etc. kontrolliert) war günstiger als der vom Zoogeschäft.

    Ich habe schliesslich kein ebay-Schnäppchen für 100 Euro gekauft, sondern einen Käfig für knapp 400. Jack war 12 Jahre lang in dem Käfig seines verstorbenen Vorgängers (nein, da war nicht der Käfig schuld, der Vogel war schon ziemlich alt und krank, als wir ihn übernommen haben) und bis dato hatten wir uns nicht mit dem "Problem" Käfigkauf beschäftigt.

    Wir sind da halt naiv auf die Werbung unseres Zoogeschäftes reingefallen, die ganze Problematik stellte sich erst nach Jacks Untersuchung raus. Bis dahin hatte ich nichts von Zinkvergiftungen gewusst.

    Natürlich kommt der Lieferant (es scheint sich laut Überweisungsbeleg um einen Zoofachhandel zu handeln) mit den 350 Euro gut weg, aber ich hab ehrlich gesagt weder den Nerv noch die Kohle, hier Präzedenzfälle zu schaffen. Und die scheinen ja nicht die einzigen zu sein, die mit Billigimporten arbeiten, da gibt es ja genügend. Solange eben da nicht der Gesetzgeber eingreift und eindeutige Vorschriften schafft, wird man so etwas nicht beenden.
     
Thema: Zinkwerte bei Papageienkäfig jenseits von Gut und Böse!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.derecht-gesetz178669-zinkwerte-papageienkaefig-jenseits-gut-boese.html

    ,
  2. papageienkäfig zinkfrei

    ,
  3. papageienkäfig ungiftig

    ,
  4. papageienkäfig,
  5. kotschale für vogelkäfig,
  6. Montana cages Zink,
  7. montana cages papageienkäfig graupapagei forum,
  8. montana cages verzinkt,
  9. vogelkäfig montana zink,
  10. enthalten montana kaefige zink,
  11. Papageienkäfige ungiftig machen,
  12. montana cages für vögel giftig,
  13. erfahrungen über zinkkäfigen,
  14. mntana carges volieren gefährlichfürmein Papagei,
  15. zinn wert bei papageien,
  16. vogelkäfig papagei 2010 zink,
  17. papageienkäfig zink ,
  18. papageienkäfig noble,
  19. montana käfig erfahrungen,
  20. Österreich papageienkäfig nach maß,
  21. graupapageien kafig ohne zink ,
  22. papageienkaefig montana hannover,
  23. verzinkte papageienkäfig,
  24. vogelkäfig montana zinkfrei,
  25. käfig zink testen lassen
Die Seite wird geladen...

Zinkwerte bei Papageienkäfig jenseits von Gut und Böse! - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...