Zitronensittiche - Erfahrungsaustausch

Diskutiere Zitronensittiche - Erfahrungsaustausch im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Also meine Zitronen machen absolut nix,das trotz Paarhaltung,ich versteh imme rnicht was andere Machen das bei dehnen die Vögel alle Züchten wie...

  1. #221 Lordnecro, 5. Juni 2011
    Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also meine Zitronen machen absolut nix,das trotz Paarhaltung,ich versteh imme rnicht was andere Machen das bei dehnen die Vögel alle Züchten wie blöd ;(
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Mein Bekannter aus Holland mit dem ich mich am Wochenende treffe hat junge rotschnabelsittiche gezogen.

    Gruß
     

    Anhänge:

  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wow ... bemerkenswert!
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Am wochenende konnten wir die jungen "Life" erleben. Aber nicht nur die jungen die ausgeflogen waren, sondern auch welche die noch im Nistkasten waren.
    Hammermäßig, das muß man erlebt haben.

    Gruß
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, und wo ist das Video? :zwinker:

    Spaß beiseite ... sowas sieht man nicht alle Tage ... hätte ich auch gerne gesehen.
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo Christian,

    besagter Züchter hat vor einiger Zeit Jungtiere inseriert. ;-)
     
  8. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Echt? wo den? Ich dachte die Tiere gehen immer nur an andere Züchter aus der IG? Wenn das so is leg ich mir vielleicht doch irgendwann welche zu. Ein Bekannter hier in der nähe bekommt auch zwei Paare von einem Züchter der aufhört.
     
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.324
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Die Nachzuchten gehen natürlich bevorzugt an Züchter aus der IG. Aber wenn sich kein Züchter meldet hat man dann auch keine andere Wahl. Das gleiche Problem habe ich auch mit den jungen Brotogeris aus unserer Arbeitsgruppe. Viele Vögel bekomme ich leider in unserer Gruppe nicht vermittelt. Allerdings habe ich mit dem Züchter vereinbart das IG Mitglieder einen Sonderpreis bekommen. Ist ja auch schon was.

    Gruß
    Hans
     
  10. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wie züchtet er den? In Flugboxen Paar weise,oder in Voliere im Schwarm?
     
  11. hibiker

    hibiker Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Hans
    Von welchen Brotogerisarten redest du da?

    Bei meinen Zitronen siehts ganz gut aus. Alle meine 4 Paare ziehen zur Zeit Jungtiere groß.....ein Paar hat 7 Junge im Kasten und alle werden vorbildlich versorgt.
    Die Voli mit der Zitronengemeinschaft hab ich aufgelöst......die 4 Paare haben bestens harmoniert, aber mit der Zucht wär das nix geworden weil immer alle Zitros in eine Kasten waren obwohl die anderen Kästen in der selben Höhe angebracht waren und auch von der selben Bauart waren.

    Gruß Martin
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tja, Platz müßte man haben. Ich dürfte nie im Lotto gewinnen, dann hätten wir wahrscheinlich einen Vogelpark.
     
  13. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Na toll ich wollte nächstes Jahr mit Schwarmhaltung probieren,da meine in den Boxen nix anderes machen als die Nistkästen vollzusch... ,ich frag mich echt was ich falsch mach,aber irgendwie kanns mir keiner sagen :(
     
  14. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    , dito!
     
  15. hibiker

    hibiker Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Ingo, was fütterst du denn?.......ich hatte Anfangs auch riesen Probleme mit den Zitros, aber jetzt klappts gut.

    Auch bei den Aymaras......mein Paar hat 5 Junge und das Paar meines Sohnes hat 7 Junge im Kasten.....
     
  16. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Also die Aymaras sitzen daneben mit Jungen,beide bekommen das gleiche zum fressen.

    Die Zitronen bekommen Momentan jeden Tag Keimfutter und normales Großsittichfutter ohne Sonnenblumen das größte was drinn is is etwas Kardi. Zusätzlich bekommen Sie jeden Tag,entweder Apfel,Pfirsich,Karotten abwechselnd und ich hab die letzten Wochen mind jeden dritten Tag noch frischen Löwenzahn gefüttert. Wobei ein Paar den Löwenzahn überhaupt nicht anrührt und die anderen drei Paare wie wild drauf sind.

    Ein Paar sitzt immer draußen und geht nur Nachts zum Schlafen in den Kasten. Ein Paar seh ich so gut wie nie draußen ,und die anderen beiden sitzen solang ich Nachschau auch mehr im Kasten als draußen,obwohl sie schon oft draußen sein müssen,sonst würden die in kürzester Zeit nicht den Löwenzahn komplett auffressen.

    Es sagt auch jeder der Junge hat was anderes,die meisten züchten in Boxen,aber bei anderen funktionierts wiederum besser in Gruppe,wobei man in Gruppe nicht soviel Junge hat.Aber mir währs egal,hauptsache sie würden überhaupt was tun.

    Wie alt sind deine Paare? Ich hab eventuell die befürchtung das meine noch zu jung sind,meine sind aber auch alle ca anfang 2010er Vögel.Normal müßte das ja passen.
     
  17. hibiker

    hibiker Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Mein jüngstes Paar ist auch von 2010 aus eigener NZ. Das erste Gelege war wie erwartet unbefruchtet, aber beim 2. hats geklappt. Meine älteste Zuchthenne ist aus 2004 glaub ich.....ist aber absolut kein Problem.

    Ich habe anfangs Neophemafutter gegeben und hatte zwar Eier aber nie befruchtet. Ein sehr erfahrener Züchter bei uns, der anfang der 90er Jahre als erster in der Gegend Wildfänge gepflegt und auch nachgezogen hat gab mir den Tip das Futter umzustellen, weil die Tiere einen sehr hohen Energieverbrauch haben.
    Außerdem passe ich die Futterzusammensetzung ein bisschen an die Gegebenheiten an.....also ob sie gerade in der Ruhephase sind oder gerade Junge aufziehen.
    Ich gebe als Hauptfutter Waldvogelfutter und das reicht auch wärend der Ruhephase. Wärend der Zucht gebe ich zusätzlich noch Mariendistel samen, geschälten Hafer, Leinsamen und Negersaat. Viele von euch werden jetzt sagen das diese zusammensetztung viel zu fettreich ist.....aber (und darauf verwette ich meinen gesamten Bestand) ich habe keinen fetten Vogel in meinem Bestand....die brauchen das einfach!
    Interessant ist das die Zuchtpaare die Jungen hauptsächlich mit Negersaat, Leinsamen und Mariendistel aufziehen und man merkt das die Altvögel ca. eine Woche bevor die Jungen ausfliegen diese sehr sehr sparsam füttern. Ich nehme an das sie so den Nachwuchs auf das ideale Fluggewicht bringen wollen.

    Also mein Tip: versuch mal ein etwas gehaltvolleres Futter.....bei mir hats das voll gebracht ;-)
     
  18. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hm ich habs auch ne Zeitlang versucht mit fettreicherem Futter,hab zusätzlich Hanf angeboten,die fressen das dann auch wie verrückt,aber gebracht hats nix,deswegen hab ichs wieder sein lassen,weils mir auf dauer zu gefährlich war. Das mit den Mariendistel n is ein guter tipp,wollt ich eh schon länger extra kaufen und füttern,weil die ja Leberschützend sind,sprich sie wirken dem fettreichem Futter entgegen,vielleicht is da ja der Schlüssel.
    Leinsamen,Buchweizen und Hafer befindet sich eh in dem Hauptfutter das ich ihnen als Trocken futter geb.

    Wieviel Obst gibst du? kannsts mir auch per PM mailen,damits nicht gleich wieder ne diskussion gibt von wegen zu wenig oder zu wenig abwechslungsreich.Die meisten Füttern garkein Obst weil Sie meinen Keimfutter hat genug Vitamine.

    Ich werd jetzt mal zwei Paare in ner Großen Flugbox zusammen setzen und jeweils zwei Kästen außen anbringen,mal sehn was dann passiert. Und ich werd mir gleich mal Mariendistel samen besorgen.

    währe nett wenn du mir deine genaue Futterzusammensetzung zukommen lassen würdest,also in % wie du das ganze mischt.
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.094
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Du wirst lachen, der Wirkstoff homöopatischer Lebermedikamente wird aus Mariendistel samen gewonnen und diese Medikamente finden auch in der Tiermedizin Anwendung (inkl. Vögel). ABER ... Mariendistel samen sind auch recht fettreich. Ich biete sie daher meinen Aymaras nur zwischendurch als Leckerchen an. Nach anfänglicher Skepsis kommen die inzwischen sehr gut an.

    Und? Wäre das schlimm? Hier geht's doch um Erfahrungsaustausch :zwinker:
     
  20. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Der Leberschutz aus der Apoteke wird ja auch aus.Mariendistel gewonnen,das.wußt ich bereits.

    Das mit der PM war nur dafür da, das nicht wieder irgendwas angeprangert wird,das geht in Foren immer sehr schnell,und ich wollt ne ehrliche Antwort.An jeglichen Erfolg lass ich gern jeden teilhaben.
    Es gibt da oft sehr zweifelhafe Zuchtmethoden,die ich niemals hier posten würd falls ich sowas praktizieren würde,was ich auf keinen fall machen würd.
    Mir wurd zb empfohlen meine Graupageien in fast völliger Dunkelheit in einer kleinen Box zu halten,weil sie da am besten Züchten.Is ja mal informativ das sowas praktiziert wird,aber ich hab mich nur an den Kopf gefasst.
    Aber sowas oder eventuell auch weniger schlimmes.würd dir keiner der bei Verstand is in ein Forum schreiben.
     
  21. #240 hibiker, 29. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2011
    hibiker

    hibiker Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Das ist auch meine Meinung........bei mir brüten die Canas auch in denjenigen Boxen am besten bei denen recht wenig Licht einfällt und ich bin fest der Ansicht das das bei allen Afrikanern so ist.
    Ich war mal bei einem ''Züchter'' der Mohrenköpfe mit sehr gutem Erfolg züchtete.....er führte mich in einen fensterlosen Raum in dem es sprichwörtlich STOCKDUNKEL war......man konnte die Hand vor Augen nicht sehen.......
    In diesem Raum hielt er seine Mohren in ausrangierten Kühlschränken mit Gitter davor und die Nistkästen waren schwarze Plastikkanister die von außen befestigt waren...und ausnahmslos alle Paare hatten Junge im Kasten,...ähm, Kanister. Das soll sicher nicht zur Nachahmung empfohlen werden, aber daran sieht man das es Afrikaner wirklich gerne ''dunkler'' haben.
     
Thema: Zitronensittiche - Erfahrungsaustausch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zitronensittich

    ,
  2. zitronensittich haltung

    ,
  3. zitronensittich zucht

    ,
  4. Rotschnabelsittiche,
  5. zitronensittiche,
  6. rotschnabelsittich,
  7. werden zitronensittiche zahm,
  8. der Zitronensittich,
  9. mountain parkiet,
  10. zitronensittich züchter,
  11. zitronensittich vergesellschaftung,
  12. zitronensittich Erfahrungen ,
  13. zitronensittich zutraulich machen,
  14. zitronensittich plötzlich tot
Die Seite wird geladen...

Zitronensittiche - Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  1. 2,2 Zitronensittiche abzugeben

    2,2 Zitronensittiche abzugeben: Verkaufe meine beiden Paare (ein Brutpaar) und ein Geschwisterpaar Zitronensittiche. Würde mich freuen, wenn sie zusammenbleiben könnten, sie...
  2. 2,2 Zitronensittiche abzugeben

    2,2 Zitronensittiche abzugeben: So wie ich auch meine Sperlinge abgeben muss, muss ich auch meine mir so ans Herz gewachsenen Zitrönchen abgeben: Ein Paar sind Geschwister,...
  3. Sperlingspapageien oder Zitronensittiche?

    Sperlingspapageien oder Zitronensittiche?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und wollte mich direkt einmal vorstellen. Mein Freund und ich möchten uns Vögel anschaffen und...
  4. Beschäftigung eurer Zitronensittiche...

    Beschäftigung eurer Zitronensittiche...: Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, was ihr euren Vögeln zum Zeitvertreib bzw. zum spielen anbietet? Meine Vögel sind zwar in...
  5. ausgeprägte Megabakteriose- suche Erfahrungsaustausch

    ausgeprägte Megabakteriose- suche Erfahrungsaustausch: Hallo liebe Vogel Foren Mitglieder:0- Ich weis, es gibt schon viele Beiträge zu den berüchtigten Megabakterien, aber ich suche noch mal ganz...